Traditionelle Rezepte

Schweiz: ein Genuss nach Raclette-Art

Schweiz: ein Genuss nach Raclette-Art

Im Zentrum von London gibt es eine Oase für Feinschmecker, die als Borough Market bekannt ist. Es ist eine Institution, und eine, die außergewöhnlich beschäftigt sein kann. Jeden Samstag im Winter steht trotz des tristen Wetters eine Schlange für warmes Essen länger als jede andere: die vor dem Schweizer Raclette-Stand.

Im Wesentlichen ist Raclette ein mittelharter Kuhmilchkäse, der roh eher unauffällig ist. Wenn es jedoch erhitzt und geschmolzen wird, verwandelt es sich in eines der ultimativen Komfortnahrungsmittel der Welt – was erklärt, warum so viele graugesichtige Opfer des schrecklichen Londoner Wetters es als unwiderstehliche Art empfinden, ihren Blues zu verbannen.

Traditionell wird ein Raclette-Käse auf das Kaminfeuer in Ihrer bescheidenen Almhütte gerichtet und am Ende einfach auf einen Teller mit Brot, Gurken oder Kartoffeln gekratzt. Wenn Sie zu den unglücklichen Käseliebhabern gehören, die keine Almhütte mit Holzfeuer haben, können Sie bei „Nischen“-Anbietern von Küchenzubehör geniale Raclette-Grills kaufen.

Raclette ist also kein Rezept als solches, aber wir gehen davon aus, dass Sie kein Holzfeuer oder einen tragbaren Raclette-Grill haben, also ist hier das nächstbeste – Raclette-Käse auf Toast.

Dieses Rezept ist ein besonderer Favorit unserer Freunde von der Cartmel Cheese Company in Cumbria. Der Grund dafür, dass es Raclette-inspiriert ist, ist, dass einer der verwendeten Käse, Ogleshield, eine ähnliche Textur hat und auf fast identische Weise schmilzt.

In diesem Rezept wird er mit Westcombe Cheddar kombiniert, der dank seiner kreidigen Textur und seinem scharfen Finish als einer der besten Cheddars in England (und damit der Welt) gilt. Die Zugabe von knusprigen Zwiebeln macht dies zu einem herzhaften Leckerbissen für die Mahlzeit. Mich? Ich würde es mit einem Glas kräftigem Portwein trinken, obwohl ich für den vollen Alpengenuss ein Bier von Schneider Weisse die perfekte Ergänzung wäre.

Perfekter Raclette-Käse auf Toast-Rezept

Zutaten (ergibt 4 Scheiben)

  • 120g Ogleshield (oder Raclette), gerieben
  • 120g Westcombe Cheddar, gerieben
  • 1 Ei
  • 1 Handvoll Frühlingszwiebeln, gehackt
  • 1 Schalotte oder ½ weiße Zwiebel, fein gehackt
  • Schwarzer Pfeffer
  • 4 Scheiben Sauerteig

Methode

Einfach Käse, Ei, Frühlingszwiebel und Schalotten in einer Schüssel vermischen und dann nach Belieben etwas schwarzen Pfeffer untermischen. Verteilen Sie die Mischung auf dem Sauerteig und kochen Sie sie dann unter einem Grill, bis sie goldbraun ist und sprudelt.


Die Schweizer Schokolade sollte ganz oben auf Ihren traditionellen Schweizer Desserts stehen, und das Land ist bekannt für die Herstellung einiger der besten Schokoladen der Welt. Sie werden mit den besten Schokoladenherstellern wie Laderach, Maestrani, Frey und Lindt interagieren. Jeder der beliebten Schokoladenhersteller hat seine eigene Art, die Schokoladen herzustellen, aber sie behalten den traditionellen Ansatz bei, Kondensmilch ohne Konservierungsstoffe oder Zusatzstoffe zu verwenden. Dies präsentiert Ihnen die perfekte Schokolade, die Sie in diesem Land zum Entspannen und Erholen genießen können.


Schweizer Raclette

Raclette wird seit jeher in der Schweiz hergestellt. Abgeleitet aus dem Französischen Rennfahrer - kratzen - Raclette ist die Bezeichnung für ein traditionelles Bauerngericht: Alte Käsespitzen werden über offenem Feuer geschmolzen und über heiße Kartoffeln gegossen. Raclettekäse ist leicht bitter und salzig und ist perfekt zum Kochen. Aufgrund seiner Qualität ist dieser Käse sehr vielseitig und vervollständigt mit seiner cremigen Textur jedes Gericht.

Wir bieten eine große Auswahl an Raclettekäse - schlicht, klassisch und höhlengereift - sowie Varianten mit Paprika, grünem Pfeffer, holzgeräuchert oder unserem meistverkauften Sommertrüffel-Rezept. Das Sortiment ist komplett mit zwei High-End-Spezialitäten: ein Bio-Raclette und ein AOP-Raclette aus Rohmilch.

Welchen Geschmack Sie auch immer wählen, dank traditioneller Herstellungsmethoden, Reifetechniken und köstlicher Milch und Zutaten, Alle unsere Raclette-Produkte bieten einen exquisiten Geschmack der traditionellen Schweiz.


Warum Raclette machen?

“Raclette ist immer fantastisch und es ist das perfekte Gericht, weil es unmöglich ist, etwas zu vermasseln,” Benjamin erklärte mir. Mit dieser Art von Unterstützung konnten wir es kaum erwarten, Raclette auszuprobieren. Und es ist ein romantisches Essen, das einfach zuzubereiten ist, was es großartig für Verabredungen und während der physischen Distanzierung macht, wenn wir nicht in Restaurants gehen können.

Als wir Raclette probierten, entdeckten wir, dass es viele Gründe gibt, Raclette zu machen.

  • Raclette ist sehr schnell zubereitet weil es das Kochen von Kartoffeln und das Zusammenstellen der Zutaten erfordert. Das ist es. Sie müssen nichts für die Gäste kochen, da die Gäste selbst servieren und kochen.
  • Raclette ist ein tolles Gericht für Dinnerpartys weil es leicht skaliert. Egal, ob Sie 6 oder 30 Personen haben, Sie brauchen einfach mehr Käse und andere Speisen zum Raclette.
  • Raclette ist eine wunderbare Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen weil es Sie zwingt, beim Essen langsamer zu werden, und Raclette-Abendessen können sich über viele Stunden erstrecken.
  • Raclette ist geschmolzener Käse über schmackhaften Speisen, auch als köstlichkeit bekannt! Was ist nicht zu lieben? Es ist, als würde man Pizza ohne das teigige Brot essen.
  • Raclette sieht sehr schick aus ohne großen Arbeitsaufwand, da Ihre Gäste das meiste selbst kochen.

Raclette für Date Night zu Hause

Raclette ist eine ausgezeichnete Idee für ein Abendessen, um eine Verabredung zu Hause zu organisieren. Es ist einfach, ein Raclette-Abendessen zuzubereiten, und es ist perfekt, um Kontakte zu knüpfen. Benjamin findet es lustig, dass ich ein Raclette-Dinner romantisch finde. Aber es ist.

Schließlich können Sie Ihre Lieblingsspeisen kaufen, um sie mit dem geschmolzenen Käse zu genießen. Es ist ein schickes Abendessen, obwohl es einfach ist. Es ist außergewöhnlich, also fühlt es sich besonders an. Und es wurde entwickelt, um Ihnen mehr Zeit zum Reden zu geben, anstatt stundenlang hinter dem Herd ein aufwendiges Abendessen zu kochen.


Hier ist eine Liste von 10 Schweizer Gerichten, die Sie probieren müssen:

Käsefondue

Wer Asterix schon einmal in der Schweiz gelesen hat, wird sich an die lustigen Hinweise auf die Schweizer Sauberkeits- und Fondue-Besessenheit erinnern. Dieses Schweizer Gericht bietet den perfekten Komfort an einem kalten Wintertag, wie ich im charmanten Ferienort Zermatt am Fuße des ikonischen Matterhorns entdeckt habe. Ein großer Topf (die Schweizer nennen dies Caquelon) mit geschmolzenem Käse (typischerweise eine Mischung aus Greyerzer und Emmentaler), gewürzt mit Knoblauch, Weißwein und gemischt mit Maisstärke, wird in der Mitte des Tisches auf kleiner Flamme platziert. Alles, was Sie tun müssen, ist einen Brotwürfel mit einer langstieligen Fonduegabel zu pflücken und im Topf zu schwenken.

Käsefondue: Dieses Schweizer Gericht bietet den perfekten Komfort an einem kalten Wintertag.
Bildnachweis: Bildnachweis: Ashwin Rajagopalan

Bundnerfleisch

Luftgetrocknetes Fleisch ist ein fester Bestandteil des kulinarischen Erbes der Schweiz. Diese Version wird im Kanton Graubünden produziert - dem grössten der 26 Kantone der Schweiz. Das Fleisch wird mit Weißwein, Salz und verschiedenen Kräutern gepökelt. Der erste Pökelprozess dauert ca. 4-5 Wochen, bevor das Fleisch an der frischen Luft aufgehängt wird, wobei die Restfeuchtigkeit durch periodisches Pressen des Fleisches entfernt wird.

Das Fleisch wird mit Weißwein, Salz und verschiedenen Kräutern gepökelt.​
Bildnachweis: Bildnachweis: Ashwin Rajagopalan

Raclette-Käse

Ein weiteres Gericht, das ich zum ersten Mal in Zermatt probiert habe, war Raclette-Käse. Dieser Käse wurde traditionell über einem langsamen Feuer gegrillt. Heute verwenden die meisten Haushalte einen einzigartig gestalteten Raclette-Grill, der diesen Käse in Schichten schmelzen lässt. Während jede Schicht schmilzt, bedecken Sie sie mit Beilagen wie eingelegten Zwiebeln, Gemüse, Pellkartoffeln und Fleisch. Eine kleine Version des Raclette-Grills können Sie in großen Supermärkten kaufen und zu Hause ausprobieren.

Bircher Müsli

Es war der Schweizer Arzt Maximillian Bircher-Benne (daher der Name Bircher Müsli), dem die Entwicklung von Müsli für seine Patienten als gesunde Nahrungsoption zugeschrieben wird. Während Müsli als Getreideoption in Supermärkten in ganz Indien erhältlich ist, darf diese Version, die Haferflocken mit Nüssen, Samen und Trockenfrüchten kombiniert, vor dem Verzehr weich werden und wird kalt serviert. Diesen findet man an den meisten Frühstücksbuffets in der Schweiz und wird auch als Abendsnack verzehrt.

Rosti

Das wohl beliebteste Gericht aus der Schweiz wird dieses Grundnahrungsmittel auf Kartoffelbasis in einigen Hotels in Indien serviert. Dies ist normalerweise das erste Schweizer Gericht, das die meisten von uns probieren. Es ist unglaublich einfach - ein flacher, heißer Kuchen aus geriebenen Kartoffeln, der in warmer Butter (die durch die Stärke in den Kartoffeln gebunden wird) gebraten wird, bis er goldbraun wird. Das Gericht wird traditionell mit der Region um die Landeshauptstadt Bern in Verbindung gebracht und wird auch als Beilage zu Spiegeleiern serviert.

Rösti ist das beliebteste Gericht aus der Schweiz.
Bildnachweis: Bildnachweis: Ashwin Rajagopalan

Nusstorte (Nussgebäck)

In der Hauptstraße von St. Moritz bin ich zum ersten Mal auf diese köstliche Konditorei bei Hanselmann gestoßen, einem beliebten Lokal mit einer jahrhundertealten Geschichte. Um dieses knusprige, zähe Gebäck mit Walnussfüllung ranken sich viele Legenden. Dieser reichhaltige Genuss könnte mit dem Engadin in Verbindung gebracht werden – beliebt für seine Skigebiete wie St. Moritz, aber auch in anderen Teilen des Landes erhältlich. Die lange Haltbarkeit (normalerweise drei Monate) ermöglicht es Ihnen, es auch nach Hause zu tragen.

Risotto

Das beste Risotto, das ich ausserhalb Italiens probiert habe, war in Lugano, der grössten Stadt des Kantons Tessin und etwas mehr als eine Autostunde von Mailand entfernt. Fast alle Restaurants in diesem malerischen Städtchen servieren köstliches Risotto und in vielen Teilen der Schweiz finden Sie ein gutes Safranrisotto.

Risotto: Ein gutes Safranrisotto findet man in vielen Teilen der Schweiz.
Bildnachweis: Bildnachweis: Ashwin Rajagopalan

Mehlsuppe

Ob Sie die Schweiz im Winter (meine Lieblingsreisezeit) oder im Sommer besuchen, es gibt keine bessere Möglichkeit, einen langen Tag ausklingen zu lassen, als eine warme Suppe zu genießen. Die geröstete Mehlsuppe mit ihren einzigartigen Brandaromen, eine Basler Delikatesse, ist ein Muss. Butter, Mehl, Rinderfond und Gruyère-Käse runden die Zutaten ab.

Zürcher Geschnetzeltes

Zürich, die grösste Stadt der Schweiz, ist in der Regel der Ausgangspunkt für die meisten Besucher des Landes. Dieses Gericht ist ein Grundnahrungsmittel in und um Zürich und bedeutet wörtlich geschnittenes Fleisch nach Zürcher Art. Kalbsstreifen werden mit einer braunen Sauce mit Zwiebeln und Champignons serviert und meist mit Rösti oder Reis serviert.

Traditionell gehört Zopf in den meisten Schweizer Haushalten zum Sonntagsfrühstück. Zopf bedeutet Zopf und dieses geflochtene Brot wird auch mit der Region Bayern in Deutschland in Verbindung gebracht. Die Zutaten sind typisch für jedes Brot - Butter, Mehl, Eier, Milch und Hefe, aber der einzigartige Schritt, den Teig vor dem Backen mit Eigelb zu bestreichen, verleiht dem Zopf seine unverwechselbare goldene Kruste.

Egal, ob Sie diesen Sommer einen Urlaub in der Schweiz planen oder authentische Schweizer Gerichte probieren möchten, unsere Liste ist ein guter Ausgangspunkt.

Haftungsausschluss: Die in diesem Artikel geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen des Autors. NDTV ist nicht verantwortlich für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Eignung oder Gültigkeit der Informationen in diesem Artikel. Alle Informationen werden ohne Mängelgewähr bereitgestellt. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen, Fakten oder Meinungen spiegeln nicht die Ansichten von NDTV wider und NDTV übernimmt keine Verantwortung oder Haftung dafür.


Was ist Raclette?

Raclette ist ein halbharter Schweizer Käse, der traditionell auf besondere Weise serviert wird. In der Schweiz ist es die traditionelle Methode, den Käse über einem Feuer zu schmelzen und dann viel gekochte Kartoffeln und eingelegte Zwiebeln und Cornichons zum Essen mit dem geschmolzenen Käse zur Hand zu haben. Heutzutage haben die meisten von uns in den USA kein Feuer zur Verfügung, um Käse zu schmelzen, daher sind die Raclette-Grills hier praktisch.

Obwohl ich gerne einen hätte, kann ich es nicht rechtfertigen, einen in meinen bereits gefüllten Küchenschränken zu haben, also zeige ich Ihnen, wie ich diesen traditionellen Schweizer Leckerbissen zubereite.


Bemerkungen

Das ist fast das gleiche wie

Dies ist fast die gleiche Methode wie bei meiner Großmutter. Ich stimme zu :) Sie hat etwas schwarzen Pfeffer hinzugefügt.

normalerweise lauere ich hier nach den japanischen rezepten, aber es war eine schöne überraschung, so ein sehr schweizerisches rezept zu sehen.

Wunderbar!

Danke, Martha und Maki. Für diejenigen von uns Nicht-Schweizer, die mit "Heidi" aufgewachsen sind und sich über den Schweizer Käse und das dicke Brot, das für sie Frühstück und andere Mahlzeiten war, sabberten, ist Fondue der perfekte Ersatz für Erwachsene.

Ihre Kommentare zu den "richtigen" Käsesorten sind hilfreich, und das meiste, was Sie sagen, verwenden und tun, ist, wie Freunde und ich es früher gemacht haben. Das Schaben und Wirbeln ist etwas anders, und wir haben nie etwas anderes als das gute alte San Francisco Sauerteigbrot in das Fondue getaucht. Knoblauchzehe, Kirsch, schöner knackiger Weißwein - so weit so gut. Das Hinzufügen des Käses "Laughing Cow" zum Zusammenziehen ist ein großes Geheimnis, das Sie weitergeben.

Haben wir eine Prise Muskatnuss gegeben? Ich erinnere mich nicht, werde aber morgen meine Rezeptboxen und Vorratskammern mit handgeschriebenen Rezepten auseinanderreißen. Unsere Fondue-Töpfe (von "damals") sind steilwandig, haben aber Ständer und verstellbare Brenner. Wo habe ich diese Gabeln versteckt? Sie haben uns alle im Alleingang in einen weiteren Fondue-Wahnsinn versetzt!

Perfektes Timing!! ich war

Perfektes Timing!! Ich war auf der Suche nach einem Fondue-Rezept für Silvester! Das ist das Beste, was ich gefunden habe! So hilfreiche Details! Danke Maki! Frohes neues Jahr für Sie!

Lachender Käse nach Kuhart

Tatsächlich hat meine Mutter auch Käse nach Art der "Laughing Cow" in das Fondue gegeben.

Die Erklärung ist ganz einfach, wenn man sich die Zutatenliste dieser Käsesorte ansieht. Es steht "Schmelzsalze", und die E-Nummern führen zu Natriumphosphat und Polyphosphaten (beide Stoffe, die als absolut unbedenklich gelten und in der Lebensmittelzubereitung gut etabliert sind). Diese Stoffe wirken als Emulgatoren und tragen somit dazu bei, die Käsesauce als Sauce zu halten und eine Entmischung zu verhindern.

Durch unzureichendes Rühren und Überhitzen können Sie es jedoch immer noch trennen.

Re: Lachender Kuhkäse - SCHMELSALZE

Ich stimme Max' Erklärung zu, warum Marthas geheime Zutat so gut funktioniert.

Streichfähige Käseprodukte erhalten ihre einzigartige Textur und ihren einzigartigen Geschmack durch „emulgierende Salze“ (zum Beispiel beziehen Laughing Cow Original Creamy Swiss Wedges ihre Cremigkeit aus einer Kombination von Natriumphosphat, Natriumpolyphosphat und Natriumcitrat).

Sie können mehr darüber in einem faszinierenden Artikel unter http://modernistcuisine.com/recipes/sodium-citrate-creates-silky-smooth- lesen. . Die magische Zutat hier ist Natriumcitrat, erhältlich aus Online-Quellen wie http://willpowder.com/sodiumCitrate.html

Beim Spielen mit dem Rezept der Modernist Cuisine stellte ich fest, dass es einfach ist, jeden „natürlichen“ Käse in einen streichfähigen Käse oder eine Käsesauce zu verwandeln. Schmelzen Sie Käse mit einer Flüssigkeit Ihrer Wahl (z. B. Wasser, Bier, Milch, Brühe oder Wein) und etwas Natriumcitrat. Je mehr Flüssigkeit Sie hinzufügen, desto weicher ist das resultierende Produkt. Je weniger Natriumcitrat, desto mehr Rühren ist erforderlich, um ein glattes Ergebnis zu erzielen (mit wenig oder keinem Natriumcitrat bleibt die Textur eklig). Je mehr Natriumcitrat, desto schneller und einfacher erhalten Sie eine glatte Mischung (aber auch, desto mehr schmeckt es nach Velveeta als nach Naturkäse).

Ich habe keinen Zweifel, dass man in Marthas Rezept streichfähigen Käse durch Natriumcitrat ersetzen könnte, obwohl der Geschmack etwas anders sein wird als die Phosphat / Polyphosphat / Citrat-Formel, die von Laughing Cow verwendet wird. Was besser schmeckt, wäre eine persönliche Entscheidung.

(Und zu denken, dass ich diese Website auf der Suche nach einem Soba-Tsuyu-Rezept gefunden habe!)

Ich habe noch nie meine eigenen gemacht

Ich habe noch nie mein eigenes Fondue gemacht, aber ich esse es sehr gerne! Das würde ich gerne ausprobieren, muss mir aber wohl erst einen Fonduetopf besorgen. Vielleicht eines Tages.

Deine sieht toll aus! Ich liebe auch diesen knusprigen Teil am Ende =)

Tischbrenner

Deine sieht hübsch aus! Kann ich auch einen dieser Brenner verwenden, die für Shabu Shabu gedacht sind? Ist es dasselbe?

Re: Tischbrenner

lol ich <3 shabu-shabu
Übrigens, das knusprige Teil, das am Ende gegessen wurde, sieht köstlich aus.
Das ist das BESTE Rezept, das ich je bekommen habe!!

Re: Tischbrenner

Ich bin kein Japaner (ich bin ein Schweizer aus dem französischen Teil)! Aber ich denke, es wird perfekt. Jede Tischwärmequelle reicht aus, denn das Grundprinzip besteht darin, den Käse warm zu halten!

Als Student habe ich einige Zeit in England verbracht und mit einem Freund haben wir für einen chinesischen Kommilitonen ein Schweizer Fondue gemacht: Wir haben einen normalen Kochtopf über einem normalen Elektroherd verwendet und wir stehen alle herum, um ihn zu essen! ) Das ist etwas extrem, aber es hat auch funktioniert! Der Geschmack des Fondues ist schließlich das Wichtigste!

Es ist jedoch wichtig, einen dicken Topf oder Topf zu verwenden: Traditionelle Fondue-Töpfe bestehen normalerweise aus schwerem Emaille-Eisenguss oder dicker Keramik. Dadurch bleibt der Käse warm.
Und wie Maki sagt, sind Töpfe mit abgerundetem Boden auch am besten.

Tradition verlangt nach einem Spiritus-Tischbrenner. In den letzten Jahren wurden die Menschen jedoch aufgrund von Unfällen mit Spiritusbrennern ermutigt, Feuergel (eine gelartige Paste zum Brennen) zu verwenden. Das funktioniert nicht so gut (die Hitze ist bei Gel-Brennstoff geringer), aber in Ordnung (außerdem wird es immer schwieriger, Spirituosenbrenner in Geschäften zu bekommen).
Auch in der Schweiz sehe ich heutzutage immer mehr elektrische Tischbrenner, die auch in Geschäften beworben werden.

Das sieht lecker aus!

Ich habe noch nie Käsefondue gegessen, aber beim Anschauen Ihrer Bilder läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Ich muss es eines Tages ausprobieren!

Fondue treibt im

Fondue schwebt im kosmischen Bewusstsein und ist mir doppelt begegnet. Ziehen Sie nun einen geeigneten Topf heraus und beginnen Sie mit dem Schmelzen. Hahahahaha!

Das war lecker!

Vielen Dank für die Veröffentlichung dieses Rezepts. Es wurde ein Silvesterdinner für mich und meinen Mann. Früher hatten wir nur die Fondues aus dem Laden gegessen, und dieses Rezept ist so viel besser. Nicht zu stinkend und viel aromatischer. Gibt es einen Ersatz für Kirsch? In meiner Gegend war es wirklich schwer zu finden.

Kirschersatz

Mögliche Substitute sollten möglichst eng mit Kirsch verwandt sein. Auf jeden Fall sollte es ein klares, nicht süßes Fruchtdestillat sein, wie Mirabell, Pflaume, Pflaume oder ähnliches.

Wenn das nicht verfügbar ist, könnten Apple oder Pears funktionieren. Hmmm. Williamine könnte tatsächlich geeignet sein (aber ist es einfacher, an die Finger zu kommen als an Kirsch?).

Destillate auf Traubenbasis könnten auch funktionieren, wie Grappa oder ein allgemeineres Branntwein. Sie können es versuchen, wenn ein im Eichenfass gereiftes Produkt (Cognac) den Geschmack des Fondues nicht zu sehr verändern würde.

Re: Kirschersatz

Sie können den Kirsch leicht überspringen. Es wird Ihr Fondue nicht ruinieren. Viele Schweizer verzichten darauf (oder trinken es zum Fondue).
Ich bin Schweizerin und meine Mutter hat noch nie Kirsch oder Ersatz in ihr Fondue gegeben!
Manchmal füge ich Kirsch hinzu, manchmal nicht.

Ich muss das versuchen.

Danke, dass du es gepostet hast. Ich habe das noch nie probiert und schon beim Anschauen der Bilder bin ich aufgeregt, es zu Hause auszuprobieren.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Oh, das war allmächtig gut. Ich dachte nicht, dass es richtig zusammenpassen würde, aber ein Schneebesen glättete die Dinge. Danke fürs Posten!

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

So kenne ich Käsefondue. Den Hinweis auf die lachende Kuh (neu für uns) werde ich jedoch am Samstagabend hinzufügen, wenn Freunde für ihr erstes Käsefondue zu uns nach Hause kommen. Sie fragen, wie das sein wird, denn wir haben versprochen, es so zu machen, wie wir es bei unseren letzten Aufenthalten in der Schweiz (Bern) gelernt haben. Diese Seite gibt ihnen eine Vorschau auf kommende Attraktionen. Sehr schön! Ich wünschte, ich wüsste einen guten Ersatz für Vacherin, da ich es diesmal nicht zu meinen Gruyer- und Appenzellerkäsen hinzufügen kann. nicht überall erhältlich habe ich immer gefunden. Ich habe es immer hinzugefügt.

Statt lachende Kuh.

Ich habe dieses Rezept ausprobiert und es war wunderbar. Es war schon so lange her, dass ich ein gutes Fondue hatte und dieses hier bekam alle guten Noten. Ich hatte keine Laughing Cow, sondern warf etwas Brie hinein. Das Fondue war immer noch lecker und cremig, obwohl ich nicht behaupten möchte, dass es der Brie war, aber es hat definitiv nicht geschadet!

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Ähm. es sieht sehr lecker aus..

Wow, wenn ich könnte, würde ich es tun.

Das sieht extrem lecker aus.

Du bist blau, sooo bin ich!!
Mein Baby ist blau, also bin ich es!!

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Entschuldigung, aber Sie haben die Sache mit Bagna Caoda völlig falsch verstanden. Es ist eine scharfe Sauce aus Sardellen, Knoblauch und Brot, das sehr langsam in Olivenöl gekocht wird, bis es zu einer Paste wird. Man taucht Gemüse hinein, kein Brot. Nehmen Sie es von einem echten Piemotese.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Vor ungefähr einer Woche haben wir ein Käsefondue gemacht und wir haben es aus viel geriebenem alten Käse, Gartenkräuterfond und etwas Danish Blue gemacht, es war das erste "selbstgemachte" Käsefondue, das ich je gegessen habe (immer die abgepackten) und es ist so lecker!
Das nächste Mal werde ich Marthas Rezept auf jeden Fall ausprobieren!!

Re: Ein richtiger Schweizer Käse. versuche einen Fonduetopf in Miami zu finden

Miami wurde jahrzehntelang nicht von einer langen Kälteperiode heimgesucht. HIER FINDEN SIE EINEN FONDUE-TOPF. :)
Mit diesem Rezept werde ich auf jeden Fall punkten. wenn ich den Topf finde. Danke für alle Beiträge, die diesen historischen Moment sicherlich ausgelöst haben. Richtiges Schweizer Käsefondue in Miami bei 5 ° C. das Beste, was wir bekommen können. Euch allen ein hervorragendes 2010 .

Vacherin-Ersatz

Wenn Sie Vacherin Fribourgeois nicht finden können, ist Raclette (französisch oder schweizerisch) ein ziemlich guter Ersatz.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Alex und Gaga, du brauchst keinen Fonduetopf, ich habe schon oft ein Wasserbad benutzt, sowohl für Käse als auch für Schokolade. Ich habe sogar eine Rührschüssel aus Silbermetall in einem normalen Topf mit 5 cm Wasser verwendet.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Dies ist eines der wenigen richtigen Schweizer Fondue-Rezepte, die ich im englischsprachigen Internet gefunden habe. Ich bin selbst Schweizer und Fondue ist eines meiner Lieblingsgerichte in der kalten Jahreszeit (die in der Schweiz ziemlich lang ist :-)).

In der Schweiz gibt es verschiedene Käsefondues, aber die Moité-Moité-Variante ist die beliebteste und meiner Meinung nach auch die beste. Gruyère und Vacherin Fribourgeois von guter Qualität (mindestens mittlerer Reife) sind für ein schmackhaftes Fondue unverzichtbar. Das Fondue wird nur so gut wie der Käse, den Sie hineingeben.

Hier fehlt nur noch die Würze: etwas frisch gemahlene Muskatnuss und schwarzer Pfeffer.

Außerdem fügen wir normalerweise etwas frischen Zitronensaft hinzu, der Käse und Wein zusammenpasst.

Und wenn man es richtig fribourgeois machen will, muss man das Fondue immer in einer "Achtfigur" auf dem Herd rühren, bis der Käse geschmolzen ist. Die Walliser Jungs schwören darauf, nur in eine Richtung zu rühren, um die Käsefasern nicht zu zerstören. :-)

Egal wie Sie umrühren, am Ende erhalten Sie immer ein köstliches Fondue. Habe Spaß!

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Dies ist eines der wenigen richtigen Schweizer Fondue-Rezepte, die ich im englischsprachigen Internet gefunden habe. Ich bin selbst Schweizer und Fondue ist eines meiner Lieblingsgerichte in der kalten Jahreszeit (die in der Schweiz ziemlich lang ist :-)).

In der Schweiz gibt es verschiedene Käsefondues, aber die Moité-Moité-Variante ist die beliebteste und meiner Meinung nach auch die beste. Gruyère und Vacherin Fribourgeois von guter Qualität (mindestens mittlerer Reife) sind für ein schmackhaftes Fondue unverzichtbar. Das Fondue wird nur so gut wie der Käse, den Sie hineingeben.

Hier fehlt nur noch die Würze: etwas frisch gemahlene Muskatnuss und schwarzer Pfeffer.

Außerdem fügen wir normalerweise etwas frischen Zitronensaft hinzu, der Käse und Wein zusammenpasst.

Und wenn Sie es richtig fribourgeois machen wollen, müssen Sie das Fondue immer in einer "Achtfigur" auf dem Herd rühren, bis der Käse geschmolzen ist. Die Walliser Jungs schwören darauf, nur in eine Richtung zu rühren, um die Käsefasern nicht zu zerstören. :-)

Egal wie Sie umrühren, am Ende erhalten Sie immer ein köstliches Fondue. Habe Spaß!

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Danke für diesen Beitrag. :-) Es ist so schön und sieht auch noch sehr lecker aus! Deine Bilder erinnern mich an meinen Freund hier auf den Philippinen (verheiratet mit einem Schweizer Gentleman aus Bern), der ein Schweizer Restaurant namens "Vieux Chalet" im östlichen Teil von Metro Manila (unsere National Capital Region) besitzt. Sie hat mich mit Fondue und der Schweizer Küche bekannt gemacht. Ich habe es wirklich geliebt.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Ich habe mir nie ein Fondue-Set gekauft, weil ich mir nicht sicher war, ob es schwer zu reinigen ist oder nicht und wie genau man damit umgehen soll. Ich hatte nur einmal Fondue, und die Familie, die uns damit beschenkte, stellte auch eine Schüssel Beluga-Kaviar auf den Tisch (sie benutzten die auf www.1caviar.com) und nachdem wir das Brot in Käse getaucht hatten, tauchten wir sie in den Kaviar , und sie klebten gut am Käse. Es war sehr lecker.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Die einfache Reinigung eines Fonduetopfes erfolgt durch Einweichen in kaltem Wasser. Kaltes Wasser ist der Schlüssel! Auf diese Weise lassen sich die restlichen Käsestücke leicht ablösen.

Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Das ist informativ!
Danke, dass du das gepostet hast! :)

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Vielen Dank für die Veröffentlichung dieses fabelhaften, narrensicheren Rezepts! ich habe an diesem silvesterabend eine langjährige tradition des schweizer Fondues neu begonnen, nachdem ich bei meinen beiden letzten versuchen Probleme mit dem "brechen" des Fondues hatte. Als ich diese Technik gelesen habe, die überhaupt nicht pingelig oder schwierig ist, beschloss ich, es noch einmal zu versuchen. Es schmeckt nicht nur so authentisch wie jedes andere, das ich je gegessen habe, es erforderte auch keine der "Käse mit Esslöffeln"-Plackerei, die die meisten Rezepte erfordern. Ich habe einfach die Zutaten wie beschrieben kombiniert und nach Belieben etwas mehr Wein (plus einen Spritzer Zitrone wie empfohlen) hinzugefügt. es kam perfekt heraus. so ein Genuss, und jetzt wird unsere Fondue-Tradition neu entfacht! mein bestes für dich!

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Ich komme aus Washington D.C., bin aber seit 10 Jahren in Genf. Ich habe einen lieben Freund, der aus Zürich kommt. Sie hat das gleiche Rezept, außer dass sie Muskatnuss und schwarzen Pfeffer hinzufügt. Ich habe viele Komplimente bekommen, als ich dieses Fondue gemacht habe. Wir haben es einmal draußen in der Grundschule meiner Tochter als Nachbarschaftstreff geschafft. Alles in allem hatten wir 7 Töpfe und viele verschiedene Variationen, aber das Rezept meiner Freundin war der absolute Favorit!

Das Geheimnis des Fondues im Freien besteht darin, den Topf nach dem Einfüllen von Knoblauch und Wein mit Alufolie zu bedecken und ihn richtig aufheizen zu lassen, bevor Sie den Rest hinzufügen. So dauert es nicht ewig, bis der Käse schmilzt.

MMMmmm wünscht sich jetzt frostig kaltes Wetter!

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Ich bin ein richtiger Schweizer und mag kein Käsefondue. Aber ich stimme deinem Rezept zu, es sieht aus und klingt wie das Original (und nicht alles, was als "echte" Schweizer gilt, ist auch echt).

Ich bevorzuge Raclette, vielleicht kannst du "A Proper Swiss Raclette" in deine Sammlung aufnehmen? Es ist lecker.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Ich war auf der Suche nach einem echten und "echten" Käsefondue-Rezept, da ich es seit ungefähr 25 Jahren nicht mehr gemacht habe und es gefunden habe! Es ist das Rezept deiner Martha.

Wie wahr es ist, dass die Leute etwas Einfaches und Leckeres wie dieses Fondue-Rezept finden und sofort versuchen, es zu ändern, indem sie Änderungen vornehmen, die zu Ergebnissen führen, die alles verändern und ehrlich gesagt eine gute Sache ruinieren.

Ich bin mit Fondue aufgewachsen und habe es nie geändert. Einmal, als ich in der Innenstadt von Fresno, Kalifornien, war, stieß ich auf ein Restaurant namens Fondue House. Es stellte sich heraus, dass es nichts anderes war als ein Ort, an dem das einzige Fondue der Name war, während es eine seltene Mischung aus eklatanten Veränderungen war, die alles andere als nach Fondue schmeckten.

Vielen Dank, dass Sie Ihr Rezept (oder eher Marthas) auf der Website behalten haben, damit ältere Leute wie ich die Erinnerung auffrischen und es wieder genießen können, zubereitet, wie es sein sollte.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Tolles Rezept, werde ich an Heiligabend machen.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Ich muss nachsehen, ob der Fonduetopf meiner Mutter noch auf dem Dachboden steht oder ob ich ihn ihr zurückgegeben habe. Jedenfalls hat meine Großmutter ihrem Emmenthaler und Appenzeller immer ein bisschen New Yorker Cheddar hinzugefügt. Anscheinend hat mein Großvater (geboren in der Schweiz, aber mit 13 Jahren in die USA ausgewandert und begann als Käser im US-Bundesstaat NY zu arbeiten) anscheinend genehmigt. Wenn meine Mama und mein Papa es auf Partys serviert haben, musste man, wenn das Brot beim Dippen von der Gabel fiel, einen Schuss Kirsch nehmen. Mein Großvater könnte sich über den Schmelzkäse lustig machen. Obwohl es ihm bei Limburger gefallen könnte. Haha.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Dies war eine super Lektüre. Als Kind hat uns meine Mutter gerne Käsefondue und auch Fleischfondue serviert. Heute habe ich meiner Mutter gesagt, dass sie mich besuchen soll und ich hatte große Pläne, das Fondue so zu machen, wie ich es kannte. Traurig und gequält muss ich das, was bei meinem Nachbarn vorhanden ist, abrechnen, da es sich um eine spontane Veranstaltung handelte.

Kein Kirsch. Junge war ich enttäuscht, dass ich Cognac verwenden werde.
Kein Emmethaler. Also verwende ich Assiago (weil es ein guter Schmelzer ist) und dreifachen Cremekäse.
Trotzdem freue ich mich darauf und habe wunderbares handwerkliches Sauerteigbrot bekommen
Also wünsche mir Glück -)

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Ich hatte mal so einen Topf. Jemand hat es ausgeliehen und kaputt gemacht. Ich würde es gerne ersetzen.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Ich habe mir mal einen Topf in Deutschland gekauft, genau wie diesen.
Einige haben es ausgeliehen und gebrochen. Ich würde es gerne ersetzen, irgendwelche Quellen?

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Als in der Schweiz lebende Expats wurden wir vor zwei Wochen von einigen Freunden mit einem Generationen alten Schweizer Fondue verwöhnt. Ich war aufgeregt, das Geheimrezept zu replizieren, und fand dieses ausgezeichnet. Obwohl ich die Laughing Cow vergessen hatte, war meine außergewöhnlich glatt und gut integriert (ich habe den Wein nur so weit erhitzt, dass sich kleine Bläschen bildeten). Die Verwendung einer Gabel war das effektivste Werkzeug zum Mischen des schmelzenden Käses. Gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass der Käse etwas mehr Kick brauchte. Das nächste Mal werde ich den Zitronensaft und schwarzen Pfeffer hinzufügen. Anstatt eine hochwertige Tüte Moite-Moite zu kaufen, reibe und mische ich auch meine eigene. Auf jeden Fall ein toller Genuss. Wir hatten das Glück, einen Freund nach Gruyères mitzunehmen, und so war das Brot, das wir verwendeten, eine lokale knusprige braune Sorte. Wirklich sehr gut. Vielen Dank!

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Ich hatte vor Jahren in Genf ein richtiges Fondue. Ich hätte gerne eine Ausrede, um davon zu leben.

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Vielen Dank! Wir waren erst letzten Monat in Bruni in der Schweiz und wurden bei unseren Gastgebern zu Fondue serviert. Fabelhaft! Wir gingen mit ihr, um Käse und Brot zu kaufen, und arbeiteten dann in der Küche, während sie es zubereitete. Sie hat 3 Käsesorten verwendet: Appenzeller, Gruyère und Vacherin Fribourgeois. Es war fabelhaft! Vielen Dank, dass Sie so detailliert darauf eingegangen sind. Jetzt habe ich das Gefühl, dass ich dieses wundervolle Erlebnis diesen Monat zum Geburtstag meines Mannes wiederholen kann. Er wird SO überrascht sein!

Mir war nicht klar, dass das Fondue eigentlich das ganze Essen sein sollte, obwohl es uns so serviert wurde. So lustig, oder? Aber jetzt, wo ich weiß, bleibe ich dabei!

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Vielen Dank für dieses Rezept. Ich habe Käsefondue nur einmal probiert, in einem falschen "alpinen" Restaurant an einem japanischen Berghang, das von College-Studenten besetzt war, die wie Heidi gekleidet waren, und es war so ekelhaft, dass es mich fürs Leben vom Fondue abhielt.

Übrigens, ich habe mich gefragt, ob und wann Sie planen, sich zu dem Skandal um 食材偽装表 (Fehletikettierung von Lebensmitteln) zu äußern, der sich derzeit hier in Japan abspielt. Für Feinschmecker ist das eine große Sache. Verdammt, sogar die Nicht-Feinschmecker sind sauer. Ihre Gedanken?

Re: Ein richtiges Schweizer Käsefondue

Mein Vater (in vielen Schweizer Familien ist es eine ziemlich gut etablierte Tradition, dass der Vater das Fondue kocht) fügt normalerweise auch etwas Muskatnuss und Pfeffer zum Würzen hinzu. Er fügt dem Fondue noch etwa 3-4 geschnittene Knoblauchzehen hinzu.

Anstelle von Brot, das wir immer zum Fondue servieren, können Sie auch Birnen und vorgekochte Kartoffeln dippen, wenn Brot nicht geeignet ist.

Sometimes my parents substitute the white wine and kirsh with apple cider if somebody doesn't drink alcohol. The taste is almost the same.

If you have too much fondue cheese (we sometimes buy too much on purpose), you can put slices of the cheese on bread slices and bake it in the oven. It's called "Käseschnitte" in German, and it's also served as dinner. You can also freeze the cheese before doing that. It's a pretty quick and easy dinner.

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

Nice Fondue!
(almost) Everything taste better with cheese fondue.
Thanks for sharing the cheese blends!

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

Gosh sooo yummy, always loved melted cheese and bread, only problem, do not own a fondue set, will have to figure out what to heat cheese with.

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

When you talk about the fondue hype in the 70's, feel free to add Italy to the list: my parents got married in 1965 and they also got a fondue bourguignonne set. I never made cheese fondue before, this evening I'll be fallowing your recupe step by step, the only difference being that I won't use vacherin fribourgeois since I can't find them. I have gruyere, maybe I'll add an Emmenthaler (the real one) but I already know how it melts.
Thanks for you recipe, I came here after [email protected] from alt.binariers.food recommended this page.
Bon appetit :)

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

Thank you for this great recipe. My family has been having fondue for Christmas Eve dinner for 50 years. It all started when my father went on a business trip to Europe in the early 1960s and brought back a fondue pot. Many years ago I saw a television show in the U.S. explaining as you did that fondue was a peasants' dish as all the farmers up in the high valleys had to eat to tide them over the winter was the cheese and bread they had made. As an adult I have spent a lot of time in Switzerland-one of the most beautiful places on earth!

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

I LOVE your fondue pot! Where did you get it? xx

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

It's inherited from my Swiss mother in law. a real old fashioned Swiss fondue pan, probably 100 years old or so. ^_^

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

When I spent some time in Switzerland (this is more than 20 years ago) we served fondue in the piste top cafe I worked in. From memory, an egg and kirsch was often added to the pot and mixed in with the final bit of cheese. Does my memory serve me right?

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

Thanks, Maki, for this wonderful fondue recipe! My parents are Swiss (but I grew up in the US and England.). My mother used the same recipe as Martha with the addition of black pepper and nutmeg and without the Laughing Cow. I feel a real kinship with you as we share some of the same cultural influences -- Swiss and Japanese. I spent 12 wonderful years in Nagoya. It seemed completely normal to find a fondue recipe on a Japanese blog! Danke noch einmal.

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

Thanks for posting this and including eating instructions, it was wonderful to use such an authentic recipe! I made it today (first time making fondue!) and it was delicious. The recipe is now copied out and titled 'Martha's Fondue', I will use it for many years to come :)

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

I have an exchange student from Switzerland and are throwing her a party to celebrate her 18th birthday. How would I add more fondue to the pot as we run low? We have about 30 people coming.

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

This is my Grandmothers exact recipe. She died in 2008 at the age of 94. She came from La Chaud Fond in Switzerland. We did not have a stand and fondue dish but stood around the coal stove with dinner forks dipping in the pot. That last bit of crusted cheese was for me her favourite grandson. She had a firm rule that we children could not drink any liquid including water for at least one hour after eating La Fondue as we would get drunk in her own old wives tale I guess. I remember it all fondly and at least once a year I make it.

Re: A Proper Swiss Cheese Fondue

Thank you for the recipe. We are planning to close 2014 with a great fondue with some good friends and this recipe has made me impatient.

As to what to drink with fondue, this may seem sacrilegious to fondue purists, but i don't drink anything but red wine, and i find that it goes just perfectly with the cheese.

At last a real fondue recipe!

I was born in Switzerland and have lived in the U.S. for nearly 40 years. The recipe is the real deal, except we never used the processed cheese, but I'm going to try to add it anyway. I especially appreciate the real proportions, my mother used to say, use 200 gr. of cheese for each man, and 150 gr. for each woman at the table. In my family we eat fondue twice a year, on Christmas Day and during our annual family reunion in late summer. I don't quite use half/half gruyère/emmenthal, more like 2/3 and 1/3 because I come from the French-speaking part of Switzerland. Always use freshly ground pepper as a finishing touch. Gluten-sensitive people can use boiled red-skin potatoes, it's delicious, and I always have to have some on hand because everyone loves the combination, but a crusty baguette is best otherwise, never sourdough bread! Tradition says that if you are a man and drop your bread in the fondue, you have to pay for the next bottle of wine if you're a woman, you have to kiss the man on your left. I always serve raclette-specific condiments with my fondue: cornichons and pickled cocktail onions--they temper down the greasiness of all that cheese.

Fondue

Congratulations for this recipe & tabekata ! Everything looks absolutely correct to my swiss eyes. Let me just add these small corrections:

-You will start a war in Switzerland if you say that traditional fondue originated "mainly in and around the canton of Valais". It's origin is controversial. Some says it originated in the Chablais region (which is between Valais, Vaud and France's Haute-Savoie), others swears it come from La Gruyère, in Fribourg (it's where the Gruyère cheese come from).

-Depending on where you eat your fondue, the cheese used will be different:
1) the "salty" part is almost always mid-salted Gruyère
2) the "creamy" part can change: In Fribourg, it will always be Vacherin fribourgeois. In Valais, it's often a fromage d'alpage (Alp cheese) or Raclette. In the German part of Switzerland, it's often Emmenthal (but in the french part, we will never use it. As written here, we think that it does make the sauce stringy and gooey ^ ^).
Overall in Switzerland, the most common fondue is the "moitié-moité" (half-half) with 50% Gruyère and 50% Vacherin.

-A young Chasselas romand is not always a Fendant. Fendant is the generic name used for Chasselas wine coming from Valais. There are other good Chasselas elsewhere (Yvorne, Lavaux, La Côte. )

-A lot of people don't discard the garlic after having rub the inside of the fondue pot with it. They cut the used clove in small pieces and add it to the pot. Doing that way, you can randomly get a small piece of garlic while eating the fondue, which is a nice surprise for garlic lovers. Usually the cooker ask their guests if they like garlic before doing it.

-For the black pepper question: most people add pepper in the fondue, but not everybody. With guests or in a restaurant, the usual way is to provide a pepper mill next to the pot. Just before the first people dips his bread, he/she usually ask others if they want pepper to be added inside the pot or not. If they agreed, pepper is added generously and the first people to dip mix it all with his first piece of bread. If not, people add pepper in their own plate and gently roll their bread covered in cheese in it.

-In the french part of Switzerland, nutmeg is sometimes used, but it's not very common.

-As stated before,spreadable cheese are kirsch are optional. IMHO, the best way is to drink kirsch separately. This way, before dipping it into the pot, you can slightly dip your bread into your glass from time to time (as written here). A nice change!


Älplermagronen

Älplermagronen is an interesting take on a traditional mac and cheese, that many a ski restaurant will have to help power you for an afternoon of skiing. It originated from the German-speaking region of Switzerland and was commonly known as herdsman’s macaroni. Which makes sense, because it is created with ingredients that these people can easily find around them on the Alpine pastures.

T he dish includes pasta, cream, cheese, potatoes and onions. It can be eaten on its own, but it’s typically served with stewed apples and onion rings. It’s a great dish to have all year round, but it’s particularly filling during cold winter days.


Spezzatino di Manzo

This hearty stew is typically served up in the wintertime to stave off the cold. The dish originates in the Ticino Canton, the Italian/Swiss region. As you would expect from an Italian/ Swiss cuisine, the two melt together beautifully to champion this heavyweight dish.

This hearty beef Swiss stew is traditionally served over polenta. Originally stewed in a copper cauldron, the meal was enjoyed during the colder months.


Raclette Cheese Making Recipe

This buttermilk culture makes a thick, old-fashioned New England Style, Buttermilk. For each batch, you can use 1-2 quarts of skim or whole milk, depending on your desired thickness. The amount.

Yogurt Starter Culture (Bulgarian)

A rich, delicious yogurt with a wonderful tangy flavor. This yogurt is an heirloom type culture and can be re-cultured, if desired. For a Greek Style yogurt, simply drain your homemade yogurt.

Liquid Animal Rennet

This single strength liquid animal rennet is the highest quality form of rennet available on the U.S. market today and is NON-GMO. Liquid rennet is easy to measure and add to.

Cheese Salt

This cheese salt absorbs easily and contains no iodine. Iodine will kill the lactic bacteria in the aging process. Lactic bacteria is important for proper aging of cheese. Cheese Salt does not dissolve too.

Bacteria Linens (Red)

Brevibacterium Linens (red mold) is used in making surface-ripened or interior mold-ripened cheeses such as Brick, Limburger and Muenster. It develops rapidly, ensures a good ripening, and produces flavor.

Calcium Chloride

Calcium Chloride will help with store bought milk, cold stored raw milk and goats milk produce a firmer setting curd. A firmer curd is easier to cut and produces a larger yield.

Ausrüstung

  • Good Thermometer
  • Curd Knife
  • Slotted Ladle
  • Large Cheese Mat
  • Butter Muslin
  • Large Colander
  • 2 Large Hard Cheese Molds
  • Cheese Press or Weights

Tel-Tru Thermometer

This Tel-Tru thermometer, made in the USA, from the highest-quality stainless steel is both accurate and easy to use. Complete with a sturdy pot clip and large two inch dial, checking the.

Curd Knife 14"

This curd knife is essential in the cheese making process. With a long 14" blade it is easy to evenly cut curds, so whey can expel. Having no sharp edges.

Stainless Steel Skimmer

This stainless steel skimmer is a staple for all cheese makers. The slotted design lets whey drain from the curds, as they are scooped out of the pot, and placed into draining.

Medium Mesh Cheese Mat

This medium mesh cheese mat can be used in many different ways when pressing, drying and aging cheese. Placing this mat underneath open bottom cheese molds, encourages draining, in cheese like a blue.

Butter Muslin

Butter muslin is used to drain soft cheese, yogurt and other dairy products. This durable cloth is 100% cotton, can be reused and is machine washable. This is a staple for all cheese.

Hard Cheese Mold (Large)

This large hard cheese mold will work with any of our cheese presses, includes a follower and has a solid bottom. This mold can be used to make hard cheese between 5 and 7 pounds.

Cheese Press

$235.95

This cheese press is proudly made in the USA and built to last a lifetime. Both easy to use and care for it is a wonderful investment for any cheese maker. Built.

Due to the nature of this cheese, it would be difficult to make it in a smaller form. My goal here is to make it in the traditional wooden band form that can be adjusted for the amount of milk for the season. You should definitely have a bit of cheese making experience behind you before trying this one. But for those not ready for it yet, do read through for the inspiration. It is a very beautiful process and a very amazing cheese.

Heat & Acidify Milk

Raw evening milk is collected and sits overnight @50-60 for cream to rise and bacteria to develop, then skimmed in AM my goal here is between 3-3.5%.

Next mornings full fat fresh warm milk is mixed together with the evening milk and heated to 90F.

If using a pasteurized milk I would blend a bit of 2% with whole milk.

Culture is then added to the milk when heated to 90F.

  • Lactobacillus delbrueckii subsp. lactis (1/8 tsp of MM100 or 1 packet of C21 Buttermilk culture)
    This the mesophilic strain that works at lower temps for a short time but will provide enzymes in the later aging.
  • Streptococcus salivarius subsp. thermophilus plus Bulgaricus (both found in our Y1 yogurt culture) 1/2% of milk volume or for 7 gallons use 4.5oz of our Y1 yogurt
    This combination will be the primary acid producer once the secondary temperature is reached.

A very good tip for adding cultures is to pull a quart of milk in a sanitized jar and then quickly heat to inoculation temp of 90F. Add all of the cultures to this and keep warm in a water bath and ripen for 30 min.

During this time you can be heating the main milk mass to 90F and at the end of the 30 min., the milk should be heated and your pre-ripened culture is ready to go. This essentially save you from waiting while the milk ripens. A good tip for most cheeses and saving some time in the day.

Our intent with acid development here will be to produce a very small amount of acid initially before draining the whey and then to keep the curd mass warm in the final mold for a final medium acid to develop. This process will lead to a more elastic cheese in the end and will make the cheese very supple and letting easily.

Coagulate with Rennet

The nature of the curd to be developed will be quite soft so that it can be cut into small pieces.

A smaller amount of rennet than normal is added. For this much milk (raw) I use just 2.2ml or slight less than 1/2 tsp.

After adding to the milk stir briefly in a gentle up and down motion.

In about 27 min. the milk should show a thickening (flocculation) and by 40 min. should be firm enough to cut. This will be a very soft curd compared to other cheeses, so be careful and slow with the cut and stir.

Cut & Stir Curd

When the curd will hold a good cut with clean edges begin the cut of about 1" vertical slices and then do again at right angles vertically. Allow this to rest for about 5 min. for the edges to firm up. The final cut will be made by using a ladle or spoon and cross cutting, or as I show here, a thin wired whisk is shown.

The initial cut size will be about the size of a coffee bean taking about 10 min., when cooked the final cut size should be a barley to small maize grain in size, trying to get the cut as even as possible over another 10-15 min.

Cook Curd

Once the initial cut has been made, it is time to bring the temperature to 100F, to dry the curd and remove lactose.

This can be done in one of two ways depending on what final moisture is desired.

Remember we said the cheese is made in several areas and the moisture can vary depending on cook process.

  • The curds can be cooked by slowly using direct heating to reach 100F over 25-30 min. This will make a drier curd. Stir the final curd at 100F for an additional 15 min.
  • The next option is for a moister and slightly sweeter curd. This entails the Removal of 25% of whey. Then add enough 140F clean water slowly until the curds reach 100F over

The final curds should be cooked well through and should be examined to make sure that enough moisture has been removed. A broken curd should be firm throughout and the curds should have a moderate resistance when pressed between the fingers.

When this point is reached the curds can be allowed to settle under the whey.

Drain & Form Curd

Next step is to remove whey to curd level. Then using the Draining mats mentioned above, slowly consolidate curd mass to one side of the vat and lightly press into a consolidated mass.

This can then be rolled easily into the draining cloth and transferred to the mold that should have been sanitized and ready. Once in the form knead curd mass well into form before ready to press and consolidate

Notiz: The special wooden form shown here can be adjusted by tightening or loosening the free moving block on the outside. This will allow the cheese to always finish at the same thickness by adjusting the form diameter to accommodate the cheese mass. Please see the note here and here None of this will be needed if using the LargeMold-M2 because the follower will float above the curd mass. Diameter will always be the same but height may vary.

I place the form on a rigid board for the press step (a plastic cutting board or wood board will suffice) I use one on the bottom and one on the top, similar to my Brie and Camembert.

If using the special wood adjustable strap for the form , leave about 1-2" of curd mass above the form. This will consolidate as more ripening and press weight follows.

If using the smaller Mold-M2 for a smaller cheese, this will take car of itself once the follower is in place.

Once the curds are in the form and consolidated, pull the cloth tight around the edges and fold neatly over the top.

Pressing

My next step will be to place the second board on top and a weight to consolidate the curd as it continues to ripen. I begin with a simple weight of 25 lbs to start and make sure it sits square on the top board

However in order to create optimum conditions in the 80-86F range and insure the complete culture activity, I often need to create an incubator. For this I use my insulated draining table and pans of warm water then cover with an insulated pad to keep the warmth. Finding the correct place for the weight can be a challenge but I usually get it right (I just feel for the square edges of that top board). A large cooler can be used for this as well.

Allow this rest under the weight for 1 hour.

At the end of the 1 hour you will find that the curd has consolidated substantially. Remove from the cloth and form, turn and place back in the form with cloth , place the board on top and reset the incubator as above, changing for warmer water if need be. This should all rest again for another hour.

Before you add the weight this time, the form should be adjusted in relation to the cheese mass so that about 1 finger width exists between the form edge and board before adding the weight. This will prevent the cheese from forming a rim above the top edge and a nice square edge at the bottom. If adjusted properly the final cheese when fully pressed, will have the boards sitting flat on the wooden rims with nice even edges. You may need to pare away a slight edge that squeezes between the form and board.

At the end of the second hour of pressing the curd will look much more consolidated as seen below and then can be pressed with 50lbs of weight for the next 12 hours (overnight). The cheese can be allowed to drop to room temperature overnight.

The next morning the cheese can be removed from the form and cloth and should be well consolidated as seen in the photos below.

Then allow the cheese to sit in a cool room 52-54F covered with a damp cloth to reach normal brine temperature throughout .

Salting

You should have a saturated brine prepared for salting this cheese. I normally keep my prepared brine at 52-54F

You will find all of the details you need on brining here.

A simple brine formula is: 1 Gallon of water to which is added 2.25 Lbs of Salt, 1tbs. Calcium Chloride (30% solution), and 1 tsp. white vinegar.

The cheese now needs to be set in the brine for about 14-16 hours for an 8 lb. cheese o about 2 hrs per lb.

The cheese will float above the brine surface so sprinkle another teaspoon or 2 of salt on the top surface of the cheese.

Flip the cheese and resalt the surface about half way through the brine period.

At the end of the brine bath, wipe the surface and allow the cheese to surface dry for a day or two before waxing. The surface will darken somewhat during this time.

Aging

Once the cheese has been dried off after the salting stage, it is ready for the aging room. 52-54F and about 90-94% moisture will be needed for this.

My aging space here is controlled to these target values but may drop into the 80-85% moisture at times. In order to avoid the swings in moisture I use a plastic cake holder for aging this cheese as shown.

Initially, the cheese is taken out and any mold appearing in the first few days is wiped away with a dry cloth. After a few days you will note that the surface is becoming a bit greasy and a bit of slime layer is beginning to appear. You may also notice a fruity aroma like pear or apple. This is due to natural yeast that has taken up residence and begun to grow.

The Washed Rind

This greasy layer will no longer be controllable with the dry cloth we had used earlier.

A light salt wash will be needed for this. I mix daily a fresh cup of cool water and a tablespoon of salt You may also use a pinch of B.linens in this to encourage the rind growth you want .

In Europe they use a nasty looking mix of old washings for this (it looks like mud and smells worse). They call this Morge and has been found to have up to 480 different bacteria/molds in it, illegal in USA but it has worked for them for years.

I then turn the cheese over and use a brush or cloth to wipe the new top and sides to remove any dark molds appearing. I then place it dry side down for a day or so until the wash surface dries down.

Wash every day or 2 for 10 days with the salt brine indicated above and optionally containing a little white wine.

Once the surface begins to develop, wash 2x a week until the cheese is ripe, about 3-4 months.

Eventually the cheese will take on a nice rosy appearance with a thin rind and the aroma will be of cellar damp and a medium to mild pungency. If the was is too frequent a thick crust may build up and if allowed to dry may exfoliate (crack and peel).

Scraping Melted Raclette

This recipe is for a cheese that is one of my all-time favorites. It is an Alpine cheese that has a huge history in France and Switzerland, going back to long before they knew they were France and Switzerland.

The cheese is a moister version of the dryer long aged Alpine cheese.

The cheese, of course, is Raclette, and refers to both the cheese itself, as well as the way it is prepared at the table.

The root of this word, "raclere" meaning "to scrape." Which is exactly how the cheese makers in the mountains would eat the cheese. The cut face of the cheese would be held to the fire until it began to melt, then the soft cheese would be scraped onto boiled potatoes or a piece of bread. This method has now evolved into a tradition inAlpine region restaurants known as "Raclette", referring to the entire table event and not just the cheese.

The cheese is brought to the table in a special holder with a heating element. The plates will include boiled potatoes, some cornichon pickles, and some local ham. When the cheese melts, it is scraped onto the potatoes and the meal is ready. I do love the smell of the caramelized and slightly burnt cheese. This is quite similar to the Savoie meal called "Tarteflette", made with Reblochon cheese, except that the cheese is melted over potatoes in the pan.

About Raclette Cheese

Raclette is a mountain cheese which was originally produced by shepherds during the summer in the mountains. This is a cheese made from raw milk, pressed, with a washed and brushed rind.

Again this month, I throw in another reference to Heidi, a novel I read when young. In the book, Heidi, a little orphan girl lives at her grandfathers cottage, in the Swiss mountains. Her Grandfather prepared it for her by melting a similar cheese in front of a roaring fire, so the "Raclette" on the menu is nothing new, just upscaled a tad.

Raclette is a semi-firm cows milk cheese that is usually fashioned into a wheel of about 6 kg (13 lb.). It is most commonly used for melting (but I love it just the way it comes).

In France, they are referred to as "Les pâtes préssées non-cuites". These are slightly pressed cheeses but usually not heated very high during the process, less than 100F. This group also includes other cheeses like the tomes des Pyrénées, Morbier, Raclette, as well as Tomme de Savoie. These cheeses all have a longer shelf life than the soft curd or "pâtes molles", that may be of 3-6 months. They cannot usually be found over 6 months old, but occasional batches can be tasted with a corresponding sharpness and complexity of flavor.

They are most often aged with a washed rind, but occasionally natural rinds are produced (a mosaic of yeast/mold/bacteria) as in the Tomme de Savoie. The washed rind will produce a very distinctive flavor and leave the cheese with a beautiful crust of reddish orange protection to protect it through its aging life

A Breif History of Raclette Cheese

This Raclette style of cheese and heating over fires was mentioned in medieval writings, found in texts from Swiss-German convents dating from as far as 1291. It was described as a particularly nutritious meal consumed in mountainous Switzerland and France (Savoy region). It was even then known in the region as "roasted cheese".

Variations in Style

France and Switzerland | While Switzerland supplies 80% of Raclette, the French cheeses are slightly softer with a smooth and creamy flavor. It is done in a slightly different style which makes it softer and milder than its Swiss cousin.

You can usually tell the difference in moisture by looking at the form sides. If straight they have less moisture more moisture usually leaves rather rounded sided.

Vereinigte Staaten | My first intro to an American made Raclette came when an old brewing friend came by with a sample of the cheese he was helping with in Michigan. I was blown away by the quality. This was from Leelanau Cheese and made by John and Anne Hoyt in the Suttons Bay area of Michigan. Should have been no surprise when I found that he had studied cheese making in Valais, and Anne was from France making cheese in both Switzerland and France.

Spring Brook Farms in Vermont makes a Raclette style of cheese they call Reading. It is made from raw cows milk in Reading, VT on a farm that teaches urban kids where food comes from. I must say that this is my current favorite cheese, but then again it is easier to find here on the east coast

Both of these compare quite well to samples I have brought back from the Alps.


Oven Roasted Potatoes Raclette Style

In Switzerland when the weather gets cooler we always enjoy our melted cheese and serve it with few other ingredients. This means we either go for a fondue or a raclette. In fact, since the beginning of September I’ve already had raclette four times and I haven’t grown tired of it yet. So for this post I made something inspired from this national dish but instead of boiling the potatoes I baked them and as a final touch I added the cheese on top and let it melt through the layers. For the potatoes I found a nice recipe on layersofhappiness, which matched what I had in mind. In my version of the spuds I added a little less flavourings because raclette is served with simple boiled potatoes and I wanted to stick with the simplicity of the dish. I will make it again… especially if I feel lazy about taking out the whole raclette maker.

Oven Roasted Potatoes Raclette Style

Cook time: 1h 15min-1h 35min

800 g waxy potatoes (preferably all about the same size)

3-4 tbsp. rapeseed oil (+extra to grease baking dish)

160 g raclette cheese cut into slices (alternatively use Emmetaler or Gruyère)

Grease a baking dish with rapeseed oil.

Make sure that after washing the potatoes they are dry. Slice them into 3-4 mm thick slices and arrange the on a baking tray by overlapping them. Season them with salt pepper and paprika. On top drizzle 2 tbsp. of the rapeseed oil and place in the oven.

Cook for about 35-45 minutes and then drizzle another 1-2 tbsp. oil before baking for another 30-40 min.

Once the potatoes have a nice brown colour add the cheese slices on top and bake for a final 8-10 min. or until it has melted and it’s bubbling. Remove from the oven and serve hot.


Schau das Video: Hut hike in Switzerland. WDR Reisen (Januar 2022).