Traditionelle Rezepte

Schokoladen-Croissants

Schokoladen-Croissants

In einem Topf 100 ml Milch zum Kochen bringen.

Wenn es zu kochen beginnt, fügen Sie 50 g Mehl hinzu und mischen Sie es gut, bis es eine harte Paste wird.

Den überbrühten Teig in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.

Die Hefe mit 2 Teelöffel Zucker und etwas warmer Milch mischen.

Die Hefe über den Brühteig geben und etwas vermischen, dann ca. 15 Minuten an einem warmen Ort ohne Strom.

Eigelb mit Salz mischen, restliche Milch (warm), Zucker und Vanillezucker dazugeben.

Gießen Sie die flüssige Mischung über die Hefe.

Das Mehl 2-3 Mal sieben und dann über die Hefe geben.

Den Teig auf dem mit Mehl ausgelegten Arbeitstisch 10 Minuten lang durchkneten (mit viel Geduld, da es sich zunächst um einen ziemlich klebrigen Teig handelt).

Geben Sie nach und nach das Öl hinzu und kneten Sie den Teig gut durch, bis Sie das gesamte Öl eingearbeitet haben und der Teig nicht mehr an Ihren Händen klebt.

Den Teig an einem warmen Ort mit einem Tuch abgedeckt 90 Minuten gehen lassen.

Den Teig einige Sekunden lang kneten, um die Luft zu entfernen, dann in 6 ungefähr gleich große Stücke teilen.

Verteilen Sie jedes Stück in einem Kreis.

Schneiden Sie jeden Kreis in 4 Dreiecke.

Ein Quadrat fein gehackter Schokolade auf die Basis jedes Dreiecks legen und dann fest nach oben rollen.

Die Croissants in ein mit Butter und Backpapier ausgelegtes Blech geben und weitere 15 Minuten gehen lassen (ich hatte 2 große Bleche)

Die Croissants im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten bei schwacher Hitze backen.

Während sie heiß sind, mit Honig, verdünnt mit etwas warmem Wasser, einfetten und dann mit Puderzucker bestreuen.