Traditionelle Rezepte

Antiker Tee wird für mehr als 1,2 Millionen US-Dollar verkauft

Antiker Tee wird für mehr als 1,2 Millionen US-Dollar verkauft

Teeziegel aus der Qing-Dynastie versteigert

Wikimedia/T.Voekler

Ein gepresster Tee aus der Qing-Dynastie wurde für mehr als 1,2 Millionen US-Dollar versteigert.

Tee kann je nach Geschmack, Sorte und Qualität stark im Preis schwanken. Einige High-End-Tees sind sehr teuer, aber keiner kommt an einen antiken Teeziegel heran, der kürzlich für mehr als 1 Million US-Dollar versteigert wurde, und der Käufer sagt, er glaubt, einen Deal gemacht zu haben.

Laut Want China Times wurde der komprimierte "Kuchen" Tee während der Qing-Dynastie (1644-1912), Chinas letzter Dynastie, hergestellt und Anfang dieses Monats für 7,6 Millionen Yuan (1,24 Millionen US-Dollar) versteigert. Der Käufer besteht darauf, dass der Teeziegel noch mehr wert ist und sagt, er hätte 8 Millionen Yuan (1,3 Millionen US-Dollar) kosten können.

Teeziegel werden hergestellt, indem Hunderte von Schichten ganzer oder fein gemahlener Teeblätter gepresst werden, die in Formen gepackt und zu Ziegeln gepresst und unter kontrollierten Bedingungen fermentiert werden. Teeziegel waren in China vor der Ming-Dynastie (1368-1644) die am häufigsten verwendete Teesorte, und während sie heute vergleichsweise weniger beliebt sind, haben fermentierte Teeziegel in letzter Zeit deutlich an Popularität gewonnen.

Wang Qing von der China Tea Marketing Association sagte, dass der Verkauf von fermentiertem Tee in China in letzter Zeit boomt, aber die gestiegene Nachfrage habe die Qualität des Tees auf dem Markt inkonsistent gemacht. Hochwertige Teeziegel werden mit zunehmendem Alter besser, was sie für Sammler und Tee-Snobs attraktiv macht. Aber es ist für einen Neuling praktisch unmöglich, den Unterschied zwischen den Teesorten zu erkennen, sagte er, und viele junge, minderwertige Tees werden als das gute Zeug ausgegeben.


Burger King

Du glücklicher Teufel. Sie haben gerade Rezepte für all Ihre berühmten Lieblingsspeisen gefunden! Der Bestsellerautor und TV-Moderator Todd Wilbur zeigt Ihnen, wie Sie den Geschmack ikonischer Gerichte und Leckereien zu Hause für weniger Geld als beim Essen nachmachen können. Todds Rezepte sind einfach zu befolgen und machen Spaß! Finden Sie hier Ihre Lieblings-Nachahmerrezepte von Burger King. Jede Woche kommen neue Rezepte hinzu.

  • Amerikanische Coney Island
  • Apfelbiene's
  • Arby's
  • Tante Anne's
  • Bahama-Brise
  • Baja Fresh
  • Barney's Beanery
  • Baskin Robbins
  • Benihana
  • Bennigan's
  • Großer Junge
  • BJ's Restaurant & Brauhaus
  • Bob Evans
  • Bojangles'
  • Bonchon
  • Knochenfischgrill
  • Bostoner Markt
  • Buca di Beppo
  • Buffalo Wild Wings
  • Burger King
  • Kalifornische Pizzaküche
  • Hauptstadtgrill
  • Carl's Jr.
  • Carnegie Deli
  • Carrabba's
  • Cheeseburger im Paradies
  • Käsekuchenfabrik
  • Cheddar's
  • Chevys
  • Chi-Chi's
  • Küken-fil-A
  • Chili's
  • Chipotle
  • Zimt
  • Jumper beanspruchen
  • Kaffeebohne und Teeblatt
  • Kosmische Flügel
  • Cracker-Fass
  • Milchkönigin
  • Del Taco
  • Denny's
  • Tauchen!
  • Domino's
  • DoppelBaum
  • Dunkin' Donuts
  • Einstein Bros. Bagels
  • El Pollo Loco
  • Emeril's

Die Burgerkriege sind im Gange. Burger King trat mit diesem Konkurrenten des Big Mac an erster Stelle. Ja, es gibt zwei reine Rindfleisch-Pastetchen, Spezialsauce, Salat, Käse, Gurken, Zwiebeln auf einem Sesambrötchen – obwohl alles anders angerichtet ist und es kein mittleres Brötchen gibt. Die Beef Patties sind auch größer als die auf einem Big Mac. Der andere große Unterschied? Der Big King wiegt 12 Gramm mehr Fett als das Markenprodukt von Mickey D, also insgesamt 43 Gramm. Hier ist ein Klon, der den "geheimen" Burgeraufstrich von Grund auf neu erstellt und supermageres Rinderhackfleisch enthält. Addieren Sie alles zusammen und Sie haben einen gram-zappenden Klon, der etwa ein Drittel des Fettes des echten Dings enthält.

Nährwertangaben
Portionsgröße – 1 Sandwich
Gesamtportionen–4
Kalorien pro Portion–562 (Original–660)
Fett pro Portion – 15 g (Original – 43 g)

Hier ist ein Klon für ein Sandwich, das Amerikas Nummer zwei der Burgerkette 1990 auf den Markt brachte und kurz nach der Markteinführung über eine Million pro Tag verkaufte. Im selben Jahr wechselte Burger King von tierischem Fett auf Pflanzenöl um, um die frittierten Speisen zu kochen. Aber obwohl der BK Broiler flammgebratenes Hühnchen enthält, anstatt gebratenes, kommt es immer noch mit 29 Gramm. Ein großer Teil davon kommt von der Mayonnaise. Indem wir also die normale Mayonnaise durch fettfreie Mayonnaise ersetzen und keine zusätzlichen Fette hinzufügen, können wir ein Sandwich herstellen, das wie ein BK-Broiler schmeckt, aber weniger als ein Viertel des Fetts und weniger Kalorien enthält.

Nährwerte
Portionsgröße – 1 Sandwich
Gesamtportionen–4
Kalorien pro Portion–335 (Original–550)
Fett pro Portion – 6 g (Original – 29 g)

Burger King's Whopper war ein sofortiger Hit, als es 1957 zum ersten Mal für magere 37 Cent pro Stück eingeführt wurde. Und in mehr als 9.500 Filialen auf der ganzen Welt können Sie den Burger immer noch "nach Ihren Wünschen" haben – und das in über 1.000 verschiedenen Kombinationen. Aber durch die Verwendung von fettfreier Mayonnaise und supermagerem Rinderhackfleisch können Sie immer noch ein Sandwich mit dem Geschmack von Burger Kings beliebtestem Burger haben, aber mit fast 75 Prozent weniger Fett in der Fettsäule.

Nährwertangaben
Portionsgröße – 1 Sandwich
Gesamtportionen – 1
Kalorien pro Portion–430 (Original–640)
Fett pro Portion – 11 g (Original – 39 g)


Red Hill Cottage wird bei einer Auktion für mehr als 1 Million US-Dollar verkauft

Ein zerfallendes Cottage, das kurz vor dem Zusammenbruch steht, hat bei einer Auktion mehr als 1 Million US-Dollar eingenommen, nachdem 30 registrierte Bieter ihre Freitagnacht aufgegeben hatten, um um die Zwei-Zimmer-Wohnung in Red Hill zu kämpfen.

Das historische Haus in der Jay Street 10 hat einen wackligen Zaun, der dem Anzünden eine gute Böe entzieht, ein undichtes Dach und eine Lachsfassade, die selbst den wildesten Heimsucher fliehen lassen könnte, während seiner zweiwöchigen Kampagne Hunderte von Heimsuchern angezogen.

Ein Käufer aus Sydney spritzte einen ungesehenen Anblick in Höhe von 1.000.080 US-Dollar, um den unpolierten Preis zu gewinnen.

10 Jay Street, Red Hill QLD 4059

Das umwerfende Ergebnis folgt einem der stärksten Immobilienviertel von Brisbane seit Jahrzehnten, wobei die Verkäuferin Sonya Browne von Ray White Paddington sagte, dass das schiere Interesse an einem Haus, das am meisten zusammenzuckte, den unstillbaren Appetit auf Brisbane-Immobilien zeige .

„Man konnte dieses Haus nicht einmal vermieten, da es strukturell nicht in Ordnung ist. Die Tatsache, dass wir so viel Interesse hatten, sagt mir, dass es viele Käufer gibt und nicht genug Häuser. Es ist im Moment ein bisschen hektisch“, sagte Frau Browne.

„Und dieses Haus brauchte einfach so viel Arbeit. Viele sahen es sich an und sagten, es sei einfach zu viel, da es ein Dach hatte, das ersetzt werden musste, das gesamte Achterdeck musste abgebaut werden, der Zaun schiefe und es lag in einer engen Straße ohne Parkmöglichkeiten “, sagte sie.

10 Jay Street, Red Hill

„Dennoch stellten sich die Leute (dafür). Bei der Auktion hatte ich fünf Bieter am Telefon, und ich glaube, 10 Personen boten bis zu 800.000 US-Dollar und dann waren es nur noch vier Personen bis zu einer Million US-Dollar – und die Reserve betrug 700.000 US-Dollar.“

Frau Browne sagte, das Haus in einem bescheidenen 417-Quadratmeter-Block ist vor Bulldozern geschützt und erfordert umfangreiche Renovierungsarbeiten, bevor es sicher bewohnt werden kann.

„Vor einem Jahr hätten die Leute ‚Ja-Nein‘ gesagt [zu einem Haus wie diesem]. Aber jetzt denken sie: ‚Wir heben die Hand‘“, sagte sie.

10 Jay Street, Red Hill

In der ganzen Stadt wurden am Wochenende 52 Auktionen abgehalten, von denen 46 unter dem Hammer verkauft wurden, um die heiße Auktionsserie der Hauptstadt von Queensland und die steigenden Räumungsraten fortzusetzen.

Es wurden fast 22 Millionen US-Dollar an Immobilien verkauft, und obwohl der durchschnittliche Verkaufspreis bescheidene 766.000 US-Dollar betrug, brachten mehr als eine Handvoll Häuser über 1 Million US-Dollar ein.

Damon Warat von Ray White Ascot verzeichnete am Samstag einen der höchsten jemals verzeichneten Verkäufe, nachdem er eine veraltete Backsteinwohnung in einer Top-Stadttasche für fast 2 Millionen US-Dollar verkauft hatte.

Herr Warat sagte, das Haus mit vier Schlafzimmern und zwei Badezimmern in der Hipwood Road 49, Hamilton, habe eine Reserve von 1,5 Millionen US-Dollar, die von den 13 Bietern schnell zerschlagen wurde.

49 Hipwood Road, Hamilton QLD 4007

„Wir begannen bei einer Million US-Dollar und es stieg ziemlich schnell auf 1,6 Millionen US-Dollar, dann kämpften zwei Bieter (beide Einheimische) um 1,96 Millionen US-Dollar“, sagte Warat.

„Die Besitzer waren begeistert. Sie [die Familie] besitzen es seit über 120 Jahren, also waren sie sehr glücklich.“

Weiter außerhalb der Stadt verkaufte Glenn Bool von Place Estate Agents Bulimba ein bescheidenes Backsteinhaus mit drei Schlafzimmern im ruhigen Vorort Tingalpa für 603.000 US-Dollar – ein Preis, der seiner Meinung nach mindestens 100.000 US-Dollar mehr war als vor einem Jahr.

Auf einem 450 Quadratmeter großen Block am Torquay Crescent 59 gelegen, zog das Anwesen sieben registrierte Bieter und eine Menge von fast 50 an, bevor ein Investor ein Angebot abgab, das die Reserven zerschmetterte geworden war.

59 Torquay Crescent, Tingalpa QLD 4173

„Das ist ein erstaunliches Ergebnis für die Region. Das wäre vor 12 Monaten für mittlere bis hohe 400.000 Dollar verkauft worden. Aber wir sehen einen großen Vorstoß in diesen Teil von Brisbane, und das liegt daran, dass Käufer außerhalb von Orten wie Bulimba und Murarrie bewertet werden “, sagte er.

„Die Leute sagen, dass sie so nah wie möglich an die Stadt kommen wollen und Tingalpa ist der nächste Vorort. Wir haben diese Verschiebung während COVID bemerkt und dann begann sie (Käuferaktivität) in die Höhe zu schießen. Jetzt nimmt es von Woche zu Woche Fahrt auf.

„Obwohl es schwer zu sagen ist, was in Zukunft passieren wird, kann ich sagen, dass wir auf dem Kohleberg keine Anzeichen dafür sehen, dass er sich verlangsamt und dass der Belmont-Streifen (einschließlich Tingalpa) auf halbem Weg zwischen Moreton Bay und der Stadt liegt und endlich erkannt wird als guter Ort zum Leben.“

Während der Auktion sagte Herr Bool, dass ein Erstkäufer und ein Investor an den Draht kamen, die beide um 1000-Dollar-Gebote kämpften, bis der junge Hausjäger gezwungen war, sich zurückzuziehen.

Auf der anderen Seite der Stadt in Upper Mount Gravatt verkaufte die Ray White Springwood-Agentin Lindsay Battley die Zetland Street 86 für 840.000 US-Dollar, nachdem 28 registrierte Bieter die Auktion überflutet hatten. Eine junge Familie sicherte sich den überragenden Zuschlag.

86 Zetland Street, Upper Mount Gravatt QLD 4122

„Meine Verkäufer waren ein 92-jähriges Paar, das das Ergebnis nicht glauben konnte und ziemlich emotional war, wie viele Leute ihr Haus kaufen wollten“, sagte Battley.

„Dieses Haus war eine leere Leinwand, was bedeutete, dass es eine Reihe verschiedener Käufer anzog, insbesondere solche Einsteiger. Es ist reif für eine Renovierung und in einer guten Tasche.“

Vielen Dank, dass Sie vorbeischauen und dieses News-Update zu “What’s On in the City of Brisbane” mit dem Titel “Red Hill Cottage für mehr als 1 Million US-Dollar bei einer Auktion” gesehen haben. Dieser Beitrag wurde Ihnen von MyLocalPages Australia als Teil unserer lokalen und nationalen Veranstaltungen & Nachrichtendienste bereitgestellt.


Die zehn am häufigsten konsumierten Lebensmittel in Nigeria

Nigeria ist ein bevölkerungsreiches Land mit einer ganzen Reihe von ethnischen Gruppen, die auch zu unterschiedlichen kulturellen Praktiken führen. Von besonderem Interesse für die Zwecke dieses Artikels ist die kulinarische Kultur, die traditionelle nigerianische Küche des Landes und Afrikas. Trotz der Unterschiede in der Sprache und einigen Gerichten je nach Region gibt es zahlreiche Lebensmittel, die von der Mehrheit der nigerianischen Bevölkerung konsumiert werden und die Sie dazu bringen, Ihre nigerianischen Dollar auszugeben. Deshalb suchen wir den Austausch mit den am häufigsten konsumierte Lebensmittel in Nigeria die lecker und beliebt sind.

1. Garri (eba)

Garri ist ein Haushaltsessen in fast allen nigerianischen Haushalten und ist damit das am meisten konsumierte Gericht in ganz Nigeria. Ein beliebter Witz in Nigeria lautet: „Obwohl Garri keine Werbeplatzierung hat, verkauft es doch mehr als andere Lebensmittel, die Werbung machen.“

Der Prozess der Herstellung von Garri nach der Ernte des Manioks beginnt mit dem Schälen, gefolgt vom Waschen und Mahlen. Es wird dann von Wasser, etwas Stärke und Hydroponsäure abgelassen, bevor es gesiebt und gebraten wird. Mit heißem Wasser vermischt wird es zu „Eba“ und kann zu fast allen Arten von Eintöpfen und Suppen serviert werden. Es ist eines der am meisten konsumierten Lebensmittel in Nigeria, da es auch mit Bohnen oder als Snack gegessen werden kann.

2. Zerstoßene Yam

Pounded Yam ist eines der beliebtesten Gerichte Nigerias und kann je nach Haushaltsvorliebe mit verschiedenen Suppen serviert werden. Suppen, die dieses Gericht begleiten können, sind Egusi-, Ogbono-, Gemüse- und Okro-Suppe. Yam wird gekocht und zu einem glatten Brei zerstoßen.

Nigerianer im Ausland je nach Verfügbarkeit von Yamswurzel, wo immer sie sein werden, zerstoßene Yamswurzel durch Yamswurzelmehl ersetzen. Dieser Ersatz schmeckt jedoch nicht wie die original zerstoßene Yamswurzel. Die Yoruba sind dafür bekannt, zerstoßene Yamswurzeln zu mögen, aber andere nigerianische ethnische Gruppen wie die Ibos konsumieren sie besonders bei Anlässen wie der Feier des neuen Yamswurzelfestes.

3. Egusi-Suppe

Diese Suppe ist in Nigeria weit verbreitet und sogar Ausländer kennen diese Suppe, die durch nigerianische Filme bekannt wurde. Die Egusi-Suppe wird aus Melonenkernen, rotem oder beliebigem Fleisch, Meeresfrüchten, fermentierten Bohnen, verschiedenen grünen Gemüsesorten und Zwiebeln zubereitet. Egusi-Suppe kann als Beilage zu Garri, Pounded Yam und Fufu serviert werden.

4. Jollof Reis

Diese farbenfrohe Delikatesse ist Nahrung für viele westafrikanische Länder, nicht nur für Nigeria. Jollof ist ganz normaler Reis, der mit Tomaten, Zwiebeln, Pfeffer und anderen Gewürzen zubereitet wird. Es kann mit Gemüse und gewünschten Fleisch, Huhn oder Fisch serviert werden. Jollof-Reis wird häufig zu (aber nicht beschränkt auf) besonderen Anlässen und bei gesellschaftlichen Veranstaltungen serviert.

5. Efo Riro

Dies ist eine Mischung aus Kürbisblättern und jeder Art von Fleisch (z. B. Hühnerinnereien). Efo Riro ist eine Yoruba-Delikatesse aus WestnigeriaF. Grünes Gemüse wie Wasserblätter oder Kürbisblätter werden bei der Zubereitung des Eintopfes verwendet, Spinat kann auch den Zutaten hinzugefügt werden. Dies ist eine traditionelle Mahlzeit, die sehr nahrhaft und in ganz Nigeria verbreitet ist.

6. Akara/Kosai

Dies ist ein Bohnenkuchen, der einfach in Palm- oder Erdnussöl gebraten wird und eine weitere beliebte nigerianische Delikatesse ist. Seine Popularität in Nigeria ist ziemlich offensichtlich, da sich viele Nigerianer für ihr Frühstück entscheiden.

Im Süden ist es als Akara bekannt, während es im Norden Kosai genannt wird. Es ist sehr günstig bei Straßenverkäufern zu bekommen und kann auch zu Hause für Familie und Freunde zubereitet werden. Die Bohnen werden eingeweicht, um die Haut abzuschälen, und dann zu einem Brei gemahlen, der frittiert wird. Eine andere Art von Akara wird aus geriebenem Yamswurzel hergestellt.

7. Suya

Suya ist ein weiteres beliebtes Gericht in Nigeria, das Ihnen die außergewöhnliche Kochkultur des Landes näher bringt. Es wird normalerweise abends gegessen und aus Fisch oder Fleisch zubereitet, mit Gewürzen übergossen und dann am Spieß gegrillt. Ingwer, Erdnüsse, Pfeffer, getrocknete Zwiebeln und verschiedene Stockaromen sind einige der verwendeten Gewürze.

8. Afang-Suppe

Diese Suppe wird aus lokalen Afang-Blättern, Wasserblättern zusammen mit getrocknetem Fisch, Fleisch und Schnecken sowie Gewürzen hergestellt. Die Afang-Suppe hat ihren Ursprung in Süd-Süd-Nigeria, aber jetzt ist sie eines der am meisten konsumierten Lebensmittel in Nigeria und grenzt an das Land und sogar in andere Länder. Um diese Suppe zuzubereiten, braucht man etwa eine Stunde, und oft wird die Afang-Suppe mit Pounded Yam, Fufu und Garri serviert.

9. Moi Moi

Moi Moi ist ein nigerianischer Pudding aus gedämpften Bohnen und hat seinen Ursprung im Südwesten Nigerias. Es kann mit Ei, Krebsen, Corned Beef, Zwiebeln und Sardinen zubereitet werden, um ihm einen zusätzlichen Geschmack zu verleihen. Moi Moi kann mit anderen nigerianischen Gerichten serviert oder alleine als Snack gegessen werden.

10. Tuwo Shinkafa

Der Name dieses Gerichts ist eine Übersetzung aus der Hausa-Sprache und bedeutet "Reispüree". Es ist die beste Begleitung vieler nordischer Suppen und Rezepte wie Miyan Kuka, Miyan Karkashi und sogar Okra in vielen Hausa-sprachigen Gemeinden. Es wird normalerweise täglich zum Mittag- oder Abendessen serviert.

Das herausragendste Phänomen der am häufigsten konsumierten Lebensmittel Nigerias ist die Tatsache, dass es sich fast ausschließlich um indigene Gerichte handelt. Die am häufigsten konsumierten Lebensmittel in Nigeria verleiht dem Land eine gut definierte kulinarische Kultur.

Verwandte Artikel

Franchise-Möglichkeiten in Südafrika

Top 10 der reichsten Blogger in Nigeria

So eröffnen Sie ein Mobile Money-Konto in Nigeria

Werbung

Neueste

Franchise-Möglichkeiten in Südafrika

Top 10 der reichsten Blogger in Nigeria

So eröffnen Sie ein Mobile Money-Konto in Nigeria

Die besten Jobs in Großbritannien, die Sie ohne Qualifikationen machen können

Nigerianische Low-Budget-Mahlzeiten

Datenschutzübersicht

Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website unbedingt erforderlich. Diese Cookies stellen anonym grundlegende Funktionen und Sicherheitsfunktionen der Website sicher.

PlätzchenDauerBeschreibung
cookielawinfo-checkbox-analytics11 MonateDieses Cookie wird vom GDPR Cookie Consent Plugin gesetzt. Das Cookie wird verwendet, um die Zustimmung des Benutzers für die Cookies in der Kategorie "Analytics" zu speichern.
cookielawinfo-checkbox-funktional11 MonateDas Cookie wird von der GDPR-Cookie-Zustimmung gesetzt, um die Zustimmung des Benutzers für die Cookies in der Kategorie "Functional" aufzuzeichnen.
cookielawinfo-checkbox-andere11 MonateDieses Cookie wird vom GDPR Cookie Consent Plugin gesetzt. Das Cookie wird verwendet, um die Zustimmung des Benutzers für die Cookies in der Kategorie "Andere.
cookielawinfo-checkbox-notwendig11 MonateDieses Cookie wird vom GDPR Cookie Consent Plugin gesetzt. Die Cookies werden verwendet, um die Zustimmung des Benutzers für die Cookies in der Kategorie "Notwendig" zu speichern.
cookielawinfo-checkbox-leistung11 MonateDieses Cookie wird vom GDPR Cookie Consent Plugin gesetzt. Das Cookie wird verwendet, um die Zustimmung des Benutzers für die Cookies in der Kategorie "Performance" zu speichern.
angezeigt_cookie_policy11 MonateDas Cookie wird vom Plugin GDPR Cookie Consent gesetzt und wird verwendet, um zu speichern, ob der Benutzer der Verwendung von Cookies zugestimmt hat oder nicht. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.

Funktionale Cookies helfen bei der Ausführung bestimmter Funktionen wie dem Teilen des Inhalts der Website auf Social-Media-Plattformen, dem Sammeln von Feedback und anderen Funktionen von Drittanbietern.

Leistungs-Cookies werden verwendet, um die wichtigsten Leistungsindizes der Website zu verstehen und zu analysieren, was dazu beiträgt, den Besuchern eine bessere Benutzererfahrung zu bieten.

Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren. Diese Cookies helfen dabei, Informationen zu Metriken wie Anzahl der Besucher, Absprungrate, Verkehrsquelle usw. bereitzustellen.

Werbe-Cookies werden verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Marketingkampagnen bereitzustellen. Diese Cookies verfolgen Besucher über Websites hinweg und sammeln Informationen, um maßgeschneiderte Anzeigen bereitzustellen.

Andere nicht kategorisierte Cookies sind diejenigen, die analysiert werden und noch nicht in eine Kategorie eingeordnet wurden.


MKTG 367 Finale

A.antworten Sie mit "Analyseparalyse" und treffen Sie keine Entscheidung.

B. Heuristiken verwenden, um eine Entscheidung zu treffen.

C. am Ende unzufrieden mit ihrer Wahl.

D. sich selbst die Schuld zu geben, eine schlechte Wahl getroffen zu haben.

A. Erhöhung der Anzahl der Produktsortimente.

B. Auswahl von Alternativen, die wenig sinnvolle Unterschiede aufweisen.

C. Abonnemententscheidungsdienste wie der E-Tailer Stich Fix.

D. Erhöhung der Quadratmeterzahl in stationären Geschäften.

D. in Betracht gezogene Alternativen

A. Verbraucher suchen nach einer optimalen Lösung für ein Problem und wählen auf dieser Grundlage

B. Verbraucher haben die Fähigkeit und Motivation, die optimale Wahl zu finden

C. die optimale Lösung ändert sich nicht in Abhängigkeit von situativen Faktoren wie Zeitdruck, Aufgabendefinition oder Wettbewerbskontext

A. die Kenntnis bestimmter Eigenschaften zum Zeitpunkt der Auswahl

B. Attribut-für-Attribut-Vergleiche zwischen Marken

A. die Gesamtenergiemenge, die für einen bestimmten Kauf aufgewendet wird

B. die allgemeine Natur des angestrebten Ergebnisses

C. das bewusste Denken aller Entscheidungsprozesse

D. Verwendung nichtfinanzieller Kriterien, um Kaufentscheidungen zu treffen

A. Einstellungsbasierte Entscheidungen erfordern die Kenntnis bestimmter Attribute zum Zeitpunkt der Auswahl.

B. Je größer die Motivation, eine optimale Entscheidung zu treffen, desto wahrscheinlicher wird eine einstellungsbasierte Entscheidung getroffen.

C. Motivation, Informationsverfügbarkeit und situative Faktoren wirken zusammen, um die Wahrscheinlichkeit zu bestimmen, dass einstellungsbasierte Entscheidungen getroffen werden.

D. Verbraucher verwenden keine einstellungsbasierten Entscheidungen für wichtige Produkte.

B. materiell und immateriell

A. welche Bewertungskriterien der Verbraucher anwendet

B. wie der Verbraucher die verschiedenen Alternativen zu jedem Kriterium wahrnimmt

C. die relative Bedeutung jedes Kriteriums

A. welche Bewertungskriterien der Verbraucher anwendet

B. wie der Verbraucher die verschiedenen Alternativen zu jedem Kriterium wahrnimmt

C. die relative Bedeutung jedes Kriteriums

A. Conjoint-Analyse und Faktorenanalyse

B. Faktorenanalyse und Regressionsanalyse

C. Regressionsanalyse und Wahrnehmungskartierung

D. projektive Techniken und wahrnehmungsbezogenes Mapping

C. semantische Differenzskala

A. wie sich die Position von Marken als Reaktion auf Marketingbemühungen verändert

B. wie unterschiedliche Marken nach Bewertungskriterien positioniert werden

C. wie man neue Marken anhand von Bewertungskriterien positioniert

D. wie Verbraucher ein Bewertungskriterium gegen ein anderes eintauschen

B. semantische Differenzskalen

B. semantische Differenzskalen

A. Telefonverbraucherschutzgesetz

C. Gesetz der Federal Trade Commission

A. Reizgeneralisierung

B. Wahrnehmungsverallgemeinerung

C. Wahrnehmungsdiskriminierung

A. der Mindestbetrag, um den sich eine Marke von einer anderen unterscheiden kann, wobei der Unterschied noch bemerkt wird

B. der Höchstbetrag, den eine Marke von einer anderen unterscheiden kann, ohne dass dies von den Verbrauchern als unangemessen empfunden wird

C. die Fähigkeit einer Person, zwischen deutlich unterschiedlichen Reizen zu unterscheiden

D. die Fähigkeit einer Person, zwischen ähnlichen Reizen zu unterscheiden

A. diskriminierender Unterschied

C. nur spürbarer Unterschied

A. Die Anzahl der Windeln pro Packung war für die Verbraucher nicht wichtig.

B. Die Mengenreduzierung erreichte nicht das Niveau eines gerade noch wahrnehmbaren Unterschieds.

C. Für Verbraucher ist der Preis wichtiger als die Menge.

D. Verbraucher sind für diese Produktkategorie preisbewusst.

D. gemeinsame Allianzen bilden

D. Es liegen nicht genügend Informationen vor, um eine Entscheidung zu treffen.

D. Compaq und Dell würden weiter betrachtet.

D. Sony und Pioneer würden weiter betrachtet.

D. Sony und Pioneer würden weiter betrachtet.

B. ein Unentschieden zwischen Compaq und Dell

B. Social-Media-Engagement.

C. Push- und Pull-Technologie.

A. Das meiste zukünftige Wachstum wird von neuen Benutzern kommen.

B. Das meiste zukünftige Wachstum wird von bestehenden Käufern kommen.

C. Das jährliche Wachstum der Zahl der Internetnutzer ist gering.

C. Computer und Peripheriegeräte.

C. nicht traditionelles Einkaufen

D. nicht traditionelles Einkaufen

D. Ursprüngliche Traditionalisten

D. Ursprüngliche Traditionalisten

D. Ursprüngliche Traditionalisten

D. Ursprüngliche Traditionalisten

A. Das Internet hat einen großen Einfluss auf den Verkauf im Geschäft.

B. Das jährliche Wachstum des Online-Umsatzes bleibt konstant bei 12 Prozent.

C. Untersuchungen haben gezeigt, dass Verbraucher aus anderen Gründen online einkaufen als beim Einkaufen in Katalogen.

D. Kataloge und das Internet scheinen sich gegenseitig zu ergänzen.

A. Hochwertige Klicks und Bausteine

A. Hochwertige Klicks und Bausteine

A. Hochwertige Klicks und Bausteine

A. Entwerfen Sie geeignete Landingpages

A. Direkte Steuerung durch "opt-in"-Funktionen.

B. die Verwendung von Datenschutzerklärungen.

C. Signalisierung der Investition des Unternehmens in die Website.

A. Ungefähr 70 Prozent aller Einkaufswagen, die Verbraucher starten, werden vor dem Kauf abgebrochen.

B. Diejenigen, die Karren aufgeben, können nicht wieder aktiviert werden.

C. Auch bei gezielten E-Mail-Kampagnen bleiben 90 Prozent der aufgegebenen Warenkörbe so.

D. Marketer sehen Möglichkeiten, verlassene Warenkörbe in Verkäufe umzuwandeln.

C. schlecht informierte Verkäufer

C. schlecht informierte Verkäufer

B. Bedenken hinsichtlich des Online-Datenschutzes

A. Frag nicht nach Informationen

C. Suchmaschinenoptimierung

A. auf mobile und mobile Shopping-Apps setzen

D. Standort und Größe der Steckdose

D. Standort und Größe der Steckdose

A. Qualität, Auswahl, Stil und Preis

B. Layaway-Plan, Verkaufspersonal, einfache Rückgabe, Gutschrift und Lieferung

D. Gemütlichkeit, Spaß, Aufregung und Komfort

A. Gute Produktangebote und Informationen, Wertigkeit, Interessensgerechtigkeit

B. lustig, attraktiv, angenehm zum Stöbern

C. einfach zu bedienen und zu navigieren, flexible Site

D. Ruf, Informationssicherheit und -sicherheit

B. mindere Qualität, aber zu einem niedrigen Preis

C. hohe Qualität zu einem hohen Preis

D. hohe Qualität zu einem vernünftigen Preis

A. Wie hoch sollte ein Rabatt verwendet werden?

B. Soll ein Referenzpreis verwendet werden?

C. Welche verbalen Aussagen sollten verwendet werden?

D. Wie hoch sind die Kosten des Artikels im Vergleich zu den gesamten Mediakosten?

B. externer Referenzpreis

C. privater Referenzpreis

B. externer Referenzpreis

C. wahrnehmbarer Referenzpreis

D. interner Referenzpreis

B. historischer Referenzpreis

C. privater Referenzpreis

D. interner Referenzpreis

B. externer Referenzpreis

C. interner Referenzpreis

D. privater Referenzpreis

A. nicht den regulären Preis anzeigen

B. zeigen Sie die Dollar-Einsparungen, aber nicht die prozentualen Einsparungen

C. zeigen Sie die prozentualen Einsparungen, aber nicht die Dollar-Einsparungen an

D. Zeigen Sie sowohl die Dollareinsparungen als auch die prozentualen Einsparungen an

A. externe Referenzpreise gegenüber internen Referenzpreisen

B. Dollareinsparungen gegenüber prozentualen Einsparungen

C. Prozentuale Einsparungen gegenüber Dollareinsparungen

D. größere Verkaufsstellen gegenüber kleineren Verkaufsstellen

A. Gravitationsmodell für den Einzelhandel

B. Einzelhandelsverteilungsmodell

C. Modell der Zusammensetzung des Einzelhandels

A. Einzelhandelsmodell mit mehreren Attributen

B. Einzelhandelsattraktionsmodell

C. Einzelhandels-Attributionsmodell

D. Geografisches Einzelhandelsmodell

A. Einzelhandelsmodell mit mehreren Attributen

B. Einzelhandelsgravitationsmodell

C. Einzelhandels-Attributionsmodell

D. Geografisches Einzelhandelsmodell

A. Ihr Einkaufsstil ist situationsspezifisch oder ändert sich ständig.

B. Sie suchen nach den besten Angeboten zu den niedrigsten Preisen.

C. Sie kaufen ein, um in kürzester Zeit zu bekommen, was sie wollen.

D. Sie genießen die entspannenden und sozialen Aspekte des Einkaufens.

A. Point-of-Purchase-Materialien

D. generell geplant und ersetzt

B. Verkaufspreis-Werbezeichen

C. Shelf Talker, Dangler usw.

A. Kundenmerkmale

C. Dissonanz nach dem Kauf

A. Auf alle Kaufentscheidungen von Verbrauchern folgt irgendeine Art von Dissonanz nach dem Kauf.

B. Die Bedeutung der Entscheidung für den Verbraucher ist ein Faktor, der die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Dissonanzen nach dem Kauf beeinflusst.

C. Die Neigung des Individuums, Angst zu empfinden, hängt nicht mit der Dissonanz nach dem Kauf zusammen.

D. Je einfacher es ist, die Entscheidung zu ändern, desto wahrscheinlicher ist eine Dissonanz nach dem Kauf.

A. den Grad der Verpflichtung oder Unwiderruflichkeit der Entscheidung

B. die Bedeutung der Entscheidung für den Verbraucher

C. die Schwierigkeit, zwischen den Alternativen zu wählen

D. die Neigung des Individuums, Angst zu empfinden

C. Dissonanz nach dem Kauf

A. die Attraktivität der gekauften Marke steigern

B. die Attraktivität abgelehnter Alternativen verringern

C. die Bedeutung der Kaufentscheidung verringern

D. Kaufentscheidung rückgängig machen (Produkt vor Gebrauch zurückgeben)

B. Dissonanz nach dem Kauf

A. Erhöhung der Attraktivität der gekauften Marke

B. Verringerung der Attraktivität abgelehnter Alternativen

C. Verringerung der Bedeutung der Kaufentscheidung

D. Kaufentscheidung rückgängig machen

D. Dissonanz nach dem Kauf

D. Dissonanz nach dem Kauf

A. kontrafaktisches Denken

A. kontrafaktisches Denken

B. der Wettbewerb es erfordert

C. um Sekundärnutzungen fördern zu können

D. Strenge Produkthaftungsgesetze

D. kontrafaktisches Denken

B. für den ursprünglichen Zweck verwenden

D. für einen neuen Zweck verwenden

A. Bei den meisten Gebrauchsgütern zögern die Verbraucher, einen neuen Artikel zu kaufen, bis sie "ihr Geld wert" von dem alten haben.

B. Die Disposition muss manchmal aus Platz- oder finanziellen Gründen vor der Beschaffung eines Ersatzes erfolgen.

C. Häufige Entscheidungen von Verbrauchern, gebrauchte Produkte zu verkaufen, zu handeln oder zu verschenken, führen zu einem großen Markt für gebrauchte Produkte, der den Markt für neue Produkte reduzieren kann.

D. Die Vereinigten Staaten sind eine völlig wegwerfbare Gesellschaft, und die Verbraucher sind bereit, neue Produkte ohne Rücksicht auf Abfall zu kaufen.


Sichere Dividende

Aktualisiert am 19. Juni 2020 von Bob Ciura

Wussten Sie, dass PepsiCo (PEP) heute mit seinen Lebensmittelmarken mehr Gewinn macht als mit seinen Getränkemarken? Im Jahr 2019 machten Lebensmittelprodukte 54 % des Gesamtumsatzes von PepsiCo aus. Der Hauptgrund für das aufstrebende Lebensmittelportfolio von PepsiCo ist die Übernahme von Frito-Lay im Jahr 1965.

Seitdem haben die Marken von Frito-Lay ein enormes Wachstum realisiert. Die Strategie von PepsiCo, sowohl Getränke- als auch Lebensmittelmarken aufzubauen, hat sich für die Aktionäre buchstäblich und im übertragenen Sinne ausgezahlt.

PepsiCo hat seine Dividendenzahlungen 48 Jahre in Folge erhöht. Dies macht PepsiCo zu einer von 66 Dividendenaristokraten – S&P 500-Aktien mit 25+ Jahren steigender Dividendenzahlungen jedes Jahr.

Sie können die vollständige Liste der Dividendenaristokraten (mit wichtigen Finanzkennzahlen wie Dividendenrenditen und Kurs-Gewinn-Verhältnis) herunterladen, indem Sie auf den folgenden Link klicken:

Die Aktie weist aktuell eine überdurchschnittliche Dividendenrendite von 3,2 % auf. PepsiCo hat seinen Umsatz und den Gewinn pro Aktie seit Jahrzehnten gesteigert, was es ihm ermöglicht, seine Dividende jedes Jahr weiter zu erhöhen.

Natürlich ist das Markenportfolio der Grund für die lange Wachstumsgeschichte. Das Unternehmen verfügt nun über 23 einzelne Marken, die jeweils einen Jahresumsatz von 1 Milliarde US-Dollar oder mehr erzielen.

In diesem Artikel wird jede der milliardenschweren Marken von PepsiCo genauer unter die Lupe genommen.

Inhaltsverzeichnis

Sie können sofort zu einem bestimmten Abschnitt des Artikels springen, indem Sie auf die folgenden Links klicken:

Die 23-Milliarden-Dollar-Marken von PepsiCo

Das Bild unten zeigt die 23 Marken von PepsiCo mit einem Umsatz von über 1 Milliarde US-Dollar in den letzten 12 Monaten:

PepsiCo hat 16 Milliarden Dollar Getränkemarken und 7 Milliarden Dollar Lebensmittelmarken. Von den 16 Milliarden Dollar teuren Getränkemarken von PepsiCo sind 10 kohlensäurehaltig (genannt sprudelnd) und 6 sind nicht kohlensäurehaltig (genannt still).

* Lipton und Starbucks RTD Beverages sind Partnerschaften mit Unilever (UL) bzw. Starbucks (SBUX). Dr. Pepper/Snapple (DPS) besitzt die US-Rechte an 7 Up, während PepsiCo die Rechte außerhalb Nordamerikas besitzt.

Trotz des Namens von PepsiCo verkauft das Unternehmen viel mehr als kohlensäurehaltige Getränke. Tatsächlich sind nur 10 der 22-Milliarden-Dollar-Marken des Unternehmens mit Kohlensäure versetzt. PepsiCo hat schon vor langer Zeit das Wachstum von stillen Getränken gegenüber sprudelnden Getränken erkannt. Sogar innerhalb der Kategorie der prickelnden Getränke hat PepsiCo nach Wachstum außerhalb von Soda gesucht, wie zum Beispiel die Übernahme von SodaStream im Jahr 2015 im Wert von 3,2 Milliarden US-Dollar.

Das Snack-Portfolio von PepsiCo ist unübertroffen. Das Unternehmen dominiert die Kategorie Snacks – vor allem in den USA. Neben seinen 7 Milliarden Dollar teuren Chipmarken besitzt PepsiCo auch die Lebensmittelmarke Quaker.

Alle 23 Milliarden-Dollar-Marken von PepsiCo werden im Folgenden detailliert analysiert. Zuerst werden Still-Marken analysiert, gefolgt von prickelnden Marken und dann die Lebensmittelmarken des Unternehmens.

Gatorade

Gatorade wurde ursprünglich 1965 von einem Wissenschaftlerteam unter der Leitung von Robert Cade an der University of Florida formuliert. 1967 gewann die University of Florida den Orange Bowl, der für Gatorade Werbung machte. Kurz nach dem Orange Bowl schloss Cade mit Stokley-Van Camp eine Vereinbarung zur Herstellung und Vermarktung von Gatorade ab.

Quaker Oats kaufte 1983 das Stokley-Van Camp. 2001 kaufte PepsiCo Quaker Oats für 13,4 Milliarden US-Dollar. Gatorade ist mit großem Abstand Marktführer bei Sportgetränken. Die Marke hat in den USA einen Marktanteil von über 72 %. Der nächste Konkurrent –Coca-Cola’s Powerade– hält nur 16% Marktanteil in den Vereinigten Staaten.

Die Marke Gatorade ist durch Werbeverträge mit großen professionellen Sportverbänden und Spielern so erfolgreich geworden. Gatorade ist neben Wasser das einzige Getränk, das Sportler bei NBA-Spielen auf dem Platz trinken können. PepsiCo ist nun offizieller Food- und Beverage-Partner der NBA.

Tropicana

Tropicana wurde 1947 von Anthony Rossi gegründet. Rossi war ein italienischer Einwanderer in die Vereinigten Staaten. Im Jahr 1954 war Tropciana einer der ersten Anwender der Kurzzeiterhitzung, die es dem Unternehmen ermöglichte, trinkfertigen Orangensaft ohne Konzentrat zu verkaufen.

Tropicana ging 1969 an die Börse und wurde an der New Yorker Börse gehandelt. 1978 erwarb Beatrice Foods Tropicana. Die Seagram Company erwarb 1988 die Marke Tropicana von Beatrice Foods für 1,2 Milliarden US-Dollar. Seagram hat die Marke Tropicana ausgebaut und international ausgebaut. 1998 erwarb PepsiCo Tropicana für 3,3 Milliarden US-Dollar.

PepsiCo veröffentlichte zuletzt Verkaufsdaten für Tropicana im Jahr 2011. Zu dieser Zeit erzielte Tropicana einen Umsatz von rund 6 Milliarden US-Dollar pro Jahr und war die fünftgrößte Marke von PepsiCo hinter Gatorade, Mountain Dew, Lay’s und Pepsi.

Heute ist Tropicana führend auf dem US-amerikanischen Markt für trinkfertige Orangensäfte. Die Marke verliert gegenüber der Marke Simply Orange von Coca-Cola an Boden, die selbst eine Milliarden-Dollar-Marke ist.

Aquafina

Sowohl Tropicana als auch Gatorade wurden von PepsiCo übernommen. Aquafina wurde im eigenen Haus entwickelt. PepsiCo brachte 1994 Aquafina-Wasser auf den Markt, um auf dem Markt für abgefülltes Wasser zu konkurrieren. PepsiCo hatte einen 5-Jahres-Vorsprung gegenüber der 1999 eingeführten Marke Dasani des Rivalen Coca-Cola.

Aquafina-Wasser ist kommunales Leitungswasser, das mit Umkehrosmose, ultraviolettem Licht und Ozon gefiltert und gereinigt wird. PepsiCo hat besonders hohe Margen bei abgefülltem Wasser, da es sehr niedrige Inputkosten hat.

2014 war Aquafina nach Dasani und Eigenmarken die drittgrößte Wassermarke in den USA. Aquafina wird nicht nur in den USA verkauft. Es ist eine internationale Marke mit globaler Präsenz.

Lipton

PepsiCo besitzt die Marke Lipton nicht direkt. Das Unternehmen vertreibt und verkauft die trinkfertigen Getränke von Lipton in Partnerschaft mit Unilever. PepsiCo schloss 1991 mit Unilever eine Vereinbarung über den Verkauf von trinkfertigen Lipton-Marken in den USA ab.

Die beiden Unternehmen schlossen 2003, 2007 und 2014 weitere Vereinbarungen über den Verkauf von trinkfertigen Lipton-Getränken auf vielen internationalen Märkten.

Bis 2011 erzielte Lipton mit trinkfertigen Getränken einen Jahresumsatz von über 2 Milliarden US-Dollar. Lipton Ready-to-Drink-Getränke werden heute in über 100 Märkten weltweit verkauft.

Rege

Wie die Lipton Ready-to-Drink-Getränke ist die Brisk-Getränkeband ein Ergebnis der PepsiCo-Unilever-Partnerschaft. Brisk ist eine Teemarke, die sich an jüngere Verbraucher richtet.

Die Marke erreichte 2012 einen Jahresumsatz von über 1 Milliarde US-Dollar. Brisk erhöhte die Größe seiner Dosen und senkte den Preis auf 0,99, um mit Arizona Tea zu konkurrieren.

PepsiCo hat 2 Teemarken, die 1 Milliarde US-Dollar plus ein Jahr Umsatz erwirtschaften. Die Teeindustrie verzeichnet ein solides Wachstum, da die Verbraucher langsam von Limonaden zu trinkfertigem Tee wechseln. Insbesondere die Teeindustrie der Vereinigten Staaten wuchs von 2 Milliarden Dollar im Jahr 1990 auf 10 Milliarden Dollar im Jahr 2014 – eine Vervierfachung in knapp 25 Jahren bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 7 %.

Starbucks RTD-Getränke

PepsiCo verfügt über 6-Milliarden-Dollar-Marken für stille Getränke. 1 dieser Marken wurde im eigenen Haus entwickelt (Aquafina), 2 wurden erworben (Tropicana und Gatorade) und 3 sind das Ergebnis von Partnerschaften mit anderen Unternehmen (Lipton, Brisk und Starbucks RTD Beverages).

Starbucks und PepsiCo haben 1994 eine Vereinbarung über den Vertrieb von trinkfertigen Kaffeegetränken in Nordamerika getroffen. 2007 vereinbarten die Unternehmen den internationalen Vertrieb, beginnend mit China. Starbucks verkauft auch trinkfertige Getränke in Südkorea, Japan und Taiwan im Rahmen einer Vereinbarung, die nicht über PepsiCo erfolgt.

Als Starbucks und PepsiCo 1994 zum ersten Mal zusammenarbeiteten, erwirtschaftete das Geschäft mit trinkfertigem Kaffee in den USA nur 60 Millionen US-Dollar. Die Zeiten haben sich geändert. Bis 2012 erzielten Starbucks RTD-Getränke einen Umsatz von mehr als 1 Milliarde US-Dollar pro Jahr.

Pepsi

Die Marke Pepsi ist der Namensgeber von PepsiCo – sie ist auch die älteste Marke des Unternehmens.

Pepsi wurde erstmals 1893 als „Brad’s Soda“ verkauft. Die Soda wurde von Caleb Bradham in New Bern, North Carolina, entwickelt. 1898 benannte er seine Limonade in Pepsi Cola um. Pepsi Cola hat seinen Namen von dem Verdauungsenzym Pepsin und der Kolanuss, die im Rezept verwendet wurde.

Die Pepsi Cola Company wuchs, bis sie begann, auf Zuckerpreise zu spekulieren. Zuckerpreisspekulationen zwangen das Unternehmen 1931 in die Insolvenz.

Die Marke und Vermögenswerte des Unternehmens wurden von Roy Megargel gekauft. Megargel gelang es nicht, die Marke Pepsi wiederzubeleben. Er verkaufte an Charles Guth, den Chef des Süßwarenherstellers Loft, Inc. Guth kaufte Pepsi, um sie anstelle von Coca Cola in seinen Geschäften zu verkaufen, weil Coca Cola ihm keinen Rabatt auf Sirup gewährte.

Guth baute die Marke Pepsi aus, aber Loft, Inc. hatte Schwierigkeiten. Guth besaß die Marke Pepsi persönlich, hatte jedoch Gelder von Loft, Inc. verwendet, um die Marke auszubauen. Loft, Inc. verklagte Guth wegen der Marke Pepsi und gewann schließlich.

Loft, Inc. änderte seinen Namen um 1940 in Pepsi-Cola Company. Von diesem Zeitpunkt an haben die Pepsi Company und die Marke Pepsi ein enormes Wachstum verzeichnet. Heute ist Pepsi die wertvollste Marke von PepsiCo. Pepsi wird in über 200 Ländern verkauft und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 20 Milliarden US-Dollar.

Trotz seines Erfolgs ist Pepsi nach Coca-Cola und Diet Coke nur die drittbeliebteste Limonade.

Diät Pepsi

Diet Pepsi war die erste Diät-Cola, die landesweit in den Vereinigten Staaten vertrieben wurde. Diet Pepsi wurde erstmals 1964 auf den Markt gebracht. Zum Vergleich: Coca-Cola veröffentlichte Diet Coke erst 1982, 18 Jahre später.

Bis 2011 erwirtschaftete Diet Pepsi einen Jahresumsatz von über 5 Milliarden US-Dollar. Die Marke Diet Pepsi ist gemessen am Umsatz die sechstgrößte Marke von PepsiCo.

Heute hat Diet Pepsi den siebtgrößten Soda-Marktanteil in den Vereinigten Staaten.

Pepsi Max

Pepsi Max ist das Diätangebot von PepsiCo für Männer. Die traditionelle Diät-Sodatrinkerin ist weiblich. Das Wort Diät spricht männliche Verbraucher weniger an als weibliche Verbraucher. Pepsi Max ist ein kalorienfreies Diätgetränk, das direkt an ein männliches Publikum vermarktet wird.

Pepsi Max wurde 1993 in Großbritannien und Italien veröffentlicht. Die Marke verbreitete sich schnell international. Anders als die traditionelle Marke Pepsi wurde Pepsi Max außerhalb der Vereinigten Staaten eingeführt.

Mountain Dew

Mountain Dew ist nach Pepsi die zweitbeliebteste Getränkemarke von PepsiCo. Im Jahr 2011 (das letzte Jahr, in dem Pepsi markenbasierte Verkaufsdaten veröffentlichte) erzielte Mountain Dew einen Umsatz von rund 7 Milliarden US-Dollar. Heute hat Mountain Dew den vierthöchsten Marktanteil auf dem US-Soda-Markt, hinter Coca-Cola, Pepsi und Diet Coke.

Mountain Dew wurde 1940 in Tennessee von Barney und Ally Hartman gegründet. Mountain Dew wird mittlerweile in vielen Ländern der Welt verkauft. In einigen Ländern enthält Mountain Dew kein Koffein, während es in anderen Ländern einen hohen Koffeingehalt für eine Limonade hat. In den Vereinigten Staaten hat Mountain Dew 55 mg Koffein, gegenüber 38 mg Koffein für Pepsi.

Diet Mountain Dew

Diet Mountain Dew wurde erstmals 1986 als "Sugar Free Mountain Dew" veröffentlicht. Die Marke wurde 1988 in Diet Mountain Dew umbenannt. Diet Mountain Dew erreichte 2011 einen Jahresumsatz von 1 Milliarde US-Dollar.

7 bis

Pepsi besitzt die International Rechte an 7 Up, nicht die Rechte an dem Unternehmen in den USA. 7 Up wurde von C.L. Grigg im Jahr 1929. Grigg arbeitete für die Howdy Corporation, die auch Howdy Orange Drink herstellte. Interessanterweise enthielt 7 Up bis 1950 den Stimmungsstabilisator Lithium Citrat.

Die Marke 7 Up hat viele Male den Besitzer gewechselt, bevor sie von Pepsi übernommen wurde. Westinghouse kaufte 1969 die Marke 7 Up. Die Marke wurde 1978 an den Zigarettenriesen Philip Morris verkauft.

Acht Jahre später verkaufte Philip Morris die internationalen Rechte an 7 Up to Pepsi für 246 Millionen US-Dollar. Philip Morris verkaufte die US-Rechte an 7 Up an eine Investmentgruppe. Die USA/Kanada-Rechte liegen derzeit im Besitz von Dr. Pepper/Snapple (DPS).

Im Jahr 2011 erzielte Pepsi mit 7 Up einen Jahresumsatz von fast 5 Milliarden US-Dollar. PepsiCo nutzt seine exzellenten internationalen Vertriebs- und Marketingfähigkeiten, um 7 Up weltweit zu verkaufen.

Sierra Nebel

Sierra Mist ist PepsiCos Antwort auf Sprite. Sierra Mist ist eine Limonade mit Zitronen-Limetten-Geschmack. Seit 2010 hat sich PepsiCo dafür entschieden, Sierra Mist frei von künstlichen Süßstoffen zu machen. Das Soda wird mit Zucker und Stevia gesüßt.

Der Name Sierra Mist ist dem Namen Mountain Dew seltsam ähnlich – wobei Nebel und Tau sehr ähnliche Bedeutungen haben und Sierra eine Bergkette ist.

Sierra Mist wurde 1999 von PepsiCo eingeführt. Die Marke Sierra Mist ist eine der „kleineren“ Milliarden-Dollar-Marken von PepsiCo und generiert einen Umsatz von etwas mehr als 1 Milliarde US-Dollar pro Jahr.

Mirinda

Mirinda ist eine der ältesten Getränkemarken von PepsiCo. Die Marke Mirinda wurde 1959 in Spanien gegründet. PepsiCo kaufte Mirinda 1970.

Das Mirinida Soda ist in einer Vielzahl von Fruchtaromen erhältlich. Die mit Abstand beliebteste Geschmacksrichtung ist Orange. Mirinda erwirtschaftet den Großteil seines Umsatzes international. Die Marke ist in Europa und im Nahen Osten am beliebtesten.

Der nächste Konkurrent der Marke Mirinda ist Fanta. Fanta gehört Coca-Cola und ist auch in einer Vielzahl von Fruchtaromen erhältlich.

Soda Stream

PepsiCos jüngster Neuzugang in der milliardenschweren Markenliste ist SodaStream, das das Unternehmen 2015 für 3,2 Milliarden US-Dollar erwarb. Der Grund für die Übernahme besteht darin, dass PepsiCo auf den Markt für sprudelnde Getränke zu Hause abzielt, der eine aufstrebende Wachstumskategorie ist.

SodaStream repräsentiert auch den Versuch von PepsiCo, Wachstum durch umweltbewusste Verbraucher zu generieren, die möglicherweise besorgt über die Verbreitung von Plastikwasserflaschen sind. Eine SodaStream-Flasche entspricht nach Angaben des Unternehmens 3.070 Einwegflaschen.

Laut dem Jahresbericht 2019 von PepsiCo erzielte SodaStream im vergangenen Jahr ein Nettoumsatzwachstum von 20 %.

Lay´s

Die Marke Lay ist die zweitwertvollste Marke von PepsiCo, hinter nur Pepsi Cola. Im Jahr 2017 erwirtschaftete Lay’s einen Jahresumsatz von rund 1,7 Milliarden US-Dollar, was knapp 30 % des Kartoffelchips-Marktes ausmachte. Das breitere Frito-Lay-Segment machte 2017 einen Umsatz von rund 16 Milliarden US-Dollar aus.

Lay’s wurde 1932 vom Verkäufer Herman Lay gegründet. Lay verkaufte die Chips zunächst aus dem Kofferraum seines Autos (vermutlich war die FDA damals nicht so hart).

Die Marke Lay wuchs in den nächsten 3 Jahrzehnten weiter. 1961 fusionierte Lay mit Frito, um das Chip-Gigant Frito-Lay zu schaffen. 1965 fusionierten PepsiCo und Frito-Lay zu PepsiCo.

Wanderer

Die Marke Walkers wurde einfach von Lay für Verbraucher in Irland und im Vereinigten Königreich umfunktioniert. Im Jahr 2011 war Walkers die kleinste Milliarden-Dollar-Marke von PepsiCo und erwirtschaftete einen Jahresumsatz von knapp über 1 Milliarde US-Dollar.

Doritos

Die Marke Doritos ist nach Lay die zweitwertvollste Chipmarke von PepsiCo. Die Marke Doritos hat an einem interessanten Ort ihren Anfang genommen…

Doritos wurden im Disneyland Anaheim, Kalifornien, erfunden. 1964 bemerkte der VP of Marketing bei Frito-Lay, wie beliebt Doritos in Disneyland waren. Er machte einen Deal mit dem Lebensmittellieferanten von Disneyland und die Marke Doritos wurde außerhalb von Disneyland genommen.

Die Marke Doritos brach Anfang der 1990er Jahre einen Jahresumsatz von 1 Milliarde US-Dollar. Die Marke hat ihren Umsatz in den letzten 25 Jahren um rund 7,5% pro Jahr gesteigert.

Rüschen

Ruffles Kartoffelchips wurden erstmals 1958 eingeführt. Viele Jahre lang lautete der Slogan von Ruffles „Ruffles have ridges“. Die Chips-Rippen helfen ihm, weniger in Tüten zu brechen, einen befriedigenderen Crunch zu haben und mehr Dip zu tragen.

Die Marke Ruffles erzielte 2011 einen Umsatz von etwa 2,5 Milliarden US-Dollar (die Verkaufsdaten für einzelne Marken im letzten Jahr wurden von PepsiCo veröffentlicht). Die Marke Ruffles ist deutlich kleiner als die Kartoffelchipmarke von PepsiCos Flaggschiff Lay.

Fritos

Fritos sind frittierte Maischips. Die Marke Fritos wurde 1932 von Charles Elmer Doolin gegründet. Doolin fand in San Antonio einen Händler, der frittierte Maissnacks verkaufte. Er kaufte das Rezept beim Verkäufer und perfektionierte es dann mit Hilfe seiner Mutter in ihrer Küche.

Die Marke Frito wuchs in den nächsten Jahrzehnten rasant. 1961 fusionierte die Frito Corporation mit Lays, um Frito-Lay zu gründen. Heute erwirtschaftet die Marke Frito einen Umsatz von über 1 Milliarde US-Dollar pro Jahr.

Cheetos

Fritos ist nicht die einzige Milliarden-Dollar-Marke, die Charles Elmer Doolin geschaffen hat. Er gründete auch Cheetos im Jahr 1948. Doolins Unternehmen hatte nicht die Größe, um eine nationale Produkteinführung von Cheetos durchzuführen, also trennte er sich von Lay's. Der Erfolg von Cheetos in den folgenden Jahren führte zum Zusammenschluss der Unternehmen Frito und Lay.

Cheetos wird weltweit in verschiedenen Geschmacksrichtungen verkauft. PepsiCo passt den Geschmack des Produkts an den lokalen Geschmack an. Im Jahr 2011 erzielte die Marke Cheetos einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden US-Dollar pro Jahr.

Tostitos

Die Marke Tostitos wurde 1978 von PepsiCo herausgebracht. Die Marke Tostitos ist eine authentischere Interpretation mexikanischer Chips.

Die Marke Tostitos erwirtschaftet einen Jahresumsatz von fast 2 Milliarden US-Dollar. Tostitos Scoops sind ein beliebtes Spin-off-Produkt der Marke. Tostitos Scoops sind schüsselförmige Chips, die dabei helfen, mit jedem Chip mehr Dip zu schöpfen.

Quäker

Die Marke Quaker unterscheidet sich von den anderen Milliarden-Dollar-Marken von PepsiCo. Die anderen milliardenschweren Lebensmittelmarken von PepsiCo sind allesamt Chips. Quaker hingegen verkauft eine Vielzahl von verpackten Lebensmitteln.

Quaker Oats ist die zweitälteste Marke von PepsiCo – nur hinter Pepsi Cola. Quaker Oats entstand 1991 aus dem Zusammenschluss von 4 Hafermühlen.

PepsiCo kaufte Quaker Oats im Jahr 2001 für 13,4 Milliarden US-Dollar. Der Grund für den Kauf war der Erwerb der Marke Gatorade, die Quaker Oats 1983 erworben hatte 'nicht so gesund' Frito-Lay-Snacks.

PepsiCo-Bewertung

Basierend auf unserem erwarteten bereinigten Gewinn je Aktie von 5,64 USD pro Aktie im Jahr 2020 liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis von PepsiCo bei 23 bis 24 und liegt damit etwas über dem Kurs-Gewinn-Verhältnis des S&P 500.

PepsiCo wird wahrscheinlich über dem fairen Wert gehandelt, da sein 10-jähriges durchschnittliches KGV bei etwa 19 liegt. Angesichts des Portfolios des Unternehmens an hochwertigen Marken und soliden Wachstumsaussichten erzielen Premium-Unternehmen jedoch in der Regel erstklassige Bewertungen an der Börse.

PepsiCo erzielt einen Großteil des Umsatzes mit seinen Lebensmittelmarken. Obwohl PepsiCo nach einer Limonade benannt ist, liegt der Wert mehr in seinen Frito-Lay-Produkten als in seinen Getränkeprodukten.

Wachstumsaussichten von PepsiCo

PepsiCo entwickelt sich auf fundamentaler Basis weiterhin gut. Am 28.04.2020 meldete PepsiCo die Gewinnzahlen für das erste Quartal. Der bereinigte Gewinn pro Aktie stieg um 10,3 % auf 1,07 USD, 0,04 USD über den Schätzungen. Der Umsatz stieg um 7,7 % auf 13,9 Milliarden US-Dollar, 680 Millionen US-Dollar höher als erwartet. Das organische Wachstum betrug im Quartal 7,9 %.

Alle Geschäftsbereiche und Regionen verzeichneten ein organisches Wachstum im mittleren einstelligen Bereich. Nahrungsmittel und Snacks verzeichneten ein organisches Volumenwachstum von 5,5%, während Getränke 6% zulegten. PepsiCo Beverages North America war um 6 % höher, das siebte Quartal in Folge mit Wachstum für dieses Segment. Die Auswirkungen von COVID-19 wirkten sich negativ auf die Außer-Haus-Verkäufe aus, aber die Vorratshaltung in der Vorratskammer machte dies mehr als wett.

Frito-Lay North America meldete für das letzte Quartal eine sehr solide Wachstumsrate von 7 %. Quaker Foods North America, das in den letzten Jahren für PepsiCo ein Gegenwind war, verzeichnete ebenfalls ein organisches Wachstum von 7 %. Dieses Segment profitierte von einem höheren Konsum zu Hause, da die Verbraucher im Zusammenhang mit COVID-19 zu Hause blieben. Das Unternehmen gab an, dass das organische Wachstum höher war als erwartet, da die Verbraucher Artikel vor den Bestellungen für den Aufenthalt zu Hause kauften.

PepsiCo steigerte seinen Gewinn von 2010 bis 2017 mit einer Rate von 4,2 % pro Jahr. Aufgrund der organischen Wachstumsprognose des Unternehmens haben wir unser erwartetes Wachstum des Gewinns pro Aktie von 4% bis 2025 auf 5,5% erhöht. Das Wachstum von PepsiCo in diesem Zeitraum wird aus Umsatzwachstum und Aktienrückkäufen resultieren.

Abschließende Gedanken

PepsiCo ist dank seiner soliden Dividendenrendite und der langen Geschichte von Dividendenerhöhungen ein Favorit von Dividendenwachstumsaktien. Wir betrachten PepsiCo aufgrund seiner überdurchschnittlichen Wachstumsaussichten, einer soliden Dividendenrendite von 3 % und seiner Stabilität als eine der Blue-Chip-Aktien.

PepsiCos Portfolio an hochwertigen Marken in der sich langsam verändernden Lebensmittel- und Getränkeindustrie macht das Unternehmen äußerst stabil. Aufgrund der Größe und Werbestärke von PepsiCo wird das Unternehmen sehr wahrscheinlich in Zukunft weitere Milliarden-Dollar-Marken hinzufügen.


Die 25 innovativsten Verbraucher- und Einzelhandelsmarken

Unser Ziel bei der Erstellung der CircleUp25 war es, 25 Unternehmen zu ehren, die damit beginnen, unser Leben zu verändern – Unternehmen, die Einfluss darauf haben, was wir essen, was wir tragen und was wir jeden Tag unseres Lebens nutzen. Es sind Unternehmen, die uns dazu bringen, zu entscheiden, wo und wie wir einkaufen. Sie sind die innovativsten Verbraucher- und Einzelhandelsmarken, die es gibt. Kurz gesagt, es sind innovative Unternehmen, die weit über unsere lokalen Bauernmärkte hinausgehen – sie erfinden Industrien neu. Um jeglichen Anschein von Befangenheit zu vermeiden, haben wir, wie in unserem vorherigen Post zur Ankündigung des CircleUp25 erwähnt, jedes Unternehmen, das in offizieller Funktion mit unserer Equity-Crowdfunding-Site zusammengearbeitet hat, von der Berücksichtigung ausgeschlossen.

Was haben wir also unternommen, um die 25 innovativsten Verbraucher- und Einzelhandelsunternehmen auszuwählen? Wir haben zuerst mit Experten auf diesem Gebiet gesprochen, darunter einige der besten Private-Equity-Firmen der Welt, die sich auf Verbraucher und Einzelhandel konzentrieren. Dann sprachen wir mit großen Strategen und befragten interne Innovationsteams bei den erfolgreichsten öffentlichen Verbraucher- und Einzelhandelsunternehmen. Wir haben auch mit Unternehmern, Drittanbietern von Daten und Branchenteilnehmern gesprochen. Von unserem Expertengremium haben wir über 200 Nominierungen erhalten. Dann wollten wir auch von den Verbrauchern hören. Über Facebook und Twitter (#CircleUp25) haben wir fast zweitausend Nominierungen von Verbrauchern und Fans erhalten.

Offenlegung: Über Encore Consumer Capital bin ich Investor von Zuke’s. Trotzdem steht es auf dieser Liste, weil Branchenexperten und Fans es unabhängig nominiert haben.

Hier sind die Geehrten, in keiner bestimmten Reihenfolge. Jedes Unternehmen ist auf seine Weise innovativ.

Galerie: Die 25 kreativsten Verbraucher- und Einzelhandelsmarken

Davids Tee Inc., Montreal, Quebec

    Wieso den? Um uns daran zu erinnern, warum Tee das beliebteste zubereitete Getränk der Welt ist. Und um Tradition heute noch populärer zu machen.

Die Experten sind sich einig: David's Tea gewann 2012 die Tea Blogger's Choice Awards in den Kategorien Kräutermischung und Einzelkraut.

Tieks von Gavrieli, Los Angeles, CA

  • Wieso den? Um die Ballerina mit ihren hochwertigen tragbaren und modischen Schuhen neu zu erfinden.
  • Wer war es? Kfir Gavrieli, Dikla Gavrieli, Elram Gavrieli und Dean Unatin.
  • Was sie gebaut haben: Ballerinas, die so schön landen wie sie fliegen.
  • Neu erfunden: Die Herstellung eines besseren Ballerinas erforderte eine Neuerfindung des Schuhherstellungsprozesses. Jedes Paar Tieks wird aus sorgfältig ausgewähltem Leder handgefertigt. Insgesamt dauert der Prozess 3 Tage und über 150 Schritte.

Wer hat es bemerkt? Tieks Schuhe wurden auf Oprahs O! Aufführen. Travel & Leisure preist sie als den führenden Reiseschuh an.

Warby Parker, New York, NY

  • Wieso den? Um den Markt für Designerbrillen zu verändern.
  • Wer war es? Wharton MBA-Klassenkameraden Neil Blumenthal, Andrew Hunt, David Gilboa und Jeffrey Raider
  • Was sie gebaut haben: Neben einem boomenden Online-Geschäft eröffnete Warby Parker 2012 sechs neue Showrooms.
  • Online-Optik: Vor der Markteinführung von Warby Parker wurde geschätzt, dass weniger als 1 % der Brillen online verkauft wurden. Warby Parker brachte die Vorteile des Einkaufserlebnisses im Geschäft ins Internet und in die Wohnung der Kunden, indem sie es den Kunden ermöglichte, Brillen vor dem Kauf anzuprobieren.

Rufe einen Freund an: 50 % der Besucher der Website des Unternehmens haben von einem Freund von Warby Parker gehört. Bei Verbrauchern gibt es nur wenige bessere Erfolgsmaßstäbe als Empfehlungen.

Zurück zu den Wurzeln, Berkeley, CA

  • Wieso den? Für ihren revolutionären Ansatz für nachhaltige Produkte, die zu Hause angebaut werden.
  • Wer war es? Alejandro Velez und Nikhil Arora während ihres letzten Semesters an der UC Berkeley im Jahr 2009.
  • Was sie gebaut haben: Back to the Roots-Pilzsets werden landesweit in über 1.200 Einzelhändlern verkauft. Im Jahr 2012 begann das Unternehmen, The Aqua Farm anzubieten, ein selbstreinigendes Aquarium, in dem auch Pflanzen angebaut werden.
  • Nach Zahlen: Im Jahr 2011 half Back to the Roots den Verbrauchern, 250.000 Pfund zu wachsen. von frischen Champignons.

Wer hat es bemerkt? 2010 wurden die Gründer zu den Top 25 Social Entrepreneurs der BusinessWeek gekürt. 2012 erhielt das Unternehmen die begehrteste Auszeichnung der Branche als sofi TM Gold Winner. Es wurde auch von GreenDeals zu einem der Top 10 Green Company gewählt.

Beyond Meat, Inc., Manhattan Beach, CA

  • Wieso den? Zur Entwicklung des ersten pflanzlichen Proteins, das wie Fleisch aussieht, sich anfühlt, schmeckt und wirkt.
  • Wer war es? Gründer Ethan Brown, inspiriert von der Milchfarm seines Vaters, hat sich auf saubere Energie konzentriert und gleichzeitig intensiv mit Lebensmittelwissenschaftlern zusammengearbeitet, um seine Produkte zu entwickeln.
  • Was sie gebaut haben: Gegründet im Jahr 2009, wurde das erste Produkt von Beyond Meat, Chicken-Free Strips, im Jahr 2012 auf dem Whole Foods Market eingeführt. Das Unternehmen bietet heute eine Vielzahl von Produkten an, die landesweit vertrieben werden. Vor kurzem sind sie auch eine Partnerschaft mit dem Tropical Smoothie Café eingegangen.
  • Groß denken: Mit einem qualitativ hochwertigen Produkt ist Beyond Meat in der Lage, über die Märkte für vegetarische und gesunde Lebensmittel hinaus zu expandieren, auf denen traditionell gefälschte Fleischprodukte auf den Markt kommen. Die Gründer drängen darauf, dass die Produkte weltweit in Metzgerkisten verkauft werden.

Spritzer machen: Beyond Meat wurde zu einem von CNN Tech ernannt 10 Startups, die Sie sich ansehen sollten, war 2012 Finalist für den INDEX Design to Improve Life Award und war 2012 Rookie of the Year des VegNews Magazine

Boa Technology Inc., Denver, CO

  • Wieso den? Zum Erstellen des Boa Closure Systems.
  • Wer war es? Gründer Gary Hammerslag hat ihn nach einem Winter in Colorado den Unzulänglichkeiten traditioneller Schnürsenkel an Snowboardstiefeln und Hockeyschlittschuhen ausgesetzt.
  • Was sie gebaut haben: Weltweit gibt es schätzungsweise 25 Millionen Boa-betriebene Produkte aus den Bereichen Sport, Medizin und Beruf.
  • Füße zuerst: Boa erweiterte seine Anwendungen Ende der 2000er Jahre über Schuhe hinaus und wird heute in Produkten wie medizinischen Zahnspangen und Hochleistungshandschuhen eingesetzt.
  • Der Fuß des Athleten: Über 70 Tour de France-Fahrer haben Boa-Produkte getragen. Der renommierte Ausdauersportler Dean Karnazes absolvierte 50 Marathons in 50 Tagen nur mit Boa. Das Boa Snowboard Team bietet einige der jüngsten Stars des Sports, die das Boa Closure System rocken.

Chobani, Inc., New Berlin, NY

  • Wieso den? Zur Herstellung von wohlschmeckendem, hochwertigem Naturjoghurt.
  • Wer war es? Käser Hamdi Ulukaya folgt seinem Instinkt, nachdem er über eine Anzeige für eine kürzlich geschlossene Joghurtfabrik gestolpert ist.
  • Was sie gebaut haben: In fünf Jahren verwandelte Ulukaya ein Darlehen der Small Business Association in Höhe von 1 Million US-Dollar in ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 1 Milliarde US-Dollar.
  • Oben: Chobani ist Amerikas Nr. 1 bei griechischem Joghurt und kontrolliert 47 % des US-Marktes für griechisches Joghurt mit mehr als dem doppelten Marktanteil der Marke Nummer 2.

Auszeichnungen im Überfluss: Chobani gewann 2012 den National Entrepreneurial Success of the Year Award der U.S. Small Business Administration und den 2012 North America Innovation in Leadership Award der Rabobank. Ulukaya war 2009 Forbes 40 Under 40 Honoree und wurde kürzlich von Ernst & Young zum World Entrepreneur des Jahres 2013 ernannt.

Dollar Shave Club Inc., Santa Monica, CA

  • Wieso den? Sparen Sie Zeit und Geld mit ihren abonnementbasierten Rasierern und Badprodukten.
  • Wer war es? Mark Levine und Michael Dubin, frustriert über die bestehenden Möglichkeiten.
  • Was sie gebaut haben: Eine Basis von über 200.000 zahlenden Kunden, die ein Jahr nach der Einführung einen Umsatz von mehr als 10 Millionen US-Dollar erzielen sollten.
  • Was kommt als nächstes? Erweiterung um zusätzliche Pflegeprodukte für Männer. Abgesehen von Rasierern bietet Dollar Shave Club derzeit Rasierbutter und Feuchttücher an.

Mutige Werbetreibende: 12.000 Menschen haben sich Berichten zufolge innerhalb von 48 Stunden nach der Veröffentlichung von „Our Blades Are F***ing Great“ auf YouTube für den Dienst angemeldet. Das Video wurde über 10 Millionen Mal angesehen und gewonnen Beste Out-of-Nowhere-Videokampagne bei den AdAge Viral Video Awards 2012.

KeVita® Inc., Ventura, CA

  • Wieso den? Zur Versorgung gesundheitsbewusster Verbraucher mit einem leckeren, vitalisierenden, probiotischen Getränk.
  • Wer war es? Bill Moses und Chakra Earthsong Levy
  • Was sie gebaut haben: KeVitas biologische, gentechnikfreie, glutenfreie, vegane probiotische Sprudelgetränke sind in mehr als 3.500 Geschäften landesweit erhältlich.
  • Probiotischer Punsch: Jede der zehn Geschmacksrichtungen des Unternehmens enthält mehr Probiotika als Kombucha oder Joghurt.
  • Nur der Anfang: Ende 2012 war KeVita auf dem besten Weg, seinen Umsatz im Jahresvergleich um 100 % zu steigern, einschließlich 35 % im Vergleich zum Vorjahr.

KIND LLC, New York, NY

  • Wieso den? Für ihre ganz natürlichen, ganzen Nuss- und Fruchtriegel aus Zutaten, die Sie sehen können und aussprechen.
  • Wer war es? Der Social Entrepreneur Daniel Lubetzky war einer der 25 Responsibility Pioneers des TIME Magazine 2009 und wurde von der BusinessWeek zu einem der vielversprechendsten Social Entrepreneurs gewählt.
  • Was sie gebaut haben: Der Einzelhandelsvertrieb von Kind ist von 1.000 Türen im Jahr 2004 auf 80.000 Türen im Jahr 2013 gewachsen.
  • Verpackung perfektionieren: Die durchsichtige Verpackung von Kind, die ganze, natürliche Inhaltsstoffe freilegte, trug dazu bei, die Branche zu revolutionieren, als es 2004 zum ersten Mal in den Regalen erschien.

Ausgezeichnet: KIND hat zahlreiche renommierte Auszeichnungen von Experten in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und soziale Verantwortung gewonnen.

Krave Pure Foods, Inc., Sonoma, CA

  • Wieso den? Um Beef Jerky gut zu machen. Schließlich. Wirklich gut.
  • Wer war es? Jonathan Sebastiani, einer aus einer langen Reihe von Winzern, beim Training für einen Marathon.
  • Was sie gebaut haben: Krave begann als Businessplan für einen von Sebastianis MBA-Kursen. Heute wird Krave in mehr als 6.000 Einzelhandelsgeschäften im ganzen Land verkauft.

Was kommt als nächstes? Im Jahr 2012 prognostizierte Sebastiani einen Umsatz von über 10 Millionen US-Dollar im Jahr 2013. Er berichtete auch, dass das Unternehmen mit anderen Produkten experimentiert.

Philz Coffee Inc., San Francisco, CA

  • Wieso den? Dafür, dass er der originale Ein-Tassen-Brauer ist.
  • Wer war es? Phil Jaber experimentierte 25 Jahre lang mit Kaffeemischungen, bevor er in seinem Lebensmittelladen um die Ecke Einzelportionskaffee anbot.
  • Was sie gebaut haben: Nach dem Erfolg des ursprünglichen Standorts (Phil hörte auf, Lebensmittel zu verkaufen, um sich auf Kaffee zu konzentrieren), expandierte Philz schnell und betreibt heute 13 Geschäfte in der San Francisco Bay Area.
  • Was kommt als nächstes? Philz’s sicherte sich kürzlich eine achtstellige Investition von Summit Partners, um die Expansion außerhalb der Bay Area voranzutreiben.
  • Auf Not Seeking Space: Phils Sohn Jacob, der CEO des Unternehmens, berichtet, dass er sich bei der Suche nach Flächen für Einzelhandelsgeschäfte nie an Vermieter gewandt hat. Alle kommen zu ihm.
  • Von Facebook angefreundet: 2011 wurde Philz eingeladen, ein Outlet auf dem Firmencampus von Facebook zu eröffnen. Die Bohnen von Philz werden in Whole Foods vorgestellt und an die Kantinen von Google verteilt.
  • Wieso den? Zum Reinigen von mikrowellengeeignetem Popcorn, innen und außen.
  • Wer war es? Coulter und Kristy Lewis auf der Suche nach einer besseren Alternative für ihren Sohn Quinn.
  • Was sie gebaut haben: Quinn's begann von außen mit der Entwicklung eines Beutels, der fettdicht, kompostierbar und frei von chemischen Beschichtungen war. Dann füllten sie sie mit besser schmeckendem, mikrowellengeeignetem Popcorn.
  • Wer hat es bemerkt? Das Prevention Magazine hat Quinn gerade in seine 100 Cleanest Packaged Foods Awards aufgenommen, und das Popcorn war eines der beliebtesten Lebensmittel- und Getränkeprodukte von Natural Food Merchandiser 2012.

Überall auftauchen: Quinn Popcorn bietet 7 Geschmacksrichtungen und wird landesweit in Hunderten von Geschäften verkauft.

Kensington & Sons, LLC, New York, NY

  • Wieso den? Für die Herstellung besser schmeckender, besser für Sie, Gewürze.
  • Wer war es? Mark Ramadan und Scott Norton, zunächst aus ihrem Wohnheimzimmer bei Brown.
  • Was sie gebaut haben: Sir Kensington's bietet jetzt zwei Arten von Ketchup und Mayonnaise an, die aus natürlichen Zutaten hergestellt werden und über 1000 Einzelhandelsgeschäfte im ganzen Land verteilt sind.
  • sofi TM 's Wahl: Kensington & Sons war 2013 Finalist in der Kategorie „Outstanding Shelf-Stable Foodservice Product“ von sofi TM .

Forbes-Feinschmecker: Ramadan und Norton wurden in „Forbes 30 under 30: Food and Wine“ ausgezeichnet.

Breakthrough Products, Inc., Denver, CO

  • Wieso den? Um zu heilen, was uns schmerzt.
  • Wer war es? Jordan Eisenberg, der bereits zwei weitere Unternehmen gegründet und verkauft und eine lebensrettende Medizinprodukt-Erfindung lizenziert hat.
  • Was sie gebaut haben: Die Einweg-Pulverpackungen von UrgentRX werden in mehr als 2.500 Geschäften im ganzen Land verkauft. Das Unternehmen plant, seine Einzelhandelspräsenz bis Ende des Jahres auf 20.000 bis 25.000 Standorte zu erweitern.
  • Wörtlicher Lebensretter: Innerhalb weniger Tage nach seiner Markteinführung wurde das Produkt dafür ausgezeichnet, dass es im Skigebiet Vail das Leben eines Herzinfarktopfers rettet

Jenseits der Erkältung: Ursprünglich für Herzinfarktopfer entwickelt, bieten die schnell wirkenden UrgentRX-Pulver Linderung bei sechs Beschwerden, darunter Kopfschmerzen, Schmerzen, Allergien, Sodbrennen und Magenverstimmung.

Abe's Market, Co., Chicago, IL

  • Wieso den? Für das Angebot des Online-Marktplatzes natürliche, biologische und umweltfreundliche Produkte. Und für die Bereitstellung von Geschichten, die die Menschen, die Produkte herstellen, mit ihren Verbrauchern verbinden.
  • Wer war es? Freunde und Naturprodukt-Enthusiasten Richard Demb und Jon Polin. Demb war Investmentbanker, bevor er Dale and Thomas Popcorn (Popcorn Indiana) gründete. Polin ist ein erfahrener Markenmanager, der Kampagnen für Capital One und Clorox durchführte.
  • Was sie gebaut haben: Eine Online-Plattform, die mehr Produkte und Marken anbietet als traditionelle stationäre Einzelhändler. Derzeit verkauft Abe's über 11.000 Produkte im Auftrag von mehr als 1.000 Anbietern.

Aktive Erweiterung: Neben der Erweiterung seines Online-Inventars hat Abe kürzlich Abe's Services eingeführt, die Kunden mit Sitz in Chicago die Möglichkeit gibt, die besten Dienstleistungen der Stadt für gesundes Leben zu entdecken und zu buchen.

Curves International, Waco, TX

  • Wieso den? Damit Fitness Spaß macht.
  • Wer war es? Gary und Diane Heavin
  • Was sie gebaut haben: Das größte Franchise-Fitnesscenter der Welt im Guinness-Buch der Rekorde. Es hat Standorte in mehr als 90 Ländern.
  • 30 Minuten reichen aus: Millionen Mitglieder weltweit.
  • Im Jahr 2011 führte Curves die CNBC-Liste der 10 Ideen an, die 100 Millionen US-Dollar einbrachten.

Fettes Franchise: Das Guinness-Buch der Rekorde listet Curves als das größte Fitness-Center-Franchise der Welt auf. Das Unternehmen hat zahlreiche andere Franchise-Listen angeführt, darunter das Entrepreneur Magazine und Franchise 500 sowie die American Association of Franchisees and Dealers.

Streut Cupcakes, Beverly Hills, CA.

  • Wieso den? Für den Cupcake-Wahnsinn.
  • Wer war es? Die Investmentbankerin wurde zur Konditorin Candace Nelson.
  • Was sie gebaut haben: Sprinkles hat 12 Standorte in den USA, betreibt den weltweit ersten Cupcake-Truck und verkauft Cupcake-Mischungen bei Williams-Sonoma.
  • Wüstenherrschaft: Sprinkle hat sich 2012 über Cupcakes hinaus entwickelt, als es Sprinkles' Ice Cream Outlets eröffnete. Darüber hinaus hat das Unternehmen Standorte in London, Tokio und Kuwait eröffnet.

KONG Co., Golden, CO

  • Wieso den? Denn es ist nicht nur ein Spielzeug, es ist ein KONG.
  • Wer war es? Joe Markham erfand den Kong in den 1970er Jahren, da er dachte, sein Hund brauche eine Alternative zum Kauen von Steinen. John Nelson und Joe haben seitdem geholfen, das Unternehmen zu einem Kraftpaket für Haustiere zu machen.
  • Was sie gebaut haben: Ein Unternehmen, das weltweit mehr als 50 Millionen Haustierspielzeug verkauft hat

International werden: KONG beschäftigt über 200 Mitarbeiter in Niederlassungen auf der ganzen Welt und verfügt über 360 verkaufte Produkte in 66 Ländern.

EVOL Foods, Boulder, CO

  • Wieso den? Für bessere Burritos (und vieles mehr).
  • Wer war es? Brendan Synnott und Tom Spier von Bear Naked Granola in Zusammenarbeit mit Phil Anson.
  • Was sie gebaut haben: EVOL hat gerade einen Vertrag mit Target unterzeichnet, um ihre Produkte an 1.600 Standorten zu vertreiben. EVOL-Produkte sind jetzt in mehr als 10.000 Geschäften im ganzen Land erhältlich.
  • "Inc'd": EVOL Foods war eines der 5.000 am schnellsten wachsenden Unternehmen von Inc., der Top 100 Lebensmittel- und Getränkeunternehmen und der Top 100 Colorado-Unternehmen im Jahr 2012.

Gefrierschrank zuerst: Im Januar 2013 wurde EVOL die am schnellsten wachsende Marke in der Kategorie der Tiefkühlfleisch-Vorspeisen

Zukes Leckereien, Durango, CO.

  • Wieso den? Für gesunde Jagdhunde und Chipper-Katzen.
  • Wer war es? Patrick Meiering, als er erkannte, dass Haustiere gesunde, natürliche Leckerbissen genauso wie Menschen brauchen.
  • Was sie gebaut haben: Es begann mit dem allerersten Energieriegel für Hunde. Zuke's bietet jetzt ein umfangreiches Sortiment an gesunden Leckerbissen für Haustiere.
  • Vorne raus:Heimtierfutterindustrie berichtet, dass der Absatz von Bio-Heimtiernahrung schneller wächst als der Absatz von Bio-Lebensmitteln für Menschen. Verpackte Fakten geht davon aus, dass die US-Industrie für Nahrungsergänzungsmittel für Haustiere bis 2015 einen Wert von 2 Milliarden US-Dollar haben wird.

Grün werden: Die gesamte knusprige Leckerbissen-Linie von Zuke wird in einer Produktionsanlage hergestellt, die zu 100 % mit Windenergie betrieben wird. Die Linie ist umweltfreundlich verpackt und die Büros des Unternehmens werden zu 100 % mit Ökostrom betrieben

CytoSport (Muskelmilch), Benicia, CA.

  • Wieso den? Weil Sie uns aufpumpen wollen. Und Sporternährung wieder cool zu machen.
  • Wer war es? Vater-Sohn-Team, Greg und Mike Pickett.
  • Was sie gebaut haben: Der Gewinner des Small Company of the Year Award des 16. jährlichen Getränkeforums stellt mittlerweile eine Vielzahl von sportorientierten Ernährungsprodukten sowie das trinkfertige Proteinpräparat Muscle Milk her.

Überwindung der Konkurrenz: Der geschätzte Umsatz mit Muskelmilchprodukten hat in den letzten Jahren 200 Millionen US-Dollar pro Jahr überschritten, mehr als das 7-fache des Umsatzes von PepsiCos Gatorade Recovery.

Drybar Holdings LLC, Los Angeles, Kalifornien

  • Wieso den? Denn seien wir ehrlich, es ist unmöglich, den Look, den Sie gerade aus dem Salon gelaufen sind, zu Hause nachzubilden.
  • Wer war es? Alli Webb – Mutter, professionelle Stylistin und ehemalige PR-Spezialistin.
  • Was sie gebaut haben: Mehr als 20 Millionen US-Dollar Umsatz mit mehr als 20 Salons in 6 Staaten.
  • Mächtigere Ränder: Die Filialen von Drybar machen Berichten zufolge 15% - 35% gegenüber 11% für reguläre Salons netto.
  • Aufheizen: Der Umsatz stieg von 2010 bis 2012 um mehr als das Zwölffache, als er 19 Millionen US-Dollar erreichte. Sie hoffen, dass die Einnahmen 2013 doppelt so hoch sein werden.

Sie ist die Nummer 1 (und dann einige) Drybar servierte vor kurzem seinen 1.111.111. Föhn.

Suja Juice, San Diego, CA

  • Wieso den? Denn nicht alle Säfte sind gleich.
  • Wer war es? Eric Ethans und Annie Lawless wurden von ihrer Leidenschaft angetrieben, Menschen dabei zu helfen, ihr Leben durch Ernährung zu verändern.
  • Mehr als der Arzt verordnet hat: Die Rohsaftmischungen von Suja werden von Hand kaltgepresst. Jede Flasche enthält satte 2-3 Pfund Obst und Gemüse.

Ein Jahr Wunder: In weniger als einem Jahr hat sich Suja von einem Hausliefergeschäft zu einem Vertrieb in 11 der 11 nationalen Regionen von Whole Foods entwickelt.

Sahale Snacks, Inc., Tukwila, WA

  • Wieso den? Denn Snacken unterwegs war noch nie besser.
  • Wer war es? Edmond Sanctis und Josh Schroete, langjährige Freunde und ehemalige Medienexperten, die den Plan beim Aufstieg auf den Mount Rainier ausheckten.
  • Dauerhaftes Essen:Im Jahr 2006 war Sahale Snacks der meistverkaufte natürliche Trail-Mix in den USA, ein Ranking, das es bis heute hält.
  • Salzige Empfindungen: Sahales Granatapfel-Pistazien wurden gerade zum Gewinner des Most Innovative New Product Award der Sweet & Snacks Expo in der Kategorie Salty Snacks gekrönt.

Nationale Nüsse: Die Produkte von Sahale sind landesweit in Tausenden von Verkaufsstellen erhältlich. Die Einzelhändler reichen von Naturkost- und Freizeitgeschäften bis hin zu Cafés, Wein- und Geschenkartikelläden, Fitnessclubs und Spas.

CircleUp25 Fans Choice Award : Es gab einige wenige ausgewählte Unternehmen, die sich eindeutig dadurch auszeichneten, dass sie online erstaunliche Unterstützung erhielten. Dies sind auch Unternehmen, mit denen wir hier bei CircleUp derzeit keine formelle Beziehung haben.

Tiesta-Tee---Fans lieben die natürlichen, losen Teemischungen und den einzigartigen Verkaufsansatz dieses Unternehmens. Die Teemischungen von Tiesta sind nach ihrer Wirkung auf den Verbraucher kategorisiert (z. B. Energizer, Relaxer und Immunity), und das Geschmacksprofil jeder Mischung ist auf der Verpackung aufgedruckt, wodurch ihre Mischungen für Kenner und Neulinge gleichermaßen zugänglich sind.

Böhmische Gitarren---Inspiriert durch den Einfallsreichtum der Musiker in ihrer Heimatstadt Johannesburg, Südafrika, begannen die Brüder Adam und Shaun Lee im Jahr 2012 mit der Herstellung von E-Gitarren aus wiederverwendeten Ölkanistern. Bohemian Guitars ist eine kostengünstigere und einzigartige Alternative zu traditionellen Gitarren Marken- und Vintage-Styles auf der Website des Unternehmens.

J&D-Unternehmen--- Machen Sie alles mit Speckgeschmack. Genau das wollten Justin Esch und Dave Lefkow bei der Gründung von J&D Enterprises im Jahr 2007. Obwohl sie mit dem Erfolg von Produkten wie Bacon Salt, Baconnaise, Bacon Lip Balm, Bacon Popcorn und Bacon Lip Balm diesem Thema weitgehend treu geblieben sind haben sich auch auf andere Geschmackslinien ausgedehnt, darunter Sriracha Popcorn und Ketchup Salt.

Dent Kaupinsel LLC---John Gallagers Einweg-All-in-One-Zahnbürste wurde basierend auf seiner Erfahrung als Militärmediziner entwickelt. Ursprünglich für Menschen mit eingeschränktem Gebrauch von Armen und Händen gedacht, bietet die Dent-Chew Brush eine umfassende Mundhygienelösung mit dem Potenzial, Menschen auf der ganzen Welt zu profitieren, die nur begrenzten Zugang zu herkömmlichen Hygienemethoden haben.

Eddie Borgo---Eddie Borgo begann damit, einzigartige Schmuckstücke für Stylisten wie Tabitha Simmons, Camilla Nickerson und Patti Wilson zu kreieren. 2008 wurde er gebeten, Schmuck für eine Show von Phillip Lim zu kreieren, woraufhin er seine gleichnamige Kollektion auf den Markt brachte. Seine erste Kollektion von Kostümen, Rock'n'Roll und New York inspiriertem Schmuck war zuerst bei Bergdorf Goodman, Colette in Paris, Harrod's und Lane Crawford in Hongkong erhältlich. Heute wird die Kollektion bei über 100 Händlern weltweit verkauft. Borgos Designs brachten ihm den CFDA Swarvoski Award 2011 für Innovation im Zubehördesign sowie Mitempfänger des ersten CFDA/Vogue Tiffany & Co. Entwicklungsstipendiums ein.

Herzlichen Glückwunsch an alle Unternehmen, die sich einen Platz bei der Eröffnung verdient haben CircleUp25. Und vielen Dank an alle Branchenexperten und Fans für die Abstimmung – die Resonanz auf unsere Bemühungen, Innovationen im Verbraucherbereich zu feiern, war erstaunlich. Es gibt so viele unglaublich innovative Verbraucher- und Einzelhandelsunternehmen und wir freuen uns darauf, sie in Disrupting Finance zu feiern.


Das Unternehmen wurde 1992 von den Unternehmern Mel Ziegler, Patricia Ziegler und Bill Rosenzweig gegründet. Die Zieglers sind auch dafür bekannt, dass sie Banana Republic und ZoZa.com mitbegründet haben. [3] 1994 verkauften sie das Unternehmen an Ron Rubin, unter dem sich The Republic of Tea zu einer national anerkannten Marke entwickelt hat. [4] Rubins Sohn Todd Rubin trat 2007 in das Unternehmen ein [5] und trat 2015 die Nachfolge seines Vaters als Präsident an. Ron Rubin ist derzeit Executive Chairman und Minister of Tea von The Republic of Tea. [6] Die Republik Tee bezeichnet ihre Angestellten als „Minister“, ihre Kunden als „Bürger“ und ihre Einzelhandelsgeschäfte als „Botschaften“. [7]

Die Produkte von Republic of Tea werden über Fachhändler wie Whole Foods Market und Williams Sonoma vertrieben. Sie beabsichtigen nicht, auf Massenmarkteinzelhändler wie Costco und Walmart zu expandieren. Das Unternehmen ist stolz darauf, ein langsames, aber stetiges Wachstum aufrechtzuerhalten und ohne Schulden zu arbeiten. [2] [4]

Das Unternehmen unterstützt eine nachhaltige Landwirtschaft. Sie bezieht mehrere ihrer Tees aus biologisch-dynamischen Betrieben, einer dem Ökolandbau ähnlichen alternativen Landwirtschaft, die Bodenfruchtbarkeit, Pflanzenwachstum und Viehhaltung als ökologisch zusammenhängende Aufgaben behandelt. [8] Es produziert auch Sonoma-Tees, die aus getrockneten Traubenschalen hergestellt werden, die sonst verschwendet würden. [9]

Sowohl Ron als auch Todd Rubin haben erklärt, dass sie trotz einer potenziellen Bewertung von bis zu 125 Millionen US-Dollar nicht daran interessiert sind, The Republic of Tea zu verkaufen. Ron Rubin sagt, er habe immer gehofft, dass sein Unternehmen in Familienbesitz und privat bleiben würde. [4]


Null zu eins

Ursprünglich aus Assam, Manishs Vater zog mit seiner Familie nach Kolkata, als der Terrorismus im Staat seinen Höhepunkt erreichte. Er startete zunächst ein Hardware-Unternehmen, gründete aber bald ein 150 Quadratfuß Teeladen in Kolkata's Lal Bazar im Jahr 1994. Es verkaufte lose Blatttees und mehrere Markentees, darunter Tetley und Lipton.

Er kündigte seinen Job beim Railway Sports Promotion Board und begann in Vollzeit am Aufbau der Marke zu arbeiten. „Das Familienunternehmen wuchs nicht, weil es an Innovation und Erfindungsmangel mangelte“, erzählt er SMB-Geschichte.

Im Jahr 2016 gründete Manish Tearaja und startete es mit einem Darlehen von Rs 10 lakh von seinen Schwiegereltern. Er erinnert sich, dass er der war erster Teeverkäufer bei Amazon aus Kolkata, und sagt: „Angefangen mit 10 Bestellungen im Monat, wir takten jetzt 4.000 Online-Bestellungen pro Monat.”

Manishs Frau, Poonam Jaina, 32, trat dem Gründungsteam bei und fungiert als Design Thinker, Innovation und Schöpfer neuer Ideen.

Manish und Poonam Jain, Gründer von Tearaja | Quelle: Tearaja

Tearaja begann zunächst mit Single Estate Tees und hat sich nun auch an aromatisierte und ayurvedische Sorten gewagt. Es hat ein Team von 20 Mitarbeiter verantwortlich für Teeverkostung, Qualitätsprüfung und Verpackung und lagert seine Technik- und Marketingteams aus.