Traditionelle Rezepte

Empanadas mit Gemüse und Hähnchenbrust

Empanadas mit Gemüse und Hähnchenbrust

Das Mehl in eine Schüssel sieben, ein Loch in die Mitte stechen und Butterwürfel, Schmalz, Salz, Zucker und Ei hineingeben.

Mit den Fingerspitzen vermischen, bis ein homogener Teig entsteht.

Zum Schluss kaltes Wasser aus dem Kühlschrank dazugeben und noch etwas kneten, bis es vollständig eingearbeitet ist.

Dann den Teig eine Stunde abkühlen lassen (ich habe ihn noch 20 Minuten länger stehen lassen, aber er hat überhaupt nicht gelitten).

Eine Zwiebel schälen, fein hacken und die Paprika (zuvor gewaschen) in Streifen schneiden.

In einer Pfanne die Zwiebel zum Härten in etwas Öl geben.

Nachdem es etwas weich geworden ist, fügen Sie den Pfeffer und etwas Salz hinzu und lassen Sie das Gemüse hart werden, bis es gut weich ist.

Nachdem die Paprika und Zwiebeln fest geworden sind, das Öl abtropfen lassen und das Gemüse in eine Schüssel geben.

Geben Sie ebenfalls etwas Öl in die gleiche Pfanne und härten Sie die gewürfelte Hähnchenbrust.

Wenn die Hähnchenbrust fertig ist, das restliche Wasser abgießen, über das Gemüse geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwas getrocknete Petersilie hinzufügen, mischen und abkühlen lassen.

Den Teig aus der Kälte nehmen und ein dünnes Blatt 2-3 mm dick ausbreiten, aus dem wir Kreise mit einem Durchmesser von ca. 10 cm schneiden.

Auf jeden Kreis geben wir einen Löffel der Zusammensetzung, dann falten wir den Teig und drücken ihn mit einer Gabel gut auf die Ränder. Machen Sie dasselbe, bis Sie den ganzen Teig fertig haben.

Alle Torten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit verquirltem Ei einfetten und backen, bis sie oben gut gebräunt sind.

Wir servieren sie als solche oder mit etwas Sauerrahm.

Guten Appetit!