Traditionelle Rezepte

Schneewittchenkuchen

Schneewittchenkuchen

In eine Schüssel Eier, Zucker, Milch und Öl geben und mit einem Schneebesen sehr gut verrühren. Fügen Sie Salz und Backpulver mit etwas Zitronensaft hinzu und mischen Sie alles gut. Nun Mehl, einen Esslöffel, bis ein homogener Teig entsteht. Gegebenenfalls von Hand mischen, da es anfängt, am Telefon zu kleben. Ich nehme es heraus und knete es so, dass es weich ist, aber nicht an meinen Händen klebt. Ich lasse es eine halbe Stunde stehen und schneide es dann in 3 Stücke. Auf einem Backblech fange ich an, mit dem Messer zu verteilen, bis ich ein sehr dünnes Blech habe und stiche es mit einer Gabel ein. So mache ich alles. Ich lege ein Blatt auf den Boden eines Tabletts und schiebe sie für etwa 20 Minuten in den Ofen. Ich lasse sie abkühlen und mache die Creme.

Mehl, Zucker, Zitronenschale in einen Topf geben und mit einer Gabel vermischen. Fügen Sie ein wenig Milch hinzu, bis sich die Creme und die Essenz gebildet haben, und stellen Sie sie auf das Feuer, bis sie anfängt, einzudicken.

Abkühlen lassen und unter leichtem Rühren den Zitronensaft hinzufügen. Nach dem Salzen mit einem Mixer füge ich ein wenig Butter hinzu, bis ich alles eingearbeitet habe. Jetzt ist die Creme fertig.

Auf eine Plastikfolie lege ich das erste Blech und oben drauf die Creme, dann das Blech, die Sahne, das Blech und nochmal die Sahne (aber nicht sehr viel). Viel Kokosnuss darüberstreuen.

Den Kuchen ziehe ich mit Alufolie an, a.i. sehr gut zu verpacken, über einem Boden und einem Gewicht darüber.

Ich lasse es bis zum 2. Tag, dann schneide ich es. Es ist köstlich, die Blätter sind weich geworden und schmelzen!


Video: Schnell u0026 einfach: Schneewittchenkuchen backen wie früher - alte Rezepte aus dem Osten #140 (Januar 2022).