Traditionelle Rezepte

Die Jahrgänge 2009 und 2010 in Burgund produzieren Win-Win-Auswahl aus der Heimat des Pinot Noir

Die Jahrgänge 2009 und 2010 in Burgund produzieren Win-Win-Auswahl aus der Heimat des Pinot Noir

Welchen Wein Sie trinken, sollte immer eine Frage der persönlichen Präferenz sein, aber Weinexperten sind sich im Allgemeinen einig, dass "Burgundy" nach einem Jahrhundert der Herausforderungen der Neuen Welt immer noch die Antwort auf die Frage ist: "Wo sind die besten Pinot Noirs in der Welt". Welt produziert?" Aber Burgund bietet uns immer noch viele Möglichkeiten, von den himmlischen Grands Crus-Weinen der Côte d'Or-Weinberge bis hin zu den bodenständigen, sehr erschwinglichen, leicht zu trinkenden Alltagsweinen der Mâconnaise, Hâutes-Côtes de Nuits, Hâutes-Côtes de Beaune und Côte Chalonnaise.

Hinzu kommt die Frage der Jahrgangspräferenz – was haben die Jahreszeit und das Wetter dem Winzer gegeben und was hat sie oder er damit gemacht? Wir haben eine solche Auswahl beim Jahrgang 2009 – der derzeit erhältlich ist – und beim Jahrgang 2010, der in den nächsten Monaten in einem Weinladen in Ihrer Nähe erhältlich sein wird. Im Allgemeinen war der Jahrgang 2009 groß und fruchtig und etwas tanninhaltig, während die 2010er weniger fruchtig, aber duftend, schlank und gut strukturiert sind – ausgezeichnete Speiseweine.

Letzte Woche konnte ich über einen "Seitenblick" auf die sagenumwobene Region hinausgehen und beide Jahrgänge während des jährlichen Handelsfestivals Grands Jours von Angesicht zu Angesicht mit einer Vielzahl von Winzern in Burgund probieren.

"Der Jahrgang 2010 ist vielleicht beständiger als der Jahrgang 2009", sagte Jean-Nicolas Méo, Inhaber und Winzer von Méo-Camuzet, einer Handvoll Besucher, die in seinem Keller in Vosne-Romanée verkosteten, nur ein paar Türen den Hügel hinauf, von wo seine Mentor und langjähriger Burgunder-Guru, der verstorbene Henri Jayer, lebte. "2010 war es auch ein viel kleinerer Jahrgang, in unserem Fall etwa 40 Prozent weniger als 2009", sagte Méo, "aber 2009 war selbst viel größer als der normale Jahrgang."

Arnaud Boué von Antonin Rodet stimmte zu, als ich während einer Verkostung in der gleichnamigen alten Stadt der Chalonnaise eine Probe seines Quecksilbers aus dem Jahr 2010 schlürfte. "Wir haben 2010 nicht das gewünschte Volumen erreicht, aber die Qualität", sagt er.

"Wir haben Anfang 2009 geerntet", sagte Marie-Andrée Mugneret, die auf dem Familiengut Domaine Mugneret-Gibourg Wein herstellt, unter anderem von Reben des berühmten Weinguts Clos Vougeot, wo sie auf die neuen Knospen hinwies, die bald aufplatzen werden Saison 2012 starten, "aber dann, wenn man mit Spätburgunder arbeitet, kann früh besser sein."

Während der 2010er schlanker, parfümiger und strukturell solider war, haben die 2009er die Dinge noch einmal intensiviert. So beschreibt Méo seine Vosne-Romanée "Les Chaumes" von 2009: "Wärmer, tanninhaltig, mehr Alkohol, sehr üppig, imposanter, verführerischer."

Vor einem Jahr habe ich in New York mit der Winzerin Veronique Drouhin vom Familienunternehmen Joseph Drouhin über ihre Jahrgangsweine 2009 gesprochen. "Du kannst nicht nicht wie die '09er", sagte sie damals, und wir waren uns einig, als ich sie letzte Woche in Burgund sah, dass das gleiche Urteil immer noch gilt. Im Gegensatz dazu sind die 2010er vielleicht nicht so auffällig (oder fleischig), aber sie werden es trotzdem tun auch in den kommenden Jahren als treuer Dinner-Begleiter für Weinliebhaber auf der ganzen Welt bestehen können.


Die Jahrgänge 2009 und 2010 in Burgund produzieren Win-Win-Auswahl aus der Heimat des Pinot Noir - Rezepte

Die Vorstellung, dass Väter – also Männer – Port als natürlichen Bestandteil ihres Geburtsrechts trinken, ist natürlich reine Fantasie meinerseits. Der Verkauf von Likörweinen ist seit Jahrzehnten rückläufig, und selbst alte, verkrustete englische Gentlemen verzichten heutzutage wahrscheinlich auf Port zugunsten eines Weizengras-Smoothies. Trotzdem beharre ich darauf, und in der Tat bestehe ich darauf, dass Port, der bekannteste Likörwein der Welt, einen Platz auf Ihren Tischen und in Ihren Herzen verdient.

Jetzt werde ich meine Leser nicht mit einer Einführung in die Herstellung von Portwein, seine Geschichte, seine Sorten und seinen Charakter verwöhnen. Ich möchte darauf hinweisen, dass unter diesen sieben Beispielen zwei Reserve Ruby Ports und fünf Tawny Ports sind. Die erste Kategorie umfasst junge Ports, die in der vollen Blüte ihrer kraftvollen Fruchtigkeit abgefüllt und freigegeben werden. Die zweite Kategorie besteht aus Ports, die viele Jahre in Eichenfässern gereift sind, um die ätherische, transzendente Reife der Reife zu erreichen. Ein Tawny Port, dessen Etikett eine Anzahl von Jahren angibt — 5-Year-Old, 10-Year-Old — ist eigentlich eine Mischung aus jüngeren und älteren Weinen, die Durchschnitt diese Bezeichnung. Außerdem sind alle Portweine Mischungen aus traditionellen Trauben, die größtenteils im Douro-Tal heimisch sind. Bis zu 75 Trauben sind in diesen Mischungen erlaubt, obwohl die Häuser normalerweise nur vier oder fünf oder sechs der üblicheren Trauben verwenden.

In Bezug auf die erlesenen und historischen Weine der Welt bleibt Port ein Schnäppchen. Vintage Port, ein ganz anderes Tier, kann zwar ziemlich teuer sein, aber die heute erwähnten Reserve Ruby Ports und Tawny Ports gelten als Schnäppchen.

Diese Weine waren Proben zur Überprüfung.

Croft 430th Anniversary Reserve Ruby Port nv. Zur Feier der Gründung des Hauses im Jahr 1588 – ja, im Jahr der spanischen Armada – ist diese Sonderedition eine Mischung aus vielen reifen Portweinen aus den Croft-Kellern. Die Farbe ist ein dunkles Rubinrot mit einem transparenten Maulbeerfarbrand, man duftet sofort nach Früchtekuchen, Jod und Harz, gewürzten und mazerierten schwarzen Johannisbeeren und Pflaumen, Zeder, Rauch und Graphit, ein Bouquet mit der Bewertung “Wow!” in my Notizbuch am Gaumen ist er großrahmig und kraftvoll, zeigt tiefe Heide-, Kräuter- und Waldelemente und robuste, samtige Tannine zur Unterstützung von saftigen, gut gewürzten schwarzen Fruchtaromen der süße Einstieg entwickelt sich schnell zur Trockenheit von der Mitte des Gaumens zurück durch die glattes, dichtes Finish, große Präsenz und Persönlichkeit. 20 Prozent Alkohol. Nicht für schwache Nerven. Exzellent. Ungefähr 25 US-Dollar, ein Preis, der die Bemerkung verdient, “Was? Machst du Witze?” Großer Wert.

Importiert von Kobrand Corp., New York

Dow’s 10-jähriger Tawny Porto nv. Die Farbe ist ein mittlerer, aber leuchtender Bernstein-Ziegelton, es ist ein dunkler, würziger, fast wilder Tawny mit holzigen Elementen aus getrocknetem Moos, Waldblumen und Unterholz, die sich für Noten von neuem Leder, Toffee, Orangenschale und Mandelhaut öffnen umhüllt den Gaumen mit einer zähflüssigen, honigsüßen Süße ” es ist ein Hauch von Aprikose und Bitterschokolade — die schnell trocken und dann trockener wird der weiche Abgang liefert Fruchtkuchen, einen Hauch von holzgereiftem Rum und geschmeidige Tannine. 20 Prozent Alkohol. Sehr gut+. Ungefähr 37 Dollar.

Importiert von Premium Port Wines, San Francisco

Dow’s 20-jährige Tawny Porto nv. Das ist verdammt tadellos. Die Farbe ist ein völlig transparenter, fast blasser Kupfer-Ziegel-Ton, antike Bücher und fuchsfarbener Papiertabak, Zedernholz und altes Leder, staubiges Holz, Nelken, Toffee, bittersüße Schokolade und getrocknete Aprikose, Noten von gerösteten Haselnüssen und Apfelschale Präsenz am Gaumen, die eine ausgesprochen kontemplative und edle Aura vermittelt und dennoch ein Spektrum an Genuss und Individualität zulässt, ist die Süße im Einstieg wie eine Erinnerung, während die Trockenheit von der Mitte bis zum Abgang tief, weich und vollständig ist. 20 Prozent Alkohol. Exzellent. Ungefähr 65 Dollar.

Importiert von Premium Port Wines, San Francisco

Fonseca Bin No. 27 Finest Reserve Porto nv. Die Farbe ist undurchsichtig, dunkles Rubin-Schatten zu einem helleren Magenta-Rand zuerst, Noten von Holzrauch, schwarzen Johannisbeeren und Pflaumen, dann Maulbeeren, Dornen und Brombeeren, lehmiger Waldboden dieser ist tief und dicht, zäh mit staubigen Tanninen sowohl intensiv, reif süß und gleichzeitig schmerzhaft trocken und belebt von einer fesselnden Säure, bringt der Abgang Anklänge von Mokka- und Pinienharz, Tabakblättern und Backgewürzen. 20 Prozent Alkohol. Sehr gut+. Ungefähr 20 Dollar.

Importiert von Kobrand Corp., New York.

Graham’s 10-jähriger Tawny Porto nv. Denken Sie daran, dass die Alterungsbezeichnung auf Tawny Port einen Durchschnitt der Ports anzeigt, die in die Mischung gingen. Die Farbe ist ein transparent-rötlicher, ziegelroter Farbton, der erste Eindruck ist von Obstkuchen und Pflaumenpudding, getrockneten Zitrusfrüchten und Backgewürzen, Toffee, schwarzem Tee und bittersüßer Schokolade, mit hohen Noten von Apfelschale, gerösteten Mandeln und Harz dieser Port ist sanft, Am Gaumen dicht und saftig, aber belebt von heller Säure und einer scharfen Kante von Kalksteinmineralität. Der Abgang ist eine Melange aus Karamell, weißem Pfeffer, Oolong-Tee und Mango, alles nahtlos glatt und geschmeidig. 20 Prozent Alkohol. Exzellent. Ungefähr 36 $.

Importiert von Premier Port Wine, San Francisco.

Taylor Fladgate Reserve Tawny Porto nv. Dies wird in einer beeindruckenden 1-Liter-Flasche in Krugform präsentiert, die in einer hölzernen Schattenbox eingeschlossen ist. Die hinreißende Farbe ist ein ganz transparentes Rubin-Ziegelrot Nuancen von Obstkuchen, Mandeln, Zartbitterschokolade, intensiv reifen Pflaumen und schwarzen Johannisbeeren entfalten Noten von Graphit und kandierter Orangenschale der Einstieg ist sehr süß, dann fegt er mit animierter Säure in die Trockenheit, großzügige, aber sanfte Tannine und ein Element feuersteinartiger Mineralität, die Essenz von tief gewürzten und mazerierten Aromen von roten und schwarzen Früchten bleibt von Anfang bis Ende erhalten. 20 Prozent Alkohol. Ein Reserve-Tawny von großer Würde und Charme. Exzellent. Ungefähr 60 Dollar.

Importiert von Kobrand Corp., New York.

Quinta do Vallado 10-jährige Tawny Porto nv. Die Farbe ist ein schöner, vollständig transparenter Kupfer-Ziegel-Ton erster Eindruck — Rauch, leicht gebutterter Zimttoast, Toffee, geröstete Haselnüsse, Nelken und Piment, Feigen und getrocknete Zitrusschalen dieser gelbbraune Mantel umhüllt den Mund mit seiner viskosen Textur, die ’s zerrissen von tiefer, lodernder Säure geben einige Momente im Glas Noten von dunklem, gebackenem Honig, Rosinen und Tabak zu der recht trockene Abgang liefert Tannine so ätherisch wie ein transparenter Film. 19,5 Prozent Alkohol. Exzellent. Etwa 40 Dollar für eine 500-Milliliter-Flasche.

Importiert von Quintessential Wines, Napa, Kalifornien.


Die Jahrgänge 2009 und 2010 in Burgund produzieren Win-Win-Auswahl aus der Heimat des Pinot Noir - Rezepte

Die Vorstellung, dass Väter – also Männer – Port als natürlichen Bestandteil ihres Geburtsrechts trinken, ist natürlich reine Fantasie meinerseits. Der Verkauf von Likörweinen ist seit Jahrzehnten rückläufig, und selbst alte, verkrustete englische Gentlemen verzichten heutzutage wahrscheinlich auf Port zugunsten eines Weizengras-Smoothies. Trotzdem beharre ich darauf, und in der Tat bestehe ich darauf, dass Port, der bekannteste Likörwein der Welt, einen Platz auf Ihren Tischen und in Ihren Herzen verdient.

Jetzt werde ich meine Leser nicht mit einer Einführung in die Herstellung von Portwein, seine Geschichte, seine Sorten und seinen Charakter verwöhnen. Ich möchte darauf hinweisen, dass unter diesen sieben Beispielen zwei Reserve Ruby Ports und fünf Tawny Ports sind. Die erste Kategorie umfasst junge Ports, die in der vollen Blüte ihrer kraftvollen Fruchtigkeit abgefüllt und freigegeben werden. Die zweite Kategorie besteht aus Ports, die viele Jahre in Eichenfässern gereift sind, um die ätherische, transzendente Reife der Reife zu erreichen. Ein Tawny Port, dessen Etikett eine Anzahl von Jahren angibt — 5-Year-Old, 10-Year-Old — ist eigentlich eine Mischung aus jüngeren und älteren Weinen, die Durchschnitt diese Bezeichnung. Außerdem sind alle Portweine Mischungen aus traditionellen Trauben, die größtenteils im Douro-Tal heimisch sind. Bis zu 75 Trauben sind in diesen Mischungen erlaubt, obwohl die Häuser normalerweise nur vier oder fünf oder sechs der üblicheren Trauben verwenden.

In Bezug auf die erlesenen und historischen Weine der Welt bleibt Port ein Schnäppchen. Vintage Port, ein ganz anderes Tier, kann zwar ziemlich teuer sein, aber die heute erwähnten Reserve Ruby Ports und Tawny Ports gelten als Schnäppchen.

Diese Weine waren Proben zur Überprüfung.

Croft 430th Anniversary Reserve Ruby Port nv. Zur Feier der Gründung des Hauses im Jahr 1588 – ja, im Jahr der spanischen Armada – ist diese Sonderedition eine Mischung aus vielen reifen Portweinen aus den Croft-Kellern. Die Farbe ist ein dunkles Rubinrot mit einem transparenten Maulbeerfarbrand, man duftet sofort nach Früchtekuchen, Jod und Harz, gewürzten und mazerierten schwarzen Johannisbeeren und Pflaumen, Zeder, Rauch und Graphit, ein Bouquet mit der Bewertung “Wow!” in my Notizbuch am Gaumen ist er großrahmig und kraftvoll, zeigt tiefe Heide-, Kräuter- und Waldelemente und robuste, samtige Tannine zur Unterstützung von saftigen, gut gewürzten schwarzen Fruchtaromen der süße Einstieg entwickelt sich schnell zur Trockenheit von der Mitte des Gaumens zurück durch die glattes, dichtes Finish, große Präsenz und Persönlichkeit. 20 Prozent Alkohol. Nicht für schwache Nerven. Exzellent. Ungefähr 25 US-Dollar, ein Preis, der die Bemerkung verdient, “Was? Machst du Witze?” Großer Wert.

Importiert von Kobrand Corp., New York

Dow’s 10-jähriger Tawny Porto nv. Die Farbe ist ein mittlerer, aber leuchtender Bernstein-Ziegelton, es ist ein dunkler, würziger, fast wilder Tawny mit holzigen Elementen aus getrocknetem Moos, Waldblumen und Unterholz, die sich für Noten von neuem Leder, Toffee, Orangenschale und Mandelhaut öffnen umhüllt den Gaumen mit einer zähflüssigen, honigsüßen Süße ” es ist ein Hauch von Aprikose und Bitterschokolade — die schnell trocken und dann trockener wird der weiche Abgang liefert Fruchtkuchen, einen Hauch von holzgereiftem Rum und geschmeidige Tannine. 20 Prozent Alkohol. Sehr gut+. Ungefähr 37 Dollar.

Importiert von Premium Port Wines, San Francisco

Dow’s 20-jährige Tawny Porto nv. Das ist verdammt tadellos. Die Farbe ist ein völlig transparenter, fast blasser Kupfer-Ziegel-Ton, antike Bücher und fuchsfarbener Papiertabak, Zedernholz und altes Leder, staubiges Holz, Nelken, Toffee, bittersüße Schokolade und getrocknete Aprikose, Noten von gerösteten Haselnüssen und Apfelschale Präsenz am Gaumen, die eine ausgesprochen kontemplative und edle Aura vermittelt und dennoch ein Spektrum an Genuss und Individualität zulässt, ist die Süße im Einstieg wie eine Erinnerung, während die Trockenheit von der Mitte bis zum Abgang tief, weich und vollständig ist. 20 Prozent Alkohol. Exzellent. Ungefähr 65 Dollar.

Importiert von Premium Port Wines, San Francisco

Fonseca Bin No. 27 Finest Reserve Porto nv. Die Farbe ist undurchsichtig, dunkles Rubin-Schatten zu einem helleren Magenta-Rand zuerst, Noten von Holzrauch, schwarzen Johannisbeeren und Pflaumen, dann Maulbeeren, Dornen und Brombeeren, lehmiger Waldboden dieser ist tief und dicht, zäh mit staubigen Tanninen sowohl intensiv, reif süß und gleichzeitig schmerzhaft trocken und belebt von einer fesselnden Säure, bringt der Abgang Anklänge von Mokka- und Pinienharz, Tabakblättern und Backgewürzen. 20 Prozent Alkohol. Sehr gut+. Ungefähr 20 Dollar.

Importiert von Kobrand Corp., New York.

Graham’s 10-jähriger Tawny Porto nv. Denken Sie daran, dass die Alterungsbezeichnung auf Tawny Port einen Durchschnitt der Ports anzeigt, die in die Mischung gingen. Die Farbe ist ein transparent-rötlicher, ziegelroter Farbton, der erste Eindruck ist von Obstkuchen und Pflaumenpudding, getrockneten Zitrusfrüchten und Backgewürzen, Toffee, schwarzem Tee und bittersüßer Schokolade, mit hohen Noten von Apfelschale, gerösteten Mandeln und Harz dieser Port ist sanft, Am Gaumen dicht und saftig, aber belebt von heller Säure und einer scharfen Kante von Kalksteinmineralität. Der Abgang ist eine Melange aus Karamell, weißem Pfeffer, Oolong-Tee und Mango, alles nahtlos glatt und geschmeidig. 20 Prozent Alkohol. Exzellent. Ungefähr 36 $.

Importiert von Premier Port Wine, San Francisco.

Taylor Fladgate Reserve Tawny Porto nv. Dies wird in einer beeindruckenden 1-Liter-Flasche in Krugform präsentiert, die in einer hölzernen Schattenbox eingeschlossen ist. Die hinreißende Farbe ist ein ganz transparentes Rubin-Ziegelrot Nuancen von Obstkuchen, Mandeln, Zartbitterschokolade, intensiv reifen Pflaumen und schwarzen Johannisbeeren entfalten Noten von Graphit und kandierter Orangenschale der Einstieg ist sehr süß, dann fegt er mit animierter Säure in die Trockenheit, großzügige, aber sanfte Tannine und ein Element feuersteinartiger Mineralität, die Essenz von tief gewürzten und mazerierten Aromen von roten und schwarzen Früchten bleibt von Anfang bis Ende erhalten. 20 Prozent Alkohol. Ein Reserve-Tawny von großer Würde und Charme. Exzellent. Ungefähr 60 Dollar.

Importiert von Kobrand Corp., New York.

Quinta do Vallado 10-jährige Tawny Porto nv. Die Farbe ist ein schöner, vollständig transparenter Kupfer-Ziegel-Ton erster Eindruck — Rauch, leicht gebutterter Zimttoast, Toffee, geröstete Haselnüsse, Nelken und Piment, Feigen und getrocknete Zitrusschalen dieser gelbbraune Mantel umhüllt den Mund mit seiner viskosen Textur, die ’s zerrissen von tiefer, lodernder Säure geben einige Momente im Glas Noten von dunklem, gebackenem Honig, Rosinen und Tabak zu der recht trockene Abgang liefert Tannine so ätherisch wie ein transparenter Film. 19,5 Prozent Alkohol. Exzellent. Etwa 40 Dollar für eine 500-Milliliter-Flasche.

Importiert von Quintessential Wines, Napa, Kalifornien.


Die Jahrgänge 2009 und 2010 in Burgund produzieren Win-Win-Auswahl aus der Heimat des Pinot Noir - Rezepte

Die Vorstellung, dass Väter – also Männer – Port als natürlichen Bestandteil ihres Geburtsrechts trinken, ist natürlich reine Fantasie meinerseits. Der Verkauf von Likörweinen ist seit Jahrzehnten rückläufig, und selbst alte, verkrustete englische Gentlemen verzichten heutzutage wahrscheinlich auf Port zugunsten eines Weizengras-Smoothies. Trotzdem beharre ich darauf, und in der Tat bestehe ich darauf, dass Port, der bekannteste Likörwein der Welt, einen Platz auf Ihren Tischen und in Ihren Herzen verdient.

Jetzt werde ich meine Leser nicht mit einer Einführung in die Herstellung von Portwein, seine Geschichte, seine Sorten und seinen Charakter verwöhnen. Ich möchte darauf hinweisen, dass unter diesen sieben Beispielen zwei Reserve Ruby Ports und fünf Tawny Ports sind. Die erste Kategorie umfasst junge Ports, die in der vollen Blüte ihrer kraftvollen Fruchtigkeit abgefüllt und freigegeben werden. Die zweite Kategorie besteht aus Ports, die viele Jahre in Eichenfässern gereift sind, um die ätherische, transzendente Reife der Reife zu erreichen. Ein Tawny Port, dessen Etikett eine Anzahl von Jahren angibt — 5-Year-Old, 10-Year-Old — ist eigentlich eine Mischung aus jüngeren und älteren Weinen, die Durchschnitt diese Bezeichnung. Außerdem sind alle Portweine Mischungen aus traditionellen Trauben, die größtenteils im Douro-Tal heimisch sind. Bis zu 75 Trauben sind in diesen Mischungen erlaubt, obwohl die Häuser normalerweise nur vier oder fünf oder sechs der üblicheren Trauben verwenden.

In Bezug auf die erlesenen und historischen Weine der Welt bleibt Port ein Schnäppchen. Vintage Port, ein ganz anderes Tier, kann zwar ziemlich teuer sein, aber die heute erwähnten Reserve Ruby Ports und Tawny Ports gelten als Schnäppchen.

Diese Weine waren Proben zur Überprüfung.

Croft 430th Anniversary Reserve Ruby Port nv. Zur Feier der Gründung des Hauses im Jahr 1588 – ja, im Jahr der spanischen Armada – ist diese Sonderedition eine Mischung aus vielen reifen Portweinen aus den Croft-Kellern. Die Farbe ist ein dunkles Rubinrot mit einem transparenten Maulbeerfarbrand, man duftet sofort nach Früchtekuchen, Jod und Harz, gewürzten und mazerierten schwarzen Johannisbeeren und Pflaumen, Zeder, Rauch und Graphit, ein Bouquet mit der Bewertung “Wow!” in my Notizbuch am Gaumen ist er großrahmig und kraftvoll, zeigt tiefe Heide-, Kräuter- und Waldelemente und robuste, samtige Tannine zur Unterstützung von saftigen, gut gewürzten schwarzen Fruchtaromen der süße Einstieg entwickelt sich schnell zur Trockenheit von der Mitte des Gaumens zurück durch die glattes, dichtes Finish, große Präsenz und Persönlichkeit. 20 Prozent Alkohol. Nicht für schwache Nerven. Exzellent. Ungefähr 25 US-Dollar, ein Preis, der die Bemerkung verdient, “Was? Machst du Witze?” Großer Wert.

Importiert von Kobrand Corp., New York

Dow’s 10-jähriger Tawny Porto nv. Die Farbe ist ein mittlerer, aber leuchtender Bernstein-Ziegelton, es ist ein dunkler, würziger, fast wilder Tawny mit holzigen Elementen aus getrocknetem Moos, Waldblumen und Unterholz, die sich für Noten von neuem Leder, Toffee, Orangenschale und Mandelhaut öffnen umhüllt den Gaumen mit einer zähflüssigen, honigsüßen Süße ” es ist ein Hauch von Aprikose und Bitterschokolade — die schnell trocken und dann trockener wird der weiche Abgang liefert Fruchtkuchen, einen Hauch von holzgereiftem Rum und geschmeidige Tannine. 20 Prozent Alkohol. Sehr gut+. Ungefähr 37 Dollar.

Importiert von Premium Port Wines, San Francisco

Dow’s 20-jährige Tawny Porto nv. Das ist verdammt tadellos. Die Farbe ist ein völlig transparenter, fast blasser Kupfer-Ziegel-Ton, antike Bücher und fuchsfarbener Papiertabak, Zedernholz und altes Leder, staubiges Holz, Nelken, Toffee, bittersüße Schokolade und getrocknete Aprikose, Noten von gerösteten Haselnüssen und Apfelschale Präsenz am Gaumen, die eine ausgesprochen kontemplative und edle Aura vermittelt und dennoch ein Spektrum an Genuss und Individualität zulässt, ist die Süße im Einstieg wie eine Erinnerung, während die Trockenheit von der Mitte bis zum Abgang tief, weich und vollständig ist. 20 Prozent Alkohol. Exzellent. Ungefähr 65 Dollar.

Importiert von Premium Port Wines, San Francisco

Fonseca Bin No. 27 Finest Reserve Porto nv. Die Farbe ist undurchsichtig, dunkles Rubin-Schatten zu einem helleren Magenta-Rand zuerst, Noten von Holzrauch, schwarzen Johannisbeeren und Pflaumen, dann Maulbeeren, Dornen und Brombeeren, lehmiger Waldboden dieser ist tief und dicht, zäh mit staubigen Tanninen sowohl intensiv, reif süß und gleichzeitig schmerzhaft trocken und belebt von einer fesselnden Säure, bringt der Abgang Anklänge von Mokka- und Pinienharz, Tabakblättern und Backgewürzen. 20 Prozent Alkohol. Sehr gut+. Ungefähr 20 Dollar.

Importiert von Kobrand Corp., New York.

Graham’s 10-jähriger Tawny Porto nv. Denken Sie daran, dass die Alterungsbezeichnung auf Tawny Port einen Durchschnitt der Ports anzeigt, die in die Mischung gingen. Die Farbe ist ein transparent-rötlicher, ziegelroter Farbton, der erste Eindruck ist von Obstkuchen und Pflaumenpudding, getrockneten Zitrusfrüchten und Backgewürzen, Toffee, schwarzem Tee und bittersüßer Schokolade, mit hohen Noten von Apfelschale, gerösteten Mandeln und Harz dieser Port ist sanft, Am Gaumen dicht und saftig, aber belebt von heller Säure und einer scharfen Kante von Kalksteinmineralität. Der Abgang ist eine Melange aus Karamell, weißem Pfeffer, Oolong-Tee und Mango, alles nahtlos glatt und geschmeidig. 20 Prozent Alkohol. Exzellent. Ungefähr 36 $.

Importiert von Premier Port Wine, San Francisco.

Taylor Fladgate Reserve Tawny Porto nv. Dies wird in einer beeindruckenden 1-Liter-Flasche in Krugform präsentiert, die in einer hölzernen Schattenbox eingeschlossen ist. Die hinreißende Farbe ist ein ganz transparentes Rubin-Ziegelrot Nuancen von Obstkuchen, Mandeln, Zartbitterschokolade, intensiv reifen Pflaumen und schwarzen Johannisbeeren entfalten Noten von Graphit und kandierter Orangenschale der Einstieg ist sehr süß, dann fegt er mit animierter Säure in die Trockenheit, großzügige, aber sanfte Tannine und ein Element feuersteinartiger Mineralität, die Essenz von tief gewürzten und mazerierten Aromen von roten und schwarzen Früchten bleibt von Anfang bis Ende erhalten. 20 Prozent Alkohol. Ein Reserve-Tawny von großer Würde und Charme. Exzellent. Ungefähr 60 Dollar.

Importiert von Kobrand Corp., New York.

Quinta do Vallado 10-jährige Tawny Porto nv. Die Farbe ist ein schöner, vollständig transparenter Kupfer-Ziegel-Ton erster Eindruck — Rauch, leicht gebutterter Zimttoast, Toffee, geröstete Haselnüsse, Nelken und Piment, Feigen und getrocknete Zitrusschalen dieser gelbbraune Mantel umhüllt den Mund mit seiner viskosen Textur, die ’s zerrissen von tiefer, lodernder Säure geben einige Momente im Glas Noten von dunklem, gebackenem Honig, Rosinen und Tabak zu der recht trockene Abgang liefert Tannine so ätherisch wie ein transparenter Film. 19,5 Prozent Alkohol. Exzellent. Etwa 40 Dollar für eine 500-Milliliter-Flasche.

Importiert von Quintessential Wines, Napa, Kalifornien.


Die Jahrgänge 2009 und 2010 in Burgund produzieren Win-Win-Auswahl aus der Heimat des Pinot Noir - Rezepte

Die Vorstellung, dass Väter – also Männer – Port als natürlichen Bestandteil ihres Geburtsrechts trinken, ist natürlich reine Fantasie meinerseits. Der Verkauf von Likörweinen ist seit Jahrzehnten rückläufig, und selbst alte, verkrustete englische Gentlemen verzichten heutzutage wahrscheinlich auf Port zugunsten eines Weizengras-Smoothies. Trotzdem beharre ich darauf, und in der Tat bestehe ich darauf, dass Port, der bekannteste Likörwein der Welt, einen Platz auf Ihren Tischen und in Ihren Herzen verdient.

Jetzt werde ich meine Leser nicht mit einer Einführung in die Herstellung von Portwein, seine Geschichte, seine Sorten und seinen Charakter verwöhnen. Ich möchte darauf hinweisen, dass unter diesen sieben Beispielen zwei Reserve Ruby Ports und fünf Tawny Ports sind. Die erste Kategorie umfasst junge Ports, die in der vollen Blüte ihrer kraftvollen Fruchtigkeit abgefüllt und freigegeben werden. Die zweite Kategorie besteht aus Ports, die viele Jahre in Eichenfässern gereift sind, um die ätherische, transzendente Reife der Reife zu erreichen. Ein Tawny Port, dessen Etikett eine Anzahl von Jahren angibt — 5-Year-Old, 10-Year-Old — ist eigentlich eine Mischung aus jüngeren und älteren Weinen, die Durchschnitt diese Bezeichnung. Außerdem sind alle Portweine Mischungen aus traditionellen Trauben, die größtenteils im Douro-Tal heimisch sind. Bis zu 75 Trauben sind in diesen Mischungen erlaubt, obwohl die Häuser normalerweise nur vier oder fünf oder sechs der üblicheren Trauben verwenden.

In Bezug auf die erlesenen und historischen Weine der Welt bleibt Port ein Schnäppchen. Vintage Port, ein ganz anderes Tier, kann zwar ziemlich teuer sein, aber die heute erwähnten Reserve Ruby Ports und Tawny Ports gelten als Schnäppchen.

Diese Weine waren Proben zur Überprüfung.

Croft 430th Anniversary Reserve Ruby Port nv. Zur Feier der Gründung des Hauses im Jahr 1588 – ja, im Jahr der spanischen Armada – ist diese Sonderedition eine Mischung aus vielen reifen Portweinen aus den Croft-Kellern. Die Farbe ist ein dunkles Rubinrot mit einem transparenten Maulbeerfarbrand, man duftet sofort nach Früchtekuchen, Jod und Harz, gewürzten und mazerierten schwarzen Johannisbeeren und Pflaumen, Zeder, Rauch und Graphit, ein Bouquet mit der Bewertung “Wow!” in my Notizbuch am Gaumen ist er großrahmig und kraftvoll, zeigt tiefe Heide-, Kräuter- und Waldelemente und robuste, samtige Tannine zur Unterstützung von saftigen, gut gewürzten schwarzen Fruchtaromen der süße Einstieg entwickelt sich schnell zur Trockenheit von der Mitte des Gaumens zurück durch die glattes, dichtes Finish, große Präsenz und Persönlichkeit. 20 Prozent Alkohol. Nicht für schwache Nerven. Exzellent. Ungefähr 25 US-Dollar, ein Preis, der die Bemerkung verdient, “Was? Machst du Witze?” Großer Wert.

Importiert von Kobrand Corp., New York

Dow’s 10-jähriger Tawny Porto nv. Die Farbe ist ein mittlerer, aber leuchtender Bernstein-Ziegelton, es ist ein dunkler, würziger, fast wilder Tawny mit holzigen Elementen aus getrocknetem Moos, Waldblumen und Unterholz, die sich für Noten von neuem Leder, Toffee, Orangenschale und Mandelhaut öffnen umhüllt den Gaumen mit einer zähflüssigen, honigsüßen Süße ” es ist ein Hauch von Aprikose und Bitterschokolade — die schnell trocken und dann trockener wird der weiche Abgang liefert Fruchtkuchen, einen Hauch von holzgereiftem Rum und geschmeidige Tannine. 20 Prozent Alkohol. Sehr gut+. Ungefähr 37 Dollar.

Importiert von Premium Port Wines, San Francisco

Dow’s 20-jährige Tawny Porto nv. Das ist verdammt tadellos. Die Farbe ist ein völlig transparenter, fast blasser Kupfer-Ziegel-Ton, antike Bücher und fuchsfarbener Papiertabak, Zedernholz und altes Leder, staubiges Holz, Nelken, Toffee, bittersüße Schokolade und getrocknete Aprikose, Noten von gerösteten Haselnüssen und Apfelschale Präsenz am Gaumen, die eine ausgesprochen kontemplative und edle Aura vermittelt und dennoch ein Spektrum an Genuss und Individualität zulässt, ist die Süße im Einstieg wie eine Erinnerung, während die Trockenheit von der Mitte bis zum Abgang tief, weich und vollständig ist. 20 Prozent Alkohol. Exzellent. Ungefähr 65 Dollar.

Importiert von Premium Port Wines, San Francisco

Fonseca Bin No. 27 Finest Reserve Porto nv. Die Farbe ist undurchsichtig, dunkles Rubin-Schatten zu einem helleren Magenta-Rand zuerst, Noten von Holzrauch, schwarzen Johannisbeeren und Pflaumen, dann Maulbeeren, Dornen und Brombeeren, lehmiger Waldboden dieser ist tief und dicht, zäh mit staubigen Tanninen sowohl intensiv, reif süß und gleichzeitig schmerzhaft trocken und belebt von einer fesselnden Säure, bringt der Abgang Anklänge von Mokka- und Pinienharz, Tabakblättern und Backgewürzen. 20 Prozent Alkohol. Sehr gut+. Ungefähr 20 Dollar.

Importiert von Kobrand Corp., New York.

Graham’s 10-jähriger Tawny Porto nv. Denken Sie daran, dass die Alterungsbezeichnung auf Tawny Port einen Durchschnitt der Ports anzeigt, die in die Mischung gingen. Die Farbe ist ein transparent-rötlicher, ziegelroter Farbton, der erste Eindruck ist von Obstkuchen und Pflaumenpudding, getrockneten Zitrusfrüchten und Backgewürzen, Toffee, schwarzem Tee und bittersüßer Schokolade, mit hohen Noten von Apfelschale, gerösteten Mandeln und Harz dieser Port ist sanft, Am Gaumen dicht und saftig, aber belebt von heller Säure und einer scharfen Kante von Kalksteinmineralität. Der Abgang ist eine Melange aus Karamell, weißem Pfeffer, Oolong-Tee und Mango, alles nahtlos glatt und geschmeidig. 20 Prozent Alkohol. Exzellent. Ungefähr 36 $.

Importiert von Premier Port Wine, San Francisco.

Taylor Fladgate Reserve Tawny Porto nv. Dies wird in einer beeindruckenden 1-Liter-Flasche in Krugform präsentiert, die in einer hölzernen Schattenbox eingeschlossen ist. Die hinreißende Farbe ist ein ganz transparentes Rubin-Ziegelrot Nuancen von Obstkuchen, Mandeln, Zartbitterschokolade, intensiv reifen Pflaumen und schwarzen Johannisbeeren entfalten Noten von Graphit und kandierter Orangenschale der Einstieg ist sehr süß, dann fegt er mit animierter Säure in die Trockenheit, großzügige, aber sanfte Tannine und ein Element feuersteinartiger Mineralität, die Essenz von tief gewürzten und mazerierten Aromen von roten und schwarzen Früchten bleibt von Anfang bis Ende erhalten. 20 Prozent Alkohol. Ein Reserve-Tawny von großer Würde und Charme. Exzellent. Ungefähr 60 Dollar.

Importiert von Kobrand Corp., New York.

Quinta do Vallado 10-jährige Tawny Porto nv. Die Farbe ist ein schöner, vollständig transparenter Kupfer-Ziegel-Ton erster Eindruck — Rauch, leicht gebutterter Zimttoast, Toffee, geröstete Haselnüsse, Nelken und Piment, Feigen und getrocknete Zitrusschalen dieser gelbbraune Mantel umhüllt den Mund mit seiner viskosen Textur, die ’s zerrissen von tiefer, lodernder Säure geben einige Momente im Glas Noten von dunklem, gebackenem Honig, Rosinen und Tabak zu der recht trockene Abgang liefert Tannine so ätherisch wie ein transparenter Film. 19,5 Prozent Alkohol. Exzellent. Etwa 40 Dollar für eine 500-Milliliter-Flasche.

Importiert von Quintessential Wines, Napa, Kalifornien.


Die Jahrgänge 2009 und 2010 in Burgund produzieren Win-Win-Auswahl aus der Heimat des Pinot Noir - Rezepte

Die Vorstellung, dass Väter – also Männer – Port als natürlichen Bestandteil ihres Geburtsrechts trinken, ist natürlich reine Fantasie meinerseits. Der Verkauf von Likörweinen ist seit Jahrzehnten rückläufig, und selbst alte, verkrustete englische Gentlemen verzichten heutzutage wahrscheinlich auf Port zugunsten eines Weizengras-Smoothies. Trotzdem beharre ich darauf, und in der Tat bestehe ich darauf, dass Port, der bekannteste Likörwein der Welt, einen Platz auf Ihren Tischen und in Ihren Herzen verdient.

Jetzt werde ich meine Leser nicht mit einer Einführung in die Herstellung von Portwein, seine Geschichte, seine Sorten und seinen Charakter verwöhnen. Ich möchte darauf hinweisen, dass unter diesen sieben Beispielen zwei Reserve Ruby Ports und fünf Tawny Ports sind. Die erste Kategorie umfasst junge Ports, die in der vollen Blüte ihrer kraftvollen Fruchtigkeit abgefüllt und freigegeben werden. Die zweite Kategorie besteht aus Ports, die viele Jahre in Eichenfässern gereift sind, um die ätherische, transzendente Reife der Reife zu erreichen. Ein Tawny Port, dessen Etikett mehrere Jahre angibt — 5-Year-Old, 10-Year-Old — ist eigentlich eine Mischung aus jüngeren und älteren Weinen, die Durchschnitt diese Bezeichnung. Außerdem sind alle Portweine Mischungen aus traditionellen Trauben, die größtenteils im Douro-Tal heimisch sind. Bis zu 75 Trauben sind in diesen Mischungen erlaubt, obwohl die Häuser normalerweise nur vier oder fünf oder sechs der üblicheren Trauben verwenden.

In Bezug auf die erlesenen und historischen Weine der Welt bleibt Port ein Schnäppchen. Vintage Port, a whole other animal, yes, can be quite expensive, but the Reserve Ruby Ports and Tawny Ports mentioned today qualify as bargains.

These wines were samples for review.

Croft 430th Anniversary Reserve Ruby Port nv. Celebrating the house’s founding in 1588 — yes, the year of the Spanish Armada — this special edition is a blend of many mature ports from the Croft cellars. The color is dark ruby with a transparent mulberry-hued rim one immediately scents notes of fruitcake, iodine and resin, spiced and macerated black currants and plums, cedar, smoke and graphite, a bouquet rating a “Wow!” in my notebook this is large-framed and powerful on the palate, displaying profound heather, herbal and foresty elements and robust, velvety tannins in support of succulent, well-spiced black fruit flavors the sweet entry rapidly evolves to dryness from mid-palate back through the sleek, dense finish huge presence and personality. 20 percent alcohol. Not for the faint of heart. Excellent. About $25, a price that merits the remark, “What? Are you kidding?” Great Value.

Imported by Kobrand Corp., New York

Dow’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a medium but luminescent amber-brick hue it’s a dark, spicy, almost feral tawny, offering woodsy elements of dried moss, forest flowers and underbrush that open to notes of new leather, toffee, orange rind and almond skin it coats the palate with a viscous, honeyed sweetness — there’s a hint of apricot and bitter chocolate — that quickly becomes dry and then drier the mellow finish delivers fruitcake, a touch of wood-aged rum and sleek tannins. 20 percent alcohol. Very Good+. About $37.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Dow’s 20-Year-Old Tawny Porto nv. This is pretty damned impeccable. The color is a totally transparent, almost pale copper-brick hue antique books and foxed paper tobacco, cedar and old leather dusty wood, cloves, toffee, bittersweet chocolate and dried apricot hints of toasted hazelnuts and apple skin this one delivers amazing succulent and persistent presence on the palate, conveying a distinctly contemplative and noble aura, yet allowing for a spectrum of pleasure and individuality the sweetness on the entry is like a memory, while the dryness from mid-point back through the finish is deep, mellow and complete. 20 percent alcohol. Excellent. About $65.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Fonseca Bin No. 27 Finest Reserve Porto nv. The color is opaque dark ruby shading to a lighter magenta rim first, notes of wood-smoke, black currants and plums then mulberries, briers and brambles, loamy forest floor this is deep and dense, chewy with dusty tannins both intensely, ripely sweet and achingly dry simultaneously and enlivened by riveting acidity the finish brings in hints of mocha and pine resin, tobacco leaf and baking spices. 20 percent alcohol. Very Good+. About $20.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Graham’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. Remember that the aged designation on tawny port indicates an average of the ports that went into the blend. The color is a transparent ruddy, brickish hue the first impression is of fruitcake and plum pudding, dried citrus fruit and baking spices, toffee, black tea and bittersweet chocolate, with high notes of apple skin, toasted almond and resin this port is suave, dense and succulent on the palate, but animated by bright acidity and lent a keen edge of limestone minerality the finish is a melange of caramel, white pepper, oolong tea and mango, all seamlessly sleek and smooth. 20 percent alcohol. Excellent. About $36.

Imported by Premier Port Wine, San Francisco.

Taylor Fladgate Reserve Tawny Porto nv. This is presented in an impressive one-liter flagon-shaped bottle enclosed in a wooden shadow-box. The entrancing color is a totally transparent ruby-brick red hue notes of fruitcake, almond, bittersweet chocolate, intensely ripe plums and black currants unfurl hints of graphite and candied orange rind the entry is very sweet, then it sweeps into dryness with animated acidity, generous yet suave tannins and an element of flint-like minerality the essence of deeply spiced and macerated red and black fruit flavors persists from beginning to end. 20 percent alcohol. A reserve tawny of great dignity and charm. Excellent. About $60.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Quinta do Vallado 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a lovely, wholly transparent copper-brick hue first impressions — smoke, lightly buttered cinnamon toast, toffee, roasted hazelnuts, cloves and allspice, figs and dried citrus rind this tawny coats the mouth with its viscous texture that’s riven by deep, blazing acidity a few moments in the glass admit notes of dark, baked honey, raisins and tobacco the quite dry finish delivers tannins as ethereal as a transparent film. 19.5 percent alcohol. Excellent. About $40, for a 500-milliliter bottle.

Imported by Quintessential Wines, Napa, Calif.


2009 and 2010 Vintages in Burgundy Produce Win-Win Choices From Home of Pinot Noir - Recipes

The notion that fathers — i.e., men — drink Port as a natural element of their birthright is, of course, pure fantasy on my part. Sales of fortified wines have been declining for decades, and even crusty old English gentlemen probably eschew Port in favor of a wheat grass smoothie these days. Still, I persist, and, in fact, I insist that Port, the world’s best-known fortified wine, deserves a place on your tables and in your hearts.

Now I’m not going to regale My Readers with a primer on the production of Port wine, its history, its varieties and character. I will point out that among these seven examples are two Reserve Ruby Ports and five Tawny Ports. The first category implies young Ports bottled and released in the full bright bloom of their powerful fruitiness. The second category consists of Ports aged in oak barrels for many years to the ethereal, transcendent mellowness of maturity. A Tawny Port whose label indicates a number of years — 5-Year-Old, 10-Year-Old — is actually a blend of younger and older wines that average that designation. Also, all Ports are blends of grapes traditional and largely indigenous to the Douro Valley up to 75 grapes are allowed in these blends, though the houses typically employ only four or five or six of the more usual grapes.

In terms of the world’s fine and historic wines, Port remains a bargain. Vintage Port, a whole other animal, yes, can be quite expensive, but the Reserve Ruby Ports and Tawny Ports mentioned today qualify as bargains.

These wines were samples for review.

Croft 430th Anniversary Reserve Ruby Port nv. Celebrating the house’s founding in 1588 — yes, the year of the Spanish Armada — this special edition is a blend of many mature ports from the Croft cellars. The color is dark ruby with a transparent mulberry-hued rim one immediately scents notes of fruitcake, iodine and resin, spiced and macerated black currants and plums, cedar, smoke and graphite, a bouquet rating a “Wow!” in my notebook this is large-framed and powerful on the palate, displaying profound heather, herbal and foresty elements and robust, velvety tannins in support of succulent, well-spiced black fruit flavors the sweet entry rapidly evolves to dryness from mid-palate back through the sleek, dense finish huge presence and personality. 20 percent alcohol. Not for the faint of heart. Excellent. About $25, a price that merits the remark, “What? Are you kidding?” Great Value.

Imported by Kobrand Corp., New York

Dow’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a medium but luminescent amber-brick hue it’s a dark, spicy, almost feral tawny, offering woodsy elements of dried moss, forest flowers and underbrush that open to notes of new leather, toffee, orange rind and almond skin it coats the palate with a viscous, honeyed sweetness — there’s a hint of apricot and bitter chocolate — that quickly becomes dry and then drier the mellow finish delivers fruitcake, a touch of wood-aged rum and sleek tannins. 20 percent alcohol. Very Good+. About $37.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Dow’s 20-Year-Old Tawny Porto nv. This is pretty damned impeccable. The color is a totally transparent, almost pale copper-brick hue antique books and foxed paper tobacco, cedar and old leather dusty wood, cloves, toffee, bittersweet chocolate and dried apricot hints of toasted hazelnuts and apple skin this one delivers amazing succulent and persistent presence on the palate, conveying a distinctly contemplative and noble aura, yet allowing for a spectrum of pleasure and individuality the sweetness on the entry is like a memory, while the dryness from mid-point back through the finish is deep, mellow and complete. 20 percent alcohol. Excellent. About $65.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Fonseca Bin No. 27 Finest Reserve Porto nv. The color is opaque dark ruby shading to a lighter magenta rim first, notes of wood-smoke, black currants and plums then mulberries, briers and brambles, loamy forest floor this is deep and dense, chewy with dusty tannins both intensely, ripely sweet and achingly dry simultaneously and enlivened by riveting acidity the finish brings in hints of mocha and pine resin, tobacco leaf and baking spices. 20 percent alcohol. Very Good+. About $20.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Graham’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. Remember that the aged designation on tawny port indicates an average of the ports that went into the blend. The color is a transparent ruddy, brickish hue the first impression is of fruitcake and plum pudding, dried citrus fruit and baking spices, toffee, black tea and bittersweet chocolate, with high notes of apple skin, toasted almond and resin this port is suave, dense and succulent on the palate, but animated by bright acidity and lent a keen edge of limestone minerality the finish is a melange of caramel, white pepper, oolong tea and mango, all seamlessly sleek and smooth. 20 percent alcohol. Excellent. About $36.

Imported by Premier Port Wine, San Francisco.

Taylor Fladgate Reserve Tawny Porto nv. This is presented in an impressive one-liter flagon-shaped bottle enclosed in a wooden shadow-box. The entrancing color is a totally transparent ruby-brick red hue notes of fruitcake, almond, bittersweet chocolate, intensely ripe plums and black currants unfurl hints of graphite and candied orange rind the entry is very sweet, then it sweeps into dryness with animated acidity, generous yet suave tannins and an element of flint-like minerality the essence of deeply spiced and macerated red and black fruit flavors persists from beginning to end. 20 percent alcohol. A reserve tawny of great dignity and charm. Excellent. About $60.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Quinta do Vallado 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a lovely, wholly transparent copper-brick hue first impressions — smoke, lightly buttered cinnamon toast, toffee, roasted hazelnuts, cloves and allspice, figs and dried citrus rind this tawny coats the mouth with its viscous texture that’s riven by deep, blazing acidity a few moments in the glass admit notes of dark, baked honey, raisins and tobacco the quite dry finish delivers tannins as ethereal as a transparent film. 19.5 percent alcohol. Excellent. About $40, for a 500-milliliter bottle.

Imported by Quintessential Wines, Napa, Calif.


2009 and 2010 Vintages in Burgundy Produce Win-Win Choices From Home of Pinot Noir - Recipes

The notion that fathers — i.e., men — drink Port as a natural element of their birthright is, of course, pure fantasy on my part. Sales of fortified wines have been declining for decades, and even crusty old English gentlemen probably eschew Port in favor of a wheat grass smoothie these days. Still, I persist, and, in fact, I insist that Port, the world’s best-known fortified wine, deserves a place on your tables and in your hearts.

Now I’m not going to regale My Readers with a primer on the production of Port wine, its history, its varieties and character. I will point out that among these seven examples are two Reserve Ruby Ports and five Tawny Ports. The first category implies young Ports bottled and released in the full bright bloom of their powerful fruitiness. The second category consists of Ports aged in oak barrels for many years to the ethereal, transcendent mellowness of maturity. A Tawny Port whose label indicates a number of years — 5-Year-Old, 10-Year-Old — is actually a blend of younger and older wines that average that designation. Also, all Ports are blends of grapes traditional and largely indigenous to the Douro Valley up to 75 grapes are allowed in these blends, though the houses typically employ only four or five or six of the more usual grapes.

In terms of the world’s fine and historic wines, Port remains a bargain. Vintage Port, a whole other animal, yes, can be quite expensive, but the Reserve Ruby Ports and Tawny Ports mentioned today qualify as bargains.

These wines were samples for review.

Croft 430th Anniversary Reserve Ruby Port nv. Celebrating the house’s founding in 1588 — yes, the year of the Spanish Armada — this special edition is a blend of many mature ports from the Croft cellars. The color is dark ruby with a transparent mulberry-hued rim one immediately scents notes of fruitcake, iodine and resin, spiced and macerated black currants and plums, cedar, smoke and graphite, a bouquet rating a “Wow!” in my notebook this is large-framed and powerful on the palate, displaying profound heather, herbal and foresty elements and robust, velvety tannins in support of succulent, well-spiced black fruit flavors the sweet entry rapidly evolves to dryness from mid-palate back through the sleek, dense finish huge presence and personality. 20 percent alcohol. Not for the faint of heart. Excellent. About $25, a price that merits the remark, “What? Are you kidding?” Great Value.

Imported by Kobrand Corp., New York

Dow’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a medium but luminescent amber-brick hue it’s a dark, spicy, almost feral tawny, offering woodsy elements of dried moss, forest flowers and underbrush that open to notes of new leather, toffee, orange rind and almond skin it coats the palate with a viscous, honeyed sweetness — there’s a hint of apricot and bitter chocolate — that quickly becomes dry and then drier the mellow finish delivers fruitcake, a touch of wood-aged rum and sleek tannins. 20 percent alcohol. Very Good+. About $37.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Dow’s 20-Year-Old Tawny Porto nv. This is pretty damned impeccable. The color is a totally transparent, almost pale copper-brick hue antique books and foxed paper tobacco, cedar and old leather dusty wood, cloves, toffee, bittersweet chocolate and dried apricot hints of toasted hazelnuts and apple skin this one delivers amazing succulent and persistent presence on the palate, conveying a distinctly contemplative and noble aura, yet allowing for a spectrum of pleasure and individuality the sweetness on the entry is like a memory, while the dryness from mid-point back through the finish is deep, mellow and complete. 20 percent alcohol. Excellent. About $65.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Fonseca Bin No. 27 Finest Reserve Porto nv. The color is opaque dark ruby shading to a lighter magenta rim first, notes of wood-smoke, black currants and plums then mulberries, briers and brambles, loamy forest floor this is deep and dense, chewy with dusty tannins both intensely, ripely sweet and achingly dry simultaneously and enlivened by riveting acidity the finish brings in hints of mocha and pine resin, tobacco leaf and baking spices. 20 percent alcohol. Very Good+. About $20.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Graham’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. Remember that the aged designation on tawny port indicates an average of the ports that went into the blend. The color is a transparent ruddy, brickish hue the first impression is of fruitcake and plum pudding, dried citrus fruit and baking spices, toffee, black tea and bittersweet chocolate, with high notes of apple skin, toasted almond and resin this port is suave, dense and succulent on the palate, but animated by bright acidity and lent a keen edge of limestone minerality the finish is a melange of caramel, white pepper, oolong tea and mango, all seamlessly sleek and smooth. 20 percent alcohol. Excellent. About $36.

Imported by Premier Port Wine, San Francisco.

Taylor Fladgate Reserve Tawny Porto nv. This is presented in an impressive one-liter flagon-shaped bottle enclosed in a wooden shadow-box. The entrancing color is a totally transparent ruby-brick red hue notes of fruitcake, almond, bittersweet chocolate, intensely ripe plums and black currants unfurl hints of graphite and candied orange rind the entry is very sweet, then it sweeps into dryness with animated acidity, generous yet suave tannins and an element of flint-like minerality the essence of deeply spiced and macerated red and black fruit flavors persists from beginning to end. 20 percent alcohol. A reserve tawny of great dignity and charm. Excellent. About $60.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Quinta do Vallado 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a lovely, wholly transparent copper-brick hue first impressions — smoke, lightly buttered cinnamon toast, toffee, roasted hazelnuts, cloves and allspice, figs and dried citrus rind this tawny coats the mouth with its viscous texture that’s riven by deep, blazing acidity a few moments in the glass admit notes of dark, baked honey, raisins and tobacco the quite dry finish delivers tannins as ethereal as a transparent film. 19.5 percent alcohol. Excellent. About $40, for a 500-milliliter bottle.

Imported by Quintessential Wines, Napa, Calif.


2009 and 2010 Vintages in Burgundy Produce Win-Win Choices From Home of Pinot Noir - Recipes

The notion that fathers — i.e., men — drink Port as a natural element of their birthright is, of course, pure fantasy on my part. Sales of fortified wines have been declining for decades, and even crusty old English gentlemen probably eschew Port in favor of a wheat grass smoothie these days. Still, I persist, and, in fact, I insist that Port, the world’s best-known fortified wine, deserves a place on your tables and in your hearts.

Now I’m not going to regale My Readers with a primer on the production of Port wine, its history, its varieties and character. I will point out that among these seven examples are two Reserve Ruby Ports and five Tawny Ports. The first category implies young Ports bottled and released in the full bright bloom of their powerful fruitiness. The second category consists of Ports aged in oak barrels for many years to the ethereal, transcendent mellowness of maturity. A Tawny Port whose label indicates a number of years — 5-Year-Old, 10-Year-Old — is actually a blend of younger and older wines that average that designation. Also, all Ports are blends of grapes traditional and largely indigenous to the Douro Valley up to 75 grapes are allowed in these blends, though the houses typically employ only four or five or six of the more usual grapes.

In terms of the world’s fine and historic wines, Port remains a bargain. Vintage Port, a whole other animal, yes, can be quite expensive, but the Reserve Ruby Ports and Tawny Ports mentioned today qualify as bargains.

These wines were samples for review.

Croft 430th Anniversary Reserve Ruby Port nv. Celebrating the house’s founding in 1588 — yes, the year of the Spanish Armada — this special edition is a blend of many mature ports from the Croft cellars. The color is dark ruby with a transparent mulberry-hued rim one immediately scents notes of fruitcake, iodine and resin, spiced and macerated black currants and plums, cedar, smoke and graphite, a bouquet rating a “Wow!” in my notebook this is large-framed and powerful on the palate, displaying profound heather, herbal and foresty elements and robust, velvety tannins in support of succulent, well-spiced black fruit flavors the sweet entry rapidly evolves to dryness from mid-palate back through the sleek, dense finish huge presence and personality. 20 percent alcohol. Not for the faint of heart. Excellent. About $25, a price that merits the remark, “What? Are you kidding?” Great Value.

Imported by Kobrand Corp., New York

Dow’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a medium but luminescent amber-brick hue it’s a dark, spicy, almost feral tawny, offering woodsy elements of dried moss, forest flowers and underbrush that open to notes of new leather, toffee, orange rind and almond skin it coats the palate with a viscous, honeyed sweetness — there’s a hint of apricot and bitter chocolate — that quickly becomes dry and then drier the mellow finish delivers fruitcake, a touch of wood-aged rum and sleek tannins. 20 percent alcohol. Very Good+. About $37.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Dow’s 20-Year-Old Tawny Porto nv. This is pretty damned impeccable. The color is a totally transparent, almost pale copper-brick hue antique books and foxed paper tobacco, cedar and old leather dusty wood, cloves, toffee, bittersweet chocolate and dried apricot hints of toasted hazelnuts and apple skin this one delivers amazing succulent and persistent presence on the palate, conveying a distinctly contemplative and noble aura, yet allowing for a spectrum of pleasure and individuality the sweetness on the entry is like a memory, while the dryness from mid-point back through the finish is deep, mellow and complete. 20 percent alcohol. Excellent. About $65.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Fonseca Bin No. 27 Finest Reserve Porto nv. The color is opaque dark ruby shading to a lighter magenta rim first, notes of wood-smoke, black currants and plums then mulberries, briers and brambles, loamy forest floor this is deep and dense, chewy with dusty tannins both intensely, ripely sweet and achingly dry simultaneously and enlivened by riveting acidity the finish brings in hints of mocha and pine resin, tobacco leaf and baking spices. 20 percent alcohol. Very Good+. About $20.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Graham’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. Remember that the aged designation on tawny port indicates an average of the ports that went into the blend. The color is a transparent ruddy, brickish hue the first impression is of fruitcake and plum pudding, dried citrus fruit and baking spices, toffee, black tea and bittersweet chocolate, with high notes of apple skin, toasted almond and resin this port is suave, dense and succulent on the palate, but animated by bright acidity and lent a keen edge of limestone minerality the finish is a melange of caramel, white pepper, oolong tea and mango, all seamlessly sleek and smooth. 20 percent alcohol. Excellent. About $36.

Imported by Premier Port Wine, San Francisco.

Taylor Fladgate Reserve Tawny Porto nv. This is presented in an impressive one-liter flagon-shaped bottle enclosed in a wooden shadow-box. The entrancing color is a totally transparent ruby-brick red hue notes of fruitcake, almond, bittersweet chocolate, intensely ripe plums and black currants unfurl hints of graphite and candied orange rind the entry is very sweet, then it sweeps into dryness with animated acidity, generous yet suave tannins and an element of flint-like minerality the essence of deeply spiced and macerated red and black fruit flavors persists from beginning to end. 20 percent alcohol. A reserve tawny of great dignity and charm. Excellent. About $60.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Quinta do Vallado 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a lovely, wholly transparent copper-brick hue first impressions — smoke, lightly buttered cinnamon toast, toffee, roasted hazelnuts, cloves and allspice, figs and dried citrus rind this tawny coats the mouth with its viscous texture that’s riven by deep, blazing acidity a few moments in the glass admit notes of dark, baked honey, raisins and tobacco the quite dry finish delivers tannins as ethereal as a transparent film. 19.5 percent alcohol. Excellent. About $40, for a 500-milliliter bottle.

Imported by Quintessential Wines, Napa, Calif.


2009 and 2010 Vintages in Burgundy Produce Win-Win Choices From Home of Pinot Noir - Recipes

The notion that fathers — i.e., men — drink Port as a natural element of their birthright is, of course, pure fantasy on my part. Sales of fortified wines have been declining for decades, and even crusty old English gentlemen probably eschew Port in favor of a wheat grass smoothie these days. Still, I persist, and, in fact, I insist that Port, the world’s best-known fortified wine, deserves a place on your tables and in your hearts.

Now I’m not going to regale My Readers with a primer on the production of Port wine, its history, its varieties and character. I will point out that among these seven examples are two Reserve Ruby Ports and five Tawny Ports. The first category implies young Ports bottled and released in the full bright bloom of their powerful fruitiness. The second category consists of Ports aged in oak barrels for many years to the ethereal, transcendent mellowness of maturity. A Tawny Port whose label indicates a number of years — 5-Year-Old, 10-Year-Old — is actually a blend of younger and older wines that average that designation. Also, all Ports are blends of grapes traditional and largely indigenous to the Douro Valley up to 75 grapes are allowed in these blends, though the houses typically employ only four or five or six of the more usual grapes.

In terms of the world’s fine and historic wines, Port remains a bargain. Vintage Port, a whole other animal, yes, can be quite expensive, but the Reserve Ruby Ports and Tawny Ports mentioned today qualify as bargains.

These wines were samples for review.

Croft 430th Anniversary Reserve Ruby Port nv. Celebrating the house’s founding in 1588 — yes, the year of the Spanish Armada — this special edition is a blend of many mature ports from the Croft cellars. The color is dark ruby with a transparent mulberry-hued rim one immediately scents notes of fruitcake, iodine and resin, spiced and macerated black currants and plums, cedar, smoke and graphite, a bouquet rating a “Wow!” in my notebook this is large-framed and powerful on the palate, displaying profound heather, herbal and foresty elements and robust, velvety tannins in support of succulent, well-spiced black fruit flavors the sweet entry rapidly evolves to dryness from mid-palate back through the sleek, dense finish huge presence and personality. 20 percent alcohol. Not for the faint of heart. Excellent. About $25, a price that merits the remark, “What? Are you kidding?” Great Value.

Imported by Kobrand Corp., New York

Dow’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a medium but luminescent amber-brick hue it’s a dark, spicy, almost feral tawny, offering woodsy elements of dried moss, forest flowers and underbrush that open to notes of new leather, toffee, orange rind and almond skin it coats the palate with a viscous, honeyed sweetness — there’s a hint of apricot and bitter chocolate — that quickly becomes dry and then drier the mellow finish delivers fruitcake, a touch of wood-aged rum and sleek tannins. 20 percent alcohol. Very Good+. About $37.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Dow’s 20-Year-Old Tawny Porto nv. This is pretty damned impeccable. The color is a totally transparent, almost pale copper-brick hue antique books and foxed paper tobacco, cedar and old leather dusty wood, cloves, toffee, bittersweet chocolate and dried apricot hints of toasted hazelnuts and apple skin this one delivers amazing succulent and persistent presence on the palate, conveying a distinctly contemplative and noble aura, yet allowing for a spectrum of pleasure and individuality the sweetness on the entry is like a memory, while the dryness from mid-point back through the finish is deep, mellow and complete. 20 percent alcohol. Excellent. About $65.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Fonseca Bin No. 27 Finest Reserve Porto nv. The color is opaque dark ruby shading to a lighter magenta rim first, notes of wood-smoke, black currants and plums then mulberries, briers and brambles, loamy forest floor this is deep and dense, chewy with dusty tannins both intensely, ripely sweet and achingly dry simultaneously and enlivened by riveting acidity the finish brings in hints of mocha and pine resin, tobacco leaf and baking spices. 20 percent alcohol. Very Good+. About $20.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Graham’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. Remember that the aged designation on tawny port indicates an average of the ports that went into the blend. The color is a transparent ruddy, brickish hue the first impression is of fruitcake and plum pudding, dried citrus fruit and baking spices, toffee, black tea and bittersweet chocolate, with high notes of apple skin, toasted almond and resin this port is suave, dense and succulent on the palate, but animated by bright acidity and lent a keen edge of limestone minerality the finish is a melange of caramel, white pepper, oolong tea and mango, all seamlessly sleek and smooth. 20 percent alcohol. Excellent. About $36.

Imported by Premier Port Wine, San Francisco.

Taylor Fladgate Reserve Tawny Porto nv. This is presented in an impressive one-liter flagon-shaped bottle enclosed in a wooden shadow-box. The entrancing color is a totally transparent ruby-brick red hue notes of fruitcake, almond, bittersweet chocolate, intensely ripe plums and black currants unfurl hints of graphite and candied orange rind the entry is very sweet, then it sweeps into dryness with animated acidity, generous yet suave tannins and an element of flint-like minerality the essence of deeply spiced and macerated red and black fruit flavors persists from beginning to end. 20 percent alcohol. A reserve tawny of great dignity and charm. Excellent. About $60.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Quinta do Vallado 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a lovely, wholly transparent copper-brick hue first impressions — smoke, lightly buttered cinnamon toast, toffee, roasted hazelnuts, cloves and allspice, figs and dried citrus rind this tawny coats the mouth with its viscous texture that’s riven by deep, blazing acidity a few moments in the glass admit notes of dark, baked honey, raisins and tobacco the quite dry finish delivers tannins as ethereal as a transparent film. 19.5 percent alcohol. Excellent. About $40, for a 500-milliliter bottle.

Imported by Quintessential Wines, Napa, Calif.


2009 and 2010 Vintages in Burgundy Produce Win-Win Choices From Home of Pinot Noir - Recipes

The notion that fathers — i.e., men — drink Port as a natural element of their birthright is, of course, pure fantasy on my part. Sales of fortified wines have been declining for decades, and even crusty old English gentlemen probably eschew Port in favor of a wheat grass smoothie these days. Still, I persist, and, in fact, I insist that Port, the world’s best-known fortified wine, deserves a place on your tables and in your hearts.

Now I’m not going to regale My Readers with a primer on the production of Port wine, its history, its varieties and character. I will point out that among these seven examples are two Reserve Ruby Ports and five Tawny Ports. The first category implies young Ports bottled and released in the full bright bloom of their powerful fruitiness. The second category consists of Ports aged in oak barrels for many years to the ethereal, transcendent mellowness of maturity. A Tawny Port whose label indicates a number of years — 5-Year-Old, 10-Year-Old — is actually a blend of younger and older wines that average that designation. Also, all Ports are blends of grapes traditional and largely indigenous to the Douro Valley up to 75 grapes are allowed in these blends, though the houses typically employ only four or five or six of the more usual grapes.

In terms of the world’s fine and historic wines, Port remains a bargain. Vintage Port, a whole other animal, yes, can be quite expensive, but the Reserve Ruby Ports and Tawny Ports mentioned today qualify as bargains.

These wines were samples for review.

Croft 430th Anniversary Reserve Ruby Port nv. Celebrating the house’s founding in 1588 — yes, the year of the Spanish Armada — this special edition is a blend of many mature ports from the Croft cellars. The color is dark ruby with a transparent mulberry-hued rim one immediately scents notes of fruitcake, iodine and resin, spiced and macerated black currants and plums, cedar, smoke and graphite, a bouquet rating a “Wow!” in my notebook this is large-framed and powerful on the palate, displaying profound heather, herbal and foresty elements and robust, velvety tannins in support of succulent, well-spiced black fruit flavors the sweet entry rapidly evolves to dryness from mid-palate back through the sleek, dense finish huge presence and personality. 20 percent alcohol. Not for the faint of heart. Excellent. About $25, a price that merits the remark, “What? Are you kidding?” Great Value.

Imported by Kobrand Corp., New York

Dow’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a medium but luminescent amber-brick hue it’s a dark, spicy, almost feral tawny, offering woodsy elements of dried moss, forest flowers and underbrush that open to notes of new leather, toffee, orange rind and almond skin it coats the palate with a viscous, honeyed sweetness — there’s a hint of apricot and bitter chocolate — that quickly becomes dry and then drier the mellow finish delivers fruitcake, a touch of wood-aged rum and sleek tannins. 20 percent alcohol. Very Good+. About $37.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Dow’s 20-Year-Old Tawny Porto nv. This is pretty damned impeccable. The color is a totally transparent, almost pale copper-brick hue antique books and foxed paper tobacco, cedar and old leather dusty wood, cloves, toffee, bittersweet chocolate and dried apricot hints of toasted hazelnuts and apple skin this one delivers amazing succulent and persistent presence on the palate, conveying a distinctly contemplative and noble aura, yet allowing for a spectrum of pleasure and individuality the sweetness on the entry is like a memory, while the dryness from mid-point back through the finish is deep, mellow and complete. 20 percent alcohol. Excellent. About $65.

Imported by Premium Port Wines, San Francisco

Fonseca Bin No. 27 Finest Reserve Porto nv. The color is opaque dark ruby shading to a lighter magenta rim first, notes of wood-smoke, black currants and plums then mulberries, briers and brambles, loamy forest floor this is deep and dense, chewy with dusty tannins both intensely, ripely sweet and achingly dry simultaneously and enlivened by riveting acidity the finish brings in hints of mocha and pine resin, tobacco leaf and baking spices. 20 percent alcohol. Very Good+. About $20.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Graham’s 10-Year-Old Tawny Porto nv. Remember that the aged designation on tawny port indicates an average of the ports that went into the blend. The color is a transparent ruddy, brickish hue the first impression is of fruitcake and plum pudding, dried citrus fruit and baking spices, toffee, black tea and bittersweet chocolate, with high notes of apple skin, toasted almond and resin this port is suave, dense and succulent on the palate, but animated by bright acidity and lent a keen edge of limestone minerality the finish is a melange of caramel, white pepper, oolong tea and mango, all seamlessly sleek and smooth. 20 percent alcohol. Excellent. About $36.

Imported by Premier Port Wine, San Francisco.

Taylor Fladgate Reserve Tawny Porto nv. This is presented in an impressive one-liter flagon-shaped bottle enclosed in a wooden shadow-box. The entrancing color is a totally transparent ruby-brick red hue notes of fruitcake, almond, bittersweet chocolate, intensely ripe plums and black currants unfurl hints of graphite and candied orange rind the entry is very sweet, then it sweeps into dryness with animated acidity, generous yet suave tannins and an element of flint-like minerality the essence of deeply spiced and macerated red and black fruit flavors persists from beginning to end. 20 percent alcohol. A reserve tawny of great dignity and charm. Excellent. About $60.

Imported by Kobrand Corp., New York.

Quinta do Vallado 10-Year-Old Tawny Porto nv. The color is a lovely, wholly transparent copper-brick hue first impressions — smoke, lightly buttered cinnamon toast, toffee, roasted hazelnuts, cloves and allspice, figs and dried citrus rind this tawny coats the mouth with its viscous texture that’s riven by deep, blazing acidity a few moments in the glass admit notes of dark, baked honey, raisins and tobacco the quite dry finish delivers tannins as ethereal as a transparent film. 19.5 percent alcohol. Excellent. About $40, for a 500-milliliter bottle.

Imported by Quintessential Wines, Napa, Calif.


Schau das Video: Rulandské šedé Vinodol, ročník 2015 (Oktober 2021).