Traditionelle Rezepte

Land der Glutenfreien: 10 ikonische amerikanische Rezepte ohne die Weizen-Diashow

Land der Glutenfreien: 10 ikonische amerikanische Rezepte ohne die Weizen-Diashow

Überarbeitete Klassiker pünktlich zu Ihrem Grillabend am 4. Juli

Glutenfreie Schokoladen Stück Kekse

Glutenfreie Blaubeermuffins

Diese Muffins sind so weich, dass Sie nicht glauben, dass sie glutenfrei sind. Und da die Blaubeere in Nordamerika beheimatet ist, ist dieser Snack am Sonntagmorgen das perfekte Geschenk aus eigenem Anbau, um "Hallo Nachbar" zu sagen.

Klicken Sie hier, um das Rezept zu sehen

Glutenfreie Buttermilchkekse

Kekse, wie Mama es früher gemacht hat, wenn deine Mama glutenfrei war. Reich an Buttermilch, aber dennoch fluffig und weich, werden Sie sich bei diesem Rezept fragen, warum Sie jemals mit Weizen gebacken haben.

Klicken Sie hier, um das Rezept zu sehen

Glutenfreier Kirschstreuselkuchen

Nichts sagt Sommer wie Kirschkuchen. Dieses Rezept ist eine großartige glutenfreie Version eines saisonalen Klassikers, der dazu bestimmt ist, der Ehrengast bei Ihrem nächsten Grillabend zu sein.

Klicken Sie hier, um das Rezept zu sehen

Glutenfreies gebratenes Hühnchen mit Buttermilch

Vergessen Sie Baseball, gebratenes Hühnchen könnte Amerikas wahrer Zeitvertreib sein. Und mit diesem glutenfreien, fingerleckenden Rezept verpassen Sie nicht einmal diese bernsteinfarbenen Getreidewellen.

Klicken Sie hier, um das Rezept zu sehen

Glutenfreie Pizzakruste

Obwohl Pizza ursprünglich ein italienischer Import war, ist sie zu einem festen Bestandteil der ikonischen amerikanischen Ernährung geworden. Zwischen New Yorker Art und Chicago Deep Dish gibt es bereits viele Kuchen zur Auswahl, aber wir empfehlen Ihnen, diese glutenfreie Version zu Ihrer Liste hinzuzufügen.

Klicken Sie hier, um das Rezept zu sehen

Glutenfreie Pfannkuchen

Flapjacks, Hotcakes, nennen Sie sie, wie Sie wollen, nichts sagt amerikanisches Frühstück wie ein voller Stapel Pfannkuchen. Verzieren Sie sie mit einem Stück Butter und einem Schuss Ahornsirup.

Klicken Sie hier, um das Rezept zu sehen

Glutenfreie Hot Dog Brötchen

Nichts sagt sommerliches Grillen wie Hotdogs und Hamburger auf dem Grill. Zum Glück für uns, Udi's glutenfrei stellt eine große Auswahl an glutenfreien Brötchen und Broten her, die auf Märkten im ganzen Land oder in ihrem Online-Shop gekauft werden können.

Glutenfreie Makkaroni und Käse

Diese Käsenudeln sind ein Lieblingsessen für Kinder im ganzen Land und sind einfach zu backen und leicht zu teilen. Rauchiger Speck und etwas gehackte Schalotten verleihen diesem Rezept eine geschmackliche Tiefe und machen es zum perfekten Beitrag für Ihr nächstes saisonales Picknick.

Klicken Sie hier, um das Rezept zu sehen

Glutenfreie Cupcakes aus rotem Samt

Ein klassischer Geschmack direkt aus dem amerikanischen Süden, Red Velvet Cake ist ikonisch für seine scharlachrote Farbe und seinen schokoladigen Geschmack. Mit seinem patriotischen Farbschema und seiner reichen Süße wird Sie ein Bissen dieses Leckerbissens Dixie pfeifen lassen.

Klicken Sie hier, um das Rezept zu sehen

Glutenfreie Schokoladen Stück Kekse

Nichts sagt Nachmittags-Leckerei wie eine Hand in der Keksdose. Dieses glutenfreie Rezept ist ein Update eines amerikanischen Klassikers: dem Chocolate Chip Cookie. Was ist nun ikonischer?

Klicken Sie hier, um das Rezept zu sehen


Liste glutenfreier Lebensmittel

Ihre ultimative Ressource für glutenfreies Essen und Einkaufen.

Wenn Sie glutenfrei essen, kann eine glutenfreie Lebensmittelliste eine wertvolle Ressource sein. Das Navigieren in Geschäften und Restaurants, um glutenfreie Lebensmitteloptionen zu finden, kann manchmal eine Herausforderung darstellen. Diese Liste glutenfreier Lebensmittel kann Ihnen helfen zu wissen, worauf Sie bei der Auswahl von Getreide und anderen Lebensmitteln, die Gluten enthalten können, achten (und worauf Sie achten müssen).

Derzeit ist die Verwendung eines "glutenfrei"-Etiketts für in den USA verkaufte Lebensmittel optional. Alle Produkte, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, müssen weniger als 20 Teile pro Million Gluten enthalten. Der Schwellenwert von 20 ppm wurde festgelegt, weil es praktisch unmöglich ist, Werte darunter zuverlässig zu erkennen (es ist so, als würde man ein Sandkorn in einem Schwimmbad finden). Außerdem zeigt die Forschung, dass die meisten Menschen mit Zöliakie, einer Immunreaktion auf den Verzehr von Gluten, mit diesen geringen Mengen an Gluten (<20 ppm) ohne negative Auswirkungen umgehen können.

Alle Lebensmittel, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, erfüllen diese Standards, aber nicht alle glutenfreien Lebensmittel sind gekennzeichnet (insbesondere Produkte, die von Natur aus glutenfrei sind). Die Zutatenliste auf dem Verpackungsetikett ist Ihr bestes Werkzeug, um sicherzugehen, und Sie können sich bei Unklarheiten jederzeit direkt an das Lebensmittelunternehmen wenden.

Hier sind einige Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie glutenfreie Lebensmittel kaufen.

Glutenfreies Vollkorn: Hafer, Getreide, Brot und mehr

Abgebildetes Rezept: Quinoa Powersalat

Getreide (einschließlich Brot, Nudeln, Reis, Cracker), insbesondere Vollkornprodukte, sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Vollkornprodukte sind eine gute Quelle für gesunde Kohlenhydrate und liefern Energie für den Tag. Die meisten Vollkornprodukte sind reich an Ballaststoffen, die dich satt machen und bei der Verdauung helfen. Obwohl viele Körner Gluten enthalten, sind viele Sorten von Natur aus glutenfrei.

Natürlich glutenfreies Getreide & Stärke:

  • Reis
  • Andenhirse
  • Hirse
  • Hafer (verwenden Sie Hafer, der als "glutenfrei" gekennzeichnet ist, da Hafer oft mit Weizen und Gerste kreuzkontaminiert ist.)
  • Maniok/Yuca
  • Sorghum
  • Teff
  • Mais
  • Buchweizen
  • Amaranth
  • Kartoffeln und Kartoffelmehl

Was Sie beim Kauf von Getreide vermeiden sollten:

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Brot, Ihre Cracker, Nudeln und andere Produkte auf Getreidebasis glutenfrei sind, kann Ihnen ein kurzer Blick auf die Zutaten helfen. Vermeiden Sie Produkte, die einen der folgenden Bestandteile enthalten, da diese NICHT glutenfrei sind.

  • Weizen
  • Andere Formen/Sorten von Weizen, die ebenfalls vermieden werden sollten: Vollkorn, Dinkel, Weizenbeeren, Kamut, Durum, Farro, Farina, Bulgur, Graham, Grieß, bromiertes Mehl
  • Gerade noch
  • Roggen
  • Triticale (eine Kreuzung aus Roggen und Weizen)
  • Malz

Glutenfreies Gemüse und Obst

Alle frischen, ganzen Gemüse- und Obstsorten sind von Natur aus glutenfrei und wichtig für eine glutenfreie Ernährung. Das Produkt liefert eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Aber wenn Sie den Warengang verlassen und sich nach verpackten Produkten umsehen, müssen Sie nach hinterhältigem Gluten Ausschau halten. Einige Arten von verarbeitetem Gemüse und Obst können mit glutenhaltigen Zutaten zubereitet oder konserviert werden. Einfaches frisches und gefrorenes (ohne Sauce) Gemüse ist alles glutenfrei, aber überprüfen Sie zur Sicherheit die Zutatenlisten auf den Verpackungen. Wenn Sie Gemüse in Dosen kaufen, kaufen Sie solche, die mit Wasser oder natürlichen Säften gefüllt sind (in der Regel sowieso die gesündere Option). Überprüfen Sie bei getrocknetem und vorgefertigtem Gemüse die Zutaten, um sicherzustellen, dass keine glutenhaltigen Aromen oder Stabilisatoren enthalten sind. Die Sorge um Gluten in Obst entsteht, wenn Obst in Dosen, getrocknet oder (weniger wahrscheinlich, aber möglich) gefroren wird, da während des Prozesses glutenhaltige Zutaten hinzugefügt werden können. Worauf Sie bei der Auswahl von glutenfreiem Obst und Gemüse achten sollten, erfahren Sie hier.


Liste glutenfreier Lebensmittel

Ihre ultimative Ressource für glutenfreies Essen und Einkaufen.

Wenn Sie glutenfrei essen, kann eine glutenfreie Lebensmittelliste eine wertvolle Ressource sein. Das Navigieren in Geschäften und Restaurants, um glutenfreie Lebensmitteloptionen zu finden, kann manchmal eine Herausforderung darstellen. Diese Liste glutenfreier Lebensmittel kann Ihnen helfen zu wissen, worauf Sie bei der Auswahl von Getreide und anderen Lebensmitteln, die Gluten enthalten können, achten (und worauf Sie achten müssen).

Derzeit ist die Verwendung eines "glutenfrei"-Etiketts für in den USA verkaufte Lebensmittel optional. Alle Produkte, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, müssen weniger als 20 Teile pro Million Gluten enthalten. Der Schwellenwert von 20 ppm wurde festgelegt, weil es praktisch unmöglich ist, Werte darunter zuverlässig zu erkennen (es ist so, als würde man ein Sandkorn in einem Schwimmbad finden). Außerdem zeigt die Forschung, dass die meisten Menschen mit Zöliakie, einer Immunreaktion auf den Verzehr von Gluten, mit diesen geringen Mengen an Gluten (<20 ppm) ohne negative Auswirkungen umgehen können.

Alle Lebensmittel, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, erfüllen diese Standards, aber nicht alle glutenfreien Lebensmittel sind gekennzeichnet (insbesondere Produkte, die von Natur aus glutenfrei sind). Die Zutatenliste auf dem Verpackungsetikett ist Ihr bestes Werkzeug, um sicherzugehen, und Sie können sich bei Unklarheiten jederzeit direkt an das Lebensmittelunternehmen wenden.

Hier sind einige Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie glutenfreie Lebensmittel kaufen.

Glutenfreies Vollkorn: Hafer, Getreide, Brot und mehr

Abgebildetes Rezept: Quinoa Powersalat

Getreide (einschließlich Brot, Nudeln, Reis, Cracker), insbesondere Vollkornprodukte, sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Vollkornprodukte sind eine gute Quelle für gesunde Kohlenhydrate und liefern Energie für den Tag. Die meisten Vollkornprodukte sind reich an Ballaststoffen, die dich satt machen und bei der Verdauung helfen. Obwohl viele Körner Gluten enthalten, sind viele Sorten von Natur aus glutenfrei.

Natürlich glutenfreies Getreide & Stärke:

  • Reis
  • Andenhirse
  • Hirse
  • Hafer (verwenden Sie Hafer, der als "glutenfrei" gekennzeichnet ist, da Hafer oft mit Weizen und Gerste kreuzkontaminiert ist.)
  • Maniok/Yuca
  • Sorghum
  • Teff
  • Mais
  • Buchweizen
  • Amaranth
  • Kartoffeln und Kartoffelmehl

Was Sie beim Kauf von Getreide vermeiden sollten:

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Brot, Ihre Cracker, Nudeln und andere Produkte auf Getreidebasis glutenfrei sind, kann Ihnen ein kurzer Blick auf die Zutaten helfen. Vermeiden Sie Produkte, die einen der folgenden Bestandteile enthalten, da diese NICHT glutenfrei sind.

  • Weizen
  • Andere Formen/Sorten von Weizen, die ebenfalls vermieden werden sollten: Vollkorn, Dinkel, Weizenbeeren, Kamut, Durum, Farro, Farina, Bulgur, Graham, Grieß, bromiertes Mehl
  • Gerade noch
  • Roggen
  • Triticale (eine Kreuzung aus Roggen und Weizen)
  • Malz

Glutenfreies Gemüse und Obst

Alle frischen, ganzen Gemüse- und Obstsorten sind von Natur aus glutenfrei und wichtig für eine glutenfreie Ernährung. Das Produkt liefert eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Aber wenn Sie den Warengang verlassen und sich nach verpackten Produkten umsehen, müssen Sie nach hinterhältigem Gluten Ausschau halten. Einige Arten von verarbeitetem Gemüse und Obst können mit glutenhaltigen Zutaten zubereitet oder konserviert werden. Einfaches frisches und gefrorenes (ohne Sauce) Gemüse ist alles glutenfrei, aber überprüfen Sie zur Sicherheit die Zutatenlisten auf den Verpackungen. Wenn Sie Gemüse in Dosen kaufen, kaufen Sie solche, die mit Wasser oder natürlichen Säften gefüllt sind (in der Regel sowieso die gesündere Option). Überprüfen Sie bei getrocknetem und vorgefertigtem Gemüse die Zutaten, um sicherzustellen, dass keine glutenhaltigen Aromen oder Stabilisatoren enthalten sind. Die Sorge um Gluten in Obst entsteht, wenn Obst in Dosen, getrocknet oder (weniger wahrscheinlich, aber möglich) gefroren wird, da während des Prozesses glutenhaltige Zutaten hinzugefügt werden können. Worauf Sie bei der Auswahl von glutenfreiem Obst und Gemüse achten sollten, erfahren Sie hier.


Liste glutenfreier Lebensmittel

Ihre ultimative Ressource für glutenfreies Essen und Einkaufen.

Wenn Sie glutenfrei essen, kann eine glutenfreie Lebensmittelliste eine wertvolle Ressource sein. Das Navigieren in Geschäften und Restaurants, um glutenfreie Lebensmitteloptionen zu finden, kann manchmal eine Herausforderung darstellen. Diese Liste glutenfreier Lebensmittel kann Ihnen helfen zu wissen, worauf Sie bei der Auswahl von Getreide und anderen Lebensmitteln, die Gluten enthalten können, achten (und worauf Sie achten müssen).

Derzeit ist die Verwendung eines "glutenfrei"-Etiketts für in den USA verkaufte Lebensmittel optional. Alle Produkte, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, müssen weniger als 20 Teile pro Million Gluten enthalten. Der Schwellenwert von 20 ppm wurde festgelegt, weil es praktisch unmöglich ist, Werte darunter zuverlässig zu erkennen (es ist so, als würde man ein Sandkorn in einem Schwimmbad finden). Außerdem zeigt die Forschung, dass die meisten Menschen mit Zöliakie, einer Immunreaktion auf den Verzehr von Gluten, mit diesen geringen Mengen an Gluten (<20 ppm) ohne negative Auswirkungen umgehen können.

Alle Lebensmittel, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, erfüllen diese Standards, aber nicht alle glutenfreien Lebensmittel sind gekennzeichnet (insbesondere Produkte, die von Natur aus glutenfrei sind). Die Zutatenliste auf dem Verpackungsetikett ist Ihr bestes Werkzeug, um sicherzugehen, und Sie können sich bei Unklarheiten jederzeit direkt an das Lebensmittelunternehmen wenden.

Hier sind einige Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie glutenfreie Lebensmittel kaufen.

Glutenfreies Vollkorn: Hafer, Getreide, Brot und mehr

Abgebildetes Rezept: Quinoa Powersalat

Getreide (einschließlich Brot, Nudeln, Reis, Cracker), insbesondere Vollkornprodukte, sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Vollkornprodukte sind eine gute Quelle für gesunde Kohlenhydrate und liefern Energie für den Tag. Die meisten Vollkornprodukte sind reich an Ballaststoffen, die Sie satt halten und bei der Verdauung helfen. Obwohl viele Körner Gluten enthalten, sind viele Sorten von Natur aus glutenfrei.

Natürlich glutenfreies Getreide und Stärke:

  • Reis
  • Andenhirse
  • Hirse
  • Hafer (verwenden Sie Hafer, der als "glutenfrei" gekennzeichnet ist, da Hafer oft mit Weizen und Gerste kreuzkontaminiert ist.)
  • Maniok/Yuca
  • Sorghum
  • Teff
  • Mais
  • Buchweizen
  • Amaranth
  • Kartoffeln und Kartoffelmehl

Was Sie beim Kauf von Getreide vermeiden sollten:

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Brot, Ihre Cracker, Nudeln und andere Produkte auf Getreidebasis glutenfrei sind, kann Ihnen ein kurzer Blick auf die Zutaten helfen. Vermeiden Sie Produkte, die einen der folgenden Bestandteile enthalten, da diese NICHT glutenfrei sind.

  • Weizen
  • Andere Formen/Sorten von Weizen, die ebenfalls vermieden werden sollten: Vollkorn, Dinkel, Weizenbeeren, Kamut, Durum, Farro, Farina, Bulgur, Graham, Grieß, bromiertes Mehl
  • Gerade noch
  • Roggen
  • Triticale (eine Kreuzung aus Roggen und Weizen)
  • Malz

Glutenfreies Gemüse und Obst

Alle frischen, ganzen Gemüse und Früchte sind von Natur aus glutenfrei und wichtig für eine glutenfreie Ernährung. Das Produkt liefert eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Aber wenn Sie den Warengang verlassen und sich nach verpackten Produkten umsehen, müssen Sie nach hinterhältigem Gluten Ausschau halten. Einige Arten von verarbeitetem Gemüse und Obst können mit glutenhaltigen Zutaten zubereitet oder konserviert werden. Einfaches frisches und gefrorenes (ohne Sauce) Gemüse ist alles glutenfrei, aber überprüfen Sie zur Sicherheit die Zutatenlisten auf den Verpackungen. Wenn Sie Gemüse in Dosen kaufen, kaufen Sie solche, die mit Wasser oder natürlichen Säften gefüllt sind (in der Regel sowieso die gesündere Option). Überprüfen Sie bei getrocknetem und vorgefertigtem Gemüse die Zutaten, um sicherzustellen, dass keine glutenhaltigen Aromen oder Stabilisatoren enthalten sind. Die Sorge um Gluten in Obst entsteht, wenn Obst in Dosen, getrocknet oder (weniger wahrscheinlich, aber möglich) gefroren wird, da während des Prozesses glutenhaltige Zutaten hinzugefügt werden können. Worauf Sie bei der Auswahl von glutenfreiem Obst und Gemüse achten sollten, erfahren Sie hier.


Liste glutenfreier Lebensmittel

Ihre ultimative Ressource für glutenfreies Essen und Einkaufen.

Wenn Sie glutenfrei essen, kann eine glutenfreie Lebensmittelliste eine wertvolle Ressource sein. Das Navigieren in Geschäften und Restaurants, um glutenfreie Lebensmitteloptionen zu finden, kann manchmal eine Herausforderung darstellen. Diese Liste glutenfreier Lebensmittel kann Ihnen helfen zu wissen, worauf Sie bei der Auswahl von Getreide und anderen Lebensmitteln, die Gluten enthalten können, achten (und worauf Sie achten müssen).

Derzeit ist die Verwendung eines "glutenfrei"-Etiketts für in den USA verkaufte Lebensmittel optional. Alle Produkte, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, müssen weniger als 20 Teile pro Million Gluten enthalten. Der Schwellenwert von 20 ppm wurde festgelegt, weil es praktisch unmöglich ist, Werte darunter zuverlässig zu erkennen (es ist so, als würde man ein Sandkorn in einem Schwimmbad finden). Außerdem zeigt die Forschung, dass die meisten Menschen mit Zöliakie, einer Immunreaktion auf den Verzehr von Gluten, mit diesen geringen Mengen an Gluten (<20 ppm) ohne negative Auswirkungen umgehen können.

Alle Lebensmittel, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, erfüllen diese Standards, aber nicht alle glutenfreien Lebensmittel sind gekennzeichnet (insbesondere Produkte, die von Natur aus glutenfrei sind). Die Zutatenliste auf dem Verpackungsetikett ist Ihr bestes Werkzeug, um sicherzugehen, und Sie können sich jederzeit direkt an das Lebensmittelunternehmen wenden, wenn Sie Unklarheiten haben.

Hier sind einige Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie glutenfreie Lebensmittel kaufen.

Glutenfreies Vollkorn: Hafer, Getreide, Brot und mehr

Abgebildetes Rezept: Quinoa Powersalat

Getreide (einschließlich Brot, Nudeln, Reis, Cracker), insbesondere Vollkornprodukte, sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Vollkornprodukte sind eine gute Quelle für gesunde Kohlenhydrate und liefern Energie für den Tag. Die meisten Vollkornprodukte sind reich an Ballaststoffen, die Sie satt halten und bei der Verdauung helfen. Obwohl viele Körner Gluten enthalten, sind viele Sorten von Natur aus glutenfrei.

Natürlich glutenfreies Getreide und Stärke:

  • Reis
  • Andenhirse
  • Hirse
  • Hafer (verwenden Sie Hafer, der als "glutenfrei" gekennzeichnet ist, da Hafer oft mit Weizen und Gerste kreuzkontaminiert ist.)
  • Maniok/Yuca
  • Sorghum
  • Teff
  • Mais
  • Buchweizen
  • Amaranth
  • Kartoffeln und Kartoffelmehl

Was Sie beim Kauf von Getreide vermeiden sollten:

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Brot, Ihre Cracker, Nudeln und andere Produkte auf Getreidebasis glutenfrei sind, kann Ihnen ein kurzer Blick auf die Zutaten helfen. Vermeiden Sie Produkte, die einen der folgenden Bestandteile enthalten, da diese NICHT glutenfrei sind.

  • Weizen
  • Andere Formen/Sorten von Weizen, die ebenfalls vermieden werden sollten: Vollkorn, Dinkel, Weizenbeeren, Kamut, Durum, Farro, Farina, Bulgur, Graham, Grieß, bromiertes Mehl
  • Gerade noch
  • Roggen
  • Triticale (eine Kreuzung aus Roggen und Weizen)
  • Malz

Glutenfreies Gemüse und Obst

Alle frischen, ganzen Gemüse und Früchte sind von Natur aus glutenfrei und wichtig für eine glutenfreie Ernährung. Das Produkt liefert eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Aber wenn Sie den Warengang verlassen und sich nach verpackten Produkten umsehen, müssen Sie nach hinterhältigem Gluten Ausschau halten. Einige Arten von verarbeitetem Gemüse und Obst können mit glutenhaltigen Zutaten zubereitet oder konserviert werden. Einfaches frisches und gefrorenes (ohne Sauce) Gemüse ist alles glutenfrei, aber überprüfen Sie zur Sicherheit die Zutatenlisten auf den Verpackungen. Wenn Sie Gemüse in Dosen kaufen, kaufen Sie solche, die mit Wasser oder natürlichen Säften gefüllt sind (in der Regel sowieso die gesündere Option). Überprüfen Sie bei getrocknetem und vorgefertigtem Gemüse die Zutaten, um sicherzustellen, dass keine glutenhaltigen Aromen oder Stabilisatoren enthalten sind. Die Sorge um Gluten in Obst entsteht, wenn Obst in Dosen, getrocknet oder (weniger wahrscheinlich, aber möglich) gefroren wird, da während des Prozesses glutenhaltige Zutaten hinzugefügt werden können. Worauf Sie bei der Auswahl von glutenfreiem Obst und Gemüse achten sollten, erfahren Sie hier.


Liste glutenfreier Lebensmittel

Ihre ultimative Ressource für glutenfreies Essen und Einkaufen.

Wenn Sie glutenfrei essen, kann eine glutenfreie Lebensmittelliste eine wertvolle Ressource sein. Das Navigieren in Geschäften und Restaurants, um glutenfreie Lebensmitteloptionen zu finden, kann manchmal eine Herausforderung darstellen. Diese Liste glutenfreier Lebensmittel kann Ihnen helfen zu wissen, worauf Sie bei der Auswahl von Getreide und anderen Lebensmitteln, die Gluten enthalten können, achten (und worauf Sie achten müssen).

Derzeit ist die Verwendung eines "glutenfrei"-Etiketts für in den USA verkaufte Lebensmittel optional. Alle Produkte, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, müssen weniger als 20 Teile pro Million Gluten enthalten. Der Schwellenwert von 20 ppm wurde festgelegt, weil es praktisch unmöglich ist, Werte darunter zuverlässig zu erkennen (es ist so, als würde man ein Sandkorn in einem Schwimmbad finden). Außerdem zeigt die Forschung, dass die meisten Menschen mit Zöliakie, einer Immunreaktion auf den Verzehr von Gluten, mit diesen geringen Mengen an Gluten (<20 ppm) ohne negative Auswirkungen umgehen können.

Alle Lebensmittel, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, erfüllen diese Standards, aber nicht alle glutenfreien Lebensmittel sind gekennzeichnet (insbesondere Produkte, die von Natur aus glutenfrei sind). Die Zutatenliste auf dem Verpackungsetikett ist Ihr bestes Werkzeug, um sicherzugehen, und Sie können sich jederzeit direkt an das Lebensmittelunternehmen wenden, wenn Sie Unklarheiten haben.

Hier sind einige Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie glutenfreie Lebensmittel kaufen.

Glutenfreies Vollkorn: Hafer, Getreide, Brot und mehr

Abgebildetes Rezept: Quinoa Powersalat

Getreide (einschließlich Brot, Nudeln, Reis, Cracker), insbesondere Vollkornprodukte, sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Vollkornprodukte sind eine gute Quelle für gesunde Kohlenhydrate und liefern Energie für den Tag. Die meisten Vollkornprodukte sind reich an Ballaststoffen, die Sie satt halten und bei der Verdauung helfen. Obwohl viele Körner Gluten enthalten, sind viele Sorten von Natur aus glutenfrei.

Natürlich glutenfreies Getreide & Stärke:

  • Reis
  • Andenhirse
  • Hirse
  • Hafer (verwenden Sie Hafer, der als "glutenfrei" gekennzeichnet ist, da Hafer oft mit Weizen und Gerste kreuzkontaminiert ist.)
  • Maniok/Yuca
  • Sorghum
  • Teff
  • Mais
  • Buchweizen
  • Amaranth
  • Kartoffeln und Kartoffelmehl

Was Sie beim Kauf von Getreide vermeiden sollten:

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Brot, Ihre Cracker, Nudeln und andere Produkte auf Getreidebasis glutenfrei sind, kann Ihnen ein kurzer Blick auf die Zutaten helfen. Vermeiden Sie Produkte, die einen der folgenden Bestandteile enthalten, da diese NICHT glutenfrei sind.

  • Weizen
  • Andere Formen/Sorten von Weizen, die ebenfalls vermieden werden sollten: Vollkorn, Dinkel, Weizenbeeren, Kamut, Durum, Farro, Farina, Bulgur, Graham, Grieß, bromiertes Mehl
  • Gerade noch
  • Roggen
  • Triticale (eine Kreuzung aus Roggen und Weizen)
  • Malz

Glutenfreies Gemüse und Obst

Alle frischen, ganzen Gemüse und Früchte sind von Natur aus glutenfrei und wichtig für eine glutenfreie Ernährung. Das Produkt liefert eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Aber wenn Sie den Warengang verlassen und sich nach verpackten Produkten umsehen, müssen Sie nach hinterhältigem Gluten Ausschau halten. Einige Arten von verarbeitetem Gemüse und Obst können mit glutenhaltigen Zutaten zubereitet oder konserviert werden. Einfaches frisches und gefrorenes (ohne Sauce) Gemüse ist alles glutenfrei, aber überprüfen Sie zur Sicherheit die Zutatenlisten auf den Verpackungen. Wenn Sie Gemüse in Dosen kaufen, kaufen Sie solche, die mit Wasser oder natürlichen Säften gefüllt sind (in der Regel sowieso die gesündere Option). Überprüfen Sie bei getrocknetem und vorgefertigtem Gemüse die Zutaten, um sicherzustellen, dass keine glutenhaltigen Aromen oder Stabilisatoren enthalten sind. Die Sorge um Gluten in Obst entsteht, wenn Obst in Dosen, getrocknet oder (weniger wahrscheinlich, aber möglich) gefroren wird, da während des Prozesses glutenhaltige Zutaten hinzugefügt werden können. Worauf Sie bei der Auswahl von glutenfreiem Obst und Gemüse achten sollten, erfahren Sie hier.


Liste glutenfreier Lebensmittel

Ihre ultimative Ressource für glutenfreies Essen und Einkaufen.

Wenn Sie glutenfrei essen, kann eine glutenfreie Lebensmittelliste eine wertvolle Ressource sein. Das Navigieren in Geschäften und Restaurants, um glutenfreie Lebensmitteloptionen zu finden, kann manchmal eine Herausforderung darstellen. Diese Liste glutenfreier Lebensmittel kann Ihnen helfen zu wissen, worauf Sie bei der Auswahl von Getreide und anderen Lebensmitteln, die Gluten enthalten können, achten (und worauf Sie achten müssen).

Derzeit ist die Verwendung eines "glutenfrei"-Etiketts für in den USA verkaufte Lebensmittel optional. Alle Produkte, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, müssen weniger als 20 Teile pro Million Gluten enthalten. Der Schwellenwert von 20 ppm wurde festgelegt, weil es praktisch unmöglich ist, Werte darunter zuverlässig zu erkennen (es ist so, als würde man ein Sandkorn in einem Schwimmbad finden). Außerdem zeigt die Forschung, dass die meisten Menschen mit Zöliakie, einer Immunreaktion auf den Verzehr von Gluten, mit diesen geringen Mengen an Gluten (<20 ppm) ohne negative Auswirkungen umgehen können.

Alle Lebensmittel, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, erfüllen diese Standards, aber nicht alle glutenfreien Lebensmittel sind gekennzeichnet (insbesondere Produkte, die von Natur aus glutenfrei sind). Die Zutatenliste auf dem Verpackungsetikett ist Ihr bestes Werkzeug, um sicherzugehen, und Sie können sich bei Unklarheiten jederzeit direkt an das Lebensmittelunternehmen wenden.

Hier sind einige Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie glutenfreie Lebensmittel kaufen.

Glutenfreies Vollkorn: Hafer, Getreide, Brot und mehr

Abgebildetes Rezept: Quinoa Powersalat

Getreide (einschließlich Brot, Nudeln, Reis, Cracker), insbesondere Vollkornprodukte, sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Vollkornprodukte sind eine gute Quelle für gesunde Kohlenhydrate und liefern Energie für den Tag. Die meisten Vollkornprodukte sind reich an Ballaststoffen, die dich satt machen und bei der Verdauung helfen. Obwohl viele Körner Gluten enthalten, sind viele Sorten von Natur aus glutenfrei.

Natürlich glutenfreies Getreide & Stärke:

  • Reis
  • Andenhirse
  • Hirse
  • Hafer (verwenden Sie Hafer, der als "glutenfrei" gekennzeichnet ist, da Hafer oft mit Weizen und Gerste kreuzkontaminiert ist.)
  • Maniok/Yuca
  • Sorghum
  • Teff
  • Mais
  • Buchweizen
  • Amaranth
  • Kartoffeln und Kartoffelmehl

Was Sie beim Kauf von Getreide vermeiden sollten:

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Brot, Ihre Cracker, Nudeln und andere Produkte auf Getreidebasis glutenfrei sind, kann Ihnen ein kurzer Blick auf die Zutaten helfen. Vermeiden Sie Produkte, die einen der folgenden Bestandteile enthalten, da diese NICHT glutenfrei sind.

  • Weizen
  • Andere Formen/Sorten von Weizen, die ebenfalls vermieden werden sollten: Vollkorn, Dinkel, Weizenbeeren, Kamut, Durum, Farro, Farina, Bulgur, Graham, Grieß, bromiertes Mehl
  • Gerade noch
  • Roggen
  • Triticale (eine Kreuzung aus Roggen und Weizen)
  • Malz

Glutenfreies Gemüse und Obst

Alle frischen, ganzen Gemüse- und Obstsorten sind von Natur aus glutenfrei und wichtig für eine glutenfreie Ernährung. Das Produkt liefert eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Aber wenn Sie den Warengang verlassen und sich nach verpackten Produkten umsehen, müssen Sie nach hinterhältigem Gluten Ausschau halten. Einige Arten von verarbeitetem Gemüse und Obst können mit glutenhaltigen Zutaten zubereitet oder konserviert werden. Einfaches frisches und gefrorenes (ohne Sauce) Gemüse ist alle glutenfrei, aber überprüfen Sie zur Sicherheit die Zutatenlisten auf den Verpackungen. Wenn Sie Gemüse in Dosen kaufen, kaufen Sie solche, die mit Wasser oder natürlichen Säften gefüllt sind (in der Regel sowieso die gesündere Option). Überprüfen Sie bei getrocknetem und vorgefertigtem Gemüse die Zutaten, um sicherzustellen, dass keine glutenhaltigen Aromen oder Stabilisatoren enthalten sind. Die Sorge um Gluten in Obst entsteht, wenn Obst in Dosen, getrocknet oder (weniger wahrscheinlich, aber möglich) gefroren wird, da während des Prozesses glutenhaltige Zutaten hinzugefügt werden können. Worauf Sie bei der Auswahl von glutenfreiem Obst und Gemüse achten sollten, erfahren Sie hier.


Liste glutenfreier Lebensmittel

Ihre ultimative Ressource für glutenfreies Essen und Einkaufen.

Wenn Sie glutenfrei essen, kann eine glutenfreie Lebensmittelliste eine wertvolle Ressource sein. Das Navigieren in Geschäften und Restaurants, um glutenfreie Lebensmitteloptionen zu finden, kann manchmal eine Herausforderung darstellen. Diese Liste glutenfreier Lebensmittel kann Ihnen helfen zu wissen, worauf Sie bei der Auswahl von Getreide und anderen Lebensmitteln, die Gluten enthalten können, achten (und worauf Sie achten müssen).

Derzeit ist die Verwendung eines "glutenfrei"-Etiketts für in den USA verkaufte Lebensmittel optional. Alle Produkte, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, müssen weniger als 20 Teile pro Million Gluten enthalten. Der Schwellenwert von 20 ppm wurde festgelegt, weil es praktisch unmöglich ist, Werte darunter zuverlässig zu erkennen (es ist so, als würde man ein Sandkorn in einem Schwimmbad finden). Außerdem zeigt die Forschung, dass die meisten Menschen mit Zöliakie, einer Immunreaktion auf den Verzehr von Gluten, mit diesen geringen Mengen an Gluten (<20 ppm) ohne negative Auswirkungen umgehen können.

Alle Lebensmittel, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, erfüllen diese Standards, aber nicht alle glutenfreien Lebensmittel sind gekennzeichnet (insbesondere Produkte, die von Natur aus glutenfrei sind). Die Zutatenliste auf dem Verpackungsetikett ist Ihr bestes Werkzeug, um sicherzugehen, und Sie können sich jederzeit direkt an das Lebensmittelunternehmen wenden, wenn Sie Unklarheiten haben.

Hier sind einige Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie glutenfreie Lebensmittel kaufen.

Glutenfreies Vollkorn: Hafer, Getreide, Brot und mehr

Abgebildetes Rezept: Quinoa Powersalat

Getreide (einschließlich Brot, Nudeln, Reis, Cracker), insbesondere Vollkornprodukte, sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Vollkornprodukte sind eine gute Quelle für gesunde Kohlenhydrate und liefern Energie für den Tag. Die meisten Vollkornprodukte sind reich an Ballaststoffen, die dich satt machen und bei der Verdauung helfen. Obwohl viele Körner Gluten enthalten, sind viele Sorten von Natur aus glutenfrei.

Natürlich glutenfreies Getreide und Stärke:

  • Reis
  • Andenhirse
  • Hirse
  • Hafer (verwenden Sie Hafer, der als "glutenfrei" gekennzeichnet ist, da Hafer oft mit Weizen und Gerste kreuzkontaminiert ist.)
  • Maniok/Yuca
  • Sorghum
  • Teff
  • Mais
  • Buchweizen
  • Amaranth
  • Kartoffeln und Kartoffelmehl

Was Sie beim Kauf von Getreide vermeiden sollten:

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Brot, Ihre Cracker, Nudeln und andere Produkte auf Getreidebasis glutenfrei sind, kann Ihnen ein kurzer Blick auf die Zutaten helfen. Vermeiden Sie Produkte, die einen der folgenden Bestandteile enthalten, da diese NICHT glutenfrei sind.

  • Weizen
  • Andere Formen/Sorten von Weizen, die ebenfalls vermieden werden sollten: Vollkorn, Dinkel, Weizenbeeren, Kamut, Durum, Farro, Farina, Bulgur, Graham, Grieß, bromiertes Mehl
  • Gerade noch
  • Roggen
  • Triticale (eine Kreuzung aus Roggen und Weizen)
  • Malz

Glutenfreies Gemüse und Obst

Alle frischen, ganzen Gemüse und Früchte sind von Natur aus glutenfrei und wichtig für eine glutenfreie Ernährung. Das Produkt liefert eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Aber wenn Sie den Warengang verlassen und sich nach verpackten Produkten umsehen, müssen Sie nach hinterhältigem Gluten Ausschau halten. Einige Arten von verarbeitetem Gemüse und Obst können mit glutenhaltigen Zutaten zubereitet oder konserviert werden. Einfaches frisches und gefrorenes (ohne Sauce) Gemüse ist alles glutenfrei, aber überprüfen Sie zur Sicherheit die Zutatenlisten auf den Verpackungen. Wenn Sie Gemüse in Dosen kaufen, kaufen Sie solche, die mit Wasser oder natürlichen Säften gefüllt sind (in der Regel sowieso die gesündere Option). Überprüfen Sie bei getrocknetem und vorgefertigtem Gemüse die Zutaten, um sicherzustellen, dass keine glutenhaltigen Aromen oder Stabilisatoren enthalten sind. Die Sorge um Gluten in Obst entsteht, wenn Obst in Dosen, getrocknet oder (weniger wahrscheinlich, aber möglich) gefroren wird, da während des Prozesses glutenhaltige Zutaten hinzugefügt werden können. Worauf Sie bei der Auswahl von glutenfreiem Obst und Gemüse achten sollten, erfahren Sie hier.


Liste glutenfreier Lebensmittel

Ihre ultimative Ressource für glutenfreies Essen und Einkaufen.

Wenn Sie glutenfrei essen, kann eine glutenfreie Lebensmittelliste eine wertvolle Ressource sein. Das Navigieren in Geschäften und Restaurants, um glutenfreie Lebensmitteloptionen zu finden, kann manchmal eine Herausforderung darstellen. Diese Liste glutenfreier Lebensmittel kann Ihnen helfen zu wissen, worauf Sie bei der Auswahl von Getreide und anderen Lebensmitteln, die Gluten enthalten können, achten (und worauf Sie achten müssen).

Derzeit ist die Verwendung eines "glutenfrei"-Etiketts für in den USA verkaufte Lebensmittel optional. Alle Produkte, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, müssen weniger als 20 Teile pro Million Gluten enthalten. Der Schwellenwert von 20 ppm wurde festgelegt, weil es praktisch unmöglich ist, Werte darunter zuverlässig zu erkennen (es ist so, als würde man ein Sandkorn in einem Schwimmbad finden). Außerdem zeigt die Forschung, dass die meisten Menschen mit Zöliakie, einer Immunreaktion auf den Verzehr von Gluten, mit diesen geringen Mengen an Gluten (<20 ppm) ohne negative Auswirkungen umgehen können.

Alle Lebensmittel, die als "glutenfrei" gekennzeichnet sind, erfüllen diese Standards, aber nicht alle glutenfreien Lebensmittel sind gekennzeichnet (insbesondere Produkte, die von Natur aus glutenfrei sind). Die Zutatenliste auf dem Verpackungsetikett ist Ihr bestes Werkzeug, um sicher zu gehen, und Sie können sich jederzeit direkt an das Lebensmittelunternehmen wenden, wenn Sie Unklarheiten haben.

Hier sind einige Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie glutenfreie Lebensmittel kaufen.

Glutenfreies Vollkorn: Hafer, Getreide, Brot und mehr

Abgebildetes Rezept: Quinoa Powersalat

Getreide (einschließlich Brot, Nudeln, Reis, Cracker), insbesondere Vollkornprodukte, sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Vollkornprodukte sind eine gute Quelle für gesunde Kohlenhydrate und liefern Energie für den Tag. Die meisten Vollkornprodukte sind reich an Ballaststoffen, die Sie satt halten und bei der Verdauung helfen. Obwohl viele Körner Gluten enthalten, sind viele Sorten von Natur aus glutenfrei.

Natürlich glutenfreies Getreide & Stärke:

  • Reis
  • Andenhirse
  • Hirse
  • Hafer (verwenden Sie Hafer, der als "glutenfrei" gekennzeichnet ist, da Hafer oft mit Weizen und Gerste kreuzkontaminiert ist.)
  • Maniok/Yuca
  • Hirse
  • Teff
  • Mais
  • Buchweizen
  • Amaranth
  • Kartoffeln und Kartoffelmehl

Was Sie beim Kauf von Getreide vermeiden sollten:

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Brot, Ihre Cracker, Nudeln und andere Produkte auf Getreidebasis glutenfrei sind, kann Ihnen ein kurzer Blick auf die Zutaten helfen. Vermeiden Sie Produkte, die einen der folgenden Bestandteile enthalten, da diese NICHT glutenfrei sind.

  • Weizen
  • Andere Formen/Sorten von Weizen, die ebenfalls vermieden werden sollten: Vollkorn, Dinkel, Weizenbeeren, Kamut, Durum, Farro, Farina, Bulgur, Graham, Grieß, bromiertes Mehl
  • Gerade noch
  • Roggen
  • Triticale (eine Kreuzung aus Roggen und Weizen)
  • Malz

Glutenfreies Gemüse und Obst

Alle frischen, ganzen Gemüse und Früchte sind von Natur aus glutenfrei und wichtig für eine glutenfreie Ernährung. Das Produkt liefert eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Aber wenn Sie den Warengang verlassen und sich nach verpackten Produkten umsehen, müssen Sie nach hinterhältigem Gluten Ausschau halten. Some types of processed vegetables and fruits may be prepared or preserved with ingredients that contain gluten. Plain fresh and frozen (without sauce) vegetables are all gluten-free, but double-check ingredient lists on packages to be sure. When buying canned veggies, buy those packed with water or natural juices (typically the healthier option anyway). For dried and pre-prepped vegetables, double-check the ingredients to make sure there are no gluten-containing flavorings or stabilizers. The concern for gluten in fruit comes when fruit is canned, dried or (less likely but possible) frozen, as gluten-containing ingredients may be added during the process. Here&aposs what to look out for when selecting gluten-free fruit and vegetables.


Gluten-Free Foods List

Your ultimate resource for gluten-free eating and shopping.

If you eat gluten-free, a gluten-free foods list can be a valuable resource. Navigating stores and restaurants to find gluten-free food options may be challenging at times. This gluten-free foods list can help you know what to look for (and what to look out for) when choosing grains and other foods that may contain gluten.

Currently, using a "gluten-free" label is optional on food products sold in the U.S. All products that are labeled "gluten-free" must contain less than 20 parts per million gluten. The 20 ppm threshold was set because it is virtually impossible to reliably detect levels below this (it&aposs like finding a grain of sand in a swimming pool). Plus, research shows that most people with celiac disease, an immune response to eating gluten, can handle these small (<20 ppm) amounts of gluten with no ill effects.

All food labeled "gluten-free" meets these standards, but not all gluten-free food is labeled (especially products that are naturally gluten-free). The ingredient list on the package label is your best tool to be sure, and you can always contact the food company directly if you&aposre unclear.

Here are some things to look out for when you&aposre buying gluten-free foods.

Gluten-Free Whole Grains: Oats, Cereals, Breads and More

Pictured Recipe: Quinoa Power Salad

Grains (including bread, pasta, rice, crackers), specifically whole grains, are an important part of a healthy diet. Whole grains are a good source of healthy carbohydrates, providing energy to get you through the day. Most whole grains are high in fiber, which keeps you full and helps with digestion. Though many grains have gluten, a wide variety are naturally gluten-free.

Naturally Gluten-Free Grains & Starches:

  • Reis
  • Andenhirse
  • Hirse
  • Oats (use oats that are labeled "gluten-free," as oats are often cross-contaminated with wheat and barley.)
  • Cassava/Yuca
  • Sorghum
  • Teff
  • Mais
  • Buckwheat
  • Amaranth
  • Potatoes and potato flour

What to Avoid When Shopping for Grains:

If you&aposre not sure if your bread, crackers, pasta and other grain-based products are gluten-free, a quick look through the ingredients can help you tell. Avoid products that contain any of the following, as these are NOT gluten-free.

  • Weizen
  • Other forms/varieties of wheat that should also be avoided: whole wheat, spelt, wheat berries, kamut, durum, farro, farina, bulgur, graham, semolina, bromated flour
  • Gerade noch
  • Roggen
  • Triticale (a cross between rye and wheat)
  • Malt

Gluten-Free Vegetables & Fruits

All fresh, whole vegetables and fruits are naturally gluten-free and important to include in a gluten-free diet. Produce delivers a variety of vitamins, minerals and antioxidants.

But when you move out of the produce aisle and start looking at packaged produce, you&aposll have to look out for sneaky gluten. Some types of processed vegetables and fruits may be prepared or preserved with ingredients that contain gluten. Plain fresh and frozen (without sauce) vegetables are all gluten-free, but double-check ingredient lists on packages to be sure. When buying canned veggies, buy those packed with water or natural juices (typically the healthier option anyway). For dried and pre-prepped vegetables, double-check the ingredients to make sure there are no gluten-containing flavorings or stabilizers. The concern for gluten in fruit comes when fruit is canned, dried or (less likely but possible) frozen, as gluten-containing ingredients may be added during the process. Here&aposs what to look out for when selecting gluten-free fruit and vegetables.


Gluten-Free Foods List

Your ultimate resource for gluten-free eating and shopping.

If you eat gluten-free, a gluten-free foods list can be a valuable resource. Navigating stores and restaurants to find gluten-free food options may be challenging at times. This gluten-free foods list can help you know what to look for (and what to look out for) when choosing grains and other foods that may contain gluten.

Currently, using a "gluten-free" label is optional on food products sold in the U.S. All products that are labeled "gluten-free" must contain less than 20 parts per million gluten. The 20 ppm threshold was set because it is virtually impossible to reliably detect levels below this (it&aposs like finding a grain of sand in a swimming pool). Plus, research shows that most people with celiac disease, an immune response to eating gluten, can handle these small (<20 ppm) amounts of gluten with no ill effects.

All food labeled "gluten-free" meets these standards, but not all gluten-free food is labeled (especially products that are naturally gluten-free). The ingredient list on the package label is your best tool to be sure, and you can always contact the food company directly if you&aposre unclear.

Here are some things to look out for when you&aposre buying gluten-free foods.

Gluten-Free Whole Grains: Oats, Cereals, Breads and More

Pictured Recipe: Quinoa Power Salad

Grains (including bread, pasta, rice, crackers), specifically whole grains, are an important part of a healthy diet. Whole grains are a good source of healthy carbohydrates, providing energy to get you through the day. Most whole grains are high in fiber, which keeps you full and helps with digestion. Though many grains have gluten, a wide variety are naturally gluten-free.

Naturally Gluten-Free Grains & Starches:

  • Reis
  • Andenhirse
  • Hirse
  • Oats (use oats that are labeled "gluten-free," as oats are often cross-contaminated with wheat and barley.)
  • Cassava/Yuca
  • Sorghum
  • Teff
  • Mais
  • Buckwheat
  • Amaranth
  • Potatoes and potato flour

What to Avoid When Shopping for Grains:

If you&aposre not sure if your bread, crackers, pasta and other grain-based products are gluten-free, a quick look through the ingredients can help you tell. Avoid products that contain any of the following, as these are NOT gluten-free.

  • Weizen
  • Other forms/varieties of wheat that should also be avoided: whole wheat, spelt, wheat berries, kamut, durum, farro, farina, bulgur, graham, semolina, bromated flour
  • Gerade noch
  • Roggen
  • Triticale (a cross between rye and wheat)
  • Malt

Gluten-Free Vegetables & Fruits

All fresh, whole vegetables and fruits are naturally gluten-free and important to include in a gluten-free diet. Produce delivers a variety of vitamins, minerals and antioxidants.

But when you move out of the produce aisle and start looking at packaged produce, you&aposll have to look out for sneaky gluten. Some types of processed vegetables and fruits may be prepared or preserved with ingredients that contain gluten. Plain fresh and frozen (without sauce) vegetables are all gluten-free, but double-check ingredient lists on packages to be sure. When buying canned veggies, buy those packed with water or natural juices (typically the healthier option anyway). For dried and pre-prepped vegetables, double-check the ingredients to make sure there are no gluten-containing flavorings or stabilizers. The concern for gluten in fruit comes when fruit is canned, dried or (less likely but possible) frozen, as gluten-containing ingredients may be added during the process. Here&aposs what to look out for when selecting gluten-free fruit and vegetables.


Schau das Video: Hrana bez glutena Beograd (Dezember 2021).