Traditionelle Rezepte

Die besten und schlechtesten Getränke vor dem Training

Die besten und schlechtesten Getränke vor dem Training

Copyright © 2020 Tribune Publishing. ALLE RECHTE VORBEHALTEN THE DAILY MEAL ® IST EINE EINGETRAGENE MARKE VON TRIBUNE PUBLISHING.


Was sollte ich während des Trainings trinken?

Wie viel und was Sie während des Trainings trinken sollten.

Schauen Sie auf den Markt und es gibt eine schwindelerregende Auswahl an Sportgetränken, die Ihnen helfen, länger zu bleiben, stärker zu werden, schneller zu laufen und sich besser zu erholen. Aber was solltest du für dein Training trinken?

Sicherlich ist es wichtig, während des Trainings hydratisiert zu bleiben. Aber für das durchschnittliche Training von 60 Minuten oder weniger benötigen Sie normalerweise mehr als Wasser. Wenn Sie länger als eine Stunde unterwegs sind oder es draußen heiß und feucht ist, benötigen Sie möglicherweise die zusätzlichen Kalorien und Elektrolyte, die Sportgetränke liefern.

Jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse, basierend auf Gewicht, Schweißrate und wie hart Sie arbeiten. Hier ist, was Sie wissen müssen, um hydratisiert zu bleiben.

HALTE AM WASSER. Einfaches Wasser ist der beste Weg. Aber wenn Sie es einfach ertragen können, probieren Sie eines der vielen aromatisierten, kalorienfreien Wasser auf dem Markt. Lesen Sie unbedingt das Nährwertetikett und vermeiden Sie zusätzliche Kalorien und Zucker. Wenn Sie eine natürliche Option wünschen, die ein wenig schmackhafter ist, fügen Sie Ihrem Wasser eine Orangen-, Zitronen-, Limetten-, Grapefruit-, ein paar Minzblätter oder sogar eine Gurke hinzu.

BLEIBEN SIE DEN GANZEN TAG HYDRIERT. Dies ist der beste Weg, um einen Last-Minute-Push, um vor dem Training Flüssigkeit zu zerstoßen, ein schwammiges oder ekelhaftes Gefühl auf der Straße und ungewollte Boxenstopps beim Laufen zu vermeiden. Trinken Sie also den ganzen Tag über kleine Mengen Wasser oder kalorienfreie Getränke. Eine gute Faustregel ist, täglich die Hälfte Ihres Körpergewichts in Unzen zu trinken. Wenn Sie also 200 Pfund wiegen, streben Sie den ganzen Tag über 100 Unzen an. Wenn Sie 150 Pfund wiegen, streben Sie 75 an.

MACHEN SIE DEN BADEZIMMER-CHECK. Wenn Sie ausreichend hydratisiert sind, hat Ihr Urin die Farbe von blasser Limonade oder Stroh. Wenn es klar ist, trinken Sie zu viel. Wenn es die Farbe von Apfelsaft hat, trinken Sie mehr.

TRINKEN, WENN SIE DURSTIG HABEN. Das ist der Rat der International Marathon Medical Directors Association und Tim Noakes, M.D., Autor von Staunässe: Das ernste Problem der Überwässerung im Ausdauersport. Der Durstmechanismus des Körpers ist exquisit abgestimmt, um Ihnen zu sagen, wann Sie hydratisieren müssen.

TRINKEN SIE MEHR, WENN ES HEISS UND FEUCHT IST. Die Flüssigkeitszufuhr wird bei intensivem Training in der Hitze am wichtigsten. Wenn es heiß ist und Sie schwitzen, ist es einfacher, zu dehydrieren. Selbst eine leichte Dehydrierung kann die Anstrengung erschweren. Trinken Sie also zusätzliches Wasser und Elektrolyte, wenn es draußen heiß und feucht ist. Die beste Wahl für die Rehydrierung ist, ein kalorienarmes Getränk zu sich zu nehmen, das Elektrolyte wie Natrium und Kalium enthält. Eine gute Wahl sind Sportgetränke (wenig Kalorien, wenn du trainierst), Kokoswasser oder Wasser mit einer Fruchtscheibe. Der erfrischende Hauch von Geschmack kann Sie dazu bringen, mehr zu trinken. Wieviel ist genug? Versuchen Sie zu trinken, um Ihren Durst zu decken. Wenn Sie es technisch haben wollen, wiegen Sie sich einfach vor der Abfahrt und noch einmal, wenn Sie zurückkommen. Versuchen Sie, für jedes Pfund Körpergewicht, das Sie verlieren, mindestens 16 Unzen Flüssigkeit zu trinken. Sie wissen, dass Sie genug getrunken haben, wenn Ihr Urin eine hellgelbe Farbe hat.

ÜBERPRÜFEN SIE DAS Etikett, bevor Sie einen Schluck nehmen. Viele Sportgetränke sehen ansprechend aus, sind aber auch voller Kalorien und Zucker, was es leicht macht, all die Kalorien zu sich zu nehmen, für die Sie so hart gearbeitet haben, um sie zu verbrennen. Vermeiden Sie Kaffeespezialitäten, Sportgetränke mit hoher Oktanzahl und sogar Fruchtsäfte, die alle kalorienreich sein können. Wenn dein Training nicht länger als eine Stunde dauert oder dich stark ins Schwitzen bringt, halte dich an etwas so Einfaches wie Wasser mit einer Limettenscheibe. Wenn du Elektrolyte ersetzen möchtest, wähle ein kalorienfreies Sportgetränk oder sogar Kokoswasser. Denken Sie daran, wenn Ihr Ziel darin besteht, hydratisiert zu bleiben und gleichzeitig unerwünschtes Gewicht zu verlieren, wählen Sie ein Getränk mit weniger als 50 Kalorien für jede 16-Unzen-Portion.

ERHALTEN SIE EINEN JOLT VORLAUF. Es ist in Ordnung, vor dem Training Kaffee oder koffeinhaltigen Tee zu trinken. Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass Koffein die Energie und Wachsamkeit steigert. Achte nur darauf, genügend Zeit zwischen deinem Java und deinem Lauf zu lassen, um auf die Toilette zu gehen. Die Hitze der Flüssigkeit bringt die Eingeweide in Bewegung, und Sie möchten auf der Flucht nicht ungewollt anhalten müssen.

MACHEN SIE DEN SCHWEISSTEST. Wenn Sie neugierig sind, wie viel Flüssigkeit Sie während eines einstündigen Trainings verlieren, finden Sie es hier heraus: Wiegen Sie sich nackt vor dem Training und dann noch einmal, nachdem Sie fertig sind. Wenn Sie während des Trainings ein Pfund verloren haben, haben Sie 16 Unzen (ein Pfund) geschwitzt. Wenn Sie das nächste Mal unter ähnlichen Bedingungen trainieren, sollten Sie während des Trainings 16 Unzen Flüssigkeit zu sich nehmen, um das zu ersetzen, was Sie durch Schwitzen verloren haben.

REHYDRATE NACH DEM WORKOUT. Hast du nach dem Training weiße Streifen auf deiner Haut oder Kleidung? Es bedeutet, dass Sie einen salzigen Pullover haben. Sie haben viel Natrium verloren. Trinken Sie ein Sportgetränk oder Wasser mit einer Elektrolyttablette. Es gibt viele Arten von zuckerfreien, kalorienarmen Elektrolyttabletten, die sich schnell in Wasser auflösen und helfen, die Elektrolyte wieder aufzufüllen. Du könntest auch Gemüsesaft probieren, der eine gute Natriumquelle ist.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Boost sind, probieren Sie dieses natürliche Rezept aus, um Ihr eigenes Sportgetränk herzustellen. Kombiniere einfach diese Zutaten:


Was sollte ich während des Trainings trinken?

Wie viel und was Sie während des Trainings trinken sollten.

Schauen Sie auf den Markt und es gibt eine schwindelerregende Auswahl an Sportgetränken, die Ihnen helfen, länger zu bleiben, stärker zu werden, schneller zu laufen und sich besser zu erholen. Aber was solltest du für dein Training trinken?

Sicherlich ist es wichtig, während des Trainings hydratisiert zu bleiben. Aber für das durchschnittliche Training von 60 Minuten oder weniger benötigen Sie normalerweise mehr als Wasser. Wenn Sie länger als eine Stunde unterwegs sind oder es draußen heiß und feucht ist, benötigen Sie möglicherweise die zusätzlichen Kalorien und Elektrolyte, die Sportgetränke liefern.

Jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse, basierend auf Gewicht, Schweißrate und wie hart Sie arbeiten. Hier ist, was Sie wissen müssen, um hydratisiert zu bleiben.

HALTE AM WASSER. Einfaches Wasser ist der beste Weg. Aber wenn Sie es einfach ertragen können, probieren Sie eines der vielen aromatisierten, kalorienfreien Wasser auf dem Markt. Lesen Sie unbedingt das Nährwertetikett und vermeiden Sie zusätzliche Kalorien und Zucker. Wenn Sie eine natürliche Option wünschen, die ein wenig schmackhafter ist, fügen Sie Ihrem Wasser eine Orangen-, Zitronen-, Limetten-, Grapefruit-, ein paar Minzblätter oder sogar eine Gurke hinzu.

BLEIBEN SIE DEN GANZEN TAG HYDRIERT. Dies ist der beste Weg, um einen Last-Minute-Trieb vor dem Training, ein schwammiges oder ekelhaftes Gefühl auf der Straße und ungewollte Boxenstopps beim Laufen zu vermeiden. Trinken Sie also jeden Tag kleine Mengen Wasser oder kalorienfreie Getränke. Eine gute Faustregel ist, täglich die Hälfte Ihres Körpergewichts in Unzen zu trinken. Wenn Sie also 200 Pfund wiegen, streben Sie den ganzen Tag über 100 Unzen an. Wenn Sie 150 Pfund wiegen, streben Sie 75 an.

MACHEN SIE DEN BADEZIMMER-CHECK. Wenn Sie ausreichend hydratisiert sind, hat Ihr Urin die Farbe von blasser Limonade oder Stroh. Wenn es klar ist, trinken Sie zu viel. Wenn es die Farbe von Apfelsaft hat, trinken Sie mehr.

TRINKEN, WENN SIE DURSTIG HABEN. Das ist der Rat der International Marathon Medical Directors Association und Tim Noakes, M.D., Autor von Staunässe: Das ernste Problem der Überwässerung im Ausdauersport. Der Durstmechanismus des Körpers ist exquisit abgestimmt, um Ihnen mitzuteilen, wann Sie hydratisieren müssen.

TRINKEN SIE MEHR, WENN ES HEISS UND FEUCHT IST. Die Flüssigkeitszufuhr wird bei intensivem Training in der Hitze am wichtigsten. Wenn es heiß ist und Sie schwitzen, ist es einfacher, zu dehydrieren. Selbst eine leichte Dehydrierung kann die Anstrengung erschweren. Trinken Sie also zusätzliches Wasser und Elektrolyte, wenn es draußen heiß und feucht ist. Die beste Wahl für die Rehydrierung ist, ein kalorienarmes Getränk zu sich zu nehmen, das Elektrolyte wie Natrium und Kalium enthält. Eine gute Wahl sind Sportgetränke (wenig Kalorien, wenn du trainierst), Kokoswasser oder Wasser mit einer Fruchtscheibe. Der erfrischende Hauch von Geschmack kann Sie dazu bringen, mehr zu trinken. Wieviel ist genug? Versuchen Sie zu trinken, um Ihrem Durst zu entsprechen. Wenn Sie es technisch haben wollen, wiegen Sie sich einfach vor der Abfahrt und noch einmal, wenn Sie zurückkommen. Versuchen Sie, für jedes Pfund Körpergewicht, das Sie verlieren, mindestens 16 Unzen Flüssigkeit zu trinken. Sie wissen, dass Sie genug getrunken haben, wenn Ihr Urin eine hellgelbe Farbe hat.

ÜBERPRÜFEN SIE DAS Etikett, bevor Sie einen Schluck nehmen. Viele Sportgetränke sehen ansprechend aus, sind aber auch voller Kalorien und Zucker, was es leicht macht, all die Kalorien zu sich zu nehmen, für die Sie so hart gearbeitet haben, um sie zu verbrennen. Vermeiden Sie Kaffeespezialitäten, Sportgetränke mit hoher Oktanzahl und sogar Fruchtsäfte, die alle kalorienreich sein können. Wenn dein Training nicht länger als eine Stunde dauert oder dich stark ins Schwitzen bringt, halte dich an etwas so Einfaches wie Wasser mit einer Limettenscheibe. Wenn du Elektrolyte ersetzen möchtest, wähle ein kalorienfreies Sportgetränk oder sogar Kokoswasser. Denken Sie daran, wenn Ihr Ziel darin besteht, hydratisiert zu bleiben und gleichzeitig unerwünschtes Gewicht zu verlieren, wählen Sie ein Getränk mit weniger als 50 Kalorien für jede 16-Unzen-Portion.

ERHALTEN SIE EINEN JOLT VORLAUF. Es ist in Ordnung, vor dem Training Kaffee oder koffeinhaltigen Tee zu trinken. Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass Koffein die Energie und Wachsamkeit steigert. Achte nur darauf, genügend Zeit zwischen deinem Java und deinem Lauf zu lassen, um auf die Toilette zu gehen. Die Hitze der Flüssigkeit bringt die Eingeweide in Bewegung, und Sie möchten auf der Flucht nicht ungewollt anhalten müssen.

MACHEN SIE DEN SCHWEISSTEST. Wenn Sie neugierig sind, wie viel Flüssigkeit Sie während eines einstündigen Trainings verlieren, finden Sie es hier heraus: Wiegen Sie sich nackt vor dem Training und dann noch einmal, wenn Sie fertig sind. Wenn Sie während des Trainings ein Pfund verloren haben, haben Sie 16 Unzen (ein Pfund) geschwitzt. Wenn Sie das nächste Mal unter ähnlichen Bedingungen trainieren, sollten Sie während des Trainings 16 Unzen Flüssigkeit zu sich nehmen, um das zu ersetzen, was Sie durch Schwitzen verloren haben.

REHYDRATE NACH DEM WORKOUT. Hast du nach dem Training weiße Streifen auf deiner Haut oder Kleidung? Es bedeutet, dass Sie einen salzigen Pullover haben. Sie haben viel Natrium verloren. Trinken Sie ein Sportgetränk oder Wasser mit einer Elektrolyttablette. Es gibt viele Arten von zuckerfreien, kalorienarmen Elektrolyttabletten, die sich schnell in Wasser auflösen und helfen, die Elektrolyte wieder aufzufüllen. Du könntest auch Gemüsesaft probieren, der eine gute Natriumquelle ist.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Boost sind, probieren Sie dieses natürliche Rezept, um Ihr eigenes Sportgetränk herzustellen. Kombinieren Sie einfach diese Zutaten:


Was sollte ich während des Trainings trinken?

Wie viel und was Sie während des Trainings trinken sollten.

Schauen Sie auf den Markt und es gibt eine schwindelerregende Auswahl an Sportgetränken, die Ihnen helfen, länger zu bleiben, stärker zu werden, schneller zu laufen und sich besser zu erholen. Aber was solltest du für dein Training trinken?

Sicherlich ist es wichtig, während des Trainings hydratisiert zu bleiben. Aber für das durchschnittliche Training von 60 Minuten oder weniger benötigen Sie normalerweise mehr als Wasser. Wenn Sie länger als eine Stunde unterwegs sind oder es draußen heiß und feucht ist, benötigen Sie möglicherweise die zusätzlichen Kalorien und Elektrolyte, die Sportgetränke liefern.

Jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse, basierend auf Gewicht, Schweißrate und wie hart Sie arbeiten. Hier ist, was Sie wissen müssen, um hydratisiert zu bleiben.

HALTE AM WASSER. Einfaches Wasser ist der beste Weg. Aber wenn Sie es einfach ertragen können, probieren Sie eines der vielen aromatisierten, kalorienfreien Wässer auf dem Markt. Lesen Sie unbedingt das Nährwertetikett und vermeiden Sie zusätzliche Kalorien und Zucker. Wenn Sie eine natürliche Option wünschen, die ein wenig schmackhafter ist, fügen Sie Ihrem Wasser eine Orangen-, Zitronen-, Limetten-, Grapefruit-, ein paar Minzblätter oder sogar eine Gurke hinzu.

BLEIBEN SIE DEN GANZEN TAG HYDRIERT. Dies ist der beste Weg, um einen Last-Minute-Trieb vor dem Training, ein schwammiges oder ekelhaftes Gefühl auf der Straße und ungewollte Boxenstopps beim Laufen zu vermeiden. Trinken Sie also jeden Tag kleine Mengen Wasser oder kalorienfreie Getränke. Eine gute Faustregel ist, täglich die Hälfte Ihres Körpergewichts in Unzen zu trinken. Wenn Sie also 200 Pfund wiegen, streben Sie den ganzen Tag über 100 Unzen an. Wenn Sie 150 Pfund wiegen, streben Sie 75 an.

MACHEN SIE DEN BADEZIMMER-CHECK. Wenn Sie ausreichend hydratisiert sind, hat Ihr Urin die Farbe von blasser Limonade oder Stroh. Wenn es klar ist, trinken Sie zu viel. Wenn es die Farbe von Apfelsaft hat, trinken Sie mehr.

TRINKEN, WENN SIE DURSTIG HABEN. Das ist der Rat der International Marathon Medical Directors Association und Tim Noakes, M.D., Autor von Staunässe: Das ernste Problem der Überwässerung im Ausdauersport. Der Durstmechanismus des Körpers ist exquisit abgestimmt, um Ihnen mitzuteilen, wann Sie hydratisieren müssen.

TRINKEN SIE MEHR, WENN ES HEISS UND FEUCHT IST. Die Flüssigkeitszufuhr wird bei intensivem Training in der Hitze am wichtigsten. Wenn es heiß ist und Sie schwitzen, ist es einfacher, zu dehydrieren. Schon eine leichte Dehydrierung kann die Anstrengung erschweren. Trinken Sie also zusätzliches Wasser und Elektrolyte, wenn es draußen heiß und feucht ist. Die beste Wahl für die Rehydrierung ist, ein kalorienarmes Getränk zu sich zu nehmen, das Elektrolyte wie Natrium und Kalium enthält. Eine gute Wahl sind Sportgetränke (wenig Kalorien, wenn du trainierst), Kokoswasser oder Wasser mit einer Fruchtscheibe. Der erfrischende Hauch von Geschmack kann Sie dazu bringen, mehr zu trinken. Wieviel ist genug? Versuchen Sie zu trinken, um Ihren Durst zu decken. Wenn Sie es technisch haben wollen, wiegen Sie sich einfach vor der Abfahrt und noch einmal, wenn Sie zurückkommen. Für jedes Pfund Körpergewicht, das Sie verlieren, sollten Sie mindestens 16 Unzen Flüssigkeit trinken. Sie wissen, dass Sie genug getrunken haben, wenn Ihr Urin eine hellgelbe Farbe hat.

ÜBERPRÜFEN SIE DAS Etikett, bevor Sie einen Schluck nehmen. Viele Sportgetränke sehen ansprechend aus, sind aber auch voller Kalorien und Zucker, was es leicht macht, all die Kalorien zu sich zu nehmen, für die Sie so hart gearbeitet haben, um sie zu verbrennen. Vermeiden Sie Kaffeespezialitäten, Sportgetränke mit hoher Oktanzahl und sogar Fruchtsäfte, die alle kalorienreich sein können. Wenn dein Training nicht länger als eine Stunde dauert oder dich stark ins Schwitzen bringt, halte dich an etwas so Einfaches wie Wasser mit einer Limettenscheibe. Wenn du Elektrolyte ersetzen möchtest, wähle ein kalorienfreies Sportgetränk oder sogar Kokoswasser. Denken Sie daran, wenn Ihr Ziel darin besteht, hydratisiert zu bleiben und gleichzeitig unerwünschtes Gewicht zu verlieren, wählen Sie ein Getränk mit weniger als 50 Kalorien für jede 16-Unzen-Portion.

ERHALTEN SIE EINEN JOLT VORLAUF. Es ist in Ordnung, vor dem Training Kaffee oder koffeinhaltigen Tee zu trinken. Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass Koffein die Energie und Wachsamkeit steigert. Achte nur darauf, genügend Zeit zwischen deinem Java und deinem Lauf zu lassen, um auf die Toilette zu gehen. Die Hitze der Flüssigkeit bringt die Eingeweide in Bewegung, und Sie möchten auf der Flucht nicht ungewollt anhalten müssen.

MACHEN SIE DEN SCHWEISSTEST. Wenn Sie neugierig sind, wie viel Flüssigkeit Sie während eines einstündigen Trainings verlieren, finden Sie es hier heraus: Wiegen Sie sich nackt vor dem Training und dann noch einmal, wenn Sie fertig sind. Wenn Sie während des Trainings ein Pfund verloren haben, haben Sie 16 Unzen (ein Pfund) geschwitzt. Wenn Sie das nächste Mal unter ähnlichen Bedingungen trainieren, sollten Sie während des Trainings 16 Unzen Flüssigkeit zu sich nehmen, um das zu ersetzen, was Sie durch Schwitzen verloren haben.

REHYDRATE NACH DEM WORKOUT. Hast du nach dem Training weiße Streifen auf deiner Haut oder Kleidung? Es bedeutet, dass Sie einen salzigen Pullover haben. Sie haben viel Natrium verloren. Trinken Sie ein Sportgetränk oder Wasser mit einer Elektrolyttablette. Es gibt viele Arten von zuckerfreien, kalorienarmen Elektrolyttabletten, die sich schnell in Wasser auflösen und helfen, die Elektrolyte wieder aufzufüllen. Du könntest auch Gemüsesaft probieren, der eine gute Natriumquelle ist.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Boost sind, probieren Sie dieses natürliche Rezept aus, um Ihr eigenes Sportgetränk herzustellen. Kombiniere einfach diese Zutaten:


Was sollte ich während des Trainings trinken?

Wie viel und was Sie während des Trainings trinken sollten.

Schauen Sie auf den Markt und es gibt eine schwindelerregende Auswahl an Sportgetränken, die Ihnen helfen, länger zu bleiben, stärker zu werden, schneller zu laufen und sich besser zu erholen. Aber was solltest du für dein Training trinken?

Sicherlich ist es wichtig, während des Trainings hydratisiert zu bleiben. Aber für das durchschnittliche Training von 60 Minuten oder weniger benötigen Sie normalerweise mehr als Wasser. Wenn Sie länger als eine Stunde unterwegs sind oder es draußen heiß und feucht ist, benötigen Sie möglicherweise die zusätzlichen Kalorien und Elektrolyte, die Sportgetränke liefern.

Jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse, basierend auf Gewicht, Schweißrate und wie hart Sie arbeiten. Hier ist, was Sie wissen müssen, um hydratisiert zu bleiben.

HALTE AM WASSER. Einfaches Wasser ist der beste Weg. Aber wenn Sie es einfach ertragen können, probieren Sie eines der vielen aromatisierten, kalorienfreien Wässer auf dem Markt. Lesen Sie unbedingt das Nährwertetikett und vermeiden Sie zusätzliche Kalorien und Zucker. Wenn Sie eine natürliche Option wünschen, die ein wenig schmackhafter ist, fügen Sie Ihrem Wasser eine Scheibe Orange, Zitrone, Limette, Grapefruit, ein paar Minzblätter oder sogar eine Gurke hinzu.

BLEIBEN SIE DEN GANZEN TAG HYDRIERT. Dies ist der beste Weg, um einen Last-Minute-Push, um vor dem Training Flüssigkeit zu zerstoßen, ein schwammiges oder ekelhaftes Gefühl auf der Straße und ungewollte Boxenstopps beim Laufen zu vermeiden. Trinken Sie also den ganzen Tag über kleine Mengen Wasser oder kalorienfreie Getränke. Eine gute Faustregel ist, täglich die Hälfte Ihres Körpergewichts in Unzen zu trinken. Wenn Sie also 200 Pfund wiegen, streben Sie den ganzen Tag über 100 Unzen an. Wenn Sie 150 Pfund wiegen, streben Sie 75 an.

MACHEN SIE DEN BADEZIMMER-CHECK. Wenn Sie ausreichend hydratisiert sind, hat Ihr Urin die Farbe von blasser Limonade oder Stroh. Wenn es klar ist, trinken Sie zu viel. Wenn es die Farbe von Apfelsaft hat, trinken Sie mehr.

TRINKEN, WENN SIE DURSTIG HABEN. Das ist der Rat der International Marathon Medical Directors Association und Tim Noakes, M.D., Autor von Staunässe: Das ernste Problem der Überwässerung im Ausdauersport. Der Durstmechanismus des Körpers ist exquisit abgestimmt, um Ihnen zu sagen, wann Sie hydratisieren müssen.

TRINKEN SIE MEHR, WENN ES HEISS UND FEUCHT IST. Die Flüssigkeitszufuhr wird bei intensivem Training in der Hitze am wichtigsten. Wenn es heiß ist und Sie schwitzen, ist es einfacher, zu dehydrieren. Schon eine leichte Dehydrierung kann die Anstrengung erschweren. Trinken Sie also zusätzliches Wasser und Elektrolyte, wenn es draußen heiß und feucht ist. Die beste Wahl für die Rehydrierung ist, ein kalorienarmes Getränk zu sich zu nehmen, das Elektrolyte wie Natrium und Kalium enthält. Eine gute Wahl sind Sportgetränke (wenig Kalorien, wenn du trainierst), Kokoswasser oder Wasser mit einer Fruchtscheibe. Der erfrischende Hauch von Geschmack kann Sie dazu bringen, mehr zu trinken. Wieviel ist genug? Versuchen Sie zu trinken, um Ihren Durst zu decken. Wenn Sie es technisch haben wollen, wiegen Sie sich einfach vor der Abfahrt und noch einmal, wenn Sie zurückkommen. Versuchen Sie, für jedes Pfund Körpergewicht, das Sie verlieren, mindestens 16 Unzen Flüssigkeit zu trinken. Sie wissen, dass Sie genug getrunken haben, wenn Ihr Urin eine hellgelbe Farbe hat.

ÜBERPRÜFEN SIE DAS Etikett, bevor Sie einen Schluck nehmen. Viele Sportgetränke sehen ansprechend aus, sind aber auch voller Kalorien und Zucker, was es leicht macht, all die Kalorien zu sich zu nehmen, für die Sie so hart gearbeitet haben, um sie zu verbrennen. Vermeiden Sie Kaffeespezialitäten, Sportgetränke mit hoher Oktanzahl und sogar Fruchtsäfte, die alle kalorienreich sein können. Wenn dein Training nicht länger als eine Stunde dauert oder dich stark ins Schwitzen bringt, halte dich an etwas so Einfaches wie Wasser mit einer Limettenscheibe. Wenn du Elektrolyte ersetzen möchtest, wähle ein kalorienfreies Sportgetränk oder sogar Kokoswasser. Denken Sie daran, wenn Ihr Ziel darin besteht, hydratisiert zu bleiben und gleichzeitig unerwünschtes Gewicht zu verlieren, wählen Sie ein Getränk mit weniger als 50 Kalorien für jede 16-Unzen-Portion.

ERHALTEN SIE EINEN JOLT VORLAUF. Es ist in Ordnung, vor dem Training Kaffee oder koffeinhaltigen Tee zu trinken. Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass Koffein die Energie und Wachsamkeit steigert. Achte nur darauf, genügend Zeit zwischen deinem Java und deinem Lauf zu lassen, um auf die Toilette zu gehen. Die Hitze der Flüssigkeit bringt die Eingeweide in Bewegung, und Sie möchten auf der Flucht nicht ungewollt anhalten müssen.

MACHEN SIE DEN SCHWEISSTEST. Wenn Sie neugierig sind, wie viel Flüssigkeit Sie während eines einstündigen Trainings verlieren, finden Sie es hier heraus: Wiegen Sie sich nackt vor dem Training und dann noch einmal, nachdem Sie fertig sind. Wenn Sie während des Trainings ein Pfund verloren haben, haben Sie 16 Unzen (ein Pfund) geschwitzt. Wenn Sie das nächste Mal unter ähnlichen Bedingungen trainieren, sollten Sie während des Trainings 16 Unzen Flüssigkeit zu sich nehmen, um das zu ersetzen, was Sie durch Schwitzen verloren haben.

REHYDRATE NACH DEM WORKOUT. Hast du nach dem Training weiße Streifen auf deiner Haut oder Kleidung? Es bedeutet, dass Sie einen salzigen Pullover haben. Sie haben viel Natrium verloren. Trinken Sie ein Sportgetränk oder Wasser mit einer Elektrolyttablette. Es gibt viele Arten von zuckerfreien, kalorienarmen Elektrolyttabletten, die sich schnell in Wasser auflösen und helfen, die Elektrolyte wieder aufzufüllen. Du könntest auch Gemüsesaft probieren, der eine gute Natriumquelle ist.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Boost sind, probieren Sie dieses natürliche Rezept, um Ihr eigenes Sportgetränk herzustellen. Kombiniere einfach diese Zutaten:


Was sollte ich während des Trainings trinken?

Wie viel und was Sie während des Trainings trinken sollten.

Schauen Sie auf den Markt und es gibt eine schwindelerregende Auswahl an Sportgetränken, die Ihnen helfen, länger zu bleiben, stärker zu werden, schneller zu laufen und sich besser zu erholen. Aber was solltest du für dein Training trinken?

Sicherlich ist es wichtig, während des Trainings hydratisiert zu bleiben. Aber für das durchschnittliche Training von 60 Minuten oder weniger benötigen Sie normalerweise mehr als Wasser. Wenn Sie länger als eine Stunde unterwegs sind oder es draußen heiß und feucht ist, benötigen Sie möglicherweise die zusätzlichen Kalorien und Elektrolyte, die Sportgetränke liefern.

Jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse, basierend auf Gewicht, Schweißrate und wie hart Sie arbeiten. Hier ist, was Sie wissen müssen, um hydratisiert zu bleiben.

HALTE AM WASSER. Einfaches Wasser ist der beste Weg. Aber wenn Sie es einfach ertragen können, probieren Sie eines der vielen aromatisierten, kalorienfreien Wasser auf dem Markt. Lesen Sie unbedingt das Nährwertetikett und vermeiden Sie zusätzliche Kalorien und Zucker. Wenn Sie eine natürliche Option wünschen, die ein wenig schmackhafter ist, fügen Sie Ihrem Wasser eine Orangen-, Zitronen-, Limetten-, Grapefruit-, ein paar Minzblätter oder sogar eine Gurke hinzu.

BLEIBEN SIE DEN GANZEN TAG HYDRIERT. Dies ist der beste Weg, um einen Last-Minute-Trieb vor dem Training, ein schwammiges oder ekelhaftes Gefühl auf der Straße und ungewollte Boxenstopps beim Laufen zu vermeiden. Trinken Sie also den ganzen Tag über kleine Mengen Wasser oder kalorienfreie Getränke. Eine gute Faustregel ist, täglich die Hälfte Ihres Körpergewichts in Unzen zu trinken. Wenn Sie also 200 Pfund wiegen, streben Sie den ganzen Tag über 100 Unzen an. Wenn Sie 150 Pfund wiegen, streben Sie 75 an.

MACHEN SIE DEN BADEZIMMER-CHECK. Wenn Sie ausreichend hydratisiert sind, hat Ihr Urin die Farbe von blasser Limonade oder Stroh. Wenn es klar ist, trinken Sie zu viel. Wenn es die Farbe von Apfelsaft hat, trinken Sie mehr.

TRINKEN, WENN SIE DURSTIG HABEN. Das ist der Rat der International Marathon Medical Directors Association und Tim Noakes, M.D., Autor von Staunässe: Das ernste Problem der Überwässerung im Ausdauersport. Der Durstmechanismus des Körpers ist exquisit abgestimmt, um Ihnen mitzuteilen, wann Sie hydratisieren müssen.

TRINKEN SIE MEHR, WENN ES HEISS UND FEUCHT IST. Die Flüssigkeitszufuhr wird bei intensivem Training in der Hitze am wichtigsten. Wenn es heiß ist und Sie schwitzen, ist es einfacher, zu dehydrieren. Selbst eine leichte Dehydrierung kann die Anstrengung erschweren. Trinken Sie also zusätzliches Wasser und Elektrolyte, wenn es draußen heiß und feucht ist. Die beste Wahl für die Rehydrierung ist, ein kalorienarmes Getränk zu sich zu nehmen, das Elektrolyte wie Natrium und Kalium enthält. Eine gute Wahl sind Sportgetränke (wenig Kalorien, wenn du trainierst), Kokoswasser oder Wasser mit einer Fruchtscheibe. Der erfrischende Hauch von Geschmack kann Sie dazu bringen, mehr zu trinken. Wieviel ist genug? Versuchen Sie zu trinken, um Ihrem Durst zu entsprechen. Wenn Sie es technisch haben wollen, wiegen Sie sich einfach vor der Abfahrt und noch einmal, wenn Sie zurückkommen. Versuchen Sie, für jedes Pfund Körpergewicht, das Sie verlieren, mindestens 16 Unzen Flüssigkeit zu trinken. Sie wissen, dass Sie genug getrunken haben, wenn Ihr Urin eine hellgelbe Farbe hat.

ÜBERPRÜFEN SIE DAS Etikett, bevor Sie einen Schluck nehmen. Viele Sportgetränke sehen ansprechend aus, sind aber auch voller Kalorien und Zucker, was es leicht macht, all die Kalorien zu sich zu nehmen, für die Sie so hart gearbeitet haben, um sie zu verbrennen. Vermeiden Sie Kaffeespezialitäten, Sportgetränke mit hoher Oktanzahl und sogar Fruchtsäfte, die alle kalorienreich sein können. Wenn dein Training nicht länger als eine Stunde dauert oder dich stark ins Schwitzen bringt, halte dich an etwas so Einfaches wie Wasser mit einer Limettenscheibe. Wenn du Elektrolyte ersetzen möchtest, wähle ein kalorienfreies Sportgetränk oder sogar Kokoswasser. Denken Sie daran, wenn Ihr Ziel darin besteht, hydratisiert zu bleiben und gleichzeitig unerwünschtes Gewicht zu verlieren, wählen Sie ein Getränk mit weniger als 50 Kalorien für jede 16-Unzen-Portion.

ERHALTEN SIE EINEN JOLT VORLAUF. Es ist in Ordnung, vor dem Training Kaffee oder koffeinhaltigen Tee zu trinken. Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass Koffein die Energie und Wachsamkeit steigert. Achte nur darauf, genügend Zeit zwischen deinem Java und deinem Lauf zu lassen, um auf die Toilette zu gehen. Die Hitze der Flüssigkeit bringt die Eingeweide in Bewegung, und Sie möchten auf der Flucht nicht ungewollt anhalten müssen.

MACHEN SIE DEN SCHWEISSTEST. Wenn Sie neugierig sind, wie viel Flüssigkeit Sie während eines einstündigen Trainings verlieren, finden Sie es hier heraus: Wiegen Sie sich nackt vor dem Training und dann noch einmal, nachdem Sie fertig sind. Wenn Sie während des Trainings ein Pfund verloren haben, haben Sie 16 Unzen (ein Pfund) geschwitzt. Wenn Sie das nächste Mal unter ähnlichen Bedingungen trainieren, sollten Sie während des Trainings 16 Unzen Flüssigkeit zu sich nehmen, um das zu ersetzen, was Sie durch Schwitzen verloren haben.

REHYDRATE NACH DEM WORKOUT. Hast du nach dem Training weiße Streifen auf deiner Haut oder Kleidung? Es bedeutet, dass Sie einen salzigen Pullover haben. Sie haben viel Natrium verloren. Trinken Sie ein Sportgetränk oder Wasser mit einer Elektrolyttablette. Es gibt viele Arten von zuckerfreien, kalorienarmen Elektrolyttabletten, die sich schnell in Wasser auflösen und helfen, die Elektrolyte wieder aufzufüllen. Du könntest auch Gemüsesaft probieren, der eine gute Natriumquelle ist.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Boost sind, probieren Sie dieses natürliche Rezept aus, um Ihr eigenes Sportgetränk herzustellen. Kombiniere einfach diese Zutaten:


Was sollte ich während des Trainings trinken?

Wie viel und was Sie während des Trainings trinken sollten.

Schauen Sie auf dem Markt und es gibt eine schwindelerregende Auswahl an Sportgetränken, die Ihnen helfen, länger zu bleiben, stärker zu werden, schneller zu laufen und sich besser zu erholen. Aber was solltest du für dein Training trinken?

Sicherlich ist es wichtig, während des Trainings hydratisiert zu bleiben. Aber für das durchschnittliche Training von 60 Minuten oder weniger benötigen Sie normalerweise mehr als Wasser. Wenn Sie länger als eine Stunde unterwegs sind oder es draußen heiß und feucht ist, benötigen Sie möglicherweise die zusätzlichen Kalorien und Elektrolyte, die Sportgetränke liefern.

Jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse, basierend auf Gewicht, Schweißrate und wie hart Sie arbeiten. Hier ist, was Sie wissen müssen, um hydratisiert zu bleiben.

HALTE AM WASSER. Einfaches Wasser ist der beste Weg. Aber wenn Sie es einfach ertragen können, probieren Sie eines der vielen aromatisierten, kalorienfreien Wasser auf dem Markt. Lesen Sie unbedingt das Nährwertetikett und vermeiden Sie zusätzliche Kalorien und Zucker. Wenn Sie eine natürliche Option wünschen, die ein wenig schmackhafter ist, fügen Sie Ihrem Wasser eine Scheibe Orange, Zitrone, Limette, Grapefruit, ein paar Minzblätter oder sogar eine Gurke hinzu.

BLEIBEN SIE DEN GANZEN TAG HYDRIERT. Dies ist der beste Weg, um einen Last-Minute-Trieb vor dem Training, ein schwammiges oder ekelhaftes Gefühl auf der Straße und ungewollte Boxenstopps beim Laufen zu vermeiden. Trinken Sie also jeden Tag kleine Mengen Wasser oder kalorienfreie Getränke. Eine gute Faustregel ist, täglich die Hälfte Ihres Körpergewichts in Unzen zu trinken. Wenn Sie also 200 Pfund wiegen, streben Sie den ganzen Tag über 100 Unzen an. Wenn Sie 150 Pfund wiegen, streben Sie 75 an.

MACHEN SIE DEN BADEZIMMER-CHECK. Wenn Sie ausreichend hydratisiert sind, hat Ihr Urin die Farbe von blasser Limonade oder Stroh. Wenn es klar ist, trinken Sie zu viel. Wenn es die Farbe von Apfelsaft hat, trinken Sie mehr.

TRINKEN, WENN SIE DURSTIG HABEN. Das ist der Rat der International Marathon Medical Directors Association und Tim Noakes, M.D., Autor von Staunässe: Das ernste Problem der Überwässerung im Ausdauersport. Der Durstmechanismus des Körpers ist exquisit abgestimmt, um Ihnen zu sagen, wann Sie hydratisieren müssen.

TRINKEN SIE MEHR, WENN ES HEISS UND FEUCHT IST. Die Flüssigkeitszufuhr wird bei intensivem Training in der Hitze am wichtigsten. Wenn es heiß ist und Sie schwitzen, ist es einfacher, zu dehydrieren. Selbst eine leichte Dehydrierung kann die Anstrengung erschweren. Trinken Sie also zusätzliches Wasser und Elektrolyte, wenn es draußen heiß und feucht ist. Die beste Wahl für die Rehydrierung ist, ein kalorienarmes Getränk zu sich zu nehmen, das Elektrolyte wie Natrium und Kalium enthält. Eine gute Wahl sind Sportgetränke (wenig Kalorien, wenn du trainierst), Kokoswasser oder Wasser mit einer Fruchtscheibe. Der erfrischende Hauch von Geschmack kann Sie dazu bringen, mehr zu trinken. Wieviel ist genug? Versuchen Sie zu trinken, um Ihren Durst zu decken. Wenn Sie es technisch haben wollen, wiegen Sie sich einfach vor der Abfahrt und noch einmal, wenn Sie zurückkommen. Für jedes Pfund Körpergewicht, das Sie verlieren, sollten Sie mindestens 16 Unzen Flüssigkeit trinken. Sie wissen, dass Sie genug getrunken haben, wenn Ihr Urin eine hellgelbe Farbe hat.

ÜBERPRÜFEN SIE DAS Etikett, bevor Sie einen Schluck nehmen. Viele Sportgetränke sehen ansprechend aus, sind aber auch voller Kalorien und Zucker, was es leicht macht, all die Kalorien zu sich zu nehmen, für die Sie so hart gearbeitet haben, um sie zu verbrennen. Vermeiden Sie Kaffeespezialitäten, Sportgetränke mit hoher Oktanzahl und sogar Fruchtsäfte, die alle kalorienreich sein können. Wenn dein Training nicht länger als eine Stunde dauert oder dich stark ins Schwitzen bringt, halte dich an etwas so Einfaches wie Wasser mit einer Limettenscheibe. Wenn du Elektrolyte ersetzen möchtest, wähle ein kalorienfreies Sportgetränk oder sogar Kokoswasser. Denken Sie daran, wenn Ihr Ziel darin besteht, hydratisiert zu bleiben und gleichzeitig unerwünschtes Gewicht zu verlieren, wählen Sie ein Getränk mit weniger als 50 Kalorien für jede 16-Unzen-Portion.

ERHALTEN SIE EINEN JOLT VORLAUF. Es ist in Ordnung, vor dem Training Kaffee oder koffeinhaltigen Tee zu trinken. Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass Koffein die Energie und Wachsamkeit steigert. Achte nur darauf, genügend Zeit zwischen deinem Java und deinem Lauf zu lassen, um auf die Toilette zu gehen. Die Hitze der Flüssigkeit bringt den Darm in Bewegung, und Sie möchten auf der Flucht nicht ungewollt anhalten müssen.

MACHEN SIE DEN SCHWEISSTEST. Wenn Sie neugierig sind, wie viel Flüssigkeit Sie während eines einstündigen Trainings verlieren, finden Sie es hier heraus: Wiegen Sie sich nackt vor dem Training und dann noch einmal, wenn Sie fertig sind. Wenn Sie während des Trainings ein Pfund verloren haben, haben Sie 16 Unzen (ein Pfund) geschwitzt. Wenn Sie das nächste Mal unter ähnlichen Bedingungen trainieren, sollten Sie während des Trainings 16 Unzen Flüssigkeit zu sich nehmen, um das zu ersetzen, was Sie durch Schwitzen verloren haben.

REHYDRATE NACH DEM WORKOUT. Hast du nach dem Training weiße Streifen auf deiner Haut oder Kleidung? Es bedeutet, dass Sie einen salzigen Pullover haben. Sie haben viel Natrium verloren. Trinken Sie ein Sportgetränk oder Wasser mit einer Elektrolyttablette. Es gibt viele Arten von zuckerfreien, kalorienarmen Elektrolyttabletten, die sich schnell in Wasser auflösen und helfen, die Elektrolyte wieder aufzufüllen. Du könntest auch Gemüsesaft probieren, der eine gute Natriumquelle ist.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Boost sind, probieren Sie dieses natürliche Rezept aus, um Ihr eigenes Sportgetränk herzustellen. Kombiniere einfach diese Zutaten:


Was sollte ich während des Trainings trinken?

Wie viel und was Sie während des Trainings trinken sollten.

Schauen Sie auf den Markt und es gibt eine schwindelerregende Auswahl an Sportgetränken, die Ihnen helfen, länger zu bleiben, stärker zu werden, schneller zu laufen und sich besser zu erholen. Aber was solltest du für dein Training trinken?

Certainly it&rsquos important to stay hydrated during exercise. But for the average workout of 60 minutes or less, you typically won&rsquot need anything more than water. If you&rsquore going longer than an hour, or it&rsquos hot and humid outside, then you may need the extra calories and electrolytes that sports drinks provide.

Each individual has different needs based on weight, sweat rate, and how hard you&rsquore working. Here is what you need to know to stay hydrated.

STICK TO WATER. Simple water is the best way to go. But if you just can&rsquot stomach it, try one of the many flavored, calorie-free waters on the market. Be sure to read the nutrition label and avoid extra calories and sugar. If you want a natural option that&rsquos a little tastier, try adding a slice of orange, lemon, lime, grapefruit, a few mint leaves, or even cucumber to your water.

STAY HYDRATED THROUGHOUT THE DAY. This is the best way to avoid a last-minute push to pound fluids before a workout, a sloshy or nauseous feeling while you&rsquore on the road, and unwanted pit stops on your run. So sip small amounts of water or calorie-free beverages throughout each day. A good rule of thumb is to aim to drink half your body weight in ounces daily. So if you weigh 200 pounds, aim for 100 ounces throughout the day. If you weigh 150 pounds, aim for 75.

DO THE BATHROOM CHECK. When you&rsquore adequately hydrated, your urine will be the color of pale lemonade or straw. If it&rsquos clear, you're drinking too much. If it's the color of apple juice, drink more.

DRINK WHEN YOU&rsquoRE THIRSTY. That&rsquos the advice from the International Marathon Medical Directors Association and Tim Noakes, M.D., author of Waterlogged: The Serious Problem of Overhydration in Endurance Sports. The body&rsquos thirst mechanism is exquisitely tuned to tell you when you need to hydrate.

DRINK MORE WHEN IT'S HOT AND HUMID. Hydration becomes most important during intense exercise in the heat. When it's hot and you're sweating, it's easier to get dehydrated. Even slight dehydration can make the effort feel tougher. So drink extra water and electrolytes when it's hot &/humid outside. The best bet for rehydration is to consume a low-cal beverage that contains electrolytes such as sodium and potassium. Good choices include sports drinks (go low-cal if your workout), try coconut water, or water with a slice of fruit. The refreshing hint of flavor may drive you to drink more. How much is enough? Try to drink to match your thirst. If you want to be technical about it, simply weigh yourself before heading out and once again when you return. For every pound of body weight you lose, aim to drink at least 16 oz of fluid. You'll know you've consumed enough when your urine runs light yellow in color.

CHECK THE LABEL BEFORE YOU SIP. Many sports drinks look appealing, but they are also laden with calories and sugar, which makes it easy to consume all the calories that you worked so hard to burn. Avoid specialty coffee drinks, high-octane sports drinks, and even fruit juice, all of which can be high in calories. Unless your workout lasted over an hour or cause you to sweat profusely, stick to something as simple as water with a slice of lime. If you're looking to replace electrolytes, choose a calorie-free sports drink or even coconut water. Remember, if your goal is to stay hydrated while also shedding unwanted weight, choose a drink with less than 50 calories for every 16-ounce serving.

GET A JOLT PRERUN. It&rsquos okay to drink coffee or caffeinated tea before a workout. In fact studies have shown that caffeine boosts energy and alertness. Just be sure to leave enough time between your java and your run to hit the bathroom. The heat of the liquid gets the bowels moving, and you don&rsquot want to have to make an unwanted stop on the run.

DO THE SWEAT TEST. If you&rsquore curious to see how much fluid you lose during an hour-long workout, here&rsquos how to find out: Weigh yourself naked before a workout, then again after you&rsquore done. If you lost one pound during the workout, you sweated 16 ounces (one pound). Next time, when you&rsquore working out in similar conditions, aim for 16 ounces of fluids during the workout to replace what you lost through sweating.

REHYDRATE POSTWORKOUT. Do you have white streaks on your skin or clothes after your workout? It means you&rsquore a salty sweater. You&rsquove lost a lot of sodium. Have a sports drink or water with an electrolyte tablet. There are many types of sugar-free, low-calorie electrolyte tablets, which dissolve quickly in water and help replenish electrolytes. You might also try vegetable juice, which is a good source of sodium.

If you&rsquore looking for a boost, try this all-natural recipe to make your own sports drink. Just combine these ingredients:


What Should I Drink While Exercising?

How much and what you should drink while working out.

Look on the market and there are a dizzying array of sports drinks that promise to help you go longer, get stronger, run faster, and recover better. But what should you drink for your workouts?

Certainly it&rsquos important to stay hydrated during exercise. But for the average workout of 60 minutes or less, you typically won&rsquot need anything more than water. If you&rsquore going longer than an hour, or it&rsquos hot and humid outside, then you may need the extra calories and electrolytes that sports drinks provide.

Each individual has different needs based on weight, sweat rate, and how hard you&rsquore working. Here is what you need to know to stay hydrated.

STICK TO WATER. Simple water is the best way to go. But if you just can&rsquot stomach it, try one of the many flavored, calorie-free waters on the market. Be sure to read the nutrition label and avoid extra calories and sugar. If you want a natural option that&rsquos a little tastier, try adding a slice of orange, lemon, lime, grapefruit, a few mint leaves, or even cucumber to your water.

STAY HYDRATED THROUGHOUT THE DAY. This is the best way to avoid a last-minute push to pound fluids before a workout, a sloshy or nauseous feeling while you&rsquore on the road, and unwanted pit stops on your run. So sip small amounts of water or calorie-free beverages throughout each day. A good rule of thumb is to aim to drink half your body weight in ounces daily. So if you weigh 200 pounds, aim for 100 ounces throughout the day. If you weigh 150 pounds, aim for 75.

DO THE BATHROOM CHECK. When you&rsquore adequately hydrated, your urine will be the color of pale lemonade or straw. If it&rsquos clear, you're drinking too much. If it's the color of apple juice, drink more.

DRINK WHEN YOU&rsquoRE THIRSTY. That&rsquos the advice from the International Marathon Medical Directors Association and Tim Noakes, M.D., author of Waterlogged: The Serious Problem of Overhydration in Endurance Sports. The body&rsquos thirst mechanism is exquisitely tuned to tell you when you need to hydrate.

DRINK MORE WHEN IT'S HOT AND HUMID. Hydration becomes most important during intense exercise in the heat. When it's hot and you're sweating, it's easier to get dehydrated. Even slight dehydration can make the effort feel tougher. So drink extra water and electrolytes when it's hot &/humid outside. The best bet for rehydration is to consume a low-cal beverage that contains electrolytes such as sodium and potassium. Good choices include sports drinks (go low-cal if your workout), try coconut water, or water with a slice of fruit. The refreshing hint of flavor may drive you to drink more. How much is enough? Try to drink to match your thirst. If you want to be technical about it, simply weigh yourself before heading out and once again when you return. For every pound of body weight you lose, aim to drink at least 16 oz of fluid. You'll know you've consumed enough when your urine runs light yellow in color.

CHECK THE LABEL BEFORE YOU SIP. Many sports drinks look appealing, but they are also laden with calories and sugar, which makes it easy to consume all the calories that you worked so hard to burn. Avoid specialty coffee drinks, high-octane sports drinks, and even fruit juice, all of which can be high in calories. Unless your workout lasted over an hour or cause you to sweat profusely, stick to something as simple as water with a slice of lime. If you're looking to replace electrolytes, choose a calorie-free sports drink or even coconut water. Remember, if your goal is to stay hydrated while also shedding unwanted weight, choose a drink with less than 50 calories for every 16-ounce serving.

GET A JOLT PRERUN. It&rsquos okay to drink coffee or caffeinated tea before a workout. In fact studies have shown that caffeine boosts energy and alertness. Just be sure to leave enough time between your java and your run to hit the bathroom. The heat of the liquid gets the bowels moving, and you don&rsquot want to have to make an unwanted stop on the run.

DO THE SWEAT TEST. If you&rsquore curious to see how much fluid you lose during an hour-long workout, here&rsquos how to find out: Weigh yourself naked before a workout, then again after you&rsquore done. If you lost one pound during the workout, you sweated 16 ounces (one pound). Next time, when you&rsquore working out in similar conditions, aim for 16 ounces of fluids during the workout to replace what you lost through sweating.

REHYDRATE POSTWORKOUT. Do you have white streaks on your skin or clothes after your workout? It means you&rsquore a salty sweater. You&rsquove lost a lot of sodium. Have a sports drink or water with an electrolyte tablet. There are many types of sugar-free, low-calorie electrolyte tablets, which dissolve quickly in water and help replenish electrolytes. You might also try vegetable juice, which is a good source of sodium.

If you&rsquore looking for a boost, try this all-natural recipe to make your own sports drink. Just combine these ingredients:


What Should I Drink While Exercising?

How much and what you should drink while working out.

Look on the market and there are a dizzying array of sports drinks that promise to help you go longer, get stronger, run faster, and recover better. But what should you drink for your workouts?

Certainly it&rsquos important to stay hydrated during exercise. But for the average workout of 60 minutes or less, you typically won&rsquot need anything more than water. If you&rsquore going longer than an hour, or it&rsquos hot and humid outside, then you may need the extra calories and electrolytes that sports drinks provide.

Each individual has different needs based on weight, sweat rate, and how hard you&rsquore working. Here is what you need to know to stay hydrated.

STICK TO WATER. Simple water is the best way to go. But if you just can&rsquot stomach it, try one of the many flavored, calorie-free waters on the market. Be sure to read the nutrition label and avoid extra calories and sugar. If you want a natural option that&rsquos a little tastier, try adding a slice of orange, lemon, lime, grapefruit, a few mint leaves, or even cucumber to your water.

STAY HYDRATED THROUGHOUT THE DAY. This is the best way to avoid a last-minute push to pound fluids before a workout, a sloshy or nauseous feeling while you&rsquore on the road, and unwanted pit stops on your run. So sip small amounts of water or calorie-free beverages throughout each day. A good rule of thumb is to aim to drink half your body weight in ounces daily. So if you weigh 200 pounds, aim for 100 ounces throughout the day. If you weigh 150 pounds, aim for 75.

DO THE BATHROOM CHECK. When you&rsquore adequately hydrated, your urine will be the color of pale lemonade or straw. If it&rsquos clear, you're drinking too much. If it's the color of apple juice, drink more.

DRINK WHEN YOU&rsquoRE THIRSTY. That&rsquos the advice from the International Marathon Medical Directors Association and Tim Noakes, M.D., author of Waterlogged: The Serious Problem of Overhydration in Endurance Sports. The body&rsquos thirst mechanism is exquisitely tuned to tell you when you need to hydrate.

DRINK MORE WHEN IT'S HOT AND HUMID. Hydration becomes most important during intense exercise in the heat. When it's hot and you're sweating, it's easier to get dehydrated. Even slight dehydration can make the effort feel tougher. So drink extra water and electrolytes when it's hot &/humid outside. The best bet for rehydration is to consume a low-cal beverage that contains electrolytes such as sodium and potassium. Good choices include sports drinks (go low-cal if your workout), try coconut water, or water with a slice of fruit. The refreshing hint of flavor may drive you to drink more. How much is enough? Try to drink to match your thirst. If you want to be technical about it, simply weigh yourself before heading out and once again when you return. For every pound of body weight you lose, aim to drink at least 16 oz of fluid. You'll know you've consumed enough when your urine runs light yellow in color.

CHECK THE LABEL BEFORE YOU SIP. Many sports drinks look appealing, but they are also laden with calories and sugar, which makes it easy to consume all the calories that you worked so hard to burn. Avoid specialty coffee drinks, high-octane sports drinks, and even fruit juice, all of which can be high in calories. Unless your workout lasted over an hour or cause you to sweat profusely, stick to something as simple as water with a slice of lime. If you're looking to replace electrolytes, choose a calorie-free sports drink or even coconut water. Remember, if your goal is to stay hydrated while also shedding unwanted weight, choose a drink with less than 50 calories for every 16-ounce serving.

GET A JOLT PRERUN. It&rsquos okay to drink coffee or caffeinated tea before a workout. In fact studies have shown that caffeine boosts energy and alertness. Just be sure to leave enough time between your java and your run to hit the bathroom. The heat of the liquid gets the bowels moving, and you don&rsquot want to have to make an unwanted stop on the run.

DO THE SWEAT TEST. If you&rsquore curious to see how much fluid you lose during an hour-long workout, here&rsquos how to find out: Weigh yourself naked before a workout, then again after you&rsquore done. If you lost one pound during the workout, you sweated 16 ounces (one pound). Next time, when you&rsquore working out in similar conditions, aim for 16 ounces of fluids during the workout to replace what you lost through sweating.

REHYDRATE POSTWORKOUT. Do you have white streaks on your skin or clothes after your workout? It means you&rsquore a salty sweater. You&rsquove lost a lot of sodium. Have a sports drink or water with an electrolyte tablet. There are many types of sugar-free, low-calorie electrolyte tablets, which dissolve quickly in water and help replenish electrolytes. You might also try vegetable juice, which is a good source of sodium.

If you&rsquore looking for a boost, try this all-natural recipe to make your own sports drink. Just combine these ingredients:


What Should I Drink While Exercising?

How much and what you should drink while working out.

Look on the market and there are a dizzying array of sports drinks that promise to help you go longer, get stronger, run faster, and recover better. But what should you drink for your workouts?

Certainly it&rsquos important to stay hydrated during exercise. But for the average workout of 60 minutes or less, you typically won&rsquot need anything more than water. If you&rsquore going longer than an hour, or it&rsquos hot and humid outside, then you may need the extra calories and electrolytes that sports drinks provide.

Each individual has different needs based on weight, sweat rate, and how hard you&rsquore working. Here is what you need to know to stay hydrated.

STICK TO WATER. Simple water is the best way to go. But if you just can&rsquot stomach it, try one of the many flavored, calorie-free waters on the market. Be sure to read the nutrition label and avoid extra calories and sugar. If you want a natural option that&rsquos a little tastier, try adding a slice of orange, lemon, lime, grapefruit, a few mint leaves, or even cucumber to your water.

STAY HYDRATED THROUGHOUT THE DAY. This is the best way to avoid a last-minute push to pound fluids before a workout, a sloshy or nauseous feeling while you&rsquore on the road, and unwanted pit stops on your run. So sip small amounts of water or calorie-free beverages throughout each day. A good rule of thumb is to aim to drink half your body weight in ounces daily. So if you weigh 200 pounds, aim for 100 ounces throughout the day. If you weigh 150 pounds, aim for 75.

DO THE BATHROOM CHECK. When you&rsquore adequately hydrated, your urine will be the color of pale lemonade or straw. If it&rsquos clear, you're drinking too much. If it's the color of apple juice, drink more.

DRINK WHEN YOU&rsquoRE THIRSTY. That&rsquos the advice from the International Marathon Medical Directors Association and Tim Noakes, M.D., author of Waterlogged: The Serious Problem of Overhydration in Endurance Sports. The body&rsquos thirst mechanism is exquisitely tuned to tell you when you need to hydrate.

DRINK MORE WHEN IT'S HOT AND HUMID. Hydration becomes most important during intense exercise in the heat. When it's hot and you're sweating, it's easier to get dehydrated. Even slight dehydration can make the effort feel tougher. So drink extra water and electrolytes when it's hot &/humid outside. The best bet for rehydration is to consume a low-cal beverage that contains electrolytes such as sodium and potassium. Good choices include sports drinks (go low-cal if your workout), try coconut water, or water with a slice of fruit. The refreshing hint of flavor may drive you to drink more. How much is enough? Try to drink to match your thirst. If you want to be technical about it, simply weigh yourself before heading out and once again when you return. For every pound of body weight you lose, aim to drink at least 16 oz of fluid. You'll know you've consumed enough when your urine runs light yellow in color.

CHECK THE LABEL BEFORE YOU SIP. Many sports drinks look appealing, but they are also laden with calories and sugar, which makes it easy to consume all the calories that you worked so hard to burn. Avoid specialty coffee drinks, high-octane sports drinks, and even fruit juice, all of which can be high in calories. Unless your workout lasted over an hour or cause you to sweat profusely, stick to something as simple as water with a slice of lime. If you're looking to replace electrolytes, choose a calorie-free sports drink or even coconut water. Remember, if your goal is to stay hydrated while also shedding unwanted weight, choose a drink with less than 50 calories for every 16-ounce serving.

GET A JOLT PRERUN. It&rsquos okay to drink coffee or caffeinated tea before a workout. In fact studies have shown that caffeine boosts energy and alertness. Just be sure to leave enough time between your java and your run to hit the bathroom. The heat of the liquid gets the bowels moving, and you don&rsquot want to have to make an unwanted stop on the run.

DO THE SWEAT TEST. If you&rsquore curious to see how much fluid you lose during an hour-long workout, here&rsquos how to find out: Weigh yourself naked before a workout, then again after you&rsquore done. If you lost one pound during the workout, you sweated 16 ounces (one pound). Next time, when you&rsquore working out in similar conditions, aim for 16 ounces of fluids during the workout to replace what you lost through sweating.

REHYDRATE POSTWORKOUT. Do you have white streaks on your skin or clothes after your workout? It means you&rsquore a salty sweater. You&rsquove lost a lot of sodium. Have a sports drink or water with an electrolyte tablet. There are many types of sugar-free, low-calorie electrolyte tablets, which dissolve quickly in water and help replenish electrolytes. You might also try vegetable juice, which is a good source of sodium.

If you&rsquore looking for a boost, try this all-natural recipe to make your own sports drink. Just combine these ingredients: