Traditionelle Rezepte

Amerikas 50 beste mexikanische Restaurants

Amerikas 50 beste mexikanische Restaurants

Nach einem April 2015 Bericht von IBISWorld, die mexikanische Restaurantindustrie in Amerika (einschließlich Tex-Mex) bringt jährlich mehr als 38 Milliarden US-Dollar ein, was die Liebesaffäre dieser Nation mit Tortillas und Bohnen widerspiegelt. Unser Ranking der besten Orte in Amerika für mexikanisches Essen 2016 zielt darauf ab, Ihnen die Crema de la Crema dieser Kategorie zu bieten.

Es ist noch nicht lange her, dass "mexikanische" Küche in den Vereinigten Staaten hauptsächlich durch gehäufte Reis- und Bohnenplatten zusammen mit mit geschmolzenem Käse bedeckten Enchiladas vertreten war, mit vielleicht ein paar Hartschalen-Tacos als Beilage. Seitdem sind wir weit gekommen. Heutzutage erkennen die meisten Leute, dass Gerichte wie Burritos, Chimichangas und Quesadillas mehr Tex-Mex als echte Mexikaner sind – nicht, dass an Tex-Mex etwas nicht stimmt – und dass es eine ganze Welt voller schmackhafter (und nicht kitschig) Möglichkeiten zu erkunden. Auch in Mexiko sind Hartschalen-Tacos rar; Softshell-Tacos in gedämpften oder leicht gegrillten Tortillas sind viel mehr die Norm. Und diese Tacos werden normalerweise mit Limettenspalten, Zwiebeln, Koriander und manchmal frischem Weißkäse garniert, nicht mit zerkleinertem Salat und zerkleinertem Cheddar.

Zum Glück ist die Küche fast jeder Region Mexikos heute in der amerikanischen kulinarischen Landschaft gut vertreten. Dass unsere Wertschätzung für die vielfältige regionale Küche Mexikos weit fortgeschritten ist, beweist beispielsweise das stets vollgepackte Oyamel des spanischen Küchenchefs José Andrés in der Hauptstadt unseres Landes. Von Oaxaca inspirierte Gerichte wie Hühnchen in reichhaltiger Mole-Sauce und mit Huitlacoche gefüllte Quesadillas (der Maispilz, der manchmal Mexikos Trüffel genannt wird), der in den USA einst schwer zu finden war, gelten zunehmend als Mainstream.

Um unsere Liste der 50 besten mexikanischen Restaurants in Amerika 2016 zusammenzustellen, haben wir uns zuerst angesehen Liste vom letzten Jahr, das die Ergebnisse von Umfragen analysierte, die wir an einige der führenden kulinarischen Autoritäten, Schriftsteller und Kritiker Amerikas verschickten. Best-of-Listen sowohl in Print als auch online ergänzten diese Ergebnisse, und nach Abrundung der Auswahl mit unseren persönlichen Favoriten haben wir die Auswahl nach redaktionellem Ermessen gereiht. Die Restaurants, die wir anbieten, sind hauptsächlich auf authentische mexikanische Küche spezialisiert, mit wenig oder gar keinem Tex-Mex auf der Speisekarte (es gibt einige Ausnahmen). Viele unserer Favoriten aus dem Jahr 2015 tauchten wieder auf der Liste auf, aber neue Veranstaltungsorte sind Cala in San Francisco und Carnitas Uruapan in Chicago. Eines der von uns ausgewählten neuen Restaurants hat dieses Jahr sogar den ersten Platz belegt.

Genießen Sie unsere Rangliste der 50 besten Plätze in Amerika für Mexiko im Jahr 2016, und wenn einer in Ihrer Nähe ist, können Sie am Ende dieser Liste sogar Tacos bestellen.

Zusätzliche Berichterstattung von Dan Myers und Colman Andrews.


Amerikas 50 beste mexikanische Restaurants

21. Mai 2014— -- Von einem High-End-Restaurant in Chicago, das sich auf Ribeye Carne Asada spezialisiert hat, bis hin zu einer bescheidenen Taqueria in Mountain View, Kalifornien, die einige der besten Carnitas serviert, die Sie jemals finden werden, Amerika hat keinen Mangel an großartigen Mexikaner Gaststätten. Wir haben die Skala von super-gehoben bis hin zu billig und schnörkellos zusammengestellt und haben die 50 besten in Amerika zusammengestellt.

Es ist noch nicht lange her, als "mexikanisches" Essen in den USA am besten durch eine gehäufte Platte mit Reis und Bohnenmus zusammen mit gloopischen Enchiladas mit geschmolzenem Käse und vielleicht ein paar Hartschalen-Tacos an der Seite repräsentiert wurde. Aber seitdem haben wir einen langen Weg zurückgelegt: Heute erkennen die meisten Menschen, dass das Standardmenü mit Burritos, Chimichangas, Quesadillas und dergleichen mehr Tex-Mex als authentischer Mexikaner ist, und dass es, wenn man südlich der Grenze geht, es gibt eine ganze Welt voller schmackhafter (und nicht kitschiger) Möglichkeiten, die es zu entdecken gilt.

Zum Glück ist die Küche fast jeder Region Mexikos heute in der amerikanischen kulinarischen Landschaft gut vertreten. Dass unsere Wertschätzung für die vielfältige regionale Küche Mexikos weit fortgeschritten ist, beweist zum Beispiel der stets vollgepackte Oyamel von Küchenchef José Andrés. Von Oaxaca inspirierte Gerichte wie Hühnchen in reichhaltiger Molesauce und Quesadillas gefüllt mit huitlacoche, die in den USA einst schwer zu finden waren, gelten zunehmend als Mainstream. Und obwohl Authentizität geschätzt wird, haben einige der angesehensten Köche des Landes, wie der ehemalige Konditor Alex Stupak und der in Oklahoma geborene Rick Bayless, ihre Aufmerksamkeit und Kreativität auch der mexikanischen Küche zugewandt, die zu einer Art Küche geworden ist Celebre.

Um unser Ranking der 50 besten mexikanischen Restaurants Amerikas zusammenzustellen, haben wir die Ergebnisse von Umfragen analysiert, die wir an einige der führenden kulinarischen Autoritäten, Schriftsteller und Kritiker Amerikas gesendet haben, um unsere Rangliste der 50 besten Restaurants in Amerika und der 101 besten Restaurants zu erstellen in Amerika. Diese haben wir sowohl in Print als auch online um Best-of-Listen ergänzt und mit unseren persönlichen Favoriten aus dem ganzen Land abgerundet. Wir haben auch darauf geachtet, Restaurants aufzunehmen, die sich auf authentische mexikanische Küche spezialisiert haben, während einige Tex-Mex-Klassiker auf der Speisekarte akzeptabel sind, wenn sie wirklich gut gemacht sind. Der Schwerpunkt muss auf echter mexikanischer Küche liegen.

Kommen Sie also mit uns auf eine Reise durch Mexikos kulinarisches Erbe, durch mexikanische Restaurants an so unerwarteten Orten wie Tigard, Oregon und Memphis, Tennessee. Eine Warnung jedoch: Wenn Sie bei Nummer 1 ankommen, werden Sie verhungern.

50) Nuestra Cocina, Portland, Erz.

Ehemann-und-Ehefrau-Köche Benjamin Gonzales und Shannon Dooley-Gonzales haben zusammengearbeitet ein Restaurant mit mexikanischer Küche im Bauernstil in einer weniger erwarteten Ecke der USA, Südost-Portland. Die Aromen reichen von der Küche von Zacatecas im Norden Zentralmexikos bis zu der von Vera Cruz an der Ostküste und Tampico im Norden. Zu den typischen Gerichten gehören die mit Tamarinde marinierten gegrillten mexikanischen Garnelen, Tacos de Puerco, Sopes de Chorizo, Cochinita Pibil und Puntitas de Res en Chili Chipotle, sautierte Rinderspitzen mit Chipotle, Chayote-Kürbis und gebratene Bohnen.

49) Javiers, Dallas

In dem Land, in dem Tex-Mex König ist, Javiers im Highland Park serviert authentische Mexikaner und konzentriert sich auf die gehobene Küche von Mexiko-Stadt. An den Wänden hängt Wild, damit Sie nicht vergessen, dass Sie sich noch in Texas befinden. Javier's ist nicht unbedingt der Liebling der Kritiker, aber es ist die erste Wahl für Einheimische, wenn sie die auffällige Szene im nahe gelegenen Mi Cocina satt haben – und eine, die viele andere mexikanische Emporkömmlinge seit ihrer Eröffnung vor mehr als 30 Jahren überdauert hat.

Dan Myers ist der Eat/Dine-Redakteur bei The Daily Meal. Folge ihm auf Twitter @sirmyers . Zusätzliche Berichterstattung von Kristen Oliveri und Arthur Bovino.


Amerikas 50 beste mexikanische Restaurants

21. Mai 2014— -- Von einem High-End-Restaurant in Chicago, das auf Ribeye Carne Asada spezialisiert ist, bis hin zu einer bescheidenen Taqueria in Mountain View, Kalifornien, die einige der besten Carnitas serviert, die Sie jemals finden werden, Amerika hat keinen Mangel an großartigen Mexikaner Gaststätten. Wir haben die 50 besten in Amerika zusammengestellt, von super-gehoben bis hin zu preiswert und ohne Schnickschnack.

Es ist noch nicht lange her, als "mexikanisches" Essen in den USA am besten durch eine gehäufte Platte mit Reis und Bohnenmus zusammen mit gloopischen Enchiladas mit geschmolzenem Käse und vielleicht ein paar Hartschalen-Tacos an der Seite repräsentiert wurde. Aber seitdem haben wir einen langen Weg zurückgelegt: Heute erkennen die meisten Menschen, dass das Standardmenü mit Burritos, Chimichangas, Quesadillas und dergleichen mehr Tex-Mex als authentischer Mexikaner ist, und dass es, wenn man südlich der Grenze geht, es gibt eine ganze Welt voller schmackhafter (und nicht kitschiger) Möglichkeiten, die es zu entdecken gilt.

Zum Glück ist die Küche fast jeder Region Mexikos heute in der amerikanischen kulinarischen Landschaft gut vertreten. Dass unsere Wertschätzung für die vielfältige regionale Küche Mexikos weit fortgeschritten ist, beweist zum Beispiel der stets vollgepackte Oyamel von Küchenchef José Andrés. Von Oaxaca inspirierte Gerichte wie Hühnchen in reichhaltiger Molesauce und Quesadillas gefüllt mit huitlacoche, die in den USA einst schwer zu finden waren, gelten zunehmend als Mainstream. Und obwohl Authentizität geschätzt wird, haben einige der angesehensten Köche des Landes, wie der ehemalige Konditor Alex Stupak und der in Oklahoma geborene Rick Bayless, ihre Aufmerksamkeit und Kreativität auch der mexikanischen Küche zugewandt, die zu einer Art Küche geworden ist Celebre.

Um unser Ranking der 50 besten mexikanischen Restaurants Amerikas zusammenzustellen, haben wir die Ergebnisse von Umfragen analysiert, die wir an einige der führenden kulinarischen Autoritäten, Schriftsteller und Kritiker Amerikas gesendet haben, um unsere Rangliste der 50 besten Restaurants in Amerika und der 101 besten Restaurants zu erstellen in Amerika. Diese haben wir sowohl in Print als auch online um Best-of-Listen ergänzt und mit unseren persönlichen Favoriten aus dem ganzen Land abgerundet. Wir haben auch darauf geachtet, Restaurants aufzunehmen, die sich auf authentische mexikanische Küche spezialisiert haben, während einige Tex-Mex-Klassiker auf der Speisekarte akzeptabel sind, wenn sie wirklich gut gemacht sind. Der Schwerpunkt muss auf echter mexikanischer Küche liegen.

Kommen Sie also mit uns auf eine Reise durch Mexikos kulinarisches Erbe, durch mexikanische Restaurants an so unerwarteten Orten wie Tigard, Oregon und Memphis, Tennessee. Eine Warnung jedoch: Wenn Sie bei Nummer 1 ankommen, werden Sie verhungern.

50) Nuestra Cocina, Portland, Erz.

Ehemann-und-Ehefrau-Köche Benjamin Gonzales und Shannon Dooley-Gonzales haben zusammengearbeitet ein Restaurant mit mexikanischer Küche im Bauernstil in einer weniger erwarteten Ecke der USA, Südost-Portland. Die Aromen reichen von der Küche von Zacatecas im Norden Zentralmexikos bis zu der von Vera Cruz an der Ostküste und Tampico im Norden. Zu den typischen Gerichten gehören die mit Tamarinde marinierten gegrillten mexikanischen Garnelen, Tacos de Puerco, Sopes de Chorizo, Cochinita Pibil und Puntitas de Res en Chili Chipotle, sautierte Rinderspitzen mit Chipotle, Chayote-Kürbis und gebratene Bohnen.

49) Javiers, Dallas

In dem Land, in dem Tex-Mex König ist, Javiers im Highland Park serviert authentische Mexikaner und konzentriert sich auf die gehobene Küche von Mexiko-Stadt. An den Wänden hängt Wild, damit Sie nicht vergessen, dass Sie sich noch in Texas befinden. Javier's ist nicht unbedingt der Liebling eines Kritikers, aber es ist die erste Wahl für Einheimische, wenn sie die auffällige Szene im nahe gelegenen Mi Cocina satt haben – und eine, die viele andere mexikanische Emporkömmlinge seit ihrer Eröffnung vor mehr als 30 Jahren überdauert hat.

Dan Myers ist der Eat/Dine-Redakteur bei The Daily Meal. Folge ihm auf Twitter @sirmyers . Zusätzliche Berichterstattung von Kristen Oliveri und Arthur Bovino.


Amerikas 50 beste mexikanische Restaurants

21. Mai 2014— -- Von einem High-End-Restaurant in Chicago, das auf Ribeye Carne Asada spezialisiert ist, bis hin zu einer bescheidenen Taqueria in Mountain View, Kalifornien, die einige der besten Carnitas serviert, die Sie jemals finden werden, Amerika hat keinen Mangel an großartigen Mexikaner Gaststätten. Wir haben die 50 besten in Amerika zusammengestellt, von super-gehoben bis hin zu preiswert und ohne Schnickschnack.

Es ist noch nicht lange her, als "mexikanisches" Essen in den USA am besten durch eine gehäufte Platte mit Reis und Bohnenmus zusammen mit gloopischen Enchiladas mit geschmolzenem Käse und vielleicht ein paar Hartschalen-Tacos an der Seite repräsentiert wurde. Aber seitdem haben wir einen langen Weg zurückgelegt: Heute erkennen die meisten Menschen, dass die Standardmenüs mit Burritos, Chimichangas, Quesadillas und dergleichen mehr Tex-Mex als authentische Mexikaner sind, und dass es, wenn man südlich der Grenze geht, es eine ganze Welt voller schmackhafter (und nicht kitschiger) Möglichkeiten, die es zu entdecken gilt.

Zum Glück ist die Küche fast jeder Region Mexikos heute in der amerikanischen kulinarischen Landschaft gut vertreten. Dass unsere Wertschätzung für die vielfältige regionale Küche Mexikos weit fortgeschritten ist, beweist zum Beispiel der stets vollgepackte Oyamel von Küchenchef José Andrés. Von Oaxaca inspirierte Gerichte wie Hühnchen in reichhaltiger Molesauce und Quesadillas gefüllt mit huitlacoche, die in den USA einst schwer zu finden waren, gelten zunehmend als Mainstream. Und obwohl Authentizität geschätzt wird, haben einige der angesehensten Köche des Landes, wie der ehemalige Konditor Alex Stupak und der in Oklahoma geborene Rick Bayless, ihre Aufmerksamkeit und Kreativität auch der mexikanischen Küche zugewandt, die zu einer Art Küche geworden ist Celebre.

Um unser Ranking der 50 besten mexikanischen Restaurants Amerikas zusammenzustellen, haben wir die Ergebnisse von Umfragen analysiert, die wir an einige der führenden kulinarischen Autoritäten, Schriftsteller und Kritiker Amerikas gesendet haben, um unsere Rangliste der 50 besten Restaurants in Amerika und der 101 besten Restaurants zu erstellen in Amerika. Diese haben wir sowohl in Print als auch online um Best-of-Listen ergänzt und mit unseren persönlichen Favoriten aus dem ganzen Land abgerundet. Wir haben auch darauf geachtet, Restaurants aufzunehmen, die sich auf authentische mexikanische Küche spezialisiert haben, während einige Tex-Mex-Klassiker auf der Speisekarte akzeptabel sind, wenn sie wirklich gut gemacht sind. Der Schwerpunkt muss auf echter mexikanischer Küche liegen.

Kommen Sie also mit uns auf eine Reise durch Mexikos kulinarisches Erbe, durch mexikanische Restaurants an so unerwarteten Orten wie Tigard, Oregon und Memphis, Tennessee. Eine Warnung jedoch: Wenn Sie bei Nummer 1 ankommen, werden Sie verhungern.

50) Nuestra Cocina, Portland, Erz.

Ehemann-und-Ehefrau-Köche Benjamin Gonzales und Shannon Dooley-Gonzales haben zusammengearbeitet ein Restaurant mit mexikanischer Küche im Bauernstil in einer weniger erwarteten Ecke der USA, Südost-Portland. Die Aromen reichen von der Küche von Zacatecas im Norden Zentralmexikos bis zu der von Vera Cruz an der Ostküste und Tampico im Norden. Zu den typischen Gerichten gehören die mit Tamarinde marinierten gegrillten mexikanischen Garnelen, Tacos de Puerco, Sopes de Chorizo, Cochinita Pibil und Puntitas de Res en Chili Chipotle, sautierte Rinderspitzen mit Chipotle, Chayote-Kürbis und gebratene Bohnen.

49) Javiers, Dallas

In dem Land, in dem Tex-Mex König ist, Javiers im Highland Park serviert authentische Mexikaner und konzentriert sich auf die gehobene Küche von Mexiko-Stadt. An den Wänden hängt Wild, damit Sie nicht vergessen, dass Sie sich noch in Texas befinden. Javier's ist nicht unbedingt der Liebling eines Kritikers, aber es ist die erste Wahl für Einheimische, wenn sie die auffällige Szene im nahe gelegenen Mi Cocina satt haben – und eine, die viele andere mexikanische Emporkömmlinge seit ihrer Eröffnung vor mehr als 30 Jahren überdauert hat.

Dan Myers ist der Eat/Dine-Redakteur bei The Daily Meal. Folge ihm auf Twitter @sirmyers . Zusätzliche Berichterstattung von Kristen Oliveri und Arthur Bovino.


Amerikas 50 beste mexikanische Restaurants

21. Mai 2014— -- Von einem High-End-Restaurant in Chicago, das sich auf Ribeye Carne Asada spezialisiert hat, bis hin zu einer bescheidenen Taqueria in Mountain View, Kalifornien, die einige der besten Carnitas serviert, die Sie jemals finden werden, Amerika hat keinen Mangel an großartigen Mexikaner Gaststätten. Wir haben die 50 besten in Amerika zusammengestellt, von super-gehoben bis hin zu preiswert und ohne Schnickschnack.

Es ist noch nicht lange her, als "mexikanisches" Essen in den USA am besten durch eine gehäufte Platte mit Reis und Bohnenmus zusammen mit gloopischen Enchiladas mit geschmolzenem Käse und vielleicht ein paar Hartschalen-Tacos an der Seite repräsentiert wurde. Aber seitdem haben wir einen langen Weg zurückgelegt: Heute erkennen die meisten Menschen, dass das Standardmenü mit Burritos, Chimichangas, Quesadillas und dergleichen mehr Tex-Mex als authentischer Mexikaner ist, und dass es, wenn man südlich der Grenze geht, es gibt eine ganze Welt voller schmackhafter (und nicht kitschiger) Möglichkeiten, die es zu entdecken gilt.

Zum Glück ist die Küche fast jeder Region Mexikos heute in der amerikanischen kulinarischen Landschaft gut vertreten. Dass unsere Wertschätzung für die vielfältige regionale Küche Mexikos weit fortgeschritten ist, beweist zum Beispiel der stets vollgepackte Oyamel von Küchenchef José Andrés. Von Oaxaca inspirierte Gerichte wie Hühnchen in reichhaltiger Molesauce und Quesadillas gefüllt mit huitlacoche, die in den USA einst schwer zu finden waren, gelten zunehmend als Mainstream. Und obwohl Authentizität geschätzt wird, haben einige der angesehensten Köche des Landes, wie der ehemalige Konditor Alex Stupak und der in Oklahoma geborene Rick Bayless, ihre Aufmerksamkeit und Kreativität auch der mexikanischen Küche zugewandt, die zu einer Art Küche geworden ist Celebre.

Um unser Ranking der 50 besten mexikanischen Restaurants Amerikas zusammenzustellen, haben wir die Ergebnisse von Umfragen analysiert, die wir an einige der führenden kulinarischen Autoritäten, Schriftsteller und Kritiker Amerikas geschickt haben, um unsere Rankings der 50 besten Restaurants in Amerika und der 101 besten Restaurants zu erstellen in Amerika. Diese haben wir sowohl in Print als auch online um Best-of-Listen ergänzt und mit unseren persönlichen Favoriten aus dem ganzen Land abgerundet. Wir haben auch darauf geachtet, Restaurants aufzunehmen, die sich auf authentische mexikanische Küche spezialisiert haben, während einige Tex-Mex-Klassiker auf der Speisekarte akzeptabel sind, wenn sie wirklich gut gemacht sind. Der Schwerpunkt muss auf echter mexikanischer Küche liegen.

Kommen Sie also mit uns auf eine Reise durch Mexikos kulinarisches Erbe, durch mexikanische Restaurants an so unerwarteten Orten wie Tigard, Oregon und Memphis, Tennessee. Eine Warnung jedoch: Wenn Sie bei Nummer 1 ankommen, werden Sie verhungern.

50) Nuestra Cocina, Portland, Erz.

Ehemann-und-Ehefrau-Köche Benjamin Gonzales und Shannon Dooley-Gonzales haben zusammengearbeitet ein Restaurant mit mexikanischer Küche im Bauernstil in einer weniger erwarteten Ecke der USA, Südost-Portland. Die Aromen reichen von der Küche von Zacatecas im Norden Zentralmexikos bis zu der von Vera Cruz an der Ostküste und Tampico im Norden. Zu den typischen Gerichten gehören die mit Tamarinde marinierten gegrillten mexikanischen Garnelen, Tacos de Puerco, Sopes de Chorizo, Cochinita Pibil und Puntitas de Res en Chili Chipotle, sautierte Rinderspitzen mit Chipotle, Chayote-Kürbis und gebratene Bohnen.

49) Javiers, Dallas

In dem Land, in dem Tex-Mex König ist, Javiers im Highland Park serviert authentische Mexikaner und konzentriert sich auf die gehobene Küche von Mexiko-Stadt. An den Wänden hängt Wild, damit Sie nicht vergessen, dass Sie sich noch in Texas befinden. Javier's ist nicht unbedingt der Liebling eines Kritikers, aber es ist die erste Wahl für Einheimische, wenn sie die auffällige Szene im nahe gelegenen Mi Cocina satt haben – und eine, die viele andere mexikanische Emporkömmlinge seit ihrer Eröffnung vor mehr als 30 Jahren überdauert hat.

Dan Myers ist der Eat/Dine-Redakteur bei The Daily Meal. Folge ihm auf Twitter @sirmyers . Zusätzliche Berichterstattung von Kristen Oliveri und Arthur Bovino.


Amerikas 50 beste mexikanische Restaurants

21. Mai 2014— -- Von einem High-End-Restaurant in Chicago, das sich auf Ribeye Carne Asada spezialisiert hat, bis hin zu einer bescheidenen Taqueria in Mountain View, Kalifornien, die einige der besten Carnitas serviert, die Sie jemals finden werden, Amerika hat keinen Mangel an großartigen Mexikaner Gaststätten. Wir haben die Skala von super-gehoben bis hin zu billig und schnörkellos zusammengestellt und haben die 50 besten in Amerika zusammengestellt.

Es ist noch nicht lange her, als "mexikanisches" Essen in den USA am besten durch eine gehäufte Platte mit Reis und Bohnenmus zusammen mit gloopischen Enchiladas mit geschmolzenem Käse und vielleicht ein paar Hartschalen-Tacos an der Seite repräsentiert wurde. Aber seitdem haben wir einen langen Weg zurückgelegt: Heute erkennen die meisten Menschen, dass die Standardmenüs mit Burritos, Chimichangas, Quesadillas und dergleichen mehr Tex-Mex als authentische Mexikaner sind, und dass es, wenn man südlich der Grenze geht, es eine ganze Welt voller schmackhafter (und nicht kitschiger) Möglichkeiten, die es zu entdecken gilt.

Zum Glück ist die Küche fast jeder Region Mexikos heute in der amerikanischen kulinarischen Landschaft gut vertreten. Dass unsere Wertschätzung für die vielfältige regionale Küche Mexikos weit fortgeschritten ist, beweist zum Beispiel der stets vollgepackte Oyamel von Küchenchef José Andrés. Von Oaxaca inspirierte Gerichte wie Hühnchen in reichhaltiger Molesauce und Quesadillas gefüllt mit huitlacoche, die in den USA einst schwer zu finden waren, gelten zunehmend als Mainstream. Und obwohl Authentizität geschätzt wird, haben einige der angesehensten Köche des Landes, wie der ehemalige Konditor Alex Stupak und der in Oklahoma geborene Rick Bayless, ihre Aufmerksamkeit und Kreativität auch der mexikanischen Küche zugewandt, die zu einer Art Küche geworden ist Celebre.

Um unser Ranking der 50 besten mexikanischen Restaurants Amerikas zusammenzustellen, haben wir die Ergebnisse von Umfragen analysiert, die wir an einige der führenden kulinarischen Autoritäten, Schriftsteller und Kritiker Amerikas geschickt haben, um unsere Rankings der 50 besten Restaurants in Amerika und der 101 besten Restaurants zu erstellen in Amerika. Diese haben wir sowohl in Print als auch online um Best-of-Listen ergänzt und mit unseren persönlichen Favoriten aus dem ganzen Land abgerundet. Wir haben auch darauf geachtet, Restaurants aufzunehmen, die sich auf authentische mexikanische Küche spezialisiert haben, während einige Tex-Mex-Klassiker auf der Speisekarte akzeptabel sind, wenn sie wirklich gut gemacht sind. Der Schwerpunkt muss auf echter mexikanischer Küche liegen.

Kommen Sie also mit uns auf eine Reise durch Mexikos kulinarisches Erbe, durch mexikanische Restaurants an so unerwarteten Orten wie Tigard, Oregon und Memphis, Tennessee. Eine Warnung jedoch: Wenn Sie bei Nummer 1 ankommen, werden Sie verhungern.

50) Nuestra Cocina, Portland, Erz.

Ehemann-und-Ehefrau-Köche Benjamin Gonzales und Shannon Dooley-Gonzales haben zusammengearbeitet ein Restaurant mit mexikanischer Küche im Bauernstil in einer weniger erwarteten Ecke der USA, Südost-Portland. Die Aromen reichen von der Küche von Zacatecas im Norden Zentralmexikos bis zu der von Vera Cruz an der Ostküste und Tampico im Norden. Zu den typischen Gerichten gehören die mit Tamarinde marinierten gegrillten mexikanischen Garnelen, Tacos de Puerco, Sopes de Chorizo, Cochinita Pibil und Puntitas de Res en Chili Chipotle, sautierte Rinderspitzen mit Chipotle, Chayote-Kürbis und gebratene Bohnen.

49) Javiers, Dallas

In dem Land, in dem Tex-Mex König ist, Javiers im Highland Park serviert authentische Mexikaner und konzentriert sich auf die gehobene Küche von Mexiko-Stadt. An den Wänden hängt Wild, damit Sie nicht vergessen, dass Sie sich noch in Texas befinden. Javier's ist nicht unbedingt der Liebling der Kritiker, aber es ist die erste Wahl für Einheimische, wenn sie die auffällige Szene im nahe gelegenen Mi Cocina satt haben – und eine, die viele andere mexikanische Emporkömmlinge seit ihrer Eröffnung vor mehr als 30 Jahren überdauert hat.

Dan Myers ist der Eat/Dine-Redakteur bei The Daily Meal. Folge ihm auf Twitter @sirmyers . Zusätzliche Berichterstattung von Kristen Oliveri und Arthur Bovino.


Amerikas 50 beste mexikanische Restaurants

21. Mai 2014— -- Von einem High-End-Restaurant in Chicago, das sich auf Ribeye Carne Asada spezialisiert hat, bis hin zu einer bescheidenen Taqueria in Mountain View, Kalifornien, die einige der besten Carnitas serviert, die Sie jemals finden werden, Amerika hat keinen Mangel an großartigen Mexikaner Gaststätten. Wir haben die 50 besten in Amerika zusammengestellt, von super-gehoben bis hin zu preiswert und ohne Schnickschnack.

Es ist noch nicht lange her, als "mexikanisches" Essen in den USA am besten durch eine gehäufte Platte mit Reis und Bohnenmus zusammen mit gloopischen Enchiladas mit geschmolzenem Käse und vielleicht ein paar Hartschalen-Tacos an der Seite repräsentiert wurde. Aber seitdem haben wir einen langen Weg zurückgelegt: Heute erkennen die meisten Menschen, dass das Standardmenü mit Burritos, Chimichangas, Quesadillas und dergleichen mehr Tex-Mex als authentischer Mexikaner ist, und dass es, wenn man südlich der Grenze geht, es gibt eine ganze Welt voller schmackhafter (und nicht kitschiger) Möglichkeiten, die es zu entdecken gilt.

Zum Glück ist die Küche fast jeder Region Mexikos heute in der amerikanischen kulinarischen Landschaft gut vertreten. Dass unsere Wertschätzung für die vielfältige regionale Küche Mexikos weit fortgeschritten ist, beweist zum Beispiel der stets vollgepackte Oyamel von Küchenchef José Andrés. Von Oaxaca inspirierte Gerichte wie Hühnchen in reichhaltiger Molesauce und Quesadillas gefüllt mit huitlacoche, die in den USA einst schwer zu finden waren, gelten zunehmend als Mainstream. Und obwohl Authentizität geschätzt wird, haben einige der angesehensten Köche des Landes, wie der ehemalige Konditor Alex Stupak und der in Oklahoma geborene Rick Bayless, ihre Aufmerksamkeit und Kreativität auch der mexikanischen Küche zugewandt, die zu einer Art Küche geworden ist Celebre.

Um unser Ranking der 50 besten mexikanischen Restaurants Amerikas zusammenzustellen, haben wir die Ergebnisse von Umfragen analysiert, die wir an einige der führenden kulinarischen Autoritäten, Schriftsteller und Kritiker Amerikas gesendet haben, um unsere Rangliste der 50 besten Restaurants in Amerika und der 101 besten Restaurants zu erstellen in Amerika. Diese haben wir sowohl in Print als auch online um Best-of-Listen ergänzt und mit unseren persönlichen Favoriten aus dem ganzen Land abgerundet. Wir haben auch darauf geachtet, Restaurants aufzunehmen, die sich auf authentische mexikanische Küche spezialisiert haben, während einige Tex-Mex-Klassiker auf der Speisekarte akzeptabel sind, wenn sie wirklich gut gemacht sind. Der Schwerpunkt muss auf echter mexikanischer Küche liegen.

Kommen Sie also mit uns auf eine Reise durch Mexikos kulinarisches Erbe, durch mexikanische Restaurants an so unerwarteten Orten wie Tigard, Oregon und Memphis, Tennessee. Eine Warnung jedoch: Wenn Sie bei Nummer 1 ankommen, werden Sie verhungern.

50) Nuestra Cocina, Portland, Erz.

Ehemann-und-Ehefrau-Köche Benjamin Gonzales und Shannon Dooley-Gonzales haben zusammengearbeitet ein Restaurant mit mexikanischer Küche im Bauernstil in einer weniger erwarteten Ecke der USA, Südost-Portland. Die Aromen reichen von der Küche von Zacatecas im Norden Zentralmexikos bis zu der von Vera Cruz an der Ostküste und Tampico im Norden. Zu den typischen Gerichten gehören die mit Tamarinde marinierten gegrillten mexikanischen Garnelen, Tacos de Puerco, Sopes de Chorizo, Cochinita Pibil und Puntitas de Res en Chili Chipotle, sautierte Rinderspitzen mit Chipotle, Chayote-Kürbis und gebratene Bohnen.

49) Javiers, Dallas

In dem Land, in dem Tex-Mex König ist, Javiers im Highland Park serviert authentische Mexikaner und konzentriert sich auf die gehobene Küche von Mexiko-Stadt. An den Wänden hängt Wild, damit Sie nicht vergessen, dass Sie sich noch in Texas befinden. Javier's ist nicht unbedingt der Liebling eines Kritikers, aber es ist die erste Wahl für Einheimische, wenn sie die auffällige Szene im nahe gelegenen Mi Cocina satt haben – und eine, die viele andere mexikanische Emporkömmlinge seit ihrer Eröffnung vor mehr als 30 Jahren überdauert hat.

Dan Myers ist der Eat/Dine-Redakteur bei The Daily Meal. Folge ihm auf Twitter @sirmyers . Zusätzliche Berichterstattung von Kristen Oliveri und Arthur Bovino.


Amerikas 50 beste mexikanische Restaurants

21. Mai 2014— -- Von einem High-End-Restaurant in Chicago, das sich auf Ribeye Carne Asada spezialisiert hat, bis hin zu einer bescheidenen Taqueria in Mountain View, Kalifornien, die einige der besten Carnitas serviert, die Sie jemals finden werden, Amerika hat keinen Mangel an großartigen Mexikaner Gaststätten. Wir haben die 50 besten in Amerika zusammengestellt, von super-gehoben bis hin zu preiswert und ohne Schnickschnack.

Es ist noch nicht lange her, als "mexikanisches" Essen in den USA am besten durch eine gehäufte Platte mit Reis und Bohnenmus zusammen mit gloopischen Enchiladas mit geschmolzenem Käse und vielleicht ein paar Hartschalen-Tacos an der Seite repräsentiert wurde. Aber seitdem haben wir einen langen Weg zurückgelegt: Heute erkennen die meisten Menschen, dass das Standardmenü mit Burritos, Chimichangas, Quesadillas und dergleichen mehr Tex-Mex als authentischer Mexikaner ist, und dass es, wenn man südlich der Grenze geht, es gibt eine ganze Welt voller schmackhafter (und nicht kitschiger) Möglichkeiten, die es zu entdecken gilt.

Zum Glück ist die Küche fast jeder Region Mexikos heute in der amerikanischen kulinarischen Landschaft gut vertreten. Dass unsere Wertschätzung für die vielfältige regionale Küche Mexikos weit fortgeschritten ist, beweist zum Beispiel der stets vollgepackte Oyamel von Küchenchef José Andrés. Von Oaxaca inspirierte Gerichte wie Hühnchen in reichhaltiger Molesauce und Quesadillas gefüllt mit huitlacoche, die in den USA einst schwer zu finden waren, gelten zunehmend als Mainstream. Und obwohl Authentizität geschätzt wird, haben einige der angesehensten Köche des Landes, wie der ehemalige Konditor Alex Stupak und der in Oklahoma geborene Rick Bayless, ihre Aufmerksamkeit und Kreativität auch der mexikanischen Küche zugewandt, die zu einer Art Küche geworden ist Celebre.

Um unser Ranking der 50 besten mexikanischen Restaurants Amerikas zusammenzustellen, haben wir die Ergebnisse von Umfragen analysiert, die wir an einige der führenden kulinarischen Autoritäten, Schriftsteller und Kritiker Amerikas gesendet haben, um unsere Rangliste der 50 besten Restaurants in Amerika und der 101 besten Restaurants zu erstellen in Amerika. Diese haben wir sowohl in Print als auch online um Best-of-Listen ergänzt und mit unseren persönlichen Favoriten aus dem ganzen Land abgerundet. Wir haben auch darauf geachtet, Restaurants aufzunehmen, die sich auf authentische mexikanische Küche spezialisiert haben, während einige Tex-Mex-Klassiker auf der Speisekarte akzeptabel sind, wenn sie wirklich gut gemacht sind. Der Schwerpunkt muss auf echter mexikanischer Küche liegen.

Kommen Sie mit uns auf eine Reise durch Mexikos kulinarisches Erbe, durch mexikanische Restaurants an so unerwarteten Orten wie Tigard, Oregon und Memphis, Tennessee. Eine Warnung jedoch: Wenn Sie bei Nummer 1 ankommen, werden Sie verhungern.

50) Nuestra Cocina, Portland, Erz.

Ehemann-und-Ehefrau-Köche Benjamin Gonzales und Shannon Dooley-Gonzales haben zusammengearbeitet ein Restaurant mit mexikanischer Küche im Bauernstil in einer weniger erwarteten Ecke der USA, Südost-Portland. Die Aromen reichen von der Küche von Zacatecas im Norden Zentralmexikos bis zu der von Vera Cruz an der Ostküste und Tampico im Norden. Zu den typischen Gerichten gehören die mit Tamarinde marinierten gegrillten mexikanischen Garnelen, Tacos de Puerco, Sopes de Chorizo, Cochinita Pibil und Puntitas de Res en Chili Chipotle, sautierte Rinderspitzen mit Chipotle, Chayote-Kürbis und gebratene Bohnen.

49) Javiers, Dallas

In dem Land, in dem Tex-Mex König ist, Javiers im Highland Park serviert authentische Mexikaner und konzentriert sich auf die gehobene Küche von Mexiko-Stadt. An den Wänden hängt Wild, damit Sie nicht vergessen, dass Sie sich noch in Texas befinden. Javier's ist nicht unbedingt der Liebling eines Kritikers, aber es ist die erste Wahl für Einheimische, wenn sie die auffällige Szene im nahe gelegenen Mi Cocina satt haben – und eine, die viele andere mexikanische Emporkömmlinge seit ihrer Eröffnung vor mehr als 30 Jahren überdauert hat.

Dan Myers ist der Eat/Dine-Redakteur bei The Daily Meal. Folge ihm auf Twitter @sirmyers . Zusätzliche Berichterstattung von Kristen Oliveri und Arthur Bovino.


Amerikas 50 beste mexikanische Restaurants

21. Mai 2014— -- Von einem High-End-Restaurant in Chicago, das sich auf Ribeye Carne Asada spezialisiert hat, bis hin zu einer bescheidenen Taqueria in Mountain View, Kalifornien, die einige der besten Carnitas serviert, die Sie jemals finden werden, Amerika hat keinen Mangel an großartigen Mexikaner Gaststätten. Wir haben die Skala von super-gehoben bis hin zu billig und schnörkellos zusammengestellt und haben die 50 besten in Amerika zusammengestellt.

Es ist noch nicht lange her, als "mexikanisches" Essen in den USA am besten durch eine gehäufte Platte mit Reis und Bohnenmus zusammen mit gloopischen Enchiladas mit geschmolzenem Käse und vielleicht ein paar Hartschalen-Tacos an der Seite repräsentiert wurde. Aber seitdem haben wir einen langen Weg zurückgelegt: Heute erkennen die meisten Menschen, dass das Standardmenü mit Burritos, Chimichangas, Quesadillas und dergleichen mehr Tex-Mex als authentischer Mexikaner ist, und dass es, wenn man südlich der Grenze geht, es gibt eine ganze Welt voller schmackhafter (und nicht kitschiger) Möglichkeiten, die es zu entdecken gilt.

Zum Glück ist die Küche fast jeder Region Mexikos heute in der amerikanischen kulinarischen Landschaft gut vertreten. Dass unsere Wertschätzung für die vielfältige regionale Küche Mexikos weit fortgeschritten ist, beweist zum Beispiel der stets vollgepackte Oyamel von Küchenchef José Andrés. Von Oaxaca inspirierte Gerichte wie Hühnchen in reichhaltiger Molesauce und Quesadillas gefüllt mit huitlacoche, die in den USA einst schwer zu finden waren, gelten zunehmend als Mainstream. And while authenticity is prized, some of the country’s most highly regarded chefs, like former pastry chef Alex Stupak and Oklahoma-born Rick Bayless, have also turned their attention and creativity to Mexican, which has become somewhat of a cuisine célèbre.

In order to assemble our ranking of America’s 50 best Mexican restaurants, we analyzed results from surveys we sent out to some of America’s leading culinary authorities, writers, and critics, used to assemble our rankings of America’s 50 Best Casual Restaurants and the 101 Best Restaurants in America. We supplemented those with best-of lists both in print and online, and rounded it out with our personal favorites from around the country. We also made sure to include restaurants that specialize in authentic Mexican fare while some Tex-Mex classics on the menu are acceptable if done really well, the main focus needs to be on true Mexican cuisine.

So come with us on a journey through Mexico’s culinary heritage, by way of Mexican restaurants in locations as unexpected as Tigard, Oregon and Memphis, Tennessee. A warning, however: by the time you get to #1, you’ll be starving.

50) Nuestra Cocina, Portland, Ore.

Husband-and-wife chefs Benjamin Gonzales and Shannon Dooley-Gonzales have collaborated on a restaurant with peasant-style Mexican cooking in a less-expected corner of the U.S., Southeast Portland. Flavors span the cuisine of Zacatecas in north-central Mexico to those of Vera Cruz on the eastern coast and Tampico to the north. Signature dishes include the tamarind-marinated grilled Mexican prawns, tacos de puerco, sopes de chorizo, cochinita pibil, and puntitas de res en chile chipotle, sautéed beef tips with chipotle, chayote squash, and refried beans.

49) Javier’s, Dallas

In the land where Tex-Mex is king, Javier’s in Highland Park serves authentic Mexican, focusing its upscale take on Mexico City fare. There’s mounted game on the walls, lest you forget that you are still in Texas. Javier’s is not necessarily a critic’s darling, yet it’s the go-to choice for locals when they’re tired of the flashy scene at nearby Mi Cocina — and one that’s outlasted many other Mexican upstarts since it opened more than 30 years ago.

Dan Myers is the Eat/Dine Editor at The Daily Meal. Folge ihm auf Twitter @sirmyers . Additional reporting by Kristen Oliveri and Arthur Bovino.


America's 50 Best Mexican Restaurants

May 21, 2014— -- From a high-end restaurant in Chicago specializing in ribeye carne asada to a modest taqueria in Mountain View, Calif. serving some of the finest carnitas you’ll ever encounter, America has no shortage of great Mexican restaurants. Running the gamut from super-upscale to inexpensive and no-frills, we’ve rounded up the 50 best in America.

It wasn’t so long ago when “Mexican” food was best represented stateside by a heaping platter of rice and refried beans along with gloopy enchiladas covered in melted cheese, with maybe a couple hard-shell tacos on the side. But we’ve come a long way since then: today most people realize that the standard menu of burritos, chimichangas, quesadillas, and the like are in fact more Tex-Mex than authentic Mexican, and that once you head south of the border there’s a whole world of flavorful (and non-cheesy) possibilities to explore.

Thankfully, the cuisine of just about every region of Mexico is now well-represented in the American culinary landscape. Chef José Andrés’s consistently packed Oyamel, for example, is proof that our appreciation of the varied regional cuisines of Mexico has come a long way. Oaxaca-inspired dishes like chicken in rich mole sauce and quesadillas filled with huitlacoche, once hard to find in the U.S., are increasingly considered mainstream. And while authenticity is prized, some of the country’s most highly regarded chefs, like former pastry chef Alex Stupak and Oklahoma-born Rick Bayless, have also turned their attention and creativity to Mexican, which has become somewhat of a cuisine célèbre.

In order to assemble our ranking of America’s 50 best Mexican restaurants, we analyzed results from surveys we sent out to some of America’s leading culinary authorities, writers, and critics, used to assemble our rankings of America’s 50 Best Casual Restaurants and the 101 Best Restaurants in America. We supplemented those with best-of lists both in print and online, and rounded it out with our personal favorites from around the country. We also made sure to include restaurants that specialize in authentic Mexican fare while some Tex-Mex classics on the menu are acceptable if done really well, the main focus needs to be on true Mexican cuisine.

So come with us on a journey through Mexico’s culinary heritage, by way of Mexican restaurants in locations as unexpected as Tigard, Oregon and Memphis, Tennessee. A warning, however: by the time you get to #1, you’ll be starving.

50) Nuestra Cocina, Portland, Ore.

Husband-and-wife chefs Benjamin Gonzales and Shannon Dooley-Gonzales have collaborated on a restaurant with peasant-style Mexican cooking in a less-expected corner of the U.S., Southeast Portland. Flavors span the cuisine of Zacatecas in north-central Mexico to those of Vera Cruz on the eastern coast and Tampico to the north. Signature dishes include the tamarind-marinated grilled Mexican prawns, tacos de puerco, sopes de chorizo, cochinita pibil, and puntitas de res en chile chipotle, sautéed beef tips with chipotle, chayote squash, and refried beans.

49) Javier’s, Dallas

In the land where Tex-Mex is king, Javier’s in Highland Park serves authentic Mexican, focusing its upscale take on Mexico City fare. There’s mounted game on the walls, lest you forget that you are still in Texas. Javier’s is not necessarily a critic’s darling, yet it’s the go-to choice for locals when they’re tired of the flashy scene at nearby Mi Cocina — and one that’s outlasted many other Mexican upstarts since it opened more than 30 years ago.

Dan Myers is the Eat/Dine Editor at The Daily Meal. Folge ihm auf Twitter @sirmyers . Additional reporting by Kristen Oliveri and Arthur Bovino.


America's 50 Best Mexican Restaurants

May 21, 2014— -- From a high-end restaurant in Chicago specializing in ribeye carne asada to a modest taqueria in Mountain View, Calif. serving some of the finest carnitas you’ll ever encounter, America has no shortage of great Mexican restaurants. Running the gamut from super-upscale to inexpensive and no-frills, we’ve rounded up the 50 best in America.

It wasn’t so long ago when “Mexican” food was best represented stateside by a heaping platter of rice and refried beans along with gloopy enchiladas covered in melted cheese, with maybe a couple hard-shell tacos on the side. But we’ve come a long way since then: today most people realize that the standard menu of burritos, chimichangas, quesadillas, and the like are in fact more Tex-Mex than authentic Mexican, and that once you head south of the border there’s a whole world of flavorful (and non-cheesy) possibilities to explore.

Thankfully, the cuisine of just about every region of Mexico is now well-represented in the American culinary landscape. Chef José Andrés’s consistently packed Oyamel, for example, is proof that our appreciation of the varied regional cuisines of Mexico has come a long way. Oaxaca-inspired dishes like chicken in rich mole sauce and quesadillas filled with huitlacoche, once hard to find in the U.S., are increasingly considered mainstream. And while authenticity is prized, some of the country’s most highly regarded chefs, like former pastry chef Alex Stupak and Oklahoma-born Rick Bayless, have also turned their attention and creativity to Mexican, which has become somewhat of a cuisine célèbre.

In order to assemble our ranking of America’s 50 best Mexican restaurants, we analyzed results from surveys we sent out to some of America’s leading culinary authorities, writers, and critics, used to assemble our rankings of America’s 50 Best Casual Restaurants and the 101 Best Restaurants in America. We supplemented those with best-of lists both in print and online, and rounded it out with our personal favorites from around the country. We also made sure to include restaurants that specialize in authentic Mexican fare while some Tex-Mex classics on the menu are acceptable if done really well, the main focus needs to be on true Mexican cuisine.

So come with us on a journey through Mexico’s culinary heritage, by way of Mexican restaurants in locations as unexpected as Tigard, Oregon and Memphis, Tennessee. A warning, however: by the time you get to #1, you’ll be starving.

50) Nuestra Cocina, Portland, Ore.

Husband-and-wife chefs Benjamin Gonzales and Shannon Dooley-Gonzales have collaborated on a restaurant with peasant-style Mexican cooking in a less-expected corner of the U.S., Southeast Portland. Flavors span the cuisine of Zacatecas in north-central Mexico to those of Vera Cruz on the eastern coast and Tampico to the north. Signature dishes include the tamarind-marinated grilled Mexican prawns, tacos de puerco, sopes de chorizo, cochinita pibil, and puntitas de res en chile chipotle, sautéed beef tips with chipotle, chayote squash, and refried beans.

49) Javier’s, Dallas

In the land where Tex-Mex is king, Javier’s in Highland Park serves authentic Mexican, focusing its upscale take on Mexico City fare. There’s mounted game on the walls, lest you forget that you are still in Texas. Javier’s is not necessarily a critic’s darling, yet it’s the go-to choice for locals when they’re tired of the flashy scene at nearby Mi Cocina — and one that’s outlasted many other Mexican upstarts since it opened more than 30 years ago.

Dan Myers is the Eat/Dine Editor at The Daily Meal. Folge ihm auf Twitter @sirmyers . Additional reporting by Kristen Oliveri and Arthur Bovino.


Schau das Video: What Tequila Should You Buy? The Different Categories of Tequila (Dezember 2021).