Traditionelle Rezepte

Der am meisten unterschätzte Urlaubsort in Ihrer State Gallery

Der am meisten unterschätzte Urlaubsort in Ihrer State Gallery

Reiseziele, denen Sie mehr Aufmerksamkeit schenken sollten

istockphoto.com

Der am meisten unterschätzte Urlaubsort in Ihrem Bundesstaat

istockphoto.com

Reisen kann ziemlich teuer und ziemlich ermüdend werden, besonders wenn Sie ein Top-Reiseziel besuchen, zu dem alle anderen eilen. Deshalb zieht es so viele Weltenbummler zu Zielen, die weniger befahren sind. Sie werden oft feststellen, dass die weniger befahrene Straße aufgrund ihres mangelnden Wertes nicht unbedingt so ist. Das Essen an weniger beliebten Orten ist genauso lecker, aber günstiger, die Strände sind ohne Menschenmassen noch ruhiger und es ist einfacher, ein besseres Angebot für Ihr Hotelzimmer zu bekommen.

In 50 Bundesstaaten ist Amerika voll von wunderschönen Naturlandschaften, interessanten historischen Stätten, verrückten Museen und viel Kunst, Kultur und natürlich Weltklasse-Essen. In einem so großen Land kann es nur so viele Top-Destinationen geben – deshalb ist es nicht schwer, einen fantastischen Kurzurlaub an einem weniger bekannten Ort zu finden. Wenn Sie für Ihre nächste Reise nach einem unentdeckten Ort in der Nähe von zu Hause suchen, ziehen Sie eine Reise an den am meisten unterschätzten Urlaubsort in Ihrem Bundesstaat in Betracht.

Alabama: Little River Canyon National Preserve

istockphoto.com

Das Little River Canyon National Preserve liegt auf der Spitze des Lookout Mountain im Nordosten von Alabama und wurde zum Schutz des Little River geschaffen, einem Gewässer, das als der längste Bergfluss in Amerika gilt. Der Fluss fließt in der Mitte des Bergrückens und hat drei große Wasserfälle, darunter DeSoto Falls und Grace's High Falls, ein saisonaler Wasserfall, der mit 133 Fuß der höchste in Alabama ist.

Alaska: Sitka

istockphoto.com

Sitka liegt am Hafen zwischen dem Sisters-Gebirge und dem Golf von Alaska und ist eines der versteckten Juwelen Alaskas sowie eine der schönsten Städte Amerikas. Diese abgelegene Stadt ist ein wunderschönes Ziel für alle Outdoor-Abenteurer, die gerne wandern, Boot fahren, Kajak fahren oder sogar klettern – und wir dürfen auch die verschiedenen Angelmöglichkeiten nicht vergessen.

Arizona: Tucson

istockphoto.com

Tucson ist eine vielfältige Stadt mit einer starken Künstlerszene und fantastischer südwestlicher Küche und ein Muss für jeden, der Arizona besucht. Der Sonora Dog, ein einzigartiger Hot Dog, der in Speck gewickelt und knusprig gegrillt und in ein Split-Top-Brötchen gefüllt wird, ist einer der besten Hot Dogs des Landes und kann im El Güero Canelo gefunden werden. Die besten Donuts in Arizona finden Sie auch im Young Donuts in Tucson, das auch ein reges Nachtleben hat. Tucson ist ziemlich groß in Sachen Wein, also müssen Sie einige in seinen vielen Weingütern oder einer der großartigen Bars wie der Kon Tiki Restaurant Lounge probieren, die auch die beste des Staates ist.

Arkansas: Bentonville

Traumzeit

Die Stadt Bentonville ist dank ihrer Lage im Mittleren Süden und der spürbaren Präsenz des Walmart-Hauptsitzes eine interessante Mischung aus südländischem Kleinstadtflair und moderner Globalisierung. Ein beeindruckendes Kunstmuseum und ein Filmfestival fördern eine starke kreative Szene und die lokale Food-Szene ist gefüllt mit Hotspots der kulinarischen Raffinesse. Bentonville bietet außerdem über 80 km Wanderwege und 22 Parks für alle Ihre Wander- und Radtouren.

Kalifornien: Insel Santa Catalina

istockphoto.com

Diese Inselgruppe, die gemeinhin einfach als Catalina Island bezeichnet wird, liegt 35 km vor der Küste Südkaliforniens, technisch gesehen ein Teil des Los Angeles County. Sowohl Schnorcheln als auch Tauchen sind beliebte Aktivitäten auf Catalina Island, und Sea Trek ist ein Taucherlebnis, bei dem selbst Anfänger High-Tech-Tauchhelme für eine geführte Unterwasserwanderung tragen können. Wenn das zu entmutigend ist, gibt es auch viele Fahrten mit Glasbodenbooten und Halb-U-Booten. Wenn Sie an einer Tour durch die Tierwelt und Geschichte an Land interessiert sind, gibt es auch eine Zipline-Ökotour.

Colorado: Estes-Park

SeanXu/istockphoto.com

Direkt am östlichen Eingang des Rocky Mountain National Park ist Estes Park eher eine Stadt als ein Park im traditionellen Sinne – Park kann sich im lokalen Dialekt auf ein Hochlandtal oder eine Wiese beziehen. Während der Tourismus von Juli bis September am stärksten ist, ist die Gegend wunderschön und Sie können sich in The Wheel Bar immer vor anderen Touristen verstecken. Estes Park ist aufgrund seiner erstklassigen Schneeschuh- und Langlaufmöglichkeiten auch ein ruhigeres Winterziel, um die Colorado Rockies zu genießen. Die Gegend eignet sich auch hervorragend zum Campen, und Besucher genießen auch Wandern, Reiten, Bergsteigen, Radfahren, Angeln, Vogelbeobachtung und Rafting.

Connecticut: Mystiker

istockphoto.com

Mystic ist nur ein Dorf mit etwas mehr als 4.000 Einwohnern, aber es ist aufgrund seiner malerischen Yachthäfen, Einkaufsmöglichkeiten und seines Aquariums ein wunderbarer Touristenort in Connecticut. Das Museum of America and the Sea von Mystic Seaport ist das größte maritime Museum des Landes, perfekt für Geeks der maritimen Geschichte, und das Olde Mistick Village ist ein Outdoor-Shopping-Erlebnis mit Geschäften, Essen und Unterhaltung für die ganze Familie.

Delaware: Bethany Beach

Threespeedjones/istockphoto.com

Etwas weniger als 1.200 Menschen leben in der Küstenstadt Bethany Beach in Delaware, aber über 15.000 kommen jeden Sommer zu Besuch. Die Gegend ist bekannt für ihre Ruhe und für die Promenade von Bethany Beach, eine schöne, gepflegte Abwechslung zu beliebten Reisezielen am Meer wie Atlantic City. Sowohl Golfen als auch Schwimmen sind hier beliebte Aktivitäten, aber die Stadt hat auch süße kleine Cafés und Geschäfte zu bieten. Verpassen Sie nicht Chief Little Owl, den 7 Meter hohen Totempfahl, der Sie in der Stadt willkommen heißt, oder das Stadtmuseum, das die Geschichte der Stadt seit ihrer Geburt als religiöser Rückzugsort aufzeichnet.

Florida: St. Augustine

Sean Pavone/istockphoto.com

St. Augustine ist eine gepflasterte Stadt mit einer über 400-jährigen Geschichte und mit Abstand die schönste Stadt des Bundesstaates und eines der besten Reiseziele des Bundesstaates, die nicht Disney sind. Schauen Sie sich das älteste gemauerte Fort an, schauen Sie in den vielen Geschäften in der St. George Street vorbei oder besuchen Sie eines der Restaurants, um einen Happen zu essen. Sie werden sich schnell in das Ambiente der Stadt verlieben.

Georgien: Cumberland-Insel

MichaelWarrenPix/istockphoto.com

Cumberland Island ist eine der Meeresinseln vor der Küste des Südostens der Vereinigten Staaten und ist eine kleine Insel, die mit der Fähre von St. Marys, Georgia, erreicht werden kann. Hier finden Sie Salzwiesen und Eichen sowie einen 27 km langen Strand. Berühmt für die Wildpferde, die die Insel zu Hause nennen, ist sie auch der Lebensraum von Weißwedelhirschen, Gürteltieren, Waschbären, Eichhörnchen, Alligatoren und Wildschweinen.

Hawaii: Hana

istockphoto.com

Hana ist einer dieser wunderschönen Orte auf Hawaii, die noch nicht von Touristen überlaufen wurden, was es zu einem relativ friedlichen Reiseziel macht. Am südöstlichen Ende von Maui gelegen, ist es ein malerisches und doch abenteuerliches Paradies. Machen Sie eine Wanderung entlang der Klippen des Wai'anapanapa State Park, besuchen Sie die atemberaubenden schwarzen Sandstrände oder besuchen Sie den ruhigen Hamoa Beach. Wenn Sie nach einem luxuriöseren Urlaub suchen, ist Travassa Hana eines der besten All-Inclusive-Resorts der Welt.

Idaho: Hells Canyon National Recreation Area

istockphoto.com

An der Grenze von Idaho zu Oregon gelegen, ist das Hells Canyon National Recreation Area viel angenehmer, als der Name vermuten lässt. Der Snake River fließt durch das Erholungsgebiet und bildet eine erstaunliche Schlucht und die tiefste Flussschlucht des Kontinents. Perfekt für eine malerische Wanderung oder Fahrt, finden Sie hier auch großartige Möglichkeiten zum Wildwasser-Rafting oder Jetbootfahren.

Illinois: Galena

Traumzeit

Diese Stadt in Illinois wurde nach dem Mineral benannt, das in der Gegend abgebaut wurde, ist aber jetzt ein wunderschöner Rückzugsort für diejenigen, die in die Vergangenheit reisen möchten. Das historische Viertel von Galena ist sogar im National Register of Historic Places eingetragen. Machen Sie eine malerische Fahrt durch die sanften Hügel der Stadt und spazieren Sie die charmante Main Street entlang, die den Galena River überblickt. In der Stadt befindet sich auch das Aldrich Guest House, eines der besten B&Bs des Landes.

Indiana: Nashville

Die Schönheit und Kunst der Stadt sind die wichtigsten Grundlagen für den Tourismus in Nashville, Indiana. Nashville hat alle drei Ampeln und eine Bevölkerung von 803, wobei die meisten Einwohner als Künstler arbeiten. Jenseits des Brown County State Parks bietet Nashville wundervolle Bed & Breakfasts, Cottages, Restaurants, Kunstgalerien, Geschäfte, Musiklokale und Antiquitätenhändler.

Iowa: Iowa-Stadt

Traumzeit

Iowa City hat eine starke literarische Kultur, wurde von der UNESCO zur Literaturstadt ernannt – der einzigen in Nordamerika – und beherbergt den berühmten Writer’s Workshop der University of Iowa mit Absolventen wie Flannery O’Connor, T.C. Boyle, John Irving und Reza Aslan. Besuchen Sie im Sommer das Programm Summer of the Arts der Stadt, das Open-Air-Filmvorführungen, kostenlose Konzerte, ein Kunstfestival und ein Jazzfestival bietet, oder nehmen Sie am jährlich stattfindenden Iowa City Book Festival teil.

Kansas: Abilene

Die wunderschön erhaltenen Häuser von Abilene sind die wahren Schätze dieser Stadt. Es ist die Heimatstadt von Präsident Eisenhower, und Sie können sein Haus in der Dwight D. Eisenhower Library and Museum besuchen. Eine weitere Attraktion, die man in dieser Stadt in Kansas gesehen haben muss, ist das A.B. Seelye House, ein wunderschönes Herrenhaus und Museum, das 1905 für A.B. Seelye, ein Patentmedizin-Tycoon.

Kentucky: Bowling Green

Jacqueline Nix/istockphoto.com

Bowling Green bietet mit einer starken kulinarischen Szene und einer Menge Geschichte einige der besten südländischen Aromen und Spaßmöglichkeiten von Kentucky. Fast 100 Hektar Land sind hier für Parks und Erholung reserviert, und Liebhaber der freien Natur haben hier viel zu tun, darunter Golf, Wandern und alle Arten von Outdoor-Erkundungen. Der wunderschöne Campus der Western Kentucky University befindet sich hier, und seine Studentenschaft hat eine starke soziale Szene hervorgebracht, die Bars, Restaurants und Veranstaltungen wie das Bowling Green International Festival umfasst, das Essen, Musik, Tanz und mehr aus der ganzen Welt bietet Welt.

Louisiana: Avery Island

Traumzeit

Sie können den Namen Avery Island wiedererkennen, wenn auch aus einer unwahrscheinlichen Quelle – einer Flasche Tabasco-Sauce. Die Insel (die eigentlich ein Salzstock ist) beherbergt das berühmte Gewürz, und Sie finden dort immer noch eine Fabrik, obwohl dies nicht der einzige Grund für einen Besuch ist. Es liegt drei Meilen landeinwärts von Louisianas Vermilion Bay und beherbergt auch ein Vogelschutzgebiet und zahlreiche exotische Pflanzen, dank der Avery-Familie, nach der es benannt wurde (und der Sie das Tabasco verdanken).

Maine: Camden

istockphoto.com

Diese Küstenstadt in Maine hat viele lokale Geschäfte und Restaurants, um die Besucher zu beschäftigen, aber es gibt auch die Camden Hills zu erkunden. Gehen Sie ins Wasser und segeln Sie oder fahren Sie mit dem Mountainbike in den Hügeln für ein aufregendes Camden-Erlebnis. Der malerische Curtis Island Lighthouse markiert den Eingang zum Hafen der Stadt.

Maryland: Chesapeake City

Traumzeit

Chesapeake City ist eine charmante Kleinstadt in Maryland mit knapp über 700 Einwohnern am Chesapeake and Delaware Canal. Eine wunderschöne, von Bäumen gesäumte Uferpromenade macht dies vor allem im Herbst zu einem der landschaftlich schönsten Orte im Mittelatlantik. Sie werden eine ganze Reihe von Gebäuden und Häusern aus dem 19. Jahrhundert finden, von denen viele inzwischen in Restaurants, Heimatmuseen und einige der besten Bed & Breakfasts in Amerika umgewandelt wurden.

Massachusetts: Nantucket

OlegAlbinsky/istockphoto.com

Die Insel Nantucket ist nur 3,5 Meilen breit und 22 km lang, aber ihre Schönheit und idyllische Atmosphäre ziehen seit langem Amerikaner und Prominente der Oberschicht sowie den durchschnittlichen Joe an. Nantucket ist äußerst umweltbewusst, daher müssen alle Besucher dem etablierten Recyclingsystem der Insel folgen. Die Schönheit dieser Stadt in Massachusetts ist vor allem der Nantucket Conservation Foundation zu verdanken, die 36 Prozent der Insel bewahrt, sowie der lokalen Tierwelt. Das Meeresleben von Nantucket kann im örtlichen Aquarium beobachtet und in fantastischen Fischrestaurants wie dem Nantucket Lobster Trap gegessen werden. Nantucket ist auch ein äußerst sicheres Reiseziel, und es ist bekannt, dass Familien ihre Kinder alleine wandern lassen.

Michigan: Detroit

istockphoto.com

Obwohl Detroit die größte und berühmteste Stadt von Michigan ist, hat es nicht den besten Ruf, nachdem es jahrzehntelang unter einem Schlag sowohl der Wirtschaft als auch der Bevölkerung gelitten hat. Trotz seines aktuellen Rufs kehrt Amerikas Comeback City jedoch wirklich mit aller Macht als Weltreiseziel zurück und schafft es sogar auf unsere Liste der diesjährigen Top-Reiseziele, die man gesehen haben muss. Detroit hat sowohl dank neuer Ergänzungen und Attraktionen als auch aufgrund von Renovierungen in seinen vielen historischen Gebäuden und Stätten eine Wiederbelebung erlebt. Als Geburtsort von Motown und Heimat einer starken Automobilkultur wurden die verlassenen Gebäude der Stadt dank der wachsenden Szene von Künstlern und jungen Emporkömmlingen in Kunstgalerien, Brennereien und mehr verwandelt. Zu den jüngsten Erweiterungen der Stadt gehören eine Hockey- und Basketballarena, und in den nächsten Jahren sollen mehrere Parks und Hotels eröffnet werden.

Minnesota: Boundary Waters Canoe Area Wilderness

istockphoto.com

Boundary Waters Canoe Area Wilderness ist eine der meistbesuchten Wildnisse des Landes und besteht aus über einer Million Hektar Wäldern, Seen, Bächen und Flüssen. Als Teil des Superior National Forest im Nordosten von Minnesota ist es ein sehr beliebter Ort zum Wandern, Angeln und natürlich Kanufahren.

Mississippi: Oxford

Traumzeit

Das anspruchsvolle und landschaftlich reizvolle Oxford ist ein südländisches Juwel voller Vorkriegsarchitektur und einer blühenden Kunstszene. Neben mehreren erstklassigen Veranstaltungsorten für darstellende Künste finden Sie hier einige der besten Speisen und Getränke des Staates sowie viele wunderbare Geschäfte in lokalem Besitz.

Missouri: Branson

chapin31/istockphoto.com

Branson ist ein Muss im Herzen der USA und ein großartiger Urlaubsort für die ganze Familie. Die Sommerzeit ist eine großartige Zeit, um Silver Dollar City zu besuchen, einen Vergnügungspark mit einem Thema aus den 1880er Jahren, während Branson im Winter zu einer der besten Städte des Landes für Weihnachtsbeleuchtung wird. Es gibt auch einige beeindruckende Dinnershows, die Sie in Branson besuchen können, darunter eine mit Dolly Parton-Thema und die Showboat Branson Belle Dinner Cruise, sowie Museen wie das weltgrößte Spielzeugmuseum und das Hollywood Wax Museum.

Montana: Bozeman

DianeBentleyRaymond/istockphoto.com

Bozeman ist eine College-Stadt und bietet viel Essen, Nachtleben und Outdoor-Aktivitäten. Der wunderschöne Gallatin River bietet sich für ernsthafte Wassersportarten an, und die vielen Museen und Kunstgalerien bilden eine sehr produktive Kulturszene. Schauen Sie sich das Sweet Pea Festival an, das jeden Sommer stattfindet und Essen, Kunst, Musik, Theater und mehr bietet.

Nebraska: Giftpilz-Geologischer Park

istockphoto.com

Der Toadstool Geologic Park weit oben im Nordwesten von Nebraska ist nach den interessanten toadstool-ähnlichen Felsformationen benannt, die seine Landschaft charakterisieren. Es wird oft als "Badlands von Nebraska" bezeichnet und ist rund um die Uhr geöffnet und verfügt über einen kilometerlangen Rundweg, durch den Sie wandern und die Landschaft und die Fossilien der Gegend genießen können, die entlang des Weges liegen.

Nevada: Reno

istockphoto.com

Während Las Vegas aufregend sein mag, ist Reno etwas weniger von Touristen übersät und ein bisschen vielfältiger in seinen Angeboten. Zusätzlich zu den vielen Casinos, die die Stadt bevölkern, bietet die Outdoor-Landschaft von Reno den Besuchern die Möglichkeit, auf den malerischen Straßen und Bergwegen Rad zu fahren, in den Resorts Ski zu fahren und im Kajakpark Kajak zu fahren – sowie mit seinen wilden Pferden herumzustreifen. Nicht weit von hier findet jedes Jahr Burning Man statt, was Reno auch während des Festivals zu einem beliebten Aufenthaltsort macht.

New Hampshire: Exeter

istockphoto.com

Exeter liegt im Südosten von New Hampshire und ist eine der charmantesten Städte Neuenglands. Die historische Innenstadt hat wunderschöne Gebäude mit Kunstgalerien, Restaurants, Geschäften und mehr. Exeter liegt an der Mündung des Exeter River in den Squamscott River und hat eine malerische Uferpromenade und ist ein großartiger Ort für Outdoor-Aktivitäten wie Bootfahren, Radfahren und Wandern.

New Jersey: Point Pleasant Beach

Traumzeit

Point Pleasant Beach wird oft mit der Nachbarstadt Point Pleasant verwechselt und ist ein beliebter Ort an der Jersey Shore. Der Sommer ist die beste Zeit, um in New Jersey an den Strand zu gehen, und in den Sommermonaten gibt es ein Feuerwerk sowie die Jersey Talent Show von Big Joe, eine wöchentliche Veranstaltung, an der sowohl Einwohner als auch Besucher teilnehmen können. Jenkinson's Boardwalk bietet Essen, Spiele, Minigolf, Spielhallen und einen Vergnügungspark, und am Ende des Sommers findet das Festival of the Sea mit Meeresfrüchten und Einkaufsmöglichkeiten statt.

New Mexico: Taos

Traumzeit

Zwei Stunden von Santa Fe entfernt können Sie das weniger bekannte Reiseziel Taos entdecken, ein fantastisches Reiseziel in New Mexico, das sich hervorragend für einen erschwinglichen Sommerurlaub mit der Familie eignet und Heimat von über 20 national registrierten historischen Stätten ist. Sie können jedoch zu jeder Jahreszeit gehen; Taos eignet sich hervorragend zum Skifahren und für Kunst, und das Taos Ski Valley ist ein Muss für alle, die die südwestlichen Pisten ausprobieren möchten. Sie können auch einen Ausflug zum Taos Pueblo machen, einer Indianergemeinde nördlich der Stadt, die für Besucher geöffnet ist, solange Sie respektvoll sind. Der Rio Grande bedeutet auch viele verfügbare Flussabenteuer, und der Enchanted Circle ist eine selbstgeführte Fahrt, die von vielen Besuchern durch die malerische Umgebung von Taos unternommen wird.

New York: Tausend Inseln

istockphoto.com

Technisch gesehen an der Grenze zwischen den USA und Kanada gelegen, sind die Thousand Islands ein Ziel, das vom Norden New Yorks aus leicht zu erreichen ist. Etwa 1.700 Inseln, von denen nur wenige groß genug sind, um Menschen aufzunehmen, bilden diesen malerischen Rückzugsort. Die Hauptattraktion ist perfekt für Bootfahren und andere Outdoor-Aktivitäten. Die Hauptattraktion liegt auf Heart Island, Heimat des unvollständigen Boldt Castle, mit seiner interessanten Hintergrundgeschichte - ein Millionär wollte das extravagante Gebäude für seine Frau bauen, die mitten im Bau auf tragische Weise verstarb ihn, das Projekt plötzlich zu beenden und das Schloss so zu verlassen, wie es ist.

North Carolina: Blowing Rock

Traumzeit

Die kleine Stadt Blowing Rock, die sich auf dem Kamm der Blue Ridge Mountains im Westen des Staates befindet, ist so sicher und malerisch wie es nur geht. Wenn Sie die Hauptstraße entlanggehen, werden Sie buchstäblich von Blasen umgeben, die aus der Blasenmaschine des Martin House kommen. Der Weg dorthin ist jedoch nicht so sicher; eine steinige und etwas nervenaufreibende Fahrt auf die Berge ist erforderlich, um dieses idyllische Städtchen zu erreichen, aber die Fahrt lohnt sich mehr als. Ein Wanderweg, etwa eine Meile von der Main Street entfernt, der Glen Burney Trail, bietet Wanderern eine kleine Herausforderung, aber man kann die Vielzahl der schönen Kaskaden und das Grün vorsichtig genießen. Auch Kletterer, Fliegenfischer und Höhlenforscher haben hier einiges zu tun und wer Fairy Hill erreicht, hat die Möglichkeit, im Bachbett nach echten Bergkristallen zu graben. Das Westglow Spa der Stadt kann Ihrem Blowing Rock-Erlebnis ein wenig Luxus verleihen, und auch Einkaufsmöglichkeiten gibt es im Überfluss. Sie sollten auch nicht gehen, ohne eine spezielle Kerze von den lokalen High Country Candles oder einen süßen Leckerbissen aus Kilwin's Fudge Shop zu kaufen.

North Dakota: Medora

Traumzeit

In Medora, einer winzigen Stadt in North Dakota, die in ihrem Heimatstaat einen großen Ruf genießt, leben nur etwa 130 Menschen. Es ist die Heimat von Little Missouri National Grassland, dem größten Grasland des Landes, und dem Medora Musical, einem beliebten Musical mit Wild-West-Thema, das jeden Sommer in einem Open-Air-Amphitheater läuft. In Medora finden Sie auch das luxuriöseste Airbnb-Cottage von North Dakota.

Ohio: Cleveland

istockphoto.com

Cleveland wird bei amerikanischen Touristenzielen oft übersehen, was überraschend ist, wenn man bedenkt, was es an Kultur und Freizeit zu bieten hat. Ein dreitägiges Wochenende hier wäre vollgepackt, denn es gibt so viele Museen, Parks, Gärten, Theater und Galerien, dass die Stadt die dichteste Konzentration an kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes hat. Ein absolutes Muss für alle Besucher von Cleveland ist ein Besuch der Rock and Roll Hall of Fame. Machen Sie einen Ausflug zum örtlichen Bauernmarkt auf dem West Side Market oder besuchen Sie das Haus aus A Christmas Story, das das ganze Jahr über geöffnet ist und genau so aussieht, wie es im Film dargestellt wurde. Neben dem Stadtleben bietet Cleveland auch einige Outdoor-Aktivitäten, die historisch als "Waldstadt" bezeichnet wurden. Hier finden Sie viele Orte zum Wandern, Radfahren und im Winter sogar zum Skifahren. Der Eriesee ist auch ein großartiger Ort für Strandspaziergänge, Schwimmen, Angeln, Bootfahren und andere Wassersportarten.

Oklahoma: Stillwasser

Traumzeit

Aufgrund seiner überwiegend jungen Bevölkerung dank der Präsenz der Oklahoma State University ist Stillwater eine Stadt, in der viele Festivals und Veranstaltungen stattfinden, die darstellende Künste, Autos, Essen und mehr feiern. Das musikalische Erbe von Stillwater ist besonders beeindruckend, da es die Heimat des Red Dirt-Genres ist, einer Mischung aus Rock, Folk, Blues und Country, und so benannt nach der Farbe des Bodens von Oklahoma. Besuchen Sie Eskimo Joe's, ein lokal berühmtes Restaurant mit vier Bars und Tonnen von College-Studenten, in dem Künstler wie The All-American Rejects und Garth Brooks ihren Anfang nahmen und beide Präsidenten Bush öffentlich die Käsepommes gelobt haben.

Oregon: Ashland

Traumzeit

In Ashland, der Heimat des Oregon Shakespeare Festival und des Oregon Cabaret Theatre, ist viel los. Kommen Sie im April zum Ashland Independent Film Festival oder jeden ersten Freitag im Monat zum First Friday Artwalk, wo lokale Kunstgalerien und Weingüter zusammenkommen, um Ihnen einige der besten lokalen Kultur Oregons zu präsentieren. Die Southern Oregon University befindet sich ebenfalls in Ashland, wodurch eine Reihe von Restaurants und Bars entstanden sind, die das College-Set versorgen und diese unter dem Radar liegende Stadt möglicherweise zur coolsten des Bundesstaates machen.

Pennsylvania: Hershey

sdominick/istockphoto.com

Der „Sweetest Place on Earth“ sollte für jeden Liebhaber amerikanischer Schokolade ganz oben auf der Bucket List stehen. Die Heimatstadt von Milton S. Hershey, die damals Derry Church hieß, bevor sie nach ihm umbenannt wurde, baute der Chocolatier hier eine Schokoladenfabrik für sein wachsendes Geschäft. Heute kommen Besucher aus der ganzen Welt in die Schokoladenwelt von Hershey, um neben anderen Exponaten rund um die Schokolade eine kostenlose Führung durch die Herstellung der Süßwaren zu erhalten. Hershey Park ist auch ein großer Anziehungspunkt, ein Vergnügungspark voller Fahrgeschäfte, Shows und Geschäfte mit allem, was Hershey-Schokolade zu bieten hat. Für nicht süße Pläne gibt es auch einen Zoo und ein Automuseum sowie die Indian Echo Caverns, die Besucher erkunden können.

Rhode Island: Block Island

istockphoto.com

Block Island liegt vor der Küste von Rhode Island und ist ein Reiseziel, das dafür bekannt ist, der perfekte Ort für einen Urlaub voller Strände, Angeln, Segeln, Wandern und Radfahren zu sein. Touristen, die hierher kommen, tun dies normalerweise im Sommer, aber es ist auch im Herbst ein großartiger Strandort. Nur mit dem Boot oder einem kleinen Flugzeug erreichbar, ist fast die Hälfte der Insel Naturschutzgebiet, was bedeutet, dass dieser Ort sicher noch viele Jahre lang schön bleiben wird.

South Carolina: Greenville

istockphoto.com

Obwohl es wahrscheinlich nicht so cool ist wie Charleston, ist Greenville, South Carolina, voller Kultur mit Veranstaltungen wie Euphoria Greenville (ein dreitägiges kulinarisches Festival), Artisphere (ein dreitägiges Kunstfestival) und Fall for Greenville (ein dreitägiges Straßenfest für Essen und Musik). Andere kulturelle Veranstaltungen hier sind SC Comicon, das Upstate Shakespeare Festival, das New South Comedy Festival und die Indie Craft Parade, und Greenville beherbergt auch viele unabhängige Boutiquen und Cafés wie Methodical Coffee. Greenville wurde auch in einem Buch über die besten Kunststädte des Landes erwähnt und hat mehrere Theatergruppen und Musiklokale in der ganzen Stadt sowie eine blühende Gesellschaftstanzszene, in der Sie Contra Dance, Lindy Hop oder Carolina Shag üben können.

South Dakota: Sioux Falls

istockphoto.com

Die Natur des Mittleren Westens können Sie in Sioux Falls in vollen Zügen erleben, und ein Besuch im Falls Park bietet viele Orte, von denen aus Sie die natürliche Schönheit von South Dakota erleben können. Ein fünfstöckiger Aussichtsturm im Park ermöglicht es Ihnen, die gleichnamigen Wasserfälle sowie historische Gebäude der Stadt zu sehen. Museen zeigen die Geschichte und Kultur der Region sowie ihre Tierwelt. Der Sertoma Park bietet Outdoor-Spaß für die ganze Familie, hauptsächlich kindgerecht mit fünf riesigen Klettergerüsten und vielen Picknicktischen. Golfer finden hier eine große Anzahl von Plätzen, insbesondere für eine relativ kleine Stadt. Eine jüngste Zunahme der Einwanderung hat auch zu einer vielfältigen ethnischen Küche geführt.

Tennessee: Knoxville

istockphoto.com

In Knoxville wurden alte Fabriken und Lagerhäuser zu Wohnkomplexen umgebaut, die eine Generation junger Menschen einführen, die Knoxville wieder zum Leben erwecken. Knoxville war einst Schauplatz der Weltausstellung 1982 und beherbergt die University of Tennessee und ist nur etwa 30 Minuten vom Great Smoky Mountains National Park entfernt. Eine Vielzahl von Restaurants und faszinierenden Geschäften und Boutiquen säumen den Marktplatz in der Innenstadt – Heimat eines der besten Bauernmärkte des Landes – und Besucher können in der Altstadt ein abwechslungsreiches Nachtleben mit etwas für jeden Geschmack erleben.

Texas: Hügelland

istockphoto.com

Texas Hill Country nimmt etwa 14.000 Quadratmeilen des südlichen zentralen Teils des Bundesstaates ein und ist für seine landschaftliche Schönheit sowie seinen unerwartet beeindruckenden Wein bekannt. Während die Top-Reiseziele von Austin und San Antonio in die Region fallen, sind die wahren Orte im Hill Country, die Sie erkunden möchten, die offeneren Landschaften voller Weinberge, Parks und wunderschöner Bäche, Seen und Flüsse, in denen Sie schwimmen gehen können. Kajakfahren oder Angeln. Sowohl der deutsche als auch der spanische Einfluss haben die Region geprägt, insbesondere in Bezug auf das Essen und die Architektur, was zu einer regionalen Kultur geführt hat, die sich in weiten Teilen des Staates deutlich von der südwestlichen unterscheidet.

Utah: Lake Powell

istockphoto.com

Der am Colorado River gelegene Stausee des Lake Powell befindet sich hauptsächlich in Utah, aber ein Teil davon erstreckt sich bis nach Arizona. Sie können ein ganzes Wochenende damit verbringen, diesen künstlichen See zu bestaunen, der von marsähnlichem Gelände umgeben ist. Tatsächlich ist Lake Powell so außerirdisch, dass es Drehort für 45 Filme und Fernsehsendungen war, darunter Gravity, Doctor Who und Planet of the Apes. Der Lake Powell ist Teil des Glen Canyon National Recreation Area und ein großartiger Ort für Wassersport und Wandern. Besucher können auch die nahe gelegene Rainbow Bridge, die höchste natürliche Brücke der Welt, besuchen.

Vermont: Burlington

istockphoto.com

Burlington liegt am Lake Champlain und ist ein bescheidenes Zentrum von Vermont mit einer entspannten Kultur und einer beeindruckenden Gastronomieszene. Besuchen Sie die Innenstadt, um einige interessante Geschäfte und Restaurants zu besuchen, oder besuchen Sie eine der vielen kulturellen Institutionen wie das Flynn Theater oder die Bern Gallery, eine Grassroots-Kunstgalerie mit Glasbläserei und lokaler Kunst und Schmuck. In Burlington finden jedes Jahr viele Festivals statt, darunter (aber nicht beschränkt auf) das Vermont Brewers Festival im Juli, das Lake Champlain Dragon Boat Festival und die First Night, eine Silvesterfeier mit Feuerwerk, Aufführungen und Paraden.

Virginia: Roanoke

peeterv/istockphoto.com

Die charmante Kleinstadt Roanoke ist ein großartiger Ort für ein schönes Wochenende im Süden. Der Stadtmarkt von Roanoke ist der größte kontinuierlich betriebene Open-Air-Markt an der Ostküste mit ganzjährig großartigen Fundstücken. Hier verläuft der Appalachian Trail, der sich perfekt zum Wandern eignet, und Besucher können auch campen, Boot fahren und angeln. Roanoke hat auch viele Clubs, Restaurants, Geschäfte und Theater. Die Stadt Roanoke liegt im Roanoke Valley, eingebettet zwischen den Blue Ridge Mountains und dem Appalachian Plateau, was sie zu einem erstklassigen Ort für malerische Fahrten und Herbstlaub macht.

Washington: Spokane

csfotoimages/istockphoto.com

Seattle ist ein fantastisches Reiseziel an der Westküste, aber Spokane ist dank seiner künstlerischen und jungen Atmosphäre auch ein würdiger Ort in Washington. Renommierte Veranstaltungen sind die Get Lit! Programs Festival, eine einwöchige literarische Veranstaltung, und das Spokane Gay/Lesbian Film Festival. Auch die Musikszene ist hier ziemlich aktiv, mit unzähligen Veranstaltungsorten, Clubs und Bars mit lokalen und tourenden Künstlern. Spokane ist auch für seine lokale Craft-Bier- und Craft-Coffee-Szene bekannt.

West Virginia: Fayetteville

istockphoto.com

Fayetteville, bekannt als „Tor zur New River Gorge“, ist eine kleine Stadt mit fantastischer Landschaft und großartigen Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten, an die Sie sonst vielleicht nicht gedacht hätten. Während Sie reiten können, sind Sie vielleicht mehr von den hier beliebten Lama-Treks fasziniert. Die Gewässer, Flüsse, Berge und Landschaften von Fayetteville ziehen viele Besucher zu malerischen Wanderungen, Fahrten und verschiedenen Flussexpeditionen, insbesondere zum Rafting, an. Verpassen Sie nicht das Kunsthandwerk der Appalachen, das in lokalen Geschäften erhältlich ist, sowie den Fayetteville Farmers’ Market.

Wisconsin: Door County

eyfoto/istockphoto.com

Die Halbinsel Door County liegt direkt zwischen Green Bay und Lake Michigan, und obwohl sie bei vielen Reisenden aus dem Mittleren Westen beliebt ist, fliegt sie im Rest des Landes oft unter dem Radar. Hier gibt es mehr als 80 kulturelle Attraktionen, darunter Museen, Theater und Kunstgalerien, von denen viele Kurse für Touristen anbieten. Door County hat auch mehr als 300 Meilen Küstenlinie, über ein Dutzend Naturschutzgebiete und fünf State Parks, was es zu einem großartigen Ziel für Naturliebhaber macht, und seine 10 Leuchttürme ziehen viele Menschen an, die sich für die maritime Geschichte interessieren.

Wyoming: Dubois

istockphoto.com


Verlassen Sie die ausgetretenen Pfade und entdecken Sie 11 unterschätzte Orte in Texas

In Texas werden wir von all der schönen Natur direkt vor unserer Tür und den vielen wunderbaren Städten und Dörfern, die wir erkunden können, einfach verwöhnt. Viele Orte in Texas werden jedoch aufgrund der schieren Größe unseres Staates einfach übersehen. Die Big Bend, der Palo Duro Canyon und die Flüsse im Hügelland stehen oft im Rampenlicht, aber es gibt viele andere Orte, die genauso viel Aufmerksamkeit verdienen. Hier sind 11 unterschätzte Orte in Texas, die Sie unbedingt besuchen müssen.

Das Big Thicket ist für seine reiche biologische Vielfalt bekannt und es gibt hier neun verschiedene Ökosysteme. Mit 40 Meilen Wanderwegen, die sich durch das Naturschutzgebiet schlängeln, gibt es bei einem Besuch in diesem erstaunlichen, aber unterschätzten Wald viel zu sehen. Dies ist eines der friedlichsten versteckten Juwelen in Texas.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie ihre Website hier.

Suchen Sie nach einer Möglichkeit, gleichzeitig Sport zu treiben und in die Natur einzutauchen? Nun, das Howard W. Peak Greenway Trail-System in San Antonio könnte genau das sein, wonach Sie suchen. Derzeit sind 47 Meilen Wanderwege für die Öffentlichkeit zugänglich, die durch die Stadt und in der Nähe der vielen Bäche von San Antonio verlaufen.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie ihre Website hier.

Hier sehen Sie Wüsten, Feuchtgebiete und Prärien im selben Park, und Sie können den 2,2 Meilen langen Rimrock Trail nicht verpassen, der einen unvergleichlichen 360-Grad-Blick auf das darunter liegende Hügelland bietet.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie ihre Website hier.

Dieser Park bekommt nicht genug Anerkennung für seine überwältigende Schönheit und wunderbaren Wanderwege. There are several to choose from, including the Wolf Mountain Trail which ascends 1,000 feet, or you can climb over the many limestone rocks at the bottom of the Pedernales River. The water level is usually very low, which makes climbing here easily accessible.

To learn more, visit their website here.

Located in Comstock, this state park features some of the oldest Native American pictographs in North America, and is one of the oldest cave dwellings in the country. Be sure to take a tour of the Fate Bell Shelter where you will find many of these pictographs, and hike the trails for spectacular views of the Rio Grande River.

To learn more, visit their website here.

This oasis in the west Texas desert offers much-needed relief from the harsh climate here. Located in Toyahvale, this is the world's largest spring-fed swimming pool. You can swim and scuba dive here, and enjoy the company of fish and turtles as well.

To learn more, visit their website here.

The National Cowgirl Museum and Hall of Fame is one of the most unique places in Texas. This is the only museum in the world that showcases women of the American West who have displayed great courage and resilience in following their unique paths to success. People who live in Fort Worth know it well, but out-of-towners overlook this incredible museum often, unfortunately.

To learn more, visit their website here.

This preserve sits on 227 acres of wooded hills in Austin with 2.5 miles of hiking trails open to the public. The best time to go is after a heavy rain so you can enjoy the waterfall pictured above.

To learn more, visit their website here.

How many of these have you been to? What other underrated places in Texas would you add to the list?

If you’re looking for more exciting hidden gems, check out these 10 lesser-known attractions in Texas.


Get Off The Beaten Path And Discover 11 Underrated Places In Texas

In Texas, we’re simply spoiled by all the beautiful nature right outside our doors, plus the many wonderful cities and towns we get to explore. However, a lot of places in Texas simply get overlooked due to the sheer size of our state. The Big Bend, Palo Duro Canyon, and the rivers in the hill country often take the spotlight, but there are many other places that deserve just as much attention. Here are 11 underrated places in Texas that you really need to visit.

The Big Thicket is known for its rich biological diversity, and nine different ecosystems exist here. With 40 miles of hiking trails winding throughout the preserve, there's plenty to see on a visit to this amazing yet underrated forest. This is one of the most peaceful hidden gems in Texas.

To learn more, visit their website here.

Looking for a way to exercise and get into nature at the same time? Well, the Howard W. Peak Greenway Trail system in San Antonio might be just what you're looking for. There are currently 47 miles of trails open to the public that run through the city and near San Antonio's many creeks.

To learn more, visit their website here.

Here, you'll get to see deserts, wetlands, and prairies all at the same park, and you can't miss the 2.2 mile Rimrock trail, which offers unparalleled 360 degree views of the hill country below.

To learn more, visit their website here.

This park doesn't get near enough credit for its overwhelming beauty and wonderful hiking trails. There are several to choose from, including the Wolf Mountain Trail which ascends 1,000 feet, or you can climb over the many limestone rocks at the bottom of the Pedernales River. The water level is usually very low, which makes climbing here easily accessible.

To learn more, visit their website here.

Located in Comstock, this state park features some of the oldest Native American pictographs in North America, and is one of the oldest cave dwellings in the country. Be sure to take a tour of the Fate Bell Shelter where you will find many of these pictographs, and hike the trails for spectacular views of the Rio Grande River.

To learn more, visit their website here.

This oasis in the west Texas desert offers much-needed relief from the harsh climate here. Located in Toyahvale, this is the world's largest spring-fed swimming pool. You can swim and scuba dive here, and enjoy the company of fish and turtles as well.

To learn more, visit their website here.

The National Cowgirl Museum and Hall of Fame is one of the most unique places in Texas. This is the only museum in the world that showcases women of the American West who have displayed great courage and resilience in following their unique paths to success. People who live in Fort Worth know it well, but out-of-towners overlook this incredible museum often, unfortunately.

To learn more, visit their website here.

This preserve sits on 227 acres of wooded hills in Austin with 2.5 miles of hiking trails open to the public. The best time to go is after a heavy rain so you can enjoy the waterfall pictured above.

To learn more, visit their website here.

How many of these have you been to? What other underrated places in Texas would you add to the list?

If you’re looking for more exciting hidden gems, check out these 10 lesser-known attractions in Texas.


Get Off The Beaten Path And Discover 11 Underrated Places In Texas

In Texas, we’re simply spoiled by all the beautiful nature right outside our doors, plus the many wonderful cities and towns we get to explore. However, a lot of places in Texas simply get overlooked due to the sheer size of our state. The Big Bend, Palo Duro Canyon, and the rivers in the hill country often take the spotlight, but there are many other places that deserve just as much attention. Here are 11 underrated places in Texas that you really need to visit.

The Big Thicket is known for its rich biological diversity, and nine different ecosystems exist here. With 40 miles of hiking trails winding throughout the preserve, there's plenty to see on a visit to this amazing yet underrated forest. This is one of the most peaceful hidden gems in Texas.

To learn more, visit their website here.

Looking for a way to exercise and get into nature at the same time? Well, the Howard W. Peak Greenway Trail system in San Antonio might be just what you're looking for. There are currently 47 miles of trails open to the public that run through the city and near San Antonio's many creeks.

To learn more, visit their website here.

Here, you'll get to see deserts, wetlands, and prairies all at the same park, and you can't miss the 2.2 mile Rimrock trail, which offers unparalleled 360 degree views of the hill country below.

To learn more, visit their website here.

This park doesn't get near enough credit for its overwhelming beauty and wonderful hiking trails. There are several to choose from, including the Wolf Mountain Trail which ascends 1,000 feet, or you can climb over the many limestone rocks at the bottom of the Pedernales River. The water level is usually very low, which makes climbing here easily accessible.

To learn more, visit their website here.

Located in Comstock, this state park features some of the oldest Native American pictographs in North America, and is one of the oldest cave dwellings in the country. Be sure to take a tour of the Fate Bell Shelter where you will find many of these pictographs, and hike the trails for spectacular views of the Rio Grande River.

To learn more, visit their website here.

This oasis in the west Texas desert offers much-needed relief from the harsh climate here. Located in Toyahvale, this is the world's largest spring-fed swimming pool. You can swim and scuba dive here, and enjoy the company of fish and turtles as well.

To learn more, visit their website here.

The National Cowgirl Museum and Hall of Fame is one of the most unique places in Texas. This is the only museum in the world that showcases women of the American West who have displayed great courage and resilience in following their unique paths to success. People who live in Fort Worth know it well, but out-of-towners overlook this incredible museum often, unfortunately.

To learn more, visit their website here.

This preserve sits on 227 acres of wooded hills in Austin with 2.5 miles of hiking trails open to the public. The best time to go is after a heavy rain so you can enjoy the waterfall pictured above.

To learn more, visit their website here.

How many of these have you been to? What other underrated places in Texas would you add to the list?

If you’re looking for more exciting hidden gems, check out these 10 lesser-known attractions in Texas.


Get Off The Beaten Path And Discover 11 Underrated Places In Texas

In Texas, we’re simply spoiled by all the beautiful nature right outside our doors, plus the many wonderful cities and towns we get to explore. However, a lot of places in Texas simply get overlooked due to the sheer size of our state. The Big Bend, Palo Duro Canyon, and the rivers in the hill country often take the spotlight, but there are many other places that deserve just as much attention. Here are 11 underrated places in Texas that you really need to visit.

The Big Thicket is known for its rich biological diversity, and nine different ecosystems exist here. With 40 miles of hiking trails winding throughout the preserve, there's plenty to see on a visit to this amazing yet underrated forest. This is one of the most peaceful hidden gems in Texas.

To learn more, visit their website here.

Looking for a way to exercise and get into nature at the same time? Well, the Howard W. Peak Greenway Trail system in San Antonio might be just what you're looking for. There are currently 47 miles of trails open to the public that run through the city and near San Antonio's many creeks.

To learn more, visit their website here.

Here, you'll get to see deserts, wetlands, and prairies all at the same park, and you can't miss the 2.2 mile Rimrock trail, which offers unparalleled 360 degree views of the hill country below.

To learn more, visit their website here.

This park doesn't get near enough credit for its overwhelming beauty and wonderful hiking trails. There are several to choose from, including the Wolf Mountain Trail which ascends 1,000 feet, or you can climb over the many limestone rocks at the bottom of the Pedernales River. The water level is usually very low, which makes climbing here easily accessible.

To learn more, visit their website here.

Located in Comstock, this state park features some of the oldest Native American pictographs in North America, and is one of the oldest cave dwellings in the country. Be sure to take a tour of the Fate Bell Shelter where you will find many of these pictographs, and hike the trails for spectacular views of the Rio Grande River.

To learn more, visit their website here.

This oasis in the west Texas desert offers much-needed relief from the harsh climate here. Located in Toyahvale, this is the world's largest spring-fed swimming pool. You can swim and scuba dive here, and enjoy the company of fish and turtles as well.

To learn more, visit their website here.

The National Cowgirl Museum and Hall of Fame is one of the most unique places in Texas. This is the only museum in the world that showcases women of the American West who have displayed great courage and resilience in following their unique paths to success. People who live in Fort Worth know it well, but out-of-towners overlook this incredible museum often, unfortunately.

To learn more, visit their website here.

This preserve sits on 227 acres of wooded hills in Austin with 2.5 miles of hiking trails open to the public. The best time to go is after a heavy rain so you can enjoy the waterfall pictured above.

To learn more, visit their website here.

How many of these have you been to? What other underrated places in Texas would you add to the list?

If you’re looking for more exciting hidden gems, check out these 10 lesser-known attractions in Texas.


Get Off The Beaten Path And Discover 11 Underrated Places In Texas

In Texas, we’re simply spoiled by all the beautiful nature right outside our doors, plus the many wonderful cities and towns we get to explore. However, a lot of places in Texas simply get overlooked due to the sheer size of our state. The Big Bend, Palo Duro Canyon, and the rivers in the hill country often take the spotlight, but there are many other places that deserve just as much attention. Here are 11 underrated places in Texas that you really need to visit.

The Big Thicket is known for its rich biological diversity, and nine different ecosystems exist here. With 40 miles of hiking trails winding throughout the preserve, there's plenty to see on a visit to this amazing yet underrated forest. This is one of the most peaceful hidden gems in Texas.

To learn more, visit their website here.

Looking for a way to exercise and get into nature at the same time? Well, the Howard W. Peak Greenway Trail system in San Antonio might be just what you're looking for. There are currently 47 miles of trails open to the public that run through the city and near San Antonio's many creeks.

To learn more, visit their website here.

Here, you'll get to see deserts, wetlands, and prairies all at the same park, and you can't miss the 2.2 mile Rimrock trail, which offers unparalleled 360 degree views of the hill country below.

To learn more, visit their website here.

This park doesn't get near enough credit for its overwhelming beauty and wonderful hiking trails. There are several to choose from, including the Wolf Mountain Trail which ascends 1,000 feet, or you can climb over the many limestone rocks at the bottom of the Pedernales River. The water level is usually very low, which makes climbing here easily accessible.

To learn more, visit their website here.

Located in Comstock, this state park features some of the oldest Native American pictographs in North America, and is one of the oldest cave dwellings in the country. Be sure to take a tour of the Fate Bell Shelter where you will find many of these pictographs, and hike the trails for spectacular views of the Rio Grande River.

To learn more, visit their website here.

This oasis in the west Texas desert offers much-needed relief from the harsh climate here. Located in Toyahvale, this is the world's largest spring-fed swimming pool. You can swim and scuba dive here, and enjoy the company of fish and turtles as well.

To learn more, visit their website here.

The National Cowgirl Museum and Hall of Fame is one of the most unique places in Texas. This is the only museum in the world that showcases women of the American West who have displayed great courage and resilience in following their unique paths to success. People who live in Fort Worth know it well, but out-of-towners overlook this incredible museum often, unfortunately.

To learn more, visit their website here.

This preserve sits on 227 acres of wooded hills in Austin with 2.5 miles of hiking trails open to the public. The best time to go is after a heavy rain so you can enjoy the waterfall pictured above.

To learn more, visit their website here.

How many of these have you been to? What other underrated places in Texas would you add to the list?

If you’re looking for more exciting hidden gems, check out these 10 lesser-known attractions in Texas.


Get Off The Beaten Path And Discover 11 Underrated Places In Texas

In Texas, we’re simply spoiled by all the beautiful nature right outside our doors, plus the many wonderful cities and towns we get to explore. However, a lot of places in Texas simply get overlooked due to the sheer size of our state. The Big Bend, Palo Duro Canyon, and the rivers in the hill country often take the spotlight, but there are many other places that deserve just as much attention. Here are 11 underrated places in Texas that you really need to visit.

The Big Thicket is known for its rich biological diversity, and nine different ecosystems exist here. With 40 miles of hiking trails winding throughout the preserve, there's plenty to see on a visit to this amazing yet underrated forest. This is one of the most peaceful hidden gems in Texas.

To learn more, visit their website here.

Looking for a way to exercise and get into nature at the same time? Well, the Howard W. Peak Greenway Trail system in San Antonio might be just what you're looking for. There are currently 47 miles of trails open to the public that run through the city and near San Antonio's many creeks.

To learn more, visit their website here.

Here, you'll get to see deserts, wetlands, and prairies all at the same park, and you can't miss the 2.2 mile Rimrock trail, which offers unparalleled 360 degree views of the hill country below.

To learn more, visit their website here.

This park doesn't get near enough credit for its overwhelming beauty and wonderful hiking trails. There are several to choose from, including the Wolf Mountain Trail which ascends 1,000 feet, or you can climb over the many limestone rocks at the bottom of the Pedernales River. The water level is usually very low, which makes climbing here easily accessible.

To learn more, visit their website here.

Located in Comstock, this state park features some of the oldest Native American pictographs in North America, and is one of the oldest cave dwellings in the country. Be sure to take a tour of the Fate Bell Shelter where you will find many of these pictographs, and hike the trails for spectacular views of the Rio Grande River.

To learn more, visit their website here.

This oasis in the west Texas desert offers much-needed relief from the harsh climate here. Located in Toyahvale, this is the world's largest spring-fed swimming pool. You can swim and scuba dive here, and enjoy the company of fish and turtles as well.

To learn more, visit their website here.

The National Cowgirl Museum and Hall of Fame is one of the most unique places in Texas. This is the only museum in the world that showcases women of the American West who have displayed great courage and resilience in following their unique paths to success. People who live in Fort Worth know it well, but out-of-towners overlook this incredible museum often, unfortunately.

To learn more, visit their website here.

This preserve sits on 227 acres of wooded hills in Austin with 2.5 miles of hiking trails open to the public. The best time to go is after a heavy rain so you can enjoy the waterfall pictured above.

To learn more, visit their website here.

How many of these have you been to? What other underrated places in Texas would you add to the list?

If you’re looking for more exciting hidden gems, check out these 10 lesser-known attractions in Texas.


Get Off The Beaten Path And Discover 11 Underrated Places In Texas

In Texas, we’re simply spoiled by all the beautiful nature right outside our doors, plus the many wonderful cities and towns we get to explore. However, a lot of places in Texas simply get overlooked due to the sheer size of our state. The Big Bend, Palo Duro Canyon, and the rivers in the hill country often take the spotlight, but there are many other places that deserve just as much attention. Here are 11 underrated places in Texas that you really need to visit.

The Big Thicket is known for its rich biological diversity, and nine different ecosystems exist here. With 40 miles of hiking trails winding throughout the preserve, there's plenty to see on a visit to this amazing yet underrated forest. This is one of the most peaceful hidden gems in Texas.

To learn more, visit their website here.

Looking for a way to exercise and get into nature at the same time? Well, the Howard W. Peak Greenway Trail system in San Antonio might be just what you're looking for. There are currently 47 miles of trails open to the public that run through the city and near San Antonio's many creeks.

To learn more, visit their website here.

Here, you'll get to see deserts, wetlands, and prairies all at the same park, and you can't miss the 2.2 mile Rimrock trail, which offers unparalleled 360 degree views of the hill country below.

To learn more, visit their website here.

This park doesn't get near enough credit for its overwhelming beauty and wonderful hiking trails. There are several to choose from, including the Wolf Mountain Trail which ascends 1,000 feet, or you can climb over the many limestone rocks at the bottom of the Pedernales River. The water level is usually very low, which makes climbing here easily accessible.

To learn more, visit their website here.

Located in Comstock, this state park features some of the oldest Native American pictographs in North America, and is one of the oldest cave dwellings in the country. Be sure to take a tour of the Fate Bell Shelter where you will find many of these pictographs, and hike the trails for spectacular views of the Rio Grande River.

To learn more, visit their website here.

This oasis in the west Texas desert offers much-needed relief from the harsh climate here. Located in Toyahvale, this is the world's largest spring-fed swimming pool. You can swim and scuba dive here, and enjoy the company of fish and turtles as well.

To learn more, visit their website here.

The National Cowgirl Museum and Hall of Fame is one of the most unique places in Texas. This is the only museum in the world that showcases women of the American West who have displayed great courage and resilience in following their unique paths to success. People who live in Fort Worth know it well, but out-of-towners overlook this incredible museum often, unfortunately.

To learn more, visit their website here.

This preserve sits on 227 acres of wooded hills in Austin with 2.5 miles of hiking trails open to the public. The best time to go is after a heavy rain so you can enjoy the waterfall pictured above.

To learn more, visit their website here.

How many of these have you been to? What other underrated places in Texas would you add to the list?

If you’re looking for more exciting hidden gems, check out these 10 lesser-known attractions in Texas.


Get Off The Beaten Path And Discover 11 Underrated Places In Texas

In Texas, we’re simply spoiled by all the beautiful nature right outside our doors, plus the many wonderful cities and towns we get to explore. However, a lot of places in Texas simply get overlooked due to the sheer size of our state. The Big Bend, Palo Duro Canyon, and the rivers in the hill country often take the spotlight, but there are many other places that deserve just as much attention. Here are 11 underrated places in Texas that you really need to visit.

The Big Thicket is known for its rich biological diversity, and nine different ecosystems exist here. With 40 miles of hiking trails winding throughout the preserve, there's plenty to see on a visit to this amazing yet underrated forest. This is one of the most peaceful hidden gems in Texas.

To learn more, visit their website here.

Looking for a way to exercise and get into nature at the same time? Well, the Howard W. Peak Greenway Trail system in San Antonio might be just what you're looking for. There are currently 47 miles of trails open to the public that run through the city and near San Antonio's many creeks.

To learn more, visit their website here.

Here, you'll get to see deserts, wetlands, and prairies all at the same park, and you can't miss the 2.2 mile Rimrock trail, which offers unparalleled 360 degree views of the hill country below.

To learn more, visit their website here.

This park doesn't get near enough credit for its overwhelming beauty and wonderful hiking trails. There are several to choose from, including the Wolf Mountain Trail which ascends 1,000 feet, or you can climb over the many limestone rocks at the bottom of the Pedernales River. The water level is usually very low, which makes climbing here easily accessible.

To learn more, visit their website here.

Located in Comstock, this state park features some of the oldest Native American pictographs in North America, and is one of the oldest cave dwellings in the country. Be sure to take a tour of the Fate Bell Shelter where you will find many of these pictographs, and hike the trails for spectacular views of the Rio Grande River.

To learn more, visit their website here.

This oasis in the west Texas desert offers much-needed relief from the harsh climate here. Located in Toyahvale, this is the world's largest spring-fed swimming pool. You can swim and scuba dive here, and enjoy the company of fish and turtles as well.

To learn more, visit their website here.

The National Cowgirl Museum and Hall of Fame is one of the most unique places in Texas. This is the only museum in the world that showcases women of the American West who have displayed great courage and resilience in following their unique paths to success. People who live in Fort Worth know it well, but out-of-towners overlook this incredible museum often, unfortunately.

To learn more, visit their website here.

This preserve sits on 227 acres of wooded hills in Austin with 2.5 miles of hiking trails open to the public. The best time to go is after a heavy rain so you can enjoy the waterfall pictured above.

To learn more, visit their website here.

How many of these have you been to? What other underrated places in Texas would you add to the list?

If you’re looking for more exciting hidden gems, check out these 10 lesser-known attractions in Texas.


Get Off The Beaten Path And Discover 11 Underrated Places In Texas

In Texas, we’re simply spoiled by all the beautiful nature right outside our doors, plus the many wonderful cities and towns we get to explore. However, a lot of places in Texas simply get overlooked due to the sheer size of our state. The Big Bend, Palo Duro Canyon, and the rivers in the hill country often take the spotlight, but there are many other places that deserve just as much attention. Here are 11 underrated places in Texas that you really need to visit.

The Big Thicket is known for its rich biological diversity, and nine different ecosystems exist here. With 40 miles of hiking trails winding throughout the preserve, there's plenty to see on a visit to this amazing yet underrated forest. This is one of the most peaceful hidden gems in Texas.

To learn more, visit their website here.

Looking for a way to exercise and get into nature at the same time? Well, the Howard W. Peak Greenway Trail system in San Antonio might be just what you're looking for. There are currently 47 miles of trails open to the public that run through the city and near San Antonio's many creeks.

To learn more, visit their website here.

Here, you'll get to see deserts, wetlands, and prairies all at the same park, and you can't miss the 2.2 mile Rimrock trail, which offers unparalleled 360 degree views of the hill country below.

To learn more, visit their website here.

This park doesn't get near enough credit for its overwhelming beauty and wonderful hiking trails. There are several to choose from, including the Wolf Mountain Trail which ascends 1,000 feet, or you can climb over the many limestone rocks at the bottom of the Pedernales River. The water level is usually very low, which makes climbing here easily accessible.

To learn more, visit their website here.

Located in Comstock, this state park features some of the oldest Native American pictographs in North America, and is one of the oldest cave dwellings in the country. Be sure to take a tour of the Fate Bell Shelter where you will find many of these pictographs, and hike the trails for spectacular views of the Rio Grande River.

To learn more, visit their website here.

This oasis in the west Texas desert offers much-needed relief from the harsh climate here. Located in Toyahvale, this is the world's largest spring-fed swimming pool. You can swim and scuba dive here, and enjoy the company of fish and turtles as well.

To learn more, visit their website here.

The National Cowgirl Museum and Hall of Fame is one of the most unique places in Texas. This is the only museum in the world that showcases women of the American West who have displayed great courage and resilience in following their unique paths to success. People who live in Fort Worth know it well, but out-of-towners overlook this incredible museum often, unfortunately.

To learn more, visit their website here.

This preserve sits on 227 acres of wooded hills in Austin with 2.5 miles of hiking trails open to the public. The best time to go is after a heavy rain so you can enjoy the waterfall pictured above.

To learn more, visit their website here.

How many of these have you been to? What other underrated places in Texas would you add to the list?

If you’re looking for more exciting hidden gems, check out these 10 lesser-known attractions in Texas.


Get Off The Beaten Path And Discover 11 Underrated Places In Texas

In Texas, we’re simply spoiled by all the beautiful nature right outside our doors, plus the many wonderful cities and towns we get to explore. However, a lot of places in Texas simply get overlooked due to the sheer size of our state. The Big Bend, Palo Duro Canyon, and the rivers in the hill country often take the spotlight, but there are many other places that deserve just as much attention. Here are 11 underrated places in Texas that you really need to visit.

The Big Thicket is known for its rich biological diversity, and nine different ecosystems exist here. With 40 miles of hiking trails winding throughout the preserve, there's plenty to see on a visit to this amazing yet underrated forest. This is one of the most peaceful hidden gems in Texas.

To learn more, visit their website here.

Looking for a way to exercise and get into nature at the same time? Well, the Howard W. Peak Greenway Trail system in San Antonio might be just what you're looking for. There are currently 47 miles of trails open to the public that run through the city and near San Antonio's many creeks.

To learn more, visit their website here.

Here, you'll get to see deserts, wetlands, and prairies all at the same park, and you can't miss the 2.2 mile Rimrock trail, which offers unparalleled 360 degree views of the hill country below.

To learn more, visit their website here.

This park doesn't get near enough credit for its overwhelming beauty and wonderful hiking trails. There are several to choose from, including the Wolf Mountain Trail which ascends 1,000 feet, or you can climb over the many limestone rocks at the bottom of the Pedernales River. The water level is usually very low, which makes climbing here easily accessible.

To learn more, visit their website here.

Located in Comstock, this state park features some of the oldest Native American pictographs in North America, and is one of the oldest cave dwellings in the country. Be sure to take a tour of the Fate Bell Shelter where you will find many of these pictographs, and hike the trails for spectacular views of the Rio Grande River.

To learn more, visit their website here.

This oasis in the west Texas desert offers much-needed relief from the harsh climate here. Located in Toyahvale, this is the world's largest spring-fed swimming pool. You can swim and scuba dive here, and enjoy the company of fish and turtles as well.

To learn more, visit their website here.

The National Cowgirl Museum and Hall of Fame is one of the most unique places in Texas. This is the only museum in the world that showcases women of the American West who have displayed great courage and resilience in following their unique paths to success. People who live in Fort Worth know it well, but out-of-towners overlook this incredible museum often, unfortunately.

To learn more, visit their website here.

This preserve sits on 227 acres of wooded hills in Austin with 2.5 miles of hiking trails open to the public. The best time to go is after a heavy rain so you can enjoy the waterfall pictured above.

To learn more, visit their website here.

How many of these have you been to? What other underrated places in Texas would you add to the list?

If you’re looking for more exciting hidden gems, check out these 10 lesser-known attractions in Texas.